Woher kommt das "bubbern" oder "pumpen" aus den Speakern?

  • Ersteller harry_coin
  • Erstellt am
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
Ahoi,
ich spiele nen Ashdown evo 500 über die ABM box von Ashdown.

Wenn ich den Regler für Bass etwas reindrehe ,fangen die Speaker an zu "blubbern/pumpen".

Das fängt an wenn der Bassregler auf ca.1 Uhr steht.Kann auch eher passieren,hängt ab wie der Regler für die Tiefmitten eingestellt ist.Aber selbst den stell ich kaum über +50% ein.

Woran kann das liegen?
 
Eigenschaft
 
Oliver_
Oliver_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.20
Registriert
15.04.05
Beiträge
2.749
Kekse
2.829
Ort
Frankfurt am Main
Blubbern/pumpen = ausschlagen/schwingen?
 
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.817
Kekse
3.886
Ort
8....
Ab welcher Lautstärke?
Machen das alle Lautsprecher?
Hast du eine andere Box zum Vergleichen?

Als Pauschalantwort fällt mir nur ein :die Lautstärke + den Bassanteil verträgt die Box nicht.Laut-
sprecher sind am Ende >> eventuell Zusatzbox nehmen,Leiser drehen.Benutzt du einen aktiven Bass,
wenn ja,ist das dann auch in " Nullstellung " ,also ohne Bassanhebung am Instrument, so ?
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
na schwingen müssen sie doch,oder wie meinst du das Oliver_?

ist ein passiver bass.teilweise kommt es auch vor wenn der bassanteil im minus bereich ist.
 
Oliver_
Oliver_
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.20
Registriert
15.04.05
Beiträge
2.749
Kekse
2.829
Ort
Frankfurt am Main
Kannst ja mal die Membran auf Risse untersuchen. Evtl brauchst du ein Reconing oder nen neuen Speaker ;)
 
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.817
Kekse
3.886
Ort
8....
na schwingen müssen sie doch,oder wie meinst du das Oliver_?

ist ein passiver bass.teilweise kommt es auch vor wenn der bassanteil im minus bereich ist.

Klar müssen sie schwingen.
Bin momentan etwas desinformiert,was deine Anlage betrifft.
Mal seeeeehhhrrr pauschal gesagt:
angenommen,dein Amp hat 500 Watt RMS,die Box ebenfalls,die Tonregler sind am
passiven Instrument aufgedreht,Lautstärke ebenfalls.Bassregler am Amp auf " 1 " Uhr,
der Rest auf "12" Uhr,keine Bassanhebung aktiviert.Dann solltest du schon eine
" respektable" Lautstärke ohne Blubbern hinbekommen,wenn der Amp bei der Endstufe
ganz und bei dem Preamp z.B. halb aufgedreht ist(da reagiert aber jeder Amp etwas
anders,die Regler sind ja nicht immer die gleichen.Jetzt sollte eigentlich noch nichts
blubbern,wenn du mit normaler Dynamik anschlägst.Kompressor ist hier mit Sicherheit
kein Nachteil für Grobmotoriker wie mich.
Jetzt müsste man halt wissen,wie du anschlägst(Plektrum,Finger,wie Jaco oder wie der
Sonntagsnachmittagsimaltenheimzumspassspieler;) )und wie laut du den Amp aufdrehst.
Bei einer PA sagt man z.B.,daß die endstufe immer ca. 20% stärker sein sollte,als die
Speaker.Die Aussage halte ich bei Bassanlagen für groben Unsinn.Je nachdem,ob ein
Limiter aktiviert ist,etc.,mag das stimmen.Ich persönlich fahre nie den Amp aus,wenn
die Boxen zusammen nicht mindestens doppelt so viel Watt vertragen.Oder gibt es
Kompaktbassanlagen,die am Amp mehr Leistung abgeben,als der Speaker verträgt?
 
Namo
Namo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.21
Registriert
19.05.07
Beiträge
162
Kekse
739
...Mal seeeeehhhrrr pauschal gesagt:...
...Dann solltest du schon eine
" respektable" Lautstärke ohne Blubbern hinbekommen,wenn der Amp bei der Endstufe
ganz und bei dem Preamp z.B. halb aufgedreht ist(da reagiert aber jeder Amp etwas
anders,die Regler sind ja nicht immer die gleichen.Jetzt sollte eigentlich noch nichts
blubbern,wenn du mit normaler Dynamik anschlägst.Kompressor ist hier mit Sicherheit
kein Nachteil für Grobmotoriker wie mich.
...
Bei einer PA sagt man z.B.,daß die endstufe immer ca. 20% stärker sein sollte,als die
Speaker.Die Aussage halte ich bei Bassanlagen für groben Unsinn.Je nachdem,ob ein
Limiter aktiviert ist,etc.,mag das stimmen.Ich persönlich fahre nie den Amp aus,wenn
die Boxen zusammen nicht mindestens doppelt so viel Watt vertragen.Oder gibt es
Kompaktbassanlagen,die am Amp mehr Leistung abgeben,als der Speaker verträgt?


Soweit ich weiß, kann man mit einer zu schwachen Endstufe auch die stärkste Box killen. Wegen Verzerrung der Endstufe, das zu Gleichstrom führt, was auf dauer kein Lautsprecher mitmacht. (Wenns nicht stimmt, bitte verbessern ;))

Deswegen finde ich die Aussage mit "Endstufe ganz aufdrehen" nicht recht passend.

Und eine Endstufe kann man, soweit ich weiß, auch bereits vor dem Maximalanschlag des Reglers voll auslasten, hängt halt davon ab, wie hoch bereits das Eingangsingnal ist. Soll heißen: Voll aufgedreht ist nicht gleich 500 Watt. (Auch hier wieder einmal: Wenns nicht stimmen sollte, bitte verbessern ^^)
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
Soweit ich weiß, kann man mit einer zu schwachen Endstufe auch die stärkste Box killen. Wegen Verzerrung der Endstufe, das zu Gleichstrom führt, was auf dauer kein Lautsprecher mitmacht. (Wenns nicht stimmt, bitte verbessern ;))

Nein nein nein nein nein und nochmals nein :D nix gleichstrom (immer wieder ey :D :D)
im realistischen betrieb brät man max mal n hochtöner durch ne stufe die leicht clipt....

Und eine Endstufe kann man, soweit ich weiß, auch bereits vor dem Maximalanschlag des Reglers voll auslasten, hängt halt davon ab, wie hoch bereits das Eingangsingnal ist. Soll heißen: Voll aufgedreht ist nicht gleich 500 Watt. (Auch hier wieder einmal: Wenns nicht stimmen sollte, bitte verbessern ^^)

das stimmt :) gibt wenige hersteller die das konsequent designen.. SWR macht das bspw. nahezu so...

das blubbern was hier besprochen wird ist wirklich etwas schwer zu fassen und ich vermag nicht genau zu beurteilen was du eigentlich meinst....

ein erklärungsversuch wäre:

1. es handelt sich um stehende wellen im raum.... wofür der amp gar nix kann und du denkst nur es ist des ampsschuld... das ist dann meistens ein extremes dröhnen....

2. im ganzen signalweg liegen keine hochpassfilter... das heißt: jede noch so kleine saitenwegeung führt direkt zu ner membranbewgungen auch frequenzen deutlich unter 30hz.... da erzeugt man mordshübe die letztendlich auch das impulsverhalten verschlechtern...

aber eigentlich sollte jeder amp entsprechende filter haben....
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
das blubbern was hier besprochen wird ist wirklich etwas schwer zu fassen und ich vermag nicht genau zu beurteilen was du eigentlich meinst....

ein erklärungsversuch wäre:

1. es handelt sich um stehende wellen im raum.... wofür der amp gar nix kann und du denkst nur es ist des ampsschuld... das ist dann meistens ein extremes dröhnen....

2. im ganzen signalweg liegen keine hochpassfilter... das heißt: jede noch so kleine saitenwegeung führt direkt zu ner membranbewgungen auch frequenzen deutlich unter 30hz.... da erzeugt man mordshübe die letztendlich auch das impulsverhalten verschlechtern...

aber eigentlich sollte jeder amp entsprechende filter haben....

zu 1.also dröhnen tut es auch ziemlich schnell,wenn ich den bass net runter dreh.führ das auf den raum zurück.

zu 2.kommt mir vor als wenn es bei der e-saite am schlimmsten ist (oder sogar nur bei der e-saite vorkommt).
die e-saite schnarrt ziemlich stark,was ich zufällig heute behoben habe.das könnte es erklären meiner meinung nach.
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
zwischen schnarren und tiefstfrequenzen besteht allerdings kein zusammenhang....

nimm mal die saite zwischen die finger und beweg sie ganz langsam... wenn die membrane der bewegung folgen.... alter dann hat ashdown aber scheiße gebaut :D
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
zwischen schnarren und tiefstfrequenzen besteht allerdings kein zusammenhang....

nimm mal die saite zwischen die finger und beweg sie ganz langsam... wenn die membrane der bewegung folgen.... alter dann hat ashdown aber scheiße gebaut :D

ok,das kann ich mal probieren.
aber wie meinst du das genau?die menbrane bewegt sich,oder was soll da (nicht) passieren?
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
wenn du die saiten bewegst ich sag mal mit 2-3 schwingungen pro sekunde und die membrane sich merklich bewegen dann ist irgendwas falsch... das sollte nicht so sein....
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
wenn du die saiten bewegst ich sag mal mit 2-3 schwingungen pro sekunde und die membrane sich merklich bewegen dann ist irgendwas falsch... das sollte nicht so sein....

ok,
ich nehm die saite zwischen die finger und beweg sie langsam.
was wäre es für ein fehler wenn die menbrane sich bewegt?
 
EDE-WOLF
EDE-WOLF
HCA Bass/PA/Boxenbau
HCA
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
01.09.03
Beiträge
10.690
Kekse
35.110
Ort
Düsseldorf
dann haste keine hochpassfilter im signalweg was ich persönlich für sehr gewagt halt weil eben immenser infradreck mit über die boxen geht, und EVENTUELL ist das auch das problem was du hast... aber wie gesagt: die problembeschreibung ist zu diffus....
 
Tobi18
Tobi18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
344
Kekse
229
also ich meine deiner problembeschriebung zu entnehmen, dass ich das selbe problem habe^^ allerdings nur an meinem 40watt homeamp! hier hab ich mir von nem boxenbauer sagen lassen, dass das luft/speaker verhaältnis in der box nicht passt! sprich zu wenig resonanzraum in der box weshalb der speaker die frequenzen nicht mehr darstellen kann, sobald die schwingungsamplitude (lautstärke) zu groß wird!
auf gut deutsch: box ist fehlkonstruiert! sollte mit einer anderen box nicht auftreten!

schlies ich nämlich den kleinen amp an meine große box(en) an (410 / 115) dann kann ich aufdrehn wie ich will das "blubbern" entsteht nicht...
hoffe hab dir geholfen!
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
also ich meine deiner problembeschriebung zu entnehmen, dass ich das selbe problem habe^^ allerdings nur an meinem 40watt homeamp! hier hab ich mir von nem boxenbauer sagen lassen, dass das luft/speaker verhaältnis in der box nicht passt! sprich zu wenig resonanzraum in der box weshalb der speaker die frequenzen nicht mehr darstellen kann, sobald die schwingungsamplitude (lautstärke) zu groß wird!
auf gut deutsch: box ist fehlkonstruiert! sollte mit einer anderen box nicht auftreten!

schlies ich nämlich den kleinen amp an meine große box(en) an (410 / 115) dann kann ich aufdrehn wie ich will das "blubbern" entsteht nicht...
hoffe hab dir geholfen!

mmh,das ist die ABM von Ashdown.
 
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.817
Kekse
3.886
Ort
8....
Mach doch mal eine Aufnahme davon,dann kann man sich das wenigstens anhören.
Entweder hier reinstellen oder jemanden z.B. als MP3 zumailen.Mir ist immer noch nicht ganz klar,ab welchem Pegel der Effekt auftritt.Kannste vielleicht mal eine andere Box zum
Vergleich dranhängen?
Gruß
Wes
 
H
harry_coin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.04.10
Registriert
17.01.04
Beiträge
516
Kekse
173
Ort
Braunschweig
jau,da steht noch ne alte box rum.
werde morgen im proberaum sein und testen.
 
Tobi18
Tobi18
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
20.12.07
Beiträge
344
Kekse
229
mmh,das ist die ABM von Ashdown.

hmmm ja ich weiss! will mir ja hier keine feinde machen aber hab die damals auch ins auge gefasst gehabt für mein stack hab se jedoch nich genommen aus dem grund dass ich selbst bei kleinem pegel das gefühl hatte, dass die box genau dazu neigt.... aber war mir nich sicher und n großen pegel testen war damals nich mögl, weshalb ich einfach ne andere box genommen hab^^

aber mp3 is ne top idee! dann kann man ma die sache konkret angehn und muss nich mutmaßen über di ebedeutung von "blubbern" :great:
 
WesL5
WesL5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
15.04.08
Beiträge
1.817
Kekse
3.886
Ort
8....
Ich hab im Proberaum eine 1x 15 Fender Bassbox mit Eminence Kappa drin,nehme dann
immer die Warwick 211 WCA noch mit und nutze die zusammen.Da die Band (sehr guter
aber unnötig lauter Drummer) nur mit Ohrstöpsel probt,sich aber der Lautstärke des
Drummers angepasst hat,halte ich natürlich auch mit.Leider.
Nach der letzten Probe zieht einer der Gitarristen den Gehörschutz raus und sagt zu mir:
Du warst heute sehr laut...hab ztw. nur Übersteuertes Gewummere gehört....
Er stand direkt neben meiner Anlage,ich normalerweise direkt davor,diesesmal
aber ztw. 4 Meter vis a vis beim zweiten Gitarristen,hab mich über einen klaren,vollen
Basssound gefreut.Bei der Warwick war der Hochtöner voll aufgedreht.
Soviel zur unterschiedlichen Wahrnehmung von Tönen.....aus welchem Grund auch immer.:D...falsche Position,falsche Einstellung am Amp...und dann ist da ja noch der
persönliche Geschmack .....und die Filterung eines billigen Gehörschutzes.Ich hatte
übrigens nur bei einem Ohr den Schutz drin.....,hab also schon " richtig "gehört.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben