Workshop instrumental

von Asteriggs, 18.05.08.

  1. Asteriggs

    Asteriggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 18.05.08   #1
    Auf Anregung von x-Riff starte ich hier noch mal den Versuch:

    Hallo!
    Erst mal ein ganz großes Lob und Dankeschön für euren Workshop Lyrics! (https://www.musiker-board.de/vb/f280-workshop-lyrics/) Ist eine große Inspiration.

    Aber das ist ja nur die eine Seite eines Songs. Wie siehts mit dem Melodie/instrumental-Part aus?
    Ich denke, der Part ist wesentlich schwerer zu greifen, als der Lyrics-Part, wobei das vielleicht grade die Chance ist, der Intuition ein bisschen auf die Sprünge zu helfen.
    Besteht bei euch Interesse, hierzu auch etwas auf die Beine zu stellen? Würde mich freuen (auch aus Eigennutz *gg). Ich bin gespannt.
    Gruß, Asteriggs


    Hier ist mal eine erste, kleine, subjektive, völlig unvollständige, unsortierte Sammlung von möglichen Themen:

    -Vom Akkord zur Melodie
    -von der Melodie zum Akkord
    -Wie komme ich zu eigenen Akkordfolgen
    -Wie kann ich mich von anderen Melodien inspirieren lassen ohne zu kopieren
    -Welche fremden Melodien kann und darf ich selbst verwenden
    -Ein bisschen Harmonielehre
    -3/4, 4/4 und sonstige Taktarten
    -Rhythmus
    -welche Instrumente


    PS: Wenn es so etwas schon gibt oder das ganze in einem anderen Unterforum besser passt, sagt mir bitte bescheit.
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.021
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 18.05.08   #2
    Hi Asteriggs,

    ich finde, wie geschrieben, den Vorschlag gut, kann mich aber aus Zeitgründen nicht wirklich groß einbringen.

    Vielleicht aus meinem workshop ein paar Erfahrungen und Ideen dazu:
    > Das Wichtigste war zunächst, eine Systematik zu erarbeiten - aus einer Ideenliste, die Du ja schon angefangen hast, eine Art Gliederung zu entwerfen. Dazu braucht es in erster Linie jemanden, der sich dafür verantwortlich erklärt und dem es nicht ganz so schwer fällt.
    > Dann ist eine Übersicht zu erstellen, was es schon gibt. Das ist gar nicht so wenig. Dadurch wird ersichtlich, auf was man verweisen kann und wo es noch weiße Flecken auf der Landschaft gibt. Ein brauchbares Zwischenergebnis könnte dann eine Art kommentierte Link-Liste sein.
    > Dann sollte man nach Mitstreitern und Mitstreiterinnen Ausschau halten, die Beiträge leisten - sei dies nun organisatorisch, inhaltlich, als Feedback oder was auch immer.

    Das ist eine Auflistung der meines Erachtens drei wichtigsten Punkte, keine zeitliche Abfolge, denn MitstreiterInnen können schon bei den ersten beiden Punkten eine erhebliche Hilfe sein.

    Das Ganze schüttelt sich einerseits nicht aus dem Handgelenk, erfordert aber einiges an Durchhaltevermögen, Zielgerichtetheit und Kontinuität. Das geht meines Erachtens deutlich vor Schnelligkeit. Ein workshop wäre sicherlich ein Gewinn, aber es stirbt auch keiner, wenn sowas nicht in drei Wochen steht.

    Ich habe im Gefühl, dass es unter den erfahrenen usern auch Leute gibt, die Musikunterricht bzw. Gitarrenunterricht und sowas geben. Möglicherweise wäre ein Anreiz, dass dann als Ergebnis diese ein Kompendium haben, das für ihren Unterricht auch ganz gut brauchbar wäre.

    Eine andere Idee wäre, sich anhand von bestehenden Einführungen in das songwriting auf musikalischer Ebene an Büchern oder online-Kursen zu orientieren. Möglicherweise erspart man sich auch viel Arbeit, nicht etwas zu erstellen, das es bereits gibt - und hinter dem möglicherweise mehr manpower, Didaktik und praktischen Übungen steht als man selbst auf die Beine stellen könnte.

    Eventuell wäre hier auch eine kommentierte Liste, etwa welche dieser online-Kurse besonders empfehlenswert sind, besonders praxisnah, besonders theoretisch etc. schon das, was am ehesten zum Ziel führen würde oder zumindest einen wichtigen Zwischenschritt abgeben würde.

    x-Riff
     
  3. Dive Bomb

    Dive Bomb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 19.05.08   #3
  4. Asteriggs

    Asteriggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 19.05.08   #4
    Hallo X-Riff
    Erst mal Danke für deine Antwort und für die organisatorischen Hinweise.
    Es ist klar, daß ein solcher Workshop eine ganze Menge Arbeit bedeutet. Bei mir ist es nun so, daß ich mit Sicherheit nicht so viel Zeit und Energie aufbringen kann, um hier die ganze organisatorische Arbeit zu übernehmen. Sicher wäre ich dabei einen Teil zu übernehmen und mich hier auch stark einzubringen, wäre aber wichtig, daß sich hier noch einige andere finden, die ebenso Interesse an dem Thema haben, so daß die Arbeit auf viele Schultern verteilt werden kann.

    Das sehe ich ganz genau so und würde mich freuen, wenn die Idee hier Kreise zieht und sich Mitstreiter finden.

    Gruß, A.
     
  5. Fabio Mattonio

    Fabio Mattonio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.08
    Zuletzt hier:
    23.05.16
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Limburg / Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.08   #5
    Die Idee is doch mal der hammer ^^

    Würde das gerne machen habe aber auch wenig Zeit. Den besten Tipp den ich geben kann ist ausprobieren. Einfach drauf losspielen irgendwas melodisch wird schon rauskommen, Weicht auch mal vom noirmalen Akkord oder Powerchordschema ab das macht die Sache interessanter. Am besten lasse ich persönlich mich inspierieren wenn mein Kumpel Schlagzeug spielt und ich dann einfach mitspiele, weil es dann sogar schon auf einen Beat passt. Was sich auch verrückt anhört aber wirklich hilft ist meditieren. Schottet euch einfach mal 5 Minuten ab von allem was unseren geist so im Laufe des Tages in Anspruch nimmt (für Frauen wird das schwer sein weil die imemr denken). Keine Musik, Augen geschlossen um sich auf nichts, was man erblickt zu konzentrieren, kein Fernsehn oder sonst etwas. Nach 5 Minuten hört ihr einfach auf und fangt an etwas zu summen. da ist bei mir schon große Scheisse draus entstanden aber ihr glaubt mir nicht wieviele ultra geile Riffs da raus kamen.
     
  6. Toller Trommler

    Toller Trommler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.05.08   #6
    Accord zur Melodie: Hier würd ichs am besten mit Guitar Pro versuchen da hier eine große anzahl von tonleitern und skalen bereitgestellt wird. z.b. Akkordfolge A, Em, G, Dm. Sucht man die zugehörigen Tonleitern raus und probiert einfach ein bisschen herum, bzw. lässt sich von anderen Songs etwas inspirieren.
    von der Melodie zum Akkord Hier eben genau andersherum wie oben. Mann versucht den Grundton herauszufinden und schaut dann welcher Akkord in Frage käme.
    -Wie komme ich zu eigenen Akkordfolgen Da ich von Theorie relativ wenig ahnung hab, würde ich sagen: Ausprobieren!
    -Welche fremden Melodien kann und darf ich selbst verwenden Du darfst sog. Zitate einbauen, von relativ bekannten Kult-Liedern. Allerdings NUR ein Zitat und nicht als eigene Melodie verkaufen. (Dream Theater ist hier als gutes beispiel zu nennen (Simpsons - Zitat in "A Change of Seasons Live"))
    -Ein bisschen Harmonielehre ja... *hust*
    :o
    -3/4, 4/4 und sonstige TaktartenBei instrumental liedern ruhig öfter mal den takt wechseln was gute abwechslung in die sache bringt. Dazu muss man natrülich mal zb. eine 4/4 melodie in eine 3/4 melodie umbaun was mit etwas geschick ganz leicht zu machen ist. Beispiel -> siehe anhang
    zu Rythmus fällt mir jetzt nichts ein, und bei instrumenten würd ich sagen das man schon eine gewisse vielfalt reinbringt und nicht das ganze lied mit der akustik gitarre so vor sich hin plätschert.
     
  7. Toller Trommler

    Toller Trommler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.11
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.05.08   #7
    Anhang vergessen:confused:
     

    Anhänge:

  8. Asteriggs

    Asteriggs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    17.04.11
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Kreis Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 23.05.08   #8
    Na dann schauen wir doch mal was das hier noch wird!

    Ich hab mal ein bisschen nach verwandten Themen hier im Board gesucht - es ist schon einiges da:
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/121530-terzverwandschaften.html
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/121531-zwischendominanten.html
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/121532-die-tritonussubstitution.html
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/133837-slashchords.html
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/90852-harmonielehre.html
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/40397-skalen-tonleitern-aus-aller-welt-hier.html
    https://www.musiker-board.de/vb/harmonielehre/45109-pentatonik-inside.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/181068-workshop-arrangieren-eines-songs.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/54589-achttaktiges-melodieschema.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/140883-workshop-intervalle-dreikl-nge-co.html
    https://www.musiker-board.de/vb/kompositionslehre/146648-wie-komponieren-geniale-musiker.html

    Das gilt für die Melodien für die noch der Urheberrechtsschutz besteht. Diejenigen, bei denen der Schutz abgelaufen ist (Das ist meines Wissens 70 Jahre nach Tod des Komponisten, korrigiert mich bitte wenn ich hier falsch liege) dürfen frei verwendet werden - das trifft auf viele Melodien von Volkslieder aus aller Herren Länder zu.
     
Die Seite wird geladen...