Workstation bis 600-700 €

  • Ersteller Momo As
  • Erstellt am
Momo As
Momo As
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.19
Registriert
25.04.12
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
Wien
Also jetzt komme ich mit ganz klaren Vorstellungen:

Es sollte 73-76 Tasten (leicht gewichtet), einen Sequencer, viele Editiermöglichkeiten & einen großen Display haben damit ich alles direkt am Keyboard erledigen kann & keine Software brauche. Ich arbeite mich eher in Hiphop, R&B hinein, gute Gitarren & Piano sounds nicht schaden :)

An was ich gedacht hab wäre z.b: Roland Juno G, oder Korg Tr 76, was sagt ihr dazu?

Ich würde mich freuen wenn ihr mir Workstations mit den Features bis 850€ nennen würdet :)
 
Musiker Lanze
Musiker Lanze
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.07.21
Registriert
17.12.04
Beiträge
1.439
Kekse
5.318
Ort
Rötha
Du fragst aber jetzt bereits zum einhundertelfundneunundneunzigsten male.;)
Es soll Leute geben die fragen und fragen und kaufen dann doch nie etwas.
 
U
UweBen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
30.11.11
Beiträge
306
Kekse
217
Also jetzt komme ich mit ganz klaren Vorstellungen:

Es sollte 73-76 Tasten (leicht gewichtet), einen Sequencer, viele Editiermöglichkeiten & einen großen Display haben damit ich alles direkt am Keyboard erledigen kann & keine Software brauche. Ich arbeite mich eher in Hiphop, R&B hinein, gute Gitarren & Piano sounds nicht schaden :)

An was ich gedacht hab wäre z.b: Roland Juno G, oder Korg Tr 76, was sagt ihr dazu?

Ich würde mich freuen wenn ihr mir Workstations mit den Features bis 850€ nennen würdet :)

Welcher Sound gefällt dir besser Roland oder Korg?
 
Momo As
Momo As
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.19
Registriert
25.04.12
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
Wien
Ich kenne leider nicht den Unterschied des Sounds zwischen Roland & Korg. Zu was würdest du raten?
 
SillySybok
SillySybok
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.11.19
Registriert
25.08.11
Beiträge
291
Kekse
1.893
Ort
Münsterland
Eine Möglichkeit wäre es doch nach Demos der Synthis auf YouTube zu suchen und sich das mal anzuhören. Bei aktuellen Geräten vielleicht mal den Weg zu Musikalienhändler deiner Wahl antreten und spielen.
 
Distance
Distance
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
13.03.15
Registriert
22.07.05
Beiträge
9.015
Kekse
20.844
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Für ein Budget bis 850 Euro, wird es eh schwer ALLE geforderten Features zu bekommen.
76 Tasten sind schon nicht leicht zu finden, in einer gebrauchten Workstation. So aus dem Bauch würde ich sagen gibt es hier nur:
Korg Tr76, Yamaha Motif 7 Classic, Yamaha Mo7, Alesis Fusion 7

Ein "großes" Display haben aber alle nicht. Das gibt es im Grunde erst ab Fantom X7 und den bekommst du selten unter 1000 Euro.

Roland Juno G hat keine 76 Tasten und auch kein großes Display. Der Juno Stage hat zwar 76 Tasten, aber keinen vollwertigen Sequenzer.

Eine Workstation, mit der man ohne Rechner einigermaßen arbeiten kann, 76 Tasten hat und alle genannten Features ist auch für 850 Euro schwer zu bekommen. Mit Glück bekommst du um 900 Euro einen Roland Fantom X6. Mit dem kann man schon recht autark arbeiten, aber das setzt schon etwas Gedult und Know-How vorraus.
 
Momo As
Momo As
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.19
Registriert
25.04.12
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
Wien
Also ich plane sowieso nicht von heute auf morgen alles lernen zu wollen, das gehe ich langsam an. Soviel ich weiß hat ja der Korg Tr76 alles was ich aufgezählt habe aber würdest du es mir empfehlen oder ist es eher veraltet da es 2006 rausgekommen ist?
Oder sollte ich mir eher die anderen genannten Modelle genauer anschauen?
 
gmaj7
gmaj7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.19
Registriert
24.09.08
Beiträge
1.669
Kekse
4.145
Ort
Gießen
Was mir spontan einfällt:

Wenn auch 61 Tasten gehen: => Der Mox 6 bietet für wenig Geld eine sehr amtliche Tonerzeugung. Neu zu haben ab 950 €.
Wenn das Budget ein klein wenig höher geht, wäre der Korg M50-76 noch denkbar. Das ist der Nachfolger des TR76 und hat etwas aktuellere Sounds... Zu haben ab ca. 1050€
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Empfehlen würde ich gar nichts...
Ich kann nur aus meiner Erfahrung berichten, welche Geräte IMHO in Frage kommen würden.
Der TR76 hätte für mich ein viel zu kleines Display, um OHNE Computer daran zu arbeiten.
Wenn es dir reicht...bitte...
 
Momo As
Momo As
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.19
Registriert
25.04.12
Beiträge
66
Kekse
0
Ort
Wien
Nagut dann muss ich mich wohl weiter nach oben begeben. danke für eure hilfe :)
 
U
UweBen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.21
Registriert
30.11.11
Beiträge
306
Kekse
217
Ich kenne leider nicht den Unterschied des Sounds zwischen Roland & Korg. Zu was würdest du raten?

Ich habe sie alle gespielt und geliebt Roland, Korg, Yamaha u. Clavia. Da geht es selten um besser oder schlechter sondern die Sound sind jeweils anders mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen. Darum benutze ich selber gerne Keys von verschiedenen Herstellern. Da hilft nur selber probieren wie bereits mehrfach im Forum vorgeschlagen.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.101
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Workstations mit großen Displays werden noch nicht lange gebaut und sind deshalb noch ziemlich teuer. Einen Yamaha XS7 kriegt man z.B. noch nicht unter 1000 Euro. Eher ab 1300 oder so. Der MOX6 mit 61 Tasten hat die Sounds vom Yamaha XS, allerdings ein kleineres Display und etwas weniger Möglichkeiten.

@BinaryFinary: Den Alesis Fusion gab es - soviel ich weiß - nur als 6er und 8er. Aber das nur so ganz am Rande. Ähnlich verhält es sich ja z.B. mit dem Yamaha MOX.
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Beim Fusion geb ich dir recht. Den gibt es nicht als 76er. Ich meinte aber nicht den MOX, sondern den Mo, also den Vorgänger. Den gibt es als Mo7 mit 76 Tasten.

Mich würde am MOX stören, dass er nur 64-Stimmen hat. Für 2012 find ich das nicht gerade üppig, zu mal es wahrscheinlich nur 64-Stimmen sind, weil man sich zum großen Motif keine interne Konkurrenz schaffen wollte. Aber das sind wie gesagt persönliche Ansichten von mir ;)
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.101
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Beim Fusion geb ich dir recht. Den gibt es nicht als 76er. Ich meinte aber nicht den MOX, sondern den Mo, also den Vorgänger. Den gibt es als Mo7 mit 76 Tasten.

Mich würde am MOX stören, dass er nur 64-Stimmen hat. Für 2012 find ich das nicht gerade üppig, zu mal es wahrscheinlich nur 64-Stimmen sind, weil man sich zum großen Motif keine interne Konkurrenz schaffen wollte. Aber das sind wie gesagt persönliche Ansichten von mir ;)
Das mit dem MOX war nur ein aktuelles Beispiel. Es gab übrigens auch keinen Mo7, sondern "nur" MO6 und MO8, und die hatten auch "nur" 64 Stimmen. Es gab den MOTIF7 ("Classic" von 2001) mit 76 Tasten. Vielleicht hast Du den gemeint. Der hatte übrigens auch "nur" 64 Stimmen. Allerdings durch Einbau von Pluigin-Boards mit eigener Klangerzeugung stieg auch die Polyphonie, wenn man mehrere Klangerzeugungen gleichzeitig benutzt hat.
 
BinaryFinary
BinaryFinary
HCA Workstations (Roland)
HCA
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
07.02.09
Beiträge
1.596
Kekse
6.776
Ort
Raum Hannover
Es gab übrigens auch keinen Mo7, sondern "nur" MO6 und MO8, und die hatten auch "nur" 64 Stimmen.
Lustig...dann haben die hier einen Fehler auf der Web-Seite :)

http://www.sequencer.de/syns/yamaha/MO6_MO7_MO8.html

Yamaha geht bei ihren "kleinen" Workstations einen anderen Weg als z.B. Roland. Der Fantom Xa und auch der Juno G haben beide 128 Stimmen, dafür ein kleines WaveROM. Ich fand den MoX8 auch sehr interessant, aber die 64-Stimmen haben mich einfach nicht zufrieden gestellt. Für andere kann es aber reichen, die legen vielleicht mehr wert auf das größere ROM.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.101
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Lustig...dann haben die hier einen Fehler auf der Web-Seite :)

http://www.sequencer.de/syns/yamaha/MO6_MO7_MO8.html
Die "Datenbank" von Moogulator ist ziemlich ungenau. Ich habe z.B. Jahre lang mit ihm gestritten, dass er die KORG X1 rausnimmt, weil es keine KORG X1 gab.

http://www.sequencer.de/synthesizer/viewtopic.php?f=3&t=8293&p=101553&hilit=korg+datenbank#p101553

Und das ist nur ein Beispiel bzw. ein Teilaspekt von mehreren. :rolleyes: Ich habe nichts gegen Moogulator persönlich. Aber ich nehme mir trotzdem die Freiheit seine Datenbank zu kritisieren. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben