Yamaha 01V96 zusätzliche Inputs / Outputs

von Paulks98, 25.01.17.

Sponsored by
QSC
  1. Paulks98

    Paulks98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.15
    Zuletzt hier:
    25.01.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.01.17   #1
    Hallo Community,

    ich stoße so langsam an die Grenzen (Inputseitig sowie auch Outputseitig) meines Yamaha 01V96 ... Ich habe mir mittlerweile schon einige Möglichkeiten angeschaut, wie ich die eigentlich möglichen 32 Inputs an dem Pult nutzen könnte.

    Ich verwende das Pult ausschließlich Live und nicht im Studio.

    Ich bin bei meiner Suche auf die ADAT Erweiterungskarten von Yamaha gestoßen. Mit diesen könnte man ja relativ einfach über einen externen Preamp weitere Kanäle in das Pult einschleifen. Der Behringer ADA8200 soll wohl mit den Midas Preamps ganz gut sein, so wie ich gehört habe ?

    Andererseite könnte man aber auch eine Yamaha Ethernet Karte kaufen und dazu noch eine entsprechende Stagebox von Yamaha. Damit würde man aber mindestenes 1500 bis 2000 Euro teurer kommen, als mit der ADAT Lösung ...

    Jetzt ist meine Frage: Welche der beiden Lösungen würdet Ihr mir empfehlen ? Oder gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, die attraktiv wären ?
    Ich würde diese Erweiterung auch nicht als Stagebox verwenden. Es soll eine rein lokale Lösung sein, über welche ich einfach noch weitere Funkstrecken fahren kann. Deshalb schein mir auch die Lösung mit der digitalen Stagebox doch etwas zu übertrieben für meinen Anwendungsfall, oder ?

    Gibt es bei den ADAT Preamps irgendwelche Nachteile ? Also große Zeitliche Verzögerungen durch die Umwandlung, oder andere Dinge ?

    Vielen Dank für eure Hilfe,
    Paul :)
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    7.469
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    24.963
    Erstellt: 25.01.17   #2
    Ich habe lange Zeit das 01v96 via interner ADAT-Schnittstelle betrieben mit diversen Preamps dran, was hinsichtlich Latenz absolut unproblematisch ist, weil gleichgültig, ob der AD-Wandler nun im Pult sitzt oder in einem externen Gerät.

    Aber: Wenn man einen Stecker-Typ als absolut bühnenuntauglich bezeichnen darf, dann ist das Toslink.
    Es wäre also dringend anzuraten, Pult mit Preamps in ein gemeinsames Case zu montieren und die Toslink-Stecker gegen Wackeln und herausfallen zu sichern (eingeklemmtes Papier plus Zugentlastung des Kabels).

    Zweites Aber: Die Anschlüsse liegen auf drei Geräten, die Gains auch... allesamt nicht speicherbar... trotzdem insgesamt mit zwei ADAT-Preamps, Slot-Karte, Kabellage, evtl. neuem Flightcase und dem Arbeitsaufwand viel Gedöns um ein antikes Digitalpult mit - nach heutigen Massstäben - ekliger Bedienung, halbgarem Klang und eingeschränkter Fernbedienbarkeit.

    Wäre es jetzt Ende 2016, würde ich die angesprochenen 2000€ in ein x32 investieren... und jetzt, da der Preis wieder etwas angezogen hat, eben paarhundert mehr. Mit dieser Investition bist Du dann auf der Höhe der Zeit. In einer Aufrüstung eines 01v96 dagegen sehe ich keinen Sinn.


    domg
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    4.078
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.103
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 25.01.17   #3
    Damit sich die Erweiterung des 01Vs halbwegs noch lohnt usst du wahrscheinlich schaen ob du nicht Gebrauchtware bekommst. Und selbst dann musst du mit ca 400-500€ Minimum rechnen wenn du auch nach den ADA8000 suchst. Das sind die Vorgänger der 8200 aber an sich auch für den Liveeinsatz brauchbar, sofern man mit globalen Phantomspeisungen leben kann. Und trotzdem ist es noch immer fast eine Bastelei rund um ein veraltetes Pultkonzept. Neu mit zwei Ada8200 kostet es sich ca 1000€. Und da ist ein X32 nicht weit weg. Ich würde daher auch eher nichts mehr in das 01V investieren.
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    14.146
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    973
    Kekse:
    20.207
    Erstellt: 29.01.17   #4
    Wir hatten das genau so mit dem 01V. Alles schön im Rack verkabelt und trotzdem hatten wir regelmäßig das Problem das der Toslink nicht mehr da gewesen ist, wo er hinsollte...
    Wir haben auch auf ein X32 gewechselt und bereuen den Schritt nicht. Wenn du das Yamaha verkaufst und noch dazu rechnest, was du investieren wolltest, ist das auf jeden Fall ein Plan.

    Ansonsten funktioniert die Lösung aber gut, wenn du das unbedingt willst.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping