Yamaha 374 Buchse einlöten Hilfe

von baumga, 16.06.08.

  1. baumga

    baumga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #1
    Hallo!
    Ich habe enen Yamaha 374 Bass.

    Folgendes Problem:
    Es wurde vom Musikgeschäft eine neue Kabelbuchse eingebaut.
    Nun wird die Batterie innerhalb von 2 Wochen leer.
    Nach erfolgter Reklamation beim Händler, hat er 2 Kabel umgelötet. Er meinte, er kann auch nur versuchen, da er nicht wüsste, wie der genaue Schaltplan ist. Wenn das Problem weiterhin besteht müsste er probieren weitere Kabel zu vertauschen.

    Wer kann mir sagen, wie die Buchse richtig eingelötet werden muß?

    Es sind 3 Kabel:
    Ein schwarzes Kabel, dass von der Batterie kommt.
    Ein weiteres Kabel, dass aus einem weißen und einem schwarzen Kabel besteht.

    Bitte um Hilfe

    Danke
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Hallo baumga,

    zuviel Ahnung scheint dein Musikhändler nicht zu haben?!
    Hier findest Du einen Artikel von Harry und mir: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/258010-faq-grundwissen-aktiv-elektronik-akkus.html (unten ist er als kleine PDF-Datei).

    Im Grunde ist alles ganz einfach (obwohl ich den 374 nie gesehen habe).
    1. Die Buchse MUSS eine Stereo Buchse sein!
    2. Vom schwarz/weißen kommt das schwarze Kabel an den Schaft (die Buchse). Das ist Masse.
    3. Vom schwarz/weißen kommt das weiße Kabel an den Kontakt, der zur Spitze führt.
    4. Das schwarze Kabel von der Batterie kommt an den Kontakt, der zum mittleren Teil führt.

    In der kleinen PDF-Datei ist alles (mit Bild) beschrieben.
    Sobald ein Stecker drin ist, müssen beide schwarzen Kabel an Masse liegen. Das geschieht dann über den langen Zylinder des Steckers, der mittleren Kontakt und Schaft verbindet.
    Ist der Stecker gezogen, hängt der eine Pol der Batterie in der Luft und es fließt kein Strom mehr.

    Gruß
    Andreas
     
  3. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Danke für deine Anleitung!

    Wie kann ich sicher sein, dass es sich überhaupt um eine Stereobuchse handelt?

    Ich hoffe, ich nerve dich nicht mit so einer Frage!
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Die Buchse muss (mindestens) drei Kontakte haben.
    Zwei Kontakte wären mono.

    Leider weiß ich nicht wie deine Buchse überhaupt aussieht. Dann könnte ich angeben was wohin kommt - oder wie man ggf. prüfen kann welcher Kontakt wofür ist.
    Kannst Du ein Bild machen?

    Gruß
    Andreas
     
  5. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #5
    Ich werde, wenn ich nach Hause komme, selbst versuchen die Kabel nach deiner Anleitung zu verlöten.
    Sollte ich nicht klar kommen, werde ich ein Bild reinstellen!

    Danke nochmals für deine Hilfe!
     
  6. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #6
    Es ist mir leider nicht ersichtlich welcher Kontakt zur Spitze, welcher zur Mitte und welcher zum Schaft geht.

    Die Kontakte sind verschieden lang!

    Habe ein Bild angehängt!
     
  7. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 16.06.08   #7
    Hast du ein Multimeter mit Durchgangsprüfer? Dann kannst du mit eingestecktem Kabel relativ leicht herausfinden welcher Pin wozu gehört.
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 16.06.08   #8
    Der Kontakt in der Mitte ist auf jeden Fall Masse (also das schwarze vom schwarz/weißen).
    Am besten wäre Klinkenkabel rein stecken und mit Multimeter / Ohmmeter / Durchgangsprüfer prüfen, welcher der beiden jetzt Kontakt mit dem mittleren hat (andere Seite des Kabels offen rumliegen lassen). Das wäre dann das Beinchen an das die schwarze Leitung von der Batterie kommt.
    Wahrscheinlich ist es das mittellange Beinchen.

    Das weiße Kabel muss wahrscheinlich an das kurze Beinchen.

    Gehst Du zur Schule? Dann nimm ein Klinkenkabel und die Buchse mit. Ein Physiklehrer sollte prüfen können, welcher Pin bei eingestecktem Kabel Kontakt zur Mitte hat.

    Gruß
    Andreas
     
  9. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #9
    Habe es ausgemessen!
    Der mittellange Anschluss ist die Spitze, nur der lange und der kurze Anschluss haben jeweils Kontakt zum hinteren (mittleren) Teil des Steckers.
    Zum Außenteil der Buchse hat keiner Kontakt, erst wenn das Kabel eingesteckt ist, hat der mittlere und kurze Anschluss Kontakt zur Buchse.

    Ist diese Buchse überhaupt geeignet?
     
  10. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.06.08   #10
    äh ... sorry; aber irgendwie werde ich aus deiner Beschreibung nicht schlau ...

    Machen wir es mal mit Zahlen ...
    [​IMG]

    Bei eingestecktem Klinkenkabel sollten zwei Beinchen miteinander Verbindung haben.
    Das dritte Beinchen sollte mit der Spitze des Klinkenkabels Kontakt haben, aber nicht zu den anderen beiden Beinchen des Steckers.

    Wenn Du weißt welche beiden Beinchen bei eingestecktem Stecker untereinander verbunden sind, muss Du rausfinden welcher Kontakt nach vorne führt. Kann man vielleicht im Inneren der Buchse zum Ausgang hin eine Schaltfahne / Nase erkennen?

    Beschreib am besten mit den Zahlen welches Beinchen wann mit wem Kontakt hat.

    Gruß
    Andreas
     
  11. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #11
    Also:

    1 und 2 haben bei eingesteckten Kabel Verbindung.
    3 hat mit der Spitze Kontakt.

    Schaltfahne von 1 und 2 ist genau an gleicher Stelle, hinten am Ausgang!
     
  12. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #12
    Habe einen Schaltplan von meinem Bass Yamaha 374 gefunden!

    Demnach müsste das schwarze Kabel von der Batterie an das Beinchen Nr. 3, das weiße an Nr. 1 und das schwarze an Nr. 2.

    Demnach würde das Batteriekabel an die Spitze führen, kann das sein?
     
  13. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.06.08   #13
    Nein ...

    Wenn 1 und 2 an der gleichen Stelle angreifen, solltest Du schwarz von "schwarz/weiß" an 2 machen. Das ist die Haupt-Masse.

    Das schwarze Kabel von der Batterie machst Du an 1. So ist die Batterie bei eingestecktem Kabel mit Masse verbunden (und der Stromkreis geschlossen). Ist kein Stecker in der Klinkenbuchse, läuft der Minuspol der Batterie ins Leere und es kann kein Strom verbraucht werden.

    Wenn 3 mit der Spitze verbunden ist, kommt weiß eindeutig an 3.
    Das stimmt auch mit dem Plan überein, den Du angehängt hast. Das weiße Kabel kommt vom mittleren Beinchen des Volumenpotis und ist damit eindeutig HOT. Da gibt es kein Vertun. HOT gehört wiederum 100%ig an die Spitze.

    Wenn Du alles verlötet hast solltest Du zwei kurze Tests machen.
    1. Kein Klinkenstecker in der Buchse. Dann 1-2 messen. Es sollte "ohne Verbindung" ergeben. Damit ist gewährleistet, dass der Bass keinen Strom frisst, wenn das Kabel draußen ist.
    2. Klinkenstecker in Buchse. Wieder 1-2 messen. Diesmal muss VErbindung da sein.

    Diese Belegung stimmt eindeutig mit dem Verdrahtungsplan überein.

    Gruß
    Andreas
     
  14. baumga

    baumga Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    14.10.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.06.08   #14
    Deine Erklärung leuchtet mir ein.

    Jedoch laut Plan ist es anderst!
    Da würde nähmlich das weiße Kabel an das kürzeste Beinchen, in unserem Fall die Nr. 1 und das Batteriekabel an die Nr. 3. Das Beinchen Nr. 3 führt bei mir aber an die Spitze. Somit kann meine Buchse mit dem Plan nicht übereinstimmen!
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 17.06.08   #15
    nein ...

    Leider kann ich das Dokument nicht mehr öffnen?!
    Aber wenn ich mich richtig erinnere ging das schwarze "Haupt-Masse" Kabel an das lange Beinchen. Das lange Beinchen ist normalerweise ein Zeichen für den Schaft einer Buchse.
    Mag sein, dass in der Realität eine Buchse verwendet wurde, die etas anders aussieht. In Zeichnungen steht das lange (und auch noch etwas breitere) Beinchen für den Schaft.

    Wie ich zu Anfang schrieb, ist schwarz normalerweise die Farbe für Masse - und Masse gehört an den Schaft.
    Weiß hingegen ist eine der Farben für HOT. Und die gehört eindeutig an die Spitze.
    Bleibt Minus von der Batterie. Die wird schaltbar gemacht, so dass sie bei eingestecktem Kabel mit "Haupt-Masse" verbunden wird. Meistens greift sie in der Mitte (wegen Stereo-Buchse), sie kann aber natürlich auch gegenüber von Masse greifen. Es muss nur sichergestellt sein, dass bei gezogenem Stecker keine Verbindung mehr zwischen Minus-Batterie und Masse ist.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping