Yamaha CLP 270 oder Kawai CA 71

von jo333, 27.02.08.

  1. jo333

    jo333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #1
    Hallo,

    ich stehe gerade vor der Entscheidung zwischen einem der beiden Klaviere. Ich habe bereits verschiedene Klaviere auspobiert und auf diese Weise meine Auswahl eingegrenzt (auch mit Hilfe der verschiedenen Foren). Nun habe ich die Qual der Wahl. Hat jemand Erfahrungen mit einem oder beiden Klavieren? Ich spiele bereits seit ca. 10 Jahren Klavier und brauche nun einen möglichst authentischen Ersatz, da ich zu Hause auf absehbare Zeit kein akustisches Klavier verwenden kann. Vor allem würden mich Erfahrungen hinsichtlich der Benutzung mit Kopfhörer interessieren, da ich so die meiste Zeit spielen werde. (Vielleicht hat auch jemand Tipps, worauf man bei der Auswahl der Kopfhörer achten sollte - dass es nicht die billigsten sein sollten ist mir auch klar).
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 27.02.08   #2
    Sind beides Top Geräte, mir persönlich gefällt das Kawai CA 71 aber besser als das Yamaha. Ich glaube Yamaha hat erst ab CLP 280 Saitenresonanz-Simulation drin. Yamaha bringt soweit ich weiss im März nach der Messe die neue 300er Serie raus, sprich die 200er sind Auslaufmodelle, vielleicht solltest du da noch 4 Wochen warten, was verbessert wurde seitens Yamaha.
    Als Kopfhörer benutze ich die AKG 240, zeitweise auch am CA 71, klingt einwandfrei und kann ich empfehlen.
    Stagepiano kommt für dich nicht in Frage? Sparst du etwas Geld was beim CA71 durchs Holz drauf geht, dass kannst du dann besser in gute Lautsprecher investieren. Immer dran denken, ein Digital Piano ist kein Klavier, und das Holz trägt nichts zum Klangbild bei.

    Gruß
     
  3. jo333

    jo333 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #3
    Danke für den Tipp mit der Musikmesse. Die Info hatte ich noch nicht.
    Stagepianos habe ich nicht näher betrachtet, nicht wegen der Lautsprecher (wie gesagt, ich rechne damit, dass ich die meiste Zeit mit Kopfhörer spielen werde), sondern eher wegen Stabilität, den drei Pedalen (weiß ich nicht, inwieweit es da überhaupt Lösungen für Stagepianos gibt und wenn ja, wie ich dann gewährleiste, dass sie nicht während des Spiels wegrutschen) und last but not least der Ästhetik wegen (ist halt irgendwie als Möbelstück zu sehen). Da ich nicht vorhabe das Klavier ständig zu bewegen, halte ich den Nachteil der eingeschränkten Mobilität für verschmerzlich. Der Preis ist ohne Frage höher. Ich bin also nicht böse, wenn jemand meine Vorbehalte gegenüber Stagepianos entkräften kann.
     
  4. kleenemaus83

    kleenemaus83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #4
    Hallo,

    nach 7 Jahren Erfahung am Keyboard habe ich 8 Jahre nicht mehr gespielt. Nun habe ich mit dem Klavier-Unterricht angefangen. Leider besitzte ich nur ein Keyboard, aber meine Musiklehrerin meint, ich bräuchte ein Klavier oder Digitalpiano um richtig üben zu können.
    Sie hat Recht- denn die Keyboardtasten, sind 1. viel zu wenige, und 2. haben Keyboardtasten keine Gewichtung. Wenn ich Unterricht habe, sitzte ich an einem Flügel. :-)
    Wollte mir auch erst ein Digitalpiano von Kawai oder Yamaha kaufen.

    Von Kawai haben mir fast alle Händler abgeraten.
    Bei Yamaha könnte ich mich nicht entscheiden zwischen CLP 230 oder CLP 240.

    Nun habe ich von mehreren Händlern die Empfehlung bekommen, mir einige von Roland anzuschauen. Würde mich für Roland HP 207 interessieren, hat auch Holztaste , kostest aber um die 2700 Euro..

    Welche Meinungen habt Ihr zu Roland?

    Liebe Grüße
     
  5. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 27.02.08   #5
    @kleenemaus:
    1. das hätte doch einen extra Thread verdient gehabt, oder?
    2. hast Du Fräulein SuFu schon mal gefragt? Zum 207 gab es gerade in den letzten Tagen einige Beiträge.
     
  6. jo333

    jo333 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #6
    Auf einem Keyboard kann man nun wirklich nicht vernünftig Klavier spielen.
    Roland hatte ich auch ausprobiert. Mir klang es stellenweise zu künstlich. Aber das ist vielleicht meine persönliche Meinung.

    Mich würde sehr interessieren mit welchen Gründen dir die Händler von Kawai abgeraten haben, bzw. auf welche Schwächen hingewiesen wurde!
     
  7. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.02.08   #7
    Es gibt, was die Qualität der Geräte angeht, keinen Grund, von Kawai abzuraten.
    Verglichen mit Yamaha oder Roland sind die absolut gleichauf.
    Nur scheinen sie in letzter Zeit eine etwas seltsame Verkaufspolitik zu fahren, weshalb einige Händler sie nicht mehr verkaufen (dürfen).
    Klar, dass diese Händler dann davon abraten - schließlich sollst du ja bei ihnen kaufen.
     
  8. kleenemaus83

    kleenemaus83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.07
    Zuletzt hier:
    21.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #8
    Hi,

    also nach Meinungen der Fachhändler gehen die Kawais schnell kaputt, was ich eigentlich nicht recht glaube bei dem heutigen Stand an Technik.
    Sie plädierten alle zu Roland, wobei ich sagen muss, von den Kawai hatten die Händler nur 2 Modelle und von Roland.. auch glaub es waren 5 Modelle.

    Gruß
     
  9. flatboarder

    flatboarder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Naehe Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.08   #9
    Das ist erstaunlich. Mein Haendler hat mich extra noch drauf hingewiesen, wie robust die guten Kawai SPs waeren. Er haette sowas selbst im Bandeinsatz, und das waere nicht kaputtzukriegen. I.d.T. macht mein MP8-II zu Hause einen sehr soliden Eindruck. Bisher kann ich nicht klagen. Das Ding gefaellt mir von Tag zu Tag besser. Schoen langsam im Lauf der Wochen seit Neukauf gewohne ich mich zunehmend daran, auch an manche spezifische Details, und lerne diese Klasse von Instrument sehr schaetzen. Bin frueherer reiner Klavierspieler mit einigen Jahren Klavierschulausbildung in der Jugend und jetzt dem zweiten und diesmal relativ ambitionierten Wiedereinstieg ins Klavierspiel. Ich glaube nicht, dass man dir berechtigtermassen von Kawai Geraeten abraten sollte. Aber es spricht selbstverstaendlich auch nichts gegen was anderes.
     
  10. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.02.08   #10
    :screwy:
    Ich sags mal so: Ich glaubs auch nicht ;)
    Und ich kenne einige Leute, die über Jahre Kawai-Instrumente spielen und nie wirklich Probleme damit hatten...

    Aber naja, einem Fachhändler glaubt man ja im Normalfall. Und was lernen wir hier wieder? Sie wollen uns doch (fast) alle nur verarschen :mad:
     
  11. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 27.02.08   #11
    @Kleenemaus
    Das Hp207 von Roland hat keine Holztasten, sondern Plastik mit irgend nem Furnier.

    @Jo33
    Die "Probleme" die du ansprichst, habe ich anfangs auch gesehen bezüglich "Wackeln" oder "Pedalrutschen". Inzwischen bin ich davon abgekommen, wenn du einen hochwertigen Ständer benutzt, wackelt nichts und die Pedale rutschen auch nicht herum. Du kannst einfach so viel durch das Holz und die eingebauten Lautsprecher sparen, das du mit dem Stagepiano einfach besser kommst. Kannst ja spaßeshalber mal Mittelklasse- Monitore an ein MP8II anschliessen und mit dem CA71 vergleichen, welches den gleichen Klangerzeuger hat. Der Unterschied ist meiner Meinung nach gewaltig. Du bezahlst am Ende genausoviel und bekommst einfach mehr dafür, abgesehen davon das ein Stagepiano etwas mehr Spielerei und Einstellungsmöglichkeiten hat.

    Das die Kawai Teile schnell kaputt gehen halte ich für totalen Schwachsinn, wer sowas glaubt, ist selber schuld. Soweit ich weiss gibt Kawai auf seine Instrumente 10 Jahre Garantie in den USA, denke das ist dann eindeutig.
     
  12. flatboarder

    flatboarder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Naehe Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #12
    Und noch was: Kawai betreibt ein voellig offenes deutschsprachiges Forum mit offiziellen Kawai Mitarbeitern als Forensupport, in welchem jeder Interessent oder Benutzer frei ueber seine Erfahrungen mit den Geraeten schreiben (oder fragen) kann. Das laeuft dort auch ganz gut, und ist meiner Meinung nach ein bemerkenswerter Pluspunkt fuer Kawai aus Kundensicht.
     
  13. trolls99

    trolls99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 28.02.08   #13
    Ich bin Anfänger und habe seit 6 Monaten ein HP-203 und bin damit sehr zufrieden. Habe auch nach dem Kauf wiederholt getestet und bin nach wie vor von meiner Wahl überzeugt.

    Meine persönliche Hitliste im HP203-relevanren Preisbereich ist:

    1. HP-203
    2. CLP240=Korg C720
    4. Kawai CA51
     
  14. jo333

    jo333 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.08
    Zuletzt hier:
    19.12.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #14
    @Tripsilein: Morgen habe ich wieder vor zum Probespielen zu gehen. Da werde ich mal nach Stagepianos fragen und mir selbst ein Bild machen.
    10 Jahre Garantie sind was feines, hier gibt es 2 oder 3 Jahre. Aber ich hoffe mal, dass das nicht bedeutet, dass die Qualität der hierzulande verkauften Geräte schlechter ist.

    @flatborder: Ist das Kawaiforum auch für nicht Kawaikunden zugänglich? Und wenn ja, unter welcher Adresse finde ich es?

    Was die Meinung der Fachhändler angeht, so ist das Spektrum riesig und gerade bei Kawai aber auch bei Roland scheiden sich scheinbar die Geister. Mein Resultat: Zwei Händler die mehr oder weniger dringend von Kawai abgeraten haben und zwei Händler die mich mit allen Mitteln auf Kawai hingewiesen haben. Bei Roland gab es nur einen contra, einen pro und zwei gleichgültig. ;-)
     
  15. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 28.02.08   #15
    @Jo333

    Ich will keinen Blödsinn erzählen aber denke irgendwo gelesen zu haben, dass Kawai in Europa keine 10 Jahre Garantie geben darf aus Gesetzesgründen.

    Das Kawai-Forum findest du hier: Klick
    Ist für jeden zugänglich, einfach registrieren und das wars auch schon. ;)

    Wenn du morgen zum Antesten fährst, denke auch mal daran die preiswerteren Geräte anzutesten, um Quervergleiche zu haben, hilft zumindest mir immer recht gut.
     
  16. chrzaszczyk

    chrzaszczyk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.02.08   #16
    So ganz offen und frei ist es leider nicht.
    Schon mehrfach wurden dort kritische oder negative Beiträge gelöscht.
    Es ist nicht mehr als ein Marketinginstrument.
     
  17. Kabolsky

    Kabolsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.08   #17
    Na ja, so ganz kann man das nicht untertstreichen, hab mich zwar auch einmal geärgert, allerdings konnten die das ganz gut erklären, warum es zur Löschung eines Beitrages kam.
    Ich seh die Seite mehr als Serviceeinrichtung, wo man von eigentlich kompetenten Mitarbeitern relativ schnell Antworten bekommt.

    Kabolskiy
     
  18. flatboarder

    flatboarder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.08
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Naehe Salzburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.08   #18
    Da bin ich bisher anderer Meinung. Ich sehe (seit ich dort lese, das sind einige Monate) darin eine fuer Nutzer sehr hilfreiche Einrichtung, in vielen Faellen wurde direkt kompetent geholfen, es ist ein direkter Kontakt zum Hersteller auch bei komplizierteren Belangen wo nicht klar ist, ob es ein Problem ist, und man hat eine superschnelle Versorgung mit Firmware Releases usw.. Kenne eigentlich keinen Hersteller, der was vergleichbares bietet. Das ist schon sehr kundennah. Und was das Loeschen angeht, ich habe dort nur einen gut argumentierten Fall gesehen, wo ein Problem zur allerseitigen Zufriedenheit geloest wurde, sonst ist mir nichts aufgefallen, was geloescht worden waere. Bisher, wie gesagt, ich lese dort noch nicht sehr lange.

    Die Problematik stellt sich ohnehin in jedem Forum.
    Ganz allgemein gesprochen, ohne Bezug zum Kawai Forum: was fuer den einen "kritisch" ist, ist fuer den anderen eine Frechheit. Das ist so, und es ist muessig, darueber zu diskutieren. Soviele Leute, so viele unterschiedliche Koepfe. Darueber wird man niemals Einigkeit erzielen. Das hat diskussionslos und rechtfertigungsfrei dem hoffentlich klug agierenden Betreiber zu unterliegen, und wer damit nicht leben kann (ob nun zu Recht oder nicht), muss draussen bleiben. Diese Problematik ergibt sich daraus, dass ein herkoemmliches Webforum einen definierten Betreiber hat, der verantwortlich ist, die Kosten traegt und insofern der Hausherr ist.

    Bei verteilten (netzweiten) Foren ohne bestimmten Betreiber wird das anders gehandhabt. Wer also mit Betreibereingriffen in den Forenbetrieb nicht leben kann, haette dort beispielsweise einen Platz (was nicht heisst, dass es dort dann freundlicher zugeht :)

    Das Kawai Forum finde ich jedenfalls sehr moderat und freundlich betrieben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping