Yamaha CLP 430 oder Kawai Ca 13

P
PJ83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.11
Registriert
26.10.11
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo zusammen!

Ich würde mich über ein Erfahrungen mit den beiden Pianos freuen. Ich habe jetzt öfters gesehen, dass das CLP 430 erst im Dezember geliefert werden kann. Habe es so verstanden, dass es aber weiterhin auch keine Holztsastatur hat, so wie das Kawai Ca13. Was meint ihr? Wie unterscheidet sich der Anschlag?

In der Preisklasse sind sie ja ähnlich. Wie alt ist das Kawai ca 13 denn? Ein Verkäufer sagte mir, dass es circa ein Jahr alt wäre.

Bin jetzt kein blutiger Anfänger, hatte jahrelang unterricht, als profi würd ich mich aber nicht bezeichnen. Ich fand beim probespielen, dass es zwischen dem Yamaha CLP 470 (2.350 €) und dem Kawai CA13 (1.750) kaum Unterschiede hinsichtlich des Anschlags gab. Das waren aber beides Holztastaturen. Auf dem Yamaha CLP 430 konnte ich noch nicht spielen => s.o. Liefertermin, nicht in Läden vorhanden gewesen...

Und wie sieht es mit der Lieferung aus? Habt ihr Probleme beim Aufbau gehabt, ist er für handwerklich nicht sehr begabte Menschen zu schwer? also besser liefern und aufbauen lassen?

Danke für alle Antworten!!!:)
 
Eigenschaft
 
X
xmichelx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.08.15
Registriert
20.02.10
Beiträge
368
Kekse
0
Hallo.

Das Kawai CA-13 ist so ca. 1 Jahr auf dem Markt, Vorgänger war das CA-18, wobei die Unterschiede nicht wirklich groß sind.
Nein, das CLP-430 hat keine Holztatstatur, was aber nicht weiter dragisch ist, denn Holtastatur heißt nicht automatisch besseres Spielgefühl.
Der Unterschied der beiden CLP's liegt aber nicht nur in der Tastatur, ein Datenblattvergleich gibt ausführliche Auskunft.
Aufbauen lassen sich die Clavinovas recht einfach, ca. 10-15 Schrauben, einen Stecker einstöpseln, wobei ein helfende Hand beim Aufsetzen des Spieltisches nötig ist.

Gruß
 
P
PJ83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.12.11
Registriert
26.10.11
Beiträge
2
Kekse
0
Ok, danke für die Infos!!
Überlege, ob ich sofort zuschlagen soll oder das Probespielen auf dem Yamaha noch abwarten soll...
Der Händler meinte, es käme öfters vor, dass bei einem Selbstaufbau des Pianos etwas nicht funktioniere. Es wäre besser, den Aufbau durch den Händler im Geschäft vornehmen zu lassen und dann aufgebaut liefern zu lassen. Da bin ich mir wirklich unsicher...
Gruß
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben