Yamaha DGX630/640, Alternative

von slicker80, 20.07.10.

Sponsored by
Casio
  1. slicker80

    slicker80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.10
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.10   #1
    Hallo!

    Habe das DGX-630 probiert und war fast vollkommen zufrieden! Ich suche ein kompaktes E-Piano für zu Hause! Die Tastatur von dem Yamaha ging für mich in Ordnung, der Klang war ok. Aber DGX hat eben eine kl. Workstation und das gefällt mir sehr gut. Das Display ist zwar etwas zu klein für Natation und lycrics zu lesen,aber ist halt so.
    Ich suche nun eine Alternative. Guter E-Piano-Sound, gewichtete Tasten(kein softtouch) und damit das Spielen weiterhin Spaß macht eine Begleitautomatik, mehr als 10 Klangfarben und die Möglichkeit mit midi-files per USB, SD-Karte zu Arbeiten! Kein Interface Kabel, da der Standrechner sehr heufig anderwertig benutzt wird und VGA-Schnittstellen wie bei Tyros und co. kenne ich bei Stage-Pianos nicht.
    Keine Ahnung ich hab da mal über ein Casio CPD-200 gelesen, ist auch sehr verspielt, aber soll eine deutlich schlechter Tastatur als die PX-Modelle haben die ich kenne?!
    Gebraucht ist natürlich auch ok.
    DANKE FÜR EURE ANTWORTEN!:)
    Martin
     
  2. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 20.07.10   #2
    Das Casio PX-330 ist eine Alternative.
     
  3. slicker80

    slicker80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.10
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.10   #3
    HAllo

    Ich habe leider keine Alternative zum DGX-630 gefunden;-(
    Kurz nochmal: E-Piano mit Workstation bzw. Display für Lycric und Notation und das um +- 700,--euronen.
    Frage: Es gibt ja k.A sehr viele vorprammierte-Melodien zum Nachspielen bzw Üben beim DGX. Wie sieht den das aus, wenn ich midi-files habe, ist es möglich mit dem dgx nur die Notation des z.B Piano zu lesen? oder muß da mein PC- her?:gruebel:
    Danke für die Antworten
     
  4. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 21.07.10   #4
    Ganz klar ist mir Dein Anliegen nicht: Bist Du unzufrieden mit dem DGX? Suchst Du etwas anderes? Und was genau versprichst Du Dir von MIDI-Files? Denk doch mal drüber nach, den Fragebogen auszufüllen.
     
  5. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 21.07.10   #5
    Threads zusammengeführt
     
  6. slicker80

    slicker80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.10
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.10   #6
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
    bis _700__ €
    [ x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ______________________________ ____________________
    [ x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [ ] Anfänger
    [x ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
    [x ] Zuhause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    ____________nie__________________ ____________________

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu __egla, wenn nur einmal_ kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    ____________________E-Piano mit Rytmus,Begleitautomatik,mehr als 10 Klangfarben. Und die Notation zum Ablesen der Melodie__________ ____________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    _______________________POP(Elton John, Billy Joel,..)_______ ____________________

    (7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
    [ x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
    [ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
    [ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x76 ] 73/76
    [x ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
    [x ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ] ja: Klavier und eventuell Orgel! Gitarre, Bläser möchte ich aber nicht ganz verzichten______________________________ ____________________
    [ ] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [ X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Soundbearbeitung)
    [ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
    [ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
    [ x] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [ x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ___________Wenn ich ein sehr gutes E-Piano ohne interne Lautsprecher bekommen würde, dann hätte ich kein Problem kl. Lautsprecher dazuhängen___________________ ____________________

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    ____________________compakt via Casio PX,Kawai CN usw.__________ ____________________

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    ______________________________gutes Service bei Repaturen etc. ____________________
     
  7. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 22.07.10   #7
    Du stehst vor ein paar Entscheidungen:
    • Willst Du wirklich Klavier spielen?
      Du suchst zwar nach einem D-Piano mit Hammermechanik, aber Deine Anforderungen passen eher auf ein Keyboard. Bist Du Dir ganz sicher, was Du willst? Schau Dir als Kompromiss mal das Yamaha NP-30 oder die PSR-Serie an. Generell wird von Klavier-Leuten etwas abfällig auf eine Begleitautomatik heruntergesehen, weil sie nicht zur Spieltechnik passt.
    • Wie wichtig wird der Orgel-Anteil?
      Orgeln und Hammermechanik passen nicht zusammen. Wenn Du wirklich viel mit Orgelsounds machen willst, bist Du bei den D-Pianos verkehrt. Viele Bühnenmusiker haben mehrere Tastaturen dabei, um nach Bedarf Klavier mit Hammermechanik und Orgel / Keyboard mit anschlagdynamischer Tastatur spielen zu können.
    • Warum Noten per Display?
      Was bringt es, die Noten im Display zu sehen? Das klappt nur, wenn Du Midi-Files der Stücke hast. Selbst dann ist die Darstellung immer noch schlechter als im Notenbuch, weil bei einer automatischen Darstellung z.B. die Unterscheidung nach linker und rechter Hand nicht gemacht wird. Empfehlung: Verwende Noten auf Papier!
    Es ist schwierig, Dir eine Empfehlung zu geben, weil Deine Anforderungen etwas unklar sind. Überlege doch noch einmal ganz genau, wie wichtig Dir Klavier gegenüber Keyboard ist. Vielleicht läuft es ja für Dich auf eine Alleinunterhalter-Workstation raus, die alles kann? Die wäre dann aber deutlich teurer.
     
  8. slicker80

    slicker80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.10
    Zuletzt hier:
    15.04.16
    Beiträge:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.10   #8
    Ja, es ist nicht einfach mit mir ;-)
    habe jahrelang Klavier gespielt, aber irgendwie fehlt mir nun die Abwechslung der Sounds!
    Hab vorrige Woche auf einem PSR9000pro zu einem Elton John(midi-file) dazu gespielt und sowas macht Spass,
    wenn eine ganze Band in einem Keyboard steckt:)Aber die Tasten sind furchtbar am Keyboard.
    Ja, da muß ich den Mittelweg finden!
     
  9. Inge A. Lotti

    Inge A. Lotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    950
    Ort:
    Dresden, Germany
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 31.07.10   #9
    Hallo Slicker,

    wenn du als Spielzeug für zuhause ein Keyboard mit klavierähnlichen Tasten zum kleinen Preis suchst, ist das DGX-630/640 wahrscheinlich das Richtige für dich. In der Preisklasse wirst du nichts ähnliches finden. Natürlich musst du bei dem Preis Abstriche bei den Sounds machen (im Vergleich mit teureren Geräten), und auch die Tastatur ist nicht perfekt, aber ganz gut spielbar. Wenn du damit zufrieden bist, solltest du es kaufen. Ansonsten müsstet du doppelt bis dreimal soviel Geld in die Hand nehmen.

    Wenn du dir mal meine früheren Beiträge ansiehst, wirst du ein paar kritische Kommentare zum DGX-620 finden, falls dich das interessiert. Vermutlich ist das DGX-640 inzwischen etwas besser...

    Grüße
    Inge
     
  10. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 31.07.10   #10
    Vielleicht doch noch das Casio PX-330. Ich habe selbst zwischen diesen Geräten (bzw. deren Vorgängern) geschwankt. Beide bieten sowohl Keyboard- als auch D-Piano-Eigenschaften. Letztlich habe ich mich ganz anders für ein reines D-Piano entschieden, weil ich entdeckt habe, dass meine Keyboard-Zeiten abgelaufen sind und ich das Thema hinter mir lassen kann. Der Schritt war größer als ich anfangs beabsichtigt hatte, aber ich habe ihn nicht bereut.
     
  11. Musicanne

    Musicanne Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.09.08
    Beiträge:
    1.284
    Ort:
    NRW
    Kekse:
    3.690
    Erstellt: 31.07.10   #11
    Als ich mein Keyboard (Yamaha PSR E 413) gekauft habe, hab ich aus das DGX angespielt. Hat mich nicht überzeugt vom Klang her. Hab mir nur gedacht, wenn's dann doch mal ein Klavier gibt, soll's auch einen schönen Klang haben und es ist nach ca 1,5 Jahren ein Kawai ES6 geworden :D.

    Hat das PSR9000 Midi-Anschlüsse (in/Out)? Dann könntest du mit dem Digitalpiano dies ansteuern. Also darauf achten dass diese vorhanden sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping