Yamaha DGX-620

von Hans_Maulwurfer, 25.10.06.

  1. Hans_Maulwurfer

    Hans_Maulwurfer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    7.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.10.06   #1
    Hallo!

    Ich spiele seit 7 Jahren Keyboard und hab schon seit fast 2 Jahren das Gefühl, diese Art des Tasteninstruments quasi ausgeschöpft zu haben; will sagen: Es ist nur noch langweilig. Die letzten Jahre hab ich auf nem PSR 8000 gespielt, das ich jetzt gewinnbringend ( ;) ) verkaufen konnte...
    Echte Klaviere bzw. allgemein etwas schwerer gewichtete Tasten und eine schön breite Tastatur üben irgendwie ne Faszination auf mich aus, und jetzt wollte ich mir von dem verkaufen Keyboard ein Digitalpiano kaufen.
    Ich gebe zu, dass ich mit ein paar Vorurteilen an die Sache gegangen bin. Vor einiger Zeit hatte ich die Möglichkeit, täglich auf einem alten Technics E-Piano zu spielen, dessen Tastatur grauenhaft war, zäh und träge.
    Heute war ich beim größten Musikgeschäft hier in der Nähe und hab mir mal ein paar angeschaut, vorwiegend Yamaha, weil ich eben schon 3 Yamaha Keyboards hatte und mit allen zufrieden war. Jedenfalls stand dort auch ein neueres Clavinova mit GHS Tastatur, von der ich begeistert war, leider war der Preis etwas hoch :(

    Man hat mir dann noch das DGX-620 gezeigt, das die gleiche Tastatur hat, nur eben keyboardähnlicher aufgebaut ist und einen sehr sehr annehmlichen Preis hat. Nur warum ist das so billig? Der Klang war eigentlich recht toll, auch wenn er nebensächlich ist, weil ich wohl hauptsächlich mit Kopfhörern spielen werde. Das Gehäuse ist hübsch verarbeitet, erinnert irgendwie an das Tyros und hat auch noch schönes Holz eingearbeitet ;)
    Also wo wurde da eingespart? Ist das Ding zu empfehlen?
     
  2. Wernaeh

    Wernaeh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.05.11
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 25.10.06   #2
    Gespaart wurde an Lautsprechern, Verstärker und hauptsächlich am Gehäuse....

    Wobei natürlich die Frage ist, mit welchem CLP du verglichen hast, ein besonders teueres kanns nicht gewesen sein, wenns eine GHS-Tastatur hatte... GH3 ist die in den besseren Modellen.... Gib doch mal die genaue Typenbezeichnung...

    Ausserdem vermute ich mal, dass die DGXe wegen ihrem Keyboard-Easy-Image höhere Absätze haben und deswegen der Preis nochmal ein wenig runterkommt ( ? )

    Prinzipiell schlecht sind die Teile in dem Preisniveau allemal nicht. Casios PXe gefallen mir vom Klang her etwas besser, und haben nicht so das Entertainer-Feeling beim Davorsitzen, dafür liegt mir die Tastatur nich ganz so ... (Yamaha-Werbefilm: Sie können nicht Klavier spielen ? Auch kein Problem: Drücken sie hier: Performance Assistant, dann stimmt jeder Ton, egal welche Taste sie drücken....)

    Gruß,
    - Wern
     
  3. Haase

    Haase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Oberweis / Austria
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    26
    Erstellt: 25.10.06   #3
    Hallo!
    Habe mir vor kurzem so ein DGX angeschaut und war eher wenig begeistert. Mir kam die Verarbeitung und vor allem die Knöpfe, Schalter,... sehr billig vor. D.h. ich bin nicht sicher, ob diese Dinger eine lange Lebenszeit haben. Außerdem fehlen einige Features, welches ein D-Piano schon haben sollte, wie zB. Midi in, out. Aber Du mußt selber wissen, was Du brauchst und ob die fehlenden Features für Dich wichtig sind.
    Viele Grüße
    Gerahard
     
  4. cydonia72

    cydonia72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    10.02.07
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 25.10.06   #4
    Das DGX-620 scheint bei Deinem Background ein interessanter Kandidat zu sein.
    MIDI in/out gibts nicht, dafür USB. Aus meiner Sicht ein guter Kompromiß.
    Kombination von existierender Graded Hammer Standard Tastatur mit existierenden Sounds aus der DGX-Serie => günstiger Preis.
    Bzgl Klang nicht vom "vollen" Demo-Playback blenden lassen. Die Sounds sind solo schon ein wenig dünne, aber Möglichkeiten und Preis überzeugen insgesamt.
    Gegen Korg SP-250 fällt der Piano-klang schon deutlich ab, jedoch als quasi Luxus-Keyboard mit 88er Hammermechanik ist das DGX-620 derzeit schwer schlagbar...

    Beste Grüße
     
  5. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 28.10.06   #5
    Ich hab mir heute erstmals das DGX-620 gegeben... das Teil ist tatsächlich gelungen. Wenn ich Sound und Tastatur zusammenzähle und dem Preis von 750,- EUR gegenüberstelle, dann ergibt das für mich eine derzeit unschlagbare Kombination!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping