Yamaha MG 206-C USB Mitschneiden über USB

  • Ersteller jojo2203
  • Erstellt am
J
jojo2203
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Registriert
01.01.10
Beiträge
17
Kekse
0
Hallo,

wir haben uns ein Yamaha Mischpult MG 206-C USB angeschafft, jetzt wollte ich gern die Stereosumme über den USB Ein/Ausgang mitschneiden, das klappt soweit auch, aber das Signal ist sehr leise. In der Bedienungsanleitung findet sich dazu der Hinweis, man solle in der Soundkonfiguration des verwendeten Rechners, alle Pegel auf maximal stellen. Das habe ich auch gemacht - hat aber nix genützt, die Ausgabe also vom Rechner zum Mischpult klappt aber tadellos.

Haber auch schon verschiedene Software zum Aufzeichnen probiert (Wavelab, Audacity), weil ich das dazugehörige Cubase 4 LE nicht so richtig zum Laufen bekommen habe.

Hat noch jemand Tips woran es liegen könnte?

MfG jojo
 
Eigenschaft
 
drumboy_9
drumboy_9
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.11.13
Registriert
18.03.08
Beiträge
256
Kekse
262
wenn du den titel aufgenommen hast, gibt es im programm audacity ein tool, mit dem du den pegel anheben kannst... du markierst die spur, klickst den EFFEKT-Reiter an und gehst auf verstärken. dort kannst du den pegel beliebig verändern!
mfg
 
J
jojo2203
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Registriert
01.01.10
Beiträge
17
Kekse
0
ja habe ich schon probiert, geht prinzipiell aber ich verstärke dann natürlich auch das Rauschen mit, ich müßte den Pegel um 15-20 db anheben.

mfg jojo
 
ABeautifulDaydre
ABeautifulDaydre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.17
Registriert
29.06.09
Beiträge
402
Kekse
304
reiß den gain-regler für di eingangsverstärkung nicht zu weit auf (maximal 3/4), und dreh dafür den kanalfader und den main-mix fader mal richtig hoch und schau mal ob du dann eine lautere aufnahme mit weniger rauschen bekommst. (bei meinem mischpult ist das tatsächlich so, wenn ich über das mitgelieferte stereo-usb interface aufnehme)
 
J
jojo2203
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Registriert
01.01.10
Beiträge
17
Kekse
0
ok, werde ich mal probieren, komme aber erst am wochenende dazu, könnte ich nicht auch über den klinkenstecker vom Preaux das Signal abnehmen? das wäre dann ja line-pegel oder? und damit zum rechner, gut die wandlung im rechner wird nicht so tolle sein, aber prinzipiell müßte es doch gehen???

MfG jojo
 
ABeautifulDaydre
ABeautifulDaydre
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.17
Registriert
29.06.09
Beiträge
402
Kekse
304
Wie willst du dann damit in den Rechner?
über den line-in der onboard soundkarte?
wenn du das vorhast, kann ich dir prophezeihen, dass du mit dem simplen usb interface bessere ergebnisse erreichen wirst.
 
J
jojo2203
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.06.10
Registriert
01.01.10
Beiträge
17
Kekse
0
Also würde die Empfehlung lauten eine externe Soundkarte (weil Notebook) zu verwenden? Gibt es da Empfehlungen, am liebsten wäre mir eine Art USB-Stick - man will ja mobil bleiben.
Wenn ich diesen Wege gehen würde, vorher will ich noch ein anderes Notebook an der USB-Schnittstelle ausprobieren.

Danke MfG jojo
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben