Zu geringer Pegel bei Yamaha MG 206 via USB

  • Ersteller Michael87
  • Erstellt am
Michael87
Michael87
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.20
Registriert
15.03.04
Beiträge
32
Kekse
0
Ort
BaWü
Hallo.

Bin mir nicht sicher, ob das Thema hierher gehört oder eher ins Mischpultforum, aber es geht ja eigentlich eher um Recording und das Interface des Yamahas:

Wie im Titel zu lesen geht es um das Yamaha MG 206C (USB). Habe das neue Gerät heute das erste mal getestet in dem Proberaum meiner alten Schule und wollte natürlich gleich das Interface testen. Habe nicht die beiliegende Cubase-Software genutzt sondern Logic Express auf dem MacBook. Hab alles schön via USB verbunden (sogar so, wie's im Manual stand mit erst dies, dann das), in Logic das Interface ausgewählt (USB Audio CODEC) und die beiden Inputs 1 und 2 auf ne Stereo-Spur geroutet.

Nun zum Problem: ich bekomme einen VIEL zu geringen Pegel in Logic. Liegt irgendwo bei -20 bis -30dB. Wenn ich die Fader komplett aufreiß (also volle +10dB) und auch den Gain noch ein wenig hochzieh, bekomm ich einigermaßen einen anständigen Aufnahmepegel. Allerdings ist die Summe im Mischpult dann schon ordentlich im Peak-Bereich, was man auch hört, wenn man die Summe abhört (über den Monitor-Ausgang bzw. Phones), während die Aufnahme selbst kein Stück angezerrt ist. Irgendwie versteh ich das aber nicht, da laut Blockschaltbild das USB-Interface die Summe direkt vor dem Summen-Fader abgreift.

Weiß jemand, woran das leigen könnte?

Grüße und danke schon mal,
Michael
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben