Yamaha MGP 12x: Aussetzer bei hohem Pegel/Übersteuerung

von Blizii, 29.03.20.

Sponsored by
QSC
  1. Blizii

    Blizii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #1
    hallo ich habe mal wieder ein Frage und zwar habe ich das Problem dass ich ein MGP12X habe und an sich ist alles okay aber sobald ich etwas lauter in mein Mic rede dann ist kurz das komplette Mischpult (also alle Eingänge etc.) stumm sowohl fürs Monitoring als auch für alle anderen Outputs danach gibt es kurz ein komisches rauschen und dann ist wieder Sound da ich hatte davor schon ein MG10XUF und da war das selbe deswegen hoffe und glaube ich nicht das es ein Defekt ist allerdings hört sich das 1. nicht gerade gesund für das Mischpult an und 2. sollte das ja auch nicht sein weil ich mir kein 600€ Mischpult kaufe um dann sowas zu haben ich weiß nur leider nicht ob es am Mic liegt ich könnte es mir zwar nicht vorstellen aber ich konnte es noch nicht bei anderen Sound quellen feststellen allerdings hat man da auch nicht so oft einen ähnliches Ausschlag weil wenn man z.B. kurz rein "schreit" (oder lauter wird) dann ist es ja sehr schnell ein recht hoher Pegel kann es vllt. daran liegen? ich zerbreche mir seit Ewigkeiten den Kopf habe aber leider keine Lösung gefunden
     
  2. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.127
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 29.03.20   #2
    Ein wenig mehr Kontext wäre sehr hilfreich.
    Wo und Wie hast Du welches Mikrofon angeschlossen?
    Wie sind die Einstellungen des Kanalzuges?
    Was hängt noch am Mischpult dran?
     
  3. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #3
    Angeschlossen ist ein Shure 55SH Series II der Gain-Regler ist fast komplett aufgedreht damit ich überhaupt einen Pegel bekomme, Compressor ist aus (ich habe es auch schon mit Comp probiert) die Höhen sind ungefähr ein Viertel Runter gedreht, die Tiefen zeigen praktisch nach Links, AUX 1 ist aus, AUX 2 ist ung. auf 2 Drittel (bei dem Pfeil) und Pre ist aus, FX sind beide auf zwei Drittel, und Pan normal in der Mitte, Sub Group 1-2 ist angeschaltet und natürlich auch zum Main Output und beim Main Out (Stereo) ist der Fader auf 0-DB ebenso bei AUX 2 zeigt der Regler nach Rechts sonst hängen am Mischpult zweimal mein PC, eine Funkstrecke die aber zu 80% ausgeschaltet ist, der USB ist auf dem 11/12 Kanal geleitet, AUX 2 geht mit einem XLR auf Kleine Klinke in meinen PC (konnte es leider erstmal nicht anders machen), Main Out geht in ein Interface und dann per USB in meinen PC und meine kopfhörer sind meistens in der Subgruppe 1-2 und mein "Haupt" Mikro ist im 4. Kanal wegen dem Ducker
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Wenn nötig kann ich gerne erklären warum es so verkabelt ist und für welchen zweck etc.
     
  4. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.127
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 29.03.20   #4
    Ja, so ergibt sich schon ein klareres Bild :)

    Mein Ansatz wäre das Mikrofon so einzupegeln, dass der Eingang nicht '"überfahren" wird.
    Als Vorschlag daher: Gain runter auf 50 dB etwa (es sollte nichts clippen, egal wiel laut Du da reinbrüllst), den Kompressor dazu nehmen (um Pegelspitzen abzufangen), EQ-Potis alle auf 12 Uhr, auf Post Fader lassen, den Kanalfader aber etwas unter die O.
    Ich vermute, Dir wird das dann zu leise sein (weil Du das Gainpoti so hoch eingestellt hast). Die Lautstärke auf den Kopfhörer sollte aber nicht mit dem Gainregler des Kanals erfolgen.
     
  5. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #5
    Okay, was die Lautstärke angeht habe ich alles mit der Pegel Anzeige eingepegelt und die Kopfhörer stelle ich mit dem Fader der Subgruppe ein, ist vllt. ne dumme Frage aber wo genau sind 50DB beim Gain? und wie finde ich heraus was die richtige Einstellung für den Comp sind?
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Das Problem ist auch das dass Shure ein Dynamisches Mikrofon ist es ist schon älter und ich habe mich damals überhaupt nicht ausgekannt und wurde in einem Musik Laden falsch beraten und mir wurde gesagt ich müsste den Gain-Regler nur ganz leicht aufdrehen etc. also ähnlich wie bei einem Groß-Membran Mikrofon leider habe ich aber zur Zeit nicht das Geld um mir einen DBX, Pre-Amp oder ein neues Mic zu holen falls du dich fragst warum ein neues naja das Mikrofon passt überhaupt nicht zu meiner Stimme aber das ist ein anderes Thema
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20 ---
    Und am liebsten würde ich bei der Pegel Anzeige so um die 0 dB kommen also ein bisschen drunter.
     
  6. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.127
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 29.03.20   #6
    Das Pult ist ein Livepult und sollte mit dem Mikrofon zurechkommen.
    Gainpoti.JPG
    Da sollte irgendwo 50dB sein

    Compknob.JPG
    Hier ist die Charakteristik des Kompressors schematisch dargestellt. Also Poti erst mal auf 12 Uhr.
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Das Manual auf Deutsch sollte da schon ein paar Antworten liefern:
    https://de.yamaha.com/de/support/manuals/index.html?l=de&c=&k=MGP12X

    Insbesondere die Seiten 17ff. unbedingt lesen.
    Sehe gerade das Pult hat auch einen Ducker und Leveler.
     
  7. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #7
    Okay ich habe es jetzt so eingestellt: upload_2020-3-29_8-36-47.png


    und mit Comps habe ich mich leider noch nicht so beschäftigt und wirklich verstehen tu ich es nicht um ehrlich zu sein ich kenne Kompressoren mit zwei Reglern (mir fallen grade die namen nicht ein)
     
  8. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.127
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 29.03.20   #8
    Also zunächst mal die Phantomspannung ausschalten ("+48V"). Das Shure ist eine Tauchspule und braucht das nicht.
    Das Gainpoti würde ich zunächst mal auf 12 Uhr stellen (also genau in die Mitte des Regelwegs).

    Kanalzug unten.JPG
    Die rote Peak-LED sollte niemals aufleuchten, PFL würde ich erst mal ausschalten.
     
  9. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #9
    Okay PFL hatte ich tatsächlich immer aus weil ich nicht genau wusste wofür er ist und die Peak Leuchte hat glaube ich nur in den Seltensten fällen geleuchtet kann mich aber auch irren weil ich keinen direkten blick auf das Pult habe während ich spreche
     
  10. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    7.600
    Erstellt: 29.03.20   #10
    Hört sich nach Sysiphusarbeit an.
    Kannst Du das mal mit einem anderen Mikro ausprobieren?
    Anderen Eingang?
    Kopfhörer mal ausgesteckt und nur Interface dran bzw. umgekehrt.
    Tritt das Phänomen nur auf, wenn die Summenpegelanzeige vorher sehr viele Lämpchen gezeigt hat?
    Mal direkt den Input auf die Stereo-Summe geroutet ohne Subgruppen?
    Wenn "Mischpult stumm", heißt das, auch keine Pegelanzeige mehr?
    Tritt das auch auf wenn Mischpult kalt ist, gleich nach Einschalten?

    Ich kann nur tippen und damit max 50% daneben liegen (ja/nein)...aber wenns arg dumm läuft könnte da in der Stromversorgung was faul sein.
    Wie gesagt.. könnte. Ein paar mA mehr bei vollem Pegel für LED-Anzeige und die Ausgangs-OP's bei unsymm. Beschaltung Richtung Interface + niederohmigem Kopfhörer... nur mal so als Gedanke.

    Schönen Sonntag


    Nachtrag: PFL ist da um ein einzelnes Signal, also gewählten Kanal auf den Kopfhörer zu bringen und um mit der Pegelanzeige genauer den Pegel im jeweiligen Kanal mit dem Gain einstellen zu können.
     
  11. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #11
    Die Phantomspeisung hatte ich immer aus das war nur ein Bild von Thomann weil ich auf die schnelle kein Bild machen konnte und Gain werde ich auf 12 Uhr drehen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    ehm also ich kann leider kein anderes Mikrofon ausprobieren da ich kein anderes habe kopfhörer ausgesteckt habe ich auch probiert und andere kopfhörer ebenso ohne Subgruppen habe ich es auch schon probiert und Mischpult stumm heißt das "nur" nichts mehr an die Outputs geleitet wird vermute ich zumindest also es wird noch bei der Pegelanzeige alles angezeigt aber sowohl bei den Aux Kanälen als auch Main Out und Subgruppe kommt nichts mehr raus was die lämpchen angeht weiß ich leider nicht da ich keinen direkten blick aufs Pult habe da es Recht neben mir steht
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20 ---
    Okay ich habe es kurz getestet und der Gain steht auf 12 Uhr und PFL ist aus genauso wie Phantomspeisung jetzt sind zwei Probleme: 1. es ist so leise das nicht mal eine LED bei der Pegelanzeige aktiv ist(also wenn ich rede) und neben dem Fader ist die Signal Leuchte auch nur an wenn ich dagegen "schlage" also etwas mit den fingern an das mikro "hauen" dann wird auch Pegel angezeigt und 2. da ich den EQ wieder alles ausgeschaltet habe ist es wieder extrem bass-lastig und nicht schön anzuhören
     
  12. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    5.729
    Ort:
    thedizzard.bandcamp.com
    Zustimmungen:
    3.127
    Kekse:
    21.051
    Erstellt: 29.03.20   #12
    Okay, da fallen mir ein paar Merkwürdigkeiten auf:
    Das verstehe ich nicht, der Ducker ist doch auf den Stereokanälen.
    Das kommt mir auch seltsam vor.
    Du schickst ein Mal das Signal vom Pult an den Rechner über die Onboard Soundkarte und ein weiteres Mal über ein Interface? Das geht?
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Dann das Gainpoti etwas mehr hochdrehen, also so lange, bis die grüne LED kurz aufleuchtet, aber ohne Clipping. Die letzten dB des Gainpotis würde ich sowieso nicht nutzen wegen Rauschen.
    Was hast Du da überhaupt für ein Kabel für das Mikrofon?
    Kannst Du das Mikro nicht mal direkt an das Interface anschließen?
    Was für ein Interface hast Du da überhaupt?
     
  13. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #13
    nein ich meinte: der Ducker ist ja dafür dass wenn z.B. auf dem Kanal 11/12 Musik läuft und ich den Ducker aktiviere und ich dann Spreche die Musik leiser wird solange ich spreche und danach wieder lauter und das geht nur auf dem 4. Kanal: upload_2020-3-29_9-9-19.png

    um das mit dem PC zu erklären muss ich ein bisschen aushohlen und zwar benutze ich es für Livestreaming und ich habe noch ein One PC Setup und es ist so das ich einmal den "Game/Desktop Sound" ins Mischpult führe und einmal so etwas wie z.B. Discord, TeamSpeak, Skype etc. Sound falls jemand dabei ist und der AUX Kanal ist dafür da das ich nur mein Mikrofon in den PC führen kann für Discord, Skype, TeamSpeak etc. damit andere sich nicht selbst, mein Spiel, meine Musik etc. hören und deswegen dann AUX wieder in den PC (in den Line-In eingang) und der Main-Out Kanal geht mit Zwei XLR Kabel (Links und Rechts) in ein Audio Interface das wiederum geht mit USB dann in den PC und wird dann im Stream als Sound-Quelle verwendet. ich hoffe ich habe nichts vergessen
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Das Mikrofon geht per XLR direkt in den 4. Kanal und ich versuche es mal mit dem Gainpoti richtig audzudrehen
     
  14. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    1.06.20
    Beiträge:
    1.281
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    168
    Kekse:
    7.600
    Erstellt: 29.03.20   #14
    Grundsätzlich würde ich erstmals nur das Mischpult checken, kpl OHNE das ganze PC Gedöns hinten dran.
    Wenn der 26dB Schalter nicht gedrückt ist, Gain auf 12 Uhr, Kanal und Master jeweils auf 0dB sollte an der Anzeige schon etliches kommen, auch bei dyn Mikrofonen und Nahbesprechung
     
  15. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikrofone Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    11.685
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    3.951
    Kekse:
    53.241
    Erstellt: 29.03.20   #15
    Hallo, Blizii,

    ...schon mal ein anderes Mikrofonkabel ausprobiert? Und eine ganz dumme Vermutung: Du hast das Mic nicht etwa mit einem YLR-auf-Klinke-Kabel angeschlossen???
    Und eine Bitte: Satzzeichen würden Deine Beiträge ERHEBLICH LESBARER machen! So sind es fürchterliche Buchstabenwüsten, durch die man sich zwei- bis dreimal durchkämpfen muß, bis man weiß, was Du sagen möchtest...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  16. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #16
    Nein genau das ist dass Problem ich habe NICHT den 26 dB schalter aktiviert und der Gain ist auf 12Uhr alle Fader etc. sind auf 0 dB gestellt und es kommt so gut wie nichts an (also wie vorhin gesagt nicht mal eine Leuchte)
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Ich habe leider keine anderen Kabel und wie gesagt es ist ein normales Symetrisches XLR Male auf XLR Female Kabel das direkt in das Pult geht.
     
  17. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.552
    Erstellt: 29.03.20   #17
    Hallo @Blizii

    mach das doch bitte mal. um einen Defekt am Mikro oder Kabel auszuschliessen...
    Trenne JEDE Verbindung zum Pult, Kopfhörer ins Pult, Mikro an Kanal 1 nach den o.g. Einstellungen.
    Master (Stereo Fader auf 0dB, Kopfhörerpegel auf 10 Uhr, im Kanalzug 1 Alle Potis auf 12 Uhr, ausser AUX, FX, Comp.
    Am Kanalfader auf Stereo routen (rote Taste), PFL aus, Kanal on (grosse gelbe Taste)
    Ins Mikro sprechen, dabei den Gain langsam von 0 (-16) hochdrehen, dann sollte die grüne LED SIG angehnen, so lange Gain weiter hochdrehen, bis PEAK LED leuchtet und dann etwas zurück.
    Dann solltest du, wenn Mikro okay ist ein lautes deutlichliches Signal hören und auch auf den MasterLED Pegeln sehen...

    Berichte...
     
  18. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #18
    Wenn der Gain-Regler bei -16 ist Peakt es eben nicht, nur wenn ich lauter werde und dann tritt das Problem auf, allerdings wenn ich es soweit runterstelle das es nicht peakt ist es wiederum zu leise wenn ich normal spreche.
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Und auch erst ganz kurz vor -16 leuchtet überhaupt die Signal Leuchte
     
  19. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    2.836
    Zustimmungen:
    1.426
    Kekse:
    11.552
    Erstellt: 29.03.20   #19
    Frage: hast du den Test so gemacht, wie ich es vorgeschlagen habe ?
    Wenn ja, ist vermutlich das Mikro/Kabel defekt, besorge dir erstmal ein anders Mikro (mit XLR Kabel), leihweise und teste. (ich kann mir nicht vorstellen, dass das Pult in allen Kanalzügen defekt wäre).
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    verstehe ich nicht, -16 am Gainregler ist der niedrigste Wert (der Nullpunkt), wie kann dann davor was sein...
     
  20. Blizii

    Blizii Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.19
    Zuletzt hier:
    14.04.20
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.03.20   #20
    Oh sry ich meinte nicht -16 sondern +60 (also ganz aufgedreht).
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20, Datum Originalbeitrag: 29.03.20 ---
    Problem dabei ist ich kann mir kein Micro leihweise holen weil ich niemanden kenne und ich könnte auch nicht bei Thomann ein Micro bestellen und wieder zurück geben.
    --- Beiträge zusammengefasst, 29.03.20 ---
    Und wenn ich jetzt rede dann zeigt die Pegelanzeige -25 bis -20 dB an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping