yamaha oder behringer mischpult?!

  • Ersteller Mr.Splinter
  • Erstellt am
Mr.Splinter

Mr.Splinter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.10
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
612
Kekse
271
Ort
Berlin
hallo leutz

unserer schule möchte sich ein mischpult kaufen, haben mich beauftragt was im preisrahmen von max300 euro zu suchen

nun, ich habe folgende mishcpulte ausgewählt.

http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB2222_FX_Pro.htm

oder doch das
http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG164.htm

für uns zählt voralledem gute mic preamps, welche sind hier besser?!
auf die 6 kanäle unterschied kommt es nicht an, wichtig ist nur, deswegen tendiere ich auch mehr zu yamaha hin, die mic eingänge anzahl und die eingebauten preamps
habe ich recht, was dies angeht?! ich finde das yamaha besser, warum weiß ich baer auch nicht!!!

gruß lennart
 
.Jens

.Jens

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.03.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
12.560
Kekse
34.571
Ort
Hamburg
Wenn die Qualität der Preamps zählt: Eindeutig das Yamaha! Besser noch (aber schon wieder andere Liga): Soundcraft M-Serie.

Lass dich im übrigen von der "Kanalzählerei" bei Behringer nicht verwirren. Die zählen im Gegensatz zur Konkurrenz wirklich alles mit, was geht - notfalls auch das Talkback-Mikro :mrgreen:

Jens
 
Mr.Splinter

Mr.Splinter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.10
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
612
Kekse
271
Ort
Berlin
hallo jens

dann hat sich meine meinung ja bestätigt, habe so was auch schon mal gehört.
ich hätte ja gerne eins von soundcraft geholt, aber das geld ist nun mal begrenzt. mit dem yamaha werden wir glaube ich gute ergebnisse erzielen.
meld mich dann nochmal, gruß lennart
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben