Yamaha P-80 vs. Yamaha P-85

von Bernard, 15.02.08.

  1. Bernard

    Bernard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 15.02.08   #1
    Hy,
    da ich mir eventuell ein gebrauchtes Yamaha P-80 kaufen werde, wuerde ich hier nochmal gerne um Rat fragen, wobei ich mich besonders fuer den Vergleich zum Yamaha P-85
    [​IMG] interessiere.

    Das P80 ist nun etwa 9 Jahre alt (was der Hauptgrund ist, warum ich nachfrage ob sich der Kauf lohnt oder ob die Technik masslos veraltet ist). Was fuer Fortschritte (oder Rueckschritte?) hat der zahlenmaessige Nachfolger des P80 vorzuweisen?
    - das die UVP gefallen ist, ist klar.
    - kann der Sound des P80 noch mit dem P85 mithalten?
    - die viel gelobte Tastatur des P80 ist ja praktisch beruehmt... wie viel weiter ist die Technik nach 9 Jahren?

    Was sagt ihr? Das P80 wird ja hier nach der langen Zeit von 9 Jahren noch immer ab und zu empfohlen...
    zu recht?
    Was fuer ein Preis waer heutzutage fuer ein neues P80 gerechtfertigt?
    Was sollte man noch fuer ein gebrauchtes P80 bezahlen?

    Ich danke schonmal fuer eure Antworten.:)
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.02.08   #2
    Hi,

    einen vergleich zum P-85 kann ich nicht machen. Ebenso zum Preis. Ich würde keine 500€ mehr dafür bezahlen, in anbetracht der Nachfolgegeräte. Aber da kann man sicher drüber streiten.

    Ich habe Weihnachten noch einen Auftritt mit zwei Sängerinnen auf dem P80 gespielt und ich war zufrieden. Die Tastatur ist immer noch super und auch der Sound ist in meinen Augen noch brauchbar.

    Gruß
    Thorsten
     
  3. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 15.02.08   #3
    die Gebrauchtpreisliste (wird die eigentlich noch gepflegt???) liefert:

    P 80 00 1129 € 550 € 400 € 800 €

    550€ scheinen also noch Mittelwert zu sein.
    Für 400 würd ich's sofort nehmen :)
     
  4. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Ich bin ein bekennender Fan des P80, denn Preis-Leistungs-mäßig gibts kaum was besseres. Tastatur, Klang und Dynamik sind top und können locker mit heutigen Stagepianos mithalten. Schade, daß Yamaha das Sample nicht weiterverwertet hat, denn zumindest die Dynamik war damals weit besser als in der heutigen P- und CP-Serie.

    Was du letztlich nimmst, ist Geschmackssache, ich persönlich würd mich aber zuerst nach einem gebrauchten P80 in gutem Zustand umsehen.
     
  5. Bernard

    Bernard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 16.02.08   #5
    Hmm...
    finde ich ja sehr interessant... anscheinend werden dann in der Sampletechnik (so wie ich das verstehe) und der Tastaturmechanik heutzutage kaum Fortschritte gemacht, wenn ich das richtig sehe. Wenn man immernoch das P80 einem P85 vorzieht, dann waer ein neues P80 wohl immer noch mehr wert als ein P85, wodurch man im Preis nach 9 Jahren vielleicht mal um 200 Euro runtergehen wuerde... dabei sagt man doch immer, dass DPianos einen schrecklich hohen Wertverlust haben...
    Das P80 anscheinend nicht ;)

    Vielen Dank so weit fuer eure Antworten
     
  6. Bernard

    Bernard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 20.02.08   #6
    Sorry fuer das pushen, aber ich hab noch eine Frage und will deswegen kein neues Thema aufmachen:
    Kann es sein, dass das P80 gar keine Lautsprecher hat? Das kaemme dann ja dem P85 zu Gute und mir zu Schlechte -_-
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 20.02.08   #7
    Hi,

    das P80 hat keine Lautsprecher. Allerdings sind die beiden auch nicht zu vergleichen. Das P85 ist deutlich unter dem P80 anzusiedeln. Nachfolger des P80 sind P90 und dann das CP33.

    Gruß
     
  8. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 21.02.08   #8
    Genau. Das macht nämlich den Unterschied. Das Gegenstück zum P85 war damals das P60.

    Auf einem P80 in Musikschulbesitz hab ich vor einigen Jahren eine (relative) Menge Gigs gespielt und war zufrieden damit. Über einen alten Peavey-Keyboardverstärker (dieses unsägliche telefonzellengroße Ding) klangs schauderhaft, über die PA allerdings sehr gut. Auch sonst gibts nichts zu meckern - Tastatur, Bedienung, Gewicht, Größe => passt. Vielleicht noch das externe Netzteil.

    Kaufen? Ja, warum nicht.
    Ich spiele beispielsweise auch immer noch mein ähnlich altes Roland RD-150, das ich schon damals gebraucht gekauft habe, und denke nicht mal entfernt an Ersatz. Es geht eher darum, ein wirklich gut gepflegtes Exemplar zu bekommen, ohne dass der Verkäufer dafür einen Mondpreis sehen will. Ich hatte damals das wahnsinnige Glück, das Ding mit Case für €740 bekommen und musste nur einmal die Tastaturfilze wechseln lassen. Wenn ich mir überlege, dass gepflegte RD-150 immer noch für €500 gehen, hat sich das wohl ziemlich gelohnt.

    Bei gutem Zustand und für einen guten Preis fährst du mit gebrauchten Sachen aus der Mittelklasse sicherlich ähnlich gut wie mit neuem Einsteigerequipment. Garantie gibts natürlich nicht, dafür profitierst du oft von robusterer Bauweise, durchdachterer Bedienung, bühnentauglichen Anschlüssen etc.
     
  9. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.02.08   #10
    Das P80 ist ein semiprofessionelles Stagepiano und das P85 eine Homequäke...
    P80 wäre meine Wahl...spiele ich seit Jahren, auch Live...für mich reicht das Ding!!!
    Cheers
     
  11. Bernard

    Bernard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 21.02.08   #11
    Nochmals vielen Dank fuer die ganzen Kommentare!
    Wie es aussieht scheint sich ja das P80 allgemeiner Beliebtheit zu erfreuen... bis auf einige Geister, die die Tastatur als zu hart empfinden, aber eigentlich ist es genau das was ich suche (selber aber noch nicht ausprobiert).

    @lucjesuistonpere: Mit "da ich mir eventuell ein gebrauchtes Yamaha P-80 kaufen werde" meinte ich eigentlich das ich schon ein Angebot habe.

    Ich werde dann mal Bescheid sagen was sich ergibt und in wie ich ueber das gekaufte Produkt entscheiden werde (hoffe nur, dass jetzt keine Komlikationen mehr entstehen).
     
Die Seite wird geladen...

mapping