Yamaha P85 klingt schlecht über PA - Was nun?

von nooby, 02.07.10.

Sponsored by
Casio
  1. nooby

    nooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.09
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    322
    Erstellt: 02.07.10   #1
    Hey Leute, folgendes Problem.

    Es scheint tatsächlich Leute zu geben, die wollen, dass ich auf deren "Veranstaltungen" Klavier spiel..:)
    Mit Geld, dass ich in Dortmund aufm Hellweg gemacht hab, hab ich mir dann die Stagepas 300
    zugelegt. Gleich mit Stativen.

    Über die Stagepas 300 selbst bin ich sehr glücklich, dass mir keiner hier einen Fehlkauf einredet oder so;)

    Klingt auch super, nur wenn ich über die Anlage Klavier spiel, klingt des einfach..schlechter als über die
    internen Lautsprecher.
    Ein wenig künstlich und abgehackt, wie ein Keyboard oder so.

    Was machen?


    Ich hab mir schon 2 Dinge überlegt:

    -Das Stagepiano über ein Micro aufnehmen

    -Live mit MIDI über einen PC Spielen, um einen anderen, schöneren Klang zu bekommen.

    Was soll ich machen?


    LG, Julian.

    Danke im voraus.

    (Wenn das ins PA-Forum gehört, einfach verschieben bitte;) )
     
  2. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    10.01.21
    Beiträge:
    3.530
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 02.07.10   #2
    Ganz einfach, die PA auf den zu beschallenden Raum hin mittels Summen-EQ entzerren und dann den Klang des Stagepianos mittels Klangregelung natürlich darstellen.
    Solange du das noch nicht beherrschst, brauchst du auch keine anderen Sounds ausprobieren. Das P85 klingt auch über eine PA recht ordentlich und authentisch. Wenn man natürlich noch kein Basiswissen im Umgang mit Tontechnik hat, so dass man eine PA auch optimal einsetzen kann, dann kann es schon passieren das dein P 85 fürchterlich klingt.
     
  3. nooby

    nooby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.09
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    322
    Erstellt: 02.07.10   #3
    Okay danke erstmal:)

    Jetzt wars voll okay. Vllt lags nur daran, dass es "ungewohnt" klingt...
    Oder ich hab iwas anderes falsch gemacht und übersehen.
    Aber ist ja egal, hauptsache es hört sich jetzt prima an.

    Das Thema mit dem MIDI reizt mich trotzdem.
    Gibts irgendwo nen Workshop oder so wie man des macht?
    Und nen gutes Freeware Programm?

    LG,
    Julian.
     
  4. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    266
    Erstellt: 05.07.10   #4
    Hi,

    du solltest das Signal vom P85 zuerst durch eine DI Box routen, Pegel um 20 db absenken (an den meisten DIs gibt's da einen Knopf) und dann in den Power-Mixer bzw. was du da ansonsten so hast. Ich würde noch die Bässe etwas absenken, denn die klingen bei Digi-Pianos meistens viel zu übertrieben fett. Dann sollte es eigentlich passen....
     
  5. Helmut

    Helmut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    1.707
    Ort:
    Region Stuttgart
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 05.07.10   #5
    warum sollte man das machen ?
    Der Ausgang des P85 liefert Line-Pegel, heutige Pulte haben genau dafür passende Eingangsimpedanzen.

    Gruss Helmut
     
  6. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    266
    Erstellt: 05.07.10   #6
    Das Yamaha P85 liefert eben keinen Line-Pegel sondern hat einen Kopfhörer-Ausgang....
     
  7. nooby

    nooby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.09
    Zuletzt hier:
    17.06.12
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    322
    Erstellt: 05.07.10   #7
    Ah okay...

    Auf den Bass bin ich so schon gekommen, das war ja extrem.

    Was für eine DI-Box solls denn sein?
    LG,
    Julian
     
  8. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    10.01.21
    Beiträge:
    3.530
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 05.07.10   #8
    Warte mal noch mit der DI-Box.
    Solange du kein Netzbrummen beim P85 in Verbindung mit deiner PA hast, brauchst du keine DI-Box und solange der Lautstärkepegel des P85 am Eingangskanal deines Mixers mittels GAIN-Regler, oder -20dB-Taster noch absenken lässt, brauchst du auch diese Funktion mancher DI-Boxen nicht.

    Schau bitte erst einmal, ob du deine PA ordentlich eingepegelt und entzerrt bekommst, dann die Klangregelung des Eingangskanals für das P85 verwenden, um den Sound des P85 an die PA und den zu beschallenden Raum anzupassen.
     
  9. Helmut

    Helmut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    1.707
    Ort:
    Region Stuttgart
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 05.07.10   #9
    ich dachte, das nennt sich Stagepiano - eigentlich nicht vorstellbar aber Du hast recht.

    Gruss Helmut
     
  10. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    10.01.21
    Beiträge:
    3.530
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 05.07.10   #10
    Das P85 ist ein Digital-Piano für die Home-Anwendung.
    Stage-Pianos bei Yamaha sind die Geräte der CP-Serie
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 05.07.10   #11
    Das versteh ich jetzt nicht. Es hört sich jetzt prima an? Was hast du denn geändert?
    Dem Threadverlauf nach ist das nicht zu entnehmen.
     
  12. _wini_

    _wini_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.10
    Zuletzt hier:
    2.02.20
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    266
    Erstellt: 05.07.10   #12
    Du solltest vielleicht doch zuerst ausprobieren, ob du nicht wie Swagger-Jacky geschrieben hat den Pegel so einigermaßen entzerrt auf die Boxen bekommst. Ansonsten würde ich es mit DI Boxen probieren. Ich habe das hier an einer aktiven DI Box von Behringer dran hängen aber ich schätze günstigere und besonders passive DIs tun es auch.
    Ich kenne mich da nicht sonderlich aus, aber eigentlich sollten AFAIK DIs gar nicht den Sound verändern - in der Hinsicht würde ich lediglich auf den -20 db Switch achten.
     
  13. Helmut

    Helmut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    14.01.21
    Beiträge:
    1.707
    Ort:
    Region Stuttgart
    Kekse:
    5.515
    Erstellt: 06.07.10   #13
    Thomann weist es als Stagepiano aus
     
  14. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    10.01.21
    Beiträge:
    3.530
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 06.07.10   #14
    Hmmm..., was ein Händler macht, wie ein Händler ein Produkt bezeichnet, oder es bewirbt, spielt eigentlich in dem Fall keine Rolle.
    Beim Hersteller läuft das P85 jedenfalls nicht iin der Kategorie "Stagepiano", sondern in der Kategorie "Digital-Piano" und ich denke schon, dass der Hersteller genau weiß, in welche Kategorie er sein Produkt einreihen möchte. :-)
     
  15. mipooh

    mipooh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.10
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 07.07.10   #15
    Die Kategorie Digital steht ja nicht für Home, sondern ist lediglich das Gegenstück zu Analog.
    Als Homepiano bezeichnen sie es aber doch nicht, oder?
     
  16. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    7.228
    Kekse:
    3.782
    Erstellt: 07.07.10   #16
    Hi,

    na für mich ist es ein Homepiano, das aber einige eben auch als Stagepiano verwenden.

    Es ging ja hier um die Frage, dass es über PA nicht so toll klingt. Liegt das vllt. daran, dass es als "Homepiano" gedacht ist und nicht als Stage-? Keinesfalls, ein Kollege hat mit dem Yamaha CP 33 dasselbe Problem, ist nicht zufrieden mit dem Klang über PA.

    Man kann also nicht einfach sagen: "Ha, das p 85 ist ja ein Homepiano, DESWEGEN gibt es die Schwierigkeiten über PA, es ist eben für den Homepiano-Bereich gedacht". Nu gut, da es nur über Kopfhörerausgang verfügt, ist diese These naheliegend, aber man kann eben auch an Lösungen basteln, über den Headphone zur PA zu gehen, für viele ist das aber fraglich bzw. ein "no go".
     
  17. Jean-M.B.

    Jean-M.B. HCA Yamaha Keys / InEar HCA

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    10.01.21
    Beiträge:
    3.530
    Ort:
    Weimar
    Kekse:
    7.179
    Erstellt: 07.07.10   #17
    Es gibt bei Yamaha unter Produkte eine eigene Kategorie Stagepianos.
    In diesem Bereich findet man Pianos, die von den techn. Merkmalen her speziell für den Einsatz auf der Bühne konzipiert wurden.
    Das P85 ist def. nicht für die Bühne gedacht und wenn man die Produktbeschreibung aufmerksam liest, sowie sich die tech. Merkmale anschaut, dann erkennt man dass dieses Gerät für den Heimgebrauch geschaffen wurde.
    Es fehlt nämlich eigentlich alles (robustes Gehäuse, Line-Out etc) was man im Bühnenalltag benötigt. Dagegen hat es einige nützliche Optionen (z.B. 2. Kopfhöreranschluss, eingebaute Lautsprecher), welche zu man zu Hause hervorragend einsetzen kann.
    Das P85 ist ein preisgünstiges und kleines Digital-Piano für die Homeanwendung. Da beist die Maus, egal wie man es drehen möchte, keinen Faden ab.
     
  18. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 07.07.10   #18
    Ach Leute, jetzt kloppt euch doch nicht wegen der Begriffe. Wir wissen doch alle, dass es Zwischendinger gibt und wir die Begriffe nur als Ersatz für gewisse Eigenschaften nutzen, insbesondere:
    Homepiano = Holzgehäuse, interne Lautsprecher
    Stagepiano = Portabel, keine Lautsprecher, bühnentaugliche Outputs
    Digitalpiano = Alles, was auf digitalem Wege primär versucht, wie ein A-Piano zu tönen.

    Das P85 lässt sich offensichtlich nicht einer einzelnen Gruppe exakt zuordnen, also ist es müßig, darüber zu diskutieren. Tatsache ist: Obwohl das P85 portabel ist, ist es für den Bühneneinsatz nicht ausgelegt.
     
mapping