YAMAHA S90 oder YAMAHA S90ES

  • Ersteller Öhrchen
  • Erstellt am
Ö
Öhrchen
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.03.13
Registriert
10.12.09
Beiträge
3
Kekse
0
Ort
Oberhausen
Tach liebe Menschen,
ich habe neulich auf YOU TUBE ein Video von Jens Skwirblies geshen, wo er den YAMAHA S90ES vorstellt. Dachte sofort: so`n Ding muß ich haben!
Ich spiele, sofern ich mal elektronische Keyboars spiele seit ein paar Jahren einen YAMAHA S80, der mir auch sehr sehr gut gefällt, vor allem wegen der Drehknöpfe, die leider der S90 nicht mehr hat.....Aber wie gesgt, der YAMAHA S90ES hat mich dennoch umgehauen.
Da ich freischaffender Musiker bin und.........genau aus diesem Grund über eher sehr bescheidene Knete verfüge, kam mir nun der Gedanke, ob`s vielleicht nicht auch ein "einfacher" S90 tun würde, denn: der dürfte aktuell bestimmt noch etwas günstiger zu haben sein als der S90 ES.......? Nur hat der auch dieselben Sounds und speziell die Mega-Voicetechnologie drin wie der der S 90?
Wichtig zu wissen wäre vielleicht noch, daß ich die Dinger wirklich nur als reine "Soundabfragebüchsen" benutze. D.h., ich editiere nix, mache nix mit MIDI, mache keine Musik mit dem Computer oder sonstwas. Allein mit den Preset- bzw. Performancesounds vergnüge ich mich. Da ich hauptsächlich auf dem akustischen Flügel spiele, hat mich der auf YOU TUBE vorgestellte S90 ES voll überzeugt.......ich find die Akustiksamples tierisch.
Ansonsten stehe ich wahnsinnig auf gute RHODES und B3 Sounds......da könnte der S80 durchaus noch ein paar mehr ausspucken.
Hier also meine Frage: macht in Hinblick auf meinen Verwendungszweck dieser Geräte, der S90 genau soviel Sinn wie der S90? Und wie hoch dürfen die Preise aktuell noch sein? (Vielleicht so zwischen 600 und 900,00EUR?)
Sollte einer von euch Checkern über meine Frage stolpern und mir dazu etwas antworten, so gäbe es einen glücklichen Menschen mehr auf dieser Welt.
Tausend Dank & Grüsse,
Öhrchen
 
Eigenschaft
 
X
xavier
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
25.02.10
Beiträge
298
Kekse
224
Nur der S90 ES hat das Pianosample das du so gut findest. Drehknöpfe werden im Allgemeinen schlechter angesehen als Schieberegler.
Der Preisunterschied zwischen s90 und s90es dürft nicht so groß sein. Den S90es bekommst du gebraucht so um die 1000 Euro.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.107
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Nur so, zum Vergleich:

Ersch.-JahrModellSample-ROMWaveforms
1999S8024 MB553
2002S90110 MB1.347
2005S90 ES228 MB1.935
2009S70 XS / S90 XS456 MB2.772

Bei Yamaha kann man komplette Auflistungen der Wellenformen herunterladen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
Eduard
Eduard
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.19
Registriert
21.08.06
Beiträge
320
Kekse
419
Weiteres Demo des Pianos und der Rhodes Sounds beim S90 ES. Achte gerade auf die leise Passage, da hört man die Saitenresonance ganz gut. Das kann der Vorgänger nicht.
http://www.youtube.com/watch?v=6DxeRjNM5tk

Viele Grüße
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.107
Kekse
12.701
Ort
Frankfurt am Main
Weil die Tabelle so gut angekommen zu sein scheint, habe ich sie nun um die Spalte "Polyphony" erweitert:

Ersch.-JahrModellPolyphonySample-ROMWaveforms
1999S8064 + Plug-Ins24 MB553
2002S9064 + Plug-Ins110 MB1.347
2005S90 ES128 + Plug-Ins228 MB1.935
2009S70 XS / S90 XS128456 MB2.772

:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben