Yamaha THR10II mit Pedals/Multieffect/Software?

von VanFersen, 12.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. VanFersen

    VanFersen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.01.20   #1
    Auf YT hatte ich einige Videos gesehen, die das Thema anschneiden, leider aber nicht so detailreich behandeln. Anscheinend sind die THR Modelle einer der wenigen AMP'S die sehr gut mit dazugehängten Pedals, Effektgeräten und sogar Software wie Amplitube oder Guitar Rig 5 klar kommen - stimmt das? Hat jemand von euch das getestet? Ich denke auf dem THR10II muss man wohl das Gerät bei jener Option auf "Flat" stellen oder? Damit man die Clean Modus hat.

    Ich frage mich wie gut es funktioniert da ich vor allem irgendwann Strymon Effekte anschließen würde oder sogar Stomp Line6. Eigentlich müsste das gehen oder? Auch die Software Variante würden mich interessieren wie gut diese funktioniert, als Amp Simulations etc. Wie oben genannt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.20   #2
    Niemand?
     
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    16.154
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.618
    Kekse:
    38.063
    Erstellt: 13.01.20   #3
    Ich check die Frage nicht.
    Geht's um die Eingangadynamik des Amps bezogen auf reingestöpselte Pedale, oder die FRFR Möglichkeiten dabei, andere Modellinglösung drüber zu nutzen?

    Warum überhaupt die Mühe, die Kiste ist als AiO Lösung konzipiert, jedes Umnutzen ist teurer als die passenden Lösungen zu holen :nix:
     
  4. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.20   #4
    Nein schau: Was ich meine ist folgendes - Ich brauche ein Ausgangsgerät mit dem ich einmal das meiste tun kann, dazu eignet sich das THR10II sehr gut. Es hat einige Effekte und man kann viel damit machen. Damit wäre fürs erste das wichtigste abgedeckt.

    ABER ich liebe Effekte und da das THR auch als Lautsprecher fungiert, denn es wird auch angegeben, dass man Musik darüber laufen lassen kann, per Bluetooth/USB, also ist eine clean Wiedergabe von externen Quellen möglich - so wie ich das verstehe.

    Denn nicht umsonst hat das THR auch einen Flat modus, der keine Effekte der AMPS auf dem THR mitliefert, sondern nur verstärkt, was auf dieser Stufe hineinkommt.

    Wie gesagt liebe ich Effekt und mir wird auf Kurz oder Lang das THR alleine nicht reichen, ich würde mir dann noch gerne ein Strymon Big Sky anschließen, vielleicht auch ein Line6 Stomp Multi damit ich noch mehr Auswahl habe. Aber ich bin auch pragmatisch. Ich will alles kompakt haben, daher ein Ausgangsgerät mit dem ich jetzt schon etwas anfangen kann, aber später noch etwas anhängen kann um mein Effektspektrum zu erweitern.

    War das nun verständlicher? :)
     
  5. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    1.481
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    1.385
    Kekse:
    5.902
    Erstellt: 13.01.20   #5
    Dann kaufst du doch doppelt.

    Warum nicht gleich das Line6 Stomp und nen FRFR Speaker. Externe Effekte kannst du beim Stomp auch mit einschleifen.
     
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    16.154
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.618
    Kekse:
    38.063
    Erstellt: 13.01.20   #6
    Ok, so geht's :)

    Effekte kannst so oder so reinspeisen.
    Es gibt bestimmte Kombinationen, die bei älteren u,ndynamischen Modellen anders funktionieren, als man es vermutet. Das sind vor Allem Pegelverändernde Effekte (Boosts). Das sollte der THR aber völlig zufriedenstellend fressen.

    Der zweite Teil, die Kiste als Lautsprecher zu nutzen, ist ja ebenfalls Konzept der Kiste.
    Per Aux oder Bluetooth kommt die Mukke ran, und klingt darüber relativ natürlich - da die Kiste von Vornherein ein Fullrangekonzept verfolgt.

    Insofern Feuer frei :)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.20   #7
    Weil diese Variante im Moment zu teuer ist und ich eigentlich das THR sehr genial finde und es auch perfekt zwischen meine Sony Hifi-Anlage Boxen dazwischen auf meinen Tisch passt. Wie gesagt ich mag es praktisch und kompakt. Weil die Focusrite nicht funktioniert, muss ich diese zurück schicken und hab im Moment nur die E-Gitarre und kann damit nichts machen, außer ohne Saft zu spielen. Das THR war sowieso mein Anfangsplan. Ich hatte mich nur davon abbringen lassen, da es im Moment das THR30II nicht gibt, aber von diesem bin ich nun sowieso abgekommen und nehme mir lieber das THR10II denn ich bin sowieso kein Fan von einer Batterie in einem System. Denn irgendwann ist diese kaputt und da ist mir direkter Strom lieber.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. ACIES

    ACIES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.16
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    1.481
    Ort:
    RLP
    Zustimmungen:
    1.385
    Kekse:
    5.902
    Erstellt: 13.01.20   #8
    Na dann los :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.770
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 13.01.20   #9
    Mit "Clean" hat das nichts zu tun. "Clean" ist eine Einstellung des Amps ohne Verzerrung.

    "Flat" bezeichnet das Frequenzspektrum der Wiedergabe, siehe hier: https://blog.andertons.co.uk/learn/what-is-an-frfr-speaker-cabinet

    Es hat also eher was mit neutraler Wiedergabe zu tun, nicht mit clean.
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.674
    Zustimmungen:
    4.052
    Kekse:
    53.805
    Erstellt: 13.01.20   #10
    Momentan hat für mich auch nur das THRII10 einen noch akzeptablen Preis. ;)
    100€ mehr für Akku und Drahtlosempfang finde ich einen ziemlich strammen Aufschlag, zumal der Line6 Relais G10 Sender noch weitere 150€ zu Buche schlägt, ist er nicht bereits im Besitz des Käufers.
    So weit entferne ich mich auch nicht von so einem kleinen Übungsgerät, dass Drahtlosempfang einen besonders großen Mehrwert darstellt. Akku wäre höchstens nett für Feste im Freien - aber dafür 100€?

    Wenn, dann lieber gleich den THR30IIW - wobei mir in der Preisklasse dann irgenwie der Send/Return für einen Looper fehlt. :rolleyes:
    Hmm, ja, letztlich werde ich wohl den THRII10 mehmen, weil ich dann ein kleines transportables Übungsgerät habe, das neben E-Gitarre auch für A-Gitarre, Bass etc. eingerichtet ist.
    An dem Punkt unterscheidet sich der Yamaha von der Konkurrenz.
    Das ist auch das Problem bei einer Multi/Aktivbox-Lösung in der Preisklasse, da fehlen dann oft die Möglichkeiten für Bass und A-Gitarre, soll es denn kompakt bei den 2 Geräten bleiben.
     
  11. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.20   #11
    So eine Erfahrung wünscht man sich. Ich war nun in der Klangfarbe, ein großes Musikhaus in meiner Stadt. Habe dort das THR10II mit einer PRS und auch mit dem Strymon Big Sky ausprobiert und es funktioniert perfekt. Der Sound ist spitze. Ich bin auf jeden Fall begeistert. Hab mir nun gleich das THR10II mitgenommen und spiele schon die gesamte Zeit damit. Das Teil ist Hammer. So laut - und ich hatte schon Angst es hat nicht genug Power :-D

    Das Teil ist so wunderschön und was man alles damit einstellen kann ist wahnsinn, hätte mir nicht gedacht, wieviel man damit machen kann. HAMMER!
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  12. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.20   #12
    Hab gleich mal einen alten Track von mir für 1 min für Instagram aufgenommen :D


    Instagram Link
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.674
    Zustimmungen:
    4.052
    Kekse:
    53.805
    Erstellt: 13.01.20   #13
    Klingt ja erfreulich!
    Hättest du auch die Möglichkeit, einen Bass und eine Akustikgitarre damit zu testen?
    Bass soll nur für Übelautstärke sein, aber halt vernüftig klingen.
     
  14. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.20   #14
    Das das Yamaha direkt auf dem Tisch steht, sind vor allem Sounds die viel Volumen und Bass haben von so einem "Snare" Nachhall betroffen, kann man hier kurz hören (durch die Vibration):



    was könnte ich da am Besten unterlegen, damit diese Vibration sich ausgleicht?

    Und was mich auch wundert, bei manchen Sounds wenn ich den Chord voll anschlage hört man so ein leichtest knistern. Ich habe es auf der Gitarre nachgemacht, damit man hört was ich meine. Es klingt genau so - was ist das?



    @GEH - Sorry Bass habe ich im Moment noch leider keinen. Wird aber kommen. Jene Bass Sounds klingen mit der E-gitarre schon fast wie ein Bass. Sehr nice. Vibrieren aber ordentlich!
     
  15. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.01.20   #15
    Wenn ich so die Antworten und was ich bisher seit gestern darüber gelesen habe in Betracht ziehe, scheint auch dieses Knistern, welches ich im Video beschreibe auf die P90 zurück zu führen zu sein. Denn ich hatte gestern auch die Ukulele meiner Frau angesteckt und da gab es diese seltsamen Geräusche und Laute nicht.

    Nochmals wegen dem ersten Video, um dieses Brummen zu vermeiden, was kann ich am Besten unter die THR legen, damit dies ausgeglichen wird? Welche Materialien eignen sich da am Besten?
     
  16. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    3.398
    Erstellt: 14.01.20   #16
    Ich kenne die kleinen Yamaha Keksdosen recht gut. Davor kann man durchaus recht gut gängige Pedale betreiben.
    Ich habe da aus Jux und Dollerei auch schon mal mein großes Board davor gehabt. Das funktioniert ganz brauchbar.
    Den THR über aktive Monitore zu schicken klingt übrigens auch nicht doof.

    Auch ein Reverb kann man durchaus auch mal VOR dem Amp laufen lassen.

    Um den Yamaha THR z.B. als reine Wiedergabequelle z.B. für einen anderen "Modeling-Amp" (oder eine Softwarelösung), odder sonstigen Schnickschnack zu verwenden, solltest Du aber den Linie-In verwenden.

    Wenn man keine Wunder erwartet, dann funktioneren auch Bass oder eine akustische Gitarre über die THR. (Auch bei den alten Modellen)
    Zum üben bei sehr geringer Lautstärke und/oder mit Kopfhörer sind die THR (und ähnliche Geräte) eine schicke und transportable Sache.
    Sogar draußen einsetzbar. ;-)

    Der neue (größte) THR macht sogar ganz schön Alarm.
    Auch wenn er nicht wirklich einer richtigen Ampü ersetzt.
    Aber das soll er ja auch gar nicht. ;-)

    Spiel aber erstmal ein bisschen damit rum.
    Eigentlich braucht man da nichts weiter an Pedalen.
     
  17. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.01.20   #17
    Leider beantwortet das nicht meine Fragen zu den Videos die ich oben auch gepostet habe :(
     
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    16.154
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.618
    Kekse:
    38.063
    Erstellt: 14.01.20   #18
    Ab zum Händler damit, oder Yamaha mal anschreiben. Sind bei Neuware Reklamationssache.
     
  19. VanFersen

    VanFersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.15
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.01.20   #19
    Also das ist auch nicht gerade hilfreich. Denn das erste "Problem" ist ja kein Technisches. Hierbei ist klar dass die Unterlage (der Tisch) nicht optimal ist, denn bei Sounds mit mehr Volumen und Wumms (Bass) vibriert der Tisch und die Yamaha mit, daher dieser Snare Sound - aber es gibt doch so Unterlagen, wie auch bei Boxen. Daher war meine Frage, was im Grunde alles tauglich ist und funktioniert um es als Unterlage zu verwenden, dass diese Vibration ausgleicht.

    Und der zweite Punkt, wie schon gesagt, kommt nicht bei allen Effekten vor, sondern nur bei manchen und dies auch nur mit der Harley "das Problemkind" Benton P90, denn wie schon geschrieben, hatte ich diese Knistersounds mit der Ukulele meiner Frau nicht. Meine Frage war nur, da gestern im P90 Thread mich jemand auf die "nicht so tollen" Aspekte der Bauart der Benton hingewiesen hat, dass eine Rückkopplugs oder Störgeräusche wegen der Single Coils verursacht werden. Da kommt auch der Gedanke nahe, dass dieses Knistern ebenfalls auf die Benton zurück zu führen wäre - und das war meine Frage.
     
  20. SlowGin

    SlowGin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    323
    Kekse:
    3.398
    Erstellt: 14.01.20   #20
    Versuch doch erstmal zu herauszufinden was da wirklich vibriert.
    Den THR mal an unterschiedlichen Orten aufstellen, schauen ob irgendetwas in Nähe mitschwingt, etc..
    Wenn sich Schwingungen über eine Tischplatte, etc. übertragen, dann leg doch einfach mal testweise ein bisschen Moosgummi, oder andere dämpfende Materialen drunter.

    Das was Du als "knistern" bezeichnest kann ich auch nicht wirklich interpretieren.
    Vielleicht mal unterschiedliche Gitarren und Kabel testen?

    Der nächste Schritt wäre für mich ein Vergleich mit einem anderen/zweiten Gerät im Laden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping