[Yasuki] Gitarrenmarke aus den 70ern

von SKAsono, 29.12.07.

  1. SKAsono

    SKAsono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 29.12.07   #1
    Hallo,
    ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer neuen Gitarre und habe auch schon ein Angbot.
    Sie ist ein Doublecut Modell, hat zwei Humbucker und keine weitern Verzierungen. Bild
    Die Marke ist Yasuki, eine Firma aus Japan und die Gitarre wurde wohl in den 70ern produziert. Mehr Infos habe ich nicht.
    Bei meiner Suche bin ich nur auf "Billigstrat von Ysuki" gestoßen.
    Hat jemand ne Ahnung, wie diese Gitarren qualitativ einzuordnen sind, ich will nämlich eine recht ordentliche Gitarre und nicht irgend eine Japan-Kopie.
    Gitarren aus Japan (z.B. Tokai) haben eigentlich einen ziemlich guten Ruf, aber wer weiß, wie das in den 70ern war?

    Wenn also jemand irgendwas zu dieser Firma sagen kann... nur zu ;)

    Ich werde sie mir die nächsten Tage mal anschauen, aber ich will mich eigentlich nicht unvorbereitet ins Gefecht stürzen.
     
  2. smbibi

    smbibi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.08
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.08   #2
    Hallo,
    ich hab die gleiche. Meine ist gut verarbeitet, hat einen warmen buesigen Sound uns richtig langes sustain. Hab sie damals (auch schon 20 Jahre her) für 300DM gebraucht erstanden und spiele sie bis heute sehr oft. Leider weiss ich über die Firma auch nicht mehr. Hast Du inzwischen neue Infos?
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 20.02.08   #3
    Meine erste "richtige" Strat was eine Yasuki, den Hals habe ich sogar noch :)

    Qualitativ durchaus mit Fender Japan von damals vergleichbar, lediglich die Pickups waren sehr milde. Klang aber trotzdem recht gut und der Hals ist einer der besten die ich je angefasst hatte.
     
  4. SKAsono

    SKAsono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 21.02.08   #4
    ja, ich hab sie angetestet aber der Verkäufer will nicht von seinen 500€ nich abrücken, also wird daraus wohl nichts :screwy:

    Aber die Gitarre an sich ist super, schade irgendwie.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 22.02.08   #5
    Boah, 500 ist ja krank.
     
  6. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 22.02.08   #6
    Yasuki stammt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Matsumoku-Werk.
    Die Gitarren waren gehobene Mittelklasse und sind durchaus zu gebrauchen.

    Die Elektronik und die PU's sind bekannte Schwächen der 70'er. Aber wer weiß wie man das in 30 Jahren in bezug auf ne Mexico Strat sieht...Verschleiß ist ja immer.

    500 Euro sind jenseits von gut und böse.
    Einen Spielraum zwischen 200 und 300 Euro würde ich je nach Zustand noch erlauben, aber 500 Euro ist sie nicht wert. Dafür ist die Marke einfach zu klein.
    Nicht einmal eine Ibanez Musician aus der Zeit, die qualitativ etwa gleichauf ist, würde soviel kosten.

    Edit: Ist das eigentlich eine Neck-through oder Set-neck? Ich vermute es ist eine Set-Neck, richtig? Ist da ein Koffer dabei? Eine bolt-neck würde ich sogar noch weit niedriger einstufen...etwa bei 150 Euro...
     
  7. SKAsono

    SKAsono Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    422
    Erstellt: 22.02.08   #7
    Ist ein Set-Neck, soweit ich das beurteilen kann.
    Der Korpus hört ungefähr bem 18. Bund auf und dann fängt der Hals an, ist also eine ziemlich verwirrte Angelegenheit.
    Schade, dass er echt 500€ dafür will... ist echt ne schöne Gitarre.
    Vielen Dank für die Hilfe, vielleicht kann ich ihn ja nochmal erreichen.

    Edith: ob ein Koffer dabei ist weiß ich nichtmehr so recht, aber wenn, dann ist er sicherlich keine 300€ wert
     
Die Seite wird geladen...

mapping