Zeck 15/3 Fullrange und Zeck Subwoofer

  • Ersteller buschreiter
  • Erstellt am
buschreiter
buschreiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
23.12.09
Beiträge
381
Kekse
323
Hallo zusammen, habe zwei Zeck Fullrange Boxen und möchte diese mit 2 Zeck Sub´s koppeln (alles passiv). Brauche ich eine externe Frequenzweiche? Oder macht es Sinn, die Fullrange über eine gesonderte Endstufe und die Sub´s über eine zweite Endstufe laufen zu lassen?
Ist es eigentlich ein Problem, in die Fulrange 2 Boxenflansche einzusetzen?

Vielen Dank vorab
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.414
Kekse
144.564
Hallo buschreiter,

unabhängig von dem eingesetzten Material ist es immer sinnvoll, Tops und Subs aktiv zu trennen und über separate Endstufen anzufahren. Eine entsprechende Frequenzweiche gibt es bereits für wenig Geld: Behringer CX-2310 Super-X Pro


Zu der Flansch-Bastelei: Die 15/3er Zeck-Boxen sollten Du eigentlich schon Flansche besitzen (zumindest die Teile, die ich kenne, sind ab Werk damit ausgestattet) - oder meinst Du die Subwoofer? Es wäre mir ein wenig zu heikel, dort Flansche einzubauen, um die relativ schweren 15/3er darauf installieren zu können...
 
Trommelmuckl
Trommelmuckl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.03.20
Registriert
09.10.05
Beiträge
538
Kekse
2.029
Ort
Peine
Hallo buschreiter,

um welche Modelle handelt es sich denn? Die Tops und die Subs beide mit dem fullrange-Signal zu versorgen wäre sicherlich nicht die richtige Lösung. Haben die Subs integrierte passive Weichen und einen entsprechenden Ausgang für Mittel-Hochtöner? Dann könnte man drüber nachdenken, alles an einer Endstufe laufen zu lassen.

Aber selbst wenn, würde ich die Variante, die du als 2. genannt hast (separate, aktive Weiche + 2. Endstufe) vorziehen, weil du Trennfrequenz und Pegel für Subs und Tops separat regeln kannst.

Boxenflansche einzusetzen ist sicherlich nicht schwer, aber die 15/3er wiegen wahrscheinlich einiges. Die Flansche mit Standarddurchmesser gibt's im Zubehörhandel zum nachrüsten. Müsstest den Schwerpunkt der Box rausfinden, damit es möglichst kein Drehmoment gibt, und dort den Flansch einbauen. Ob an der Stelle im Inneren genug Platz ist, kann ich dir nicht sagen, am einfachsten ist es wohl, aufzumachen und nachzuschauen.

Gruß,
der Trommelmuckl

Edit: Wil war wieder schneller...
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.723
Kekse
25.951
Es gab von Zeck mal ein System, bei dem die Tops mit jeweils(!!!) zwei Distanzstangen auf den Subs aufgestellt wurden. Meinst Du das mit "zwei Boxenflansche"? Oder einen zweiten Flansch auf der Oberseite der Tops, um da noch was anderes draufzustellen?

So chic Distanzstangen an sich sind, so kritisch sehe ich das bei den alten Systemen, wie eben den Zecks: Die Tops sind mächtig und die Subs oftmals mit wenig Standfläche gesegnet. Das ist ein anderes Kaliber, als ein 12er Top einer modernen Anlage, mit vielleicht 20kg auf einen 18er Sub mit 60cm Kantenlänge zu stellen. Die sicherere Variante sind da immer noch massive Stative, auch wenn's nicht so schön aussieht...


domg
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.06.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.414
Kekse
144.564
Hallo onk,

richtig, bei den Subwoofern mit 2 Flanschen ab Werk handelt es sich um den aktiven DCA 500 bzw. sein passives Pendant (hat ein Kollege von mir). Der Einbau eines Flansches in der Mitte zwischen den Original-Flanschen ist handwerklich zwar prinzipiell kein Problem, aber diese Subwoofer besitzen eine derart geringe Gehäusetiefe, dass ich darauf (wie oben bereits erwähnt) keine Schwergewichte wie die 15/3er Fullrangeboxen montieren würde - Kippgefahr! Das höchste der Gefühle sind leichte (Kunststoff-) Tops (10/2er oder 12/2er).
 
buschreiter
buschreiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.06.21
Registriert
23.12.09
Beiträge
381
Kekse
323
Die 15/3 Boxen sind a) sauschwer und b) nicht mit einem Flansch versehen. Gab wohl mal Bausätze von Zeck und damals (Boxen sind von Vorvorvorgänger-Band) wurden keine Flansche eingebaut. Hatte aber wohl auch nen Grund (siehe a)). Gibt es denn separate Boxenständer, die quasi eine rechteckige Standfläche für die Box haben und man "verschraubt" die Box mit Schraubzwingen o.Ä.? Habe ich noch nicht gesehen, aber durch die größere Standfläche dürfte es dann keine Probleme mit dem Gewicht geben und "anbohren" müsste man die Boxen auch nicht...:gruebel:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben