TR225 und Zeck 18"EV ohne Weiche

von Fossi_Louis, 10.08.08.

  1. Fossi_Louis

    Fossi_Louis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    31.12.13
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 10.08.08   #1
    Es gab schon einmal einen Thread zu diesem Thema von mir.

    Die Anlage ist Sch... aber was will man für ca. 1200,00 erwarten.
    Boxen:
    2x JBL TR225
    2x Zeck mit 18"EV

    Endstufen 2x Omnitronic 2000

    Die JBL sind Fullrange-Boxen 2x 15" + Horn an Endstufe 1
    Die Zeck (haben den Speaker nach vorn) an Endstufe 2

    Getrennt haben wir mit einer Frequenzweiche von Furman.
    Laienhaft ausgedrückt klingen die JBL ziemlich dünn, bedingt durch die Frequenztrennung.
    Bei den Zeck kommt nicht viel raus, die Aussteuerungsanzeige reagiert kaum. Eigentlich beruhigen die Zeck mehr das Gewissen.:mad:

    Ok, wir haben den Kram nun einmal. Open Air wollen wir damit auch nicht machen.


    Nun meine Fragen:
    Ohne Frequenzweiche folgender Signalweg
    1. Mixer -> Endstufe 1 -> JBL (Fullrange)

    2. Mixer -> Equalizer -> Endstufe 2 (gebrückt) -> Zeckboxen (Subs)

    mit dem Equalizer nur die Baßfrequenzen zu den Zecken durchlassen


    Bin nun nicht der Fachmann. Man hört immer etwas von Phasensalat etc.
    Kann man das korrigieren, wenn man die Polung der Lautsprecherkabel wechselt ?
    Also die Zeck zwar in sich gleichphasig, aber z.B. Korrektur mittels Schalter im Weg der Lautsprecherkabel (A gegen B tauschen)
    Elekronisch geht es ja dann wohl nicht ohne Frequenzweiche. (Die hat eine Phasenkorrektur integriert)

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 10.08.08   #2
    Ja, wenn die Zeck keine interne Weiche haben, dann bei ca. 80-150 Hz zum Top trennen.

    Nein, keinen EQ, sondern eine Aktivweiche & auch nicht brücken, sondern jeden Sub an einen Kanal des 2. Amp.

    180° Phasenwender evtl. bei Controller möglich. Müßte man probieren

    Tops

    XO > Mixer input

    > Amp 1 f. Tops auf High out zum Top-Amp "input"

    > Amp 2 f. Subs auf Low out (ca. 80-150 Hz einstellen) zum Sub Amp
     
Die Seite wird geladen...

mapping