Zeitwert einer Klarinette

S

Sahlfrau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
14.05.19
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo, liebe Musiker-Freunde,
vielleicht kann mir ja hier jemand helfen...
Meine Tochter spielt eine B-Klarinette der Marke Jupiter mit der Seriennummer 07215 jcl-1039. Sie wurde im Jahr 2014 zum Preis von 1200 Euro erworben. 2016 haben wir sie von der Vorbesitzerin erworben und haben noch 600 Euro dafür bezahlt.
Meine Tochter spielt in einem Orchester, das in Kürze eine Konzertreise nach Frankreich plant. In diesem Zusammenhang möchte die Musikschule eine Musikinstrumente-Versicherung für alle Musikinstrumente abschließen. Zu diesem Zweck sollen wir einen Zeitwert des Instruments angeben. Ich habe leider überhaupt keine Ahnung, wie viel diese Klarinette noch wert sein könnte. Kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich würde mich sehr darüber freuen.
Vielen Dank und freundliche Grüße Lucia
 
Claus

Claus

MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
14.974
Kekse
75.261
Hallo Lucia,

einen Zeitwert kann ich nicht sagen, er dürfte allerdings gering sein.
Interessanter wäre eine Versicherung zum Wiederbeschaffungswert, aber als ehemaliger Makler bin ich bei Instrumentenversicherung außerhalb richtig teurer Instrumente äußerst skeptisch.

Tatsache ist, dass Du mal in die Bedingungen deiner Hausratversicherung schauen solltest. Wenn die Bdiungen ok und halbwegs aktuell sind, dann wäre die Klarinette bei Verlust auf der Reise automatisch mitversichert. Wobei es dann natürlich grundsätzlich auf den konkreten Schadensfall und seine Dokumetation/Darstellung ankommt.

Der zweite Fall wäre Beschädigung mit Reparaturkosten oder wirtschaftlichem Totalschaden. So etwas kann im Ensemble schon mal passieren, aber dann normalerweise, weil jemand Anderes nicht afpasst und das Instrument umstößt, fallen lässt oder sonst wo gegenknallt.
In diesem Fall haftet der Schadenverursacher, wenn einfache Fahrlässigkeit vorliegt, was normalerweise der Fall ist.
Nachdem man nie wissen kann, wie hoch so ein Schaden ist, den man fahrlässig verursacht, hat fast jeder eine (hoch dimensionierte) Privathaftpflichtversicherung, die das dann reguliert.

Gruß Claus
 
S

Sahlfrau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
14.05.19
Beiträge
5
Kekse
0
Das ist ja sehr freundlich von euch, ist aber keine Antwort auf meine Frage. Wenn jemand weiß wieviel diese Klarinette, die unbeschädigt und in gepflegter Zustand ist, würde ich mich über eine Antwort darüber sehr freuen.
Wie gesagt, die Musikschule will eine Sammelversicherung anschließen. Wir alleine schließen nichts ab.
Trotzdem danke und Gruß,
Lucia Sahlmann
 
V

voiceintune

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.20
Registriert
20.02.16
Beiträge
1.025
Kekse
2.474
eine antwort als ferndiagnose? was verstehst du unter gepflegt, welche kenntnisse hast du zu der technik und qualität des instrumentes??

die empfohlene instrumenteversicherung deckt eine komplette!! reparatur oder entschädigung ab ! ruf doch mal an und lass dich beraten. stochern im nebel bringt deine grundsätzliche frage nicht weiter.

ich bin überzeugt dass du einen gute antwort bekommst.
 
MS-SPO

MS-SPO

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
03.05.19
Beiträge
1.265
Kekse
3.081
Meine Tochter spielt eine B-Klarinette der Marke Jupiter mit der Seriennummer 07215 jcl-1039. Sie wurde im Jahr 2014 zum Preis von 1200 Euro erworben. 2016 haben wir sie von der Vorbesitzerin erworben und haben noch 600 Euro dafür bezahlt.
Da gibt es verschiedene Ansätze, zum Beispiel folgende.

1 ) Was ist Jemand bereit, für ein neues (vergleichbares) Modell zu bezahlen? Hinweise geben Versandhäuser, idealo.de, geizhals.de u.a.; letztere sagen auch etwas über Preistrends aus. (Man kann auch in Gebrauchtmarktforen schauen, aber das könnte langwieriger sein).

2 ) Was legen Deine Zahlen nahe, wenn es genauso weitergeht? Nun, ca. 212 €, siehe Schaubild.

3 ) Was sagen Buchhaltung oder Finanzamt? Die legen für die Abnutzung meist einen linearen Wertverfall zugrunde. Bei Musikinstrumenten ist sich das FA über die Abschreibedauer nicht so ganz einig: ca. 10 - 20 Jahre. (Demnach hättet Ihr ein echtes Schnäppchen gemacht.)

4 ) Einfach nach Bauchgefühl schätzen.

...

Das ergibt Eckpunkte für eine halbwegs zutreffende Wert-Schätzung.

MB-clarinettenWert.png
 
LoboMix

LoboMix

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
23.01.15
Beiträge
2.354
Kekse
32.470
Ich nehme an, dass die Musikschule die Sammelversicherung nur für den Zeitraum der Frankreichfahrt abschließen wird. In meiner Studienzeit wurde das auch mal so gemacht, als wir mit dem Hochschulorchester eine Auslandsreise unternommen haben. Für diese Verträge sind die Konditionen unschlagbar günstig, so günstig wird man als Privatmensch kein Instrument versichern können, ohne Sammelvertrag sowieso nicht. Der kurze Zeitraum sorgt überdies dafür, dass die Prämien nur niedrig sind.

Ich würde der Musikschule einen Zeitwert von 400,- € angeben, denn das dürfte in etwa die Summe sein, die ihr derzeit bei einem Verkauf dafür verlangen könntet. Der Anteil, der von Eltern dafür verlangt wird (wenn die Versicherung nicht aus dem Musikschuletat oder von einer Fördergemeinschaft in Gänze bezahlt wird), dürfte bei nur einigen Euro liegen. Wenn ihr 500,- € angeben würdet, wäre das aber auch o.k. und die Sache nur sehr unwesentlich teurer machen.

Ansonsten würde ich ein Instrument dieser Kategorie eher gar nicht versichern, zumindest nicht privat. Wenn deine Tochter gut auf das Instrument aufpasst und es gut und pfleglich behandelt - nicht nur auf der Reise, sondern grundsätzlich -, dann sollte ohnehin nichts passieren.

Bei einem guten Solisteninstrument und/oder bei professioneller Verwendung sähe das natürlich anders aus, oder bei einem Fagott z.B., wo selbst (gute) Schülerinstumente ziemlich teuer sind. Aber das ist hier ja nicht der Fall.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

Sahlfrau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
14.05.19
Beiträge
5
Kekse
0
Vielen Dank, Lobo-Mix, das war die Antwort, auf die ich gehofft hatte.
Grüße!
Lucia
 
S

Sahlfrau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
14.05.19
Beiträge
5
Kekse
0
voiceintune, ich habe hier nicht nach einer persönlichen Versicherung gefragt. Trotzdem danke. Die Sache ist jetzt aber erledigt.
 
Claus

Claus

MOD Brass/Keys - HCA Trompete
Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
15.12.09
Beiträge
14.974
Kekse
75.261
Die Sache ist jetzt aber erledigt.
Wenn ein Thema für dich erledigt ist, dann kannst Du dich ausklinken, d.h. nicht mehr beobachten.

Wie eine Diskussion im Board abläuft ist grundätzlich Sache von Allen, die dazu im Rahmen der Regeln schreiben wollen.
Du kannst eine Diskussion deshalb zwar eröffnen, aber nicht beenden.

Diskussionen sind im Board deshalb öffentlich, damit Antworten diskutiert werden und außerdem auch weiteren Lesern zur Verfügung stehen.

beobachten.jpg


Gruß Claus
 
S

Sahlfrau

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.19
Registriert
14.05.19
Beiträge
5
Kekse
0
Vielen Dank, lieber Claus, das ist ja sehr beeindruckend.
Hab schon auf den entsprechenden Button gedrückt.
Ich wünsche allen noch viel Spaß beim weiterdiskutieren des von mir angestoßenen Themas, das für mich erledigt ist ;-))
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben