Zion Guitars Thread

von zionfan, 02.01.08.

  1. zionfan

    zionfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 02.01.08   #1
    Ich spiele schon seit jahren eine Zion Ultra Glide.
    Leider ist Zion als Marke in Europa nicht allzuweit verbreitet.

    Mich würde es primär wunder nehmen, ob unter den mb-usern Leute sind, die auch eine Zion irgenwo rumstehen haben und zum Zweiten gerne Pro's und Kontras zu verschiedenen Modellen diskutieren.
    Ich stehe auch gerne für Fragen offen, sofern ich mich in der Lage sehe sie zu beantworten :confused:

    Also alles zum Thema Zion Guitars hier rein :great:
     
  2. zionfan

    zionfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 03.01.08   #2
    Ich eröffne mal das thema und stelle meine Zion vor:
    Modell: Zion Ultra Glide (Prototype)
    Gitarrenbauer: Ken Hoover
    Baujahr: ca. 1992 evtl. früher, muss ken mal anfragen, wann genau er sie gebaut hat.
    body: mahagony mit quilted maple deck, form ähnelt einer prs santana.
    Hals: mahagony und Rosenholz. mit body nicht verschraubt sondern in body eingesetzt und verleimt: gibt super sustain.
    picups: 2x Lindy Fralin High Output Humbuckers
    Fender Tremolo (fixiert),gold , fender mechaniken (gold)
    Volume- und Tonemodulerknob und dreikananl switch.

    Charakter (mit Mesa Mark III): Neckhumbucker tönt warm und Mittenlastig, etwas Santanaesk. Schöne weiche Zerre und nicht zu basslastig. Bridgehumbucker hat einen etwas aggressiveren nasalen Ton. Aber immer noch relativ weich und ausgewogen. Verzerrt weist er seine grösste Power aus. Richtig knackiger Ton wie Santanas Bridgesolo bei "Europa".
    (Ich merke gerade, dass Soundeigenschaften sehr schwer zu beschreiben sind, sorry wenn ich das nur ungenügend hin bekomme). Wenn Neck- und Bridgehumb. an sind, wie ich meist spiele, hat die Zion einen warmen aber sehr kräftigen Ton mit endlosem Sustain. Verzerrt hat sie dennoch richtig Druck.
    Ihre wahren Stärken entblöst sie bei leichtem Overdrive oder Distorsion und bei Cleanen sounds. Definitiv ist sie keine Heavy Metal Gitarre. Würde sagen Blues, Jazz (à la John Scofield oder so) und Rock (à la Santana, evtl. Hendrix aber je nach Einstellung auch Radiohead oder Muse) ist ihre Heimat.

    Insgesamt eine schlicht-schöne Gitarre, die allen höheren Ansprüchen genügen sollte (ausser Metalbereich).

    Bilder werde ich, sobald ich eine Digicam zur Verfügung habe, Euch nicht vorenthalten.
     
  3. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 06.01.08   #3
    Spiele zwar keine Zion, aber mich würden Bilder von deiner UltraGlide interessieren. Könntest du da mal was online stellen?

    Gruß
    Manu
     
  4. zionfan

    zionfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 07.01.08   #4
    ja gerne, so bald als möglich. muss mir allerdings erst eine digicam besorgen oder leihen. sollte allerdings in den nächsten tagen machbar sein.
     
  5. dusty7

    dusty7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    566
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    384
    Erstellt: 07.01.08   #5
    Wär mal cool. Woher kommen die Teile denn eigentlich? Wenn du den Gitarrenbauer mit Namen kennst wird das Ganze nicht so groß sein oder? Wär auf jeden Fall mal interessant so ne Klampfe in die Hände zu bekommen.
     
  6. zionfan

    zionfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 07.01.08   #6
    naja, riesig ist zion natürlich nicht. ken hoover hat in der custom-szene aber schon einen namen. ich kenne ihn allerdings nicht persönlich sondern habe die gitarre von meinem langjährigen gitarrenhändler alfredo marvulli in basel (ch) abgekauft der mit ihm vor allem in den 80ern und 90ern eng zusammengearbeitet hat. es war seine persönliche gitarre und es hat mich etwa ein halbes jahr feilschen gekostet bis er mir schliesslich die einwilligung gegeben hat, unter der auflage, sie wie meine eigene tochter zu behandeln und jeden tag darauf zu spielen. das war allerdings das kleinere problem, der preis war das grössere... ;)
    Back to history: Die Firma Zionguitars wurde von Ken Hoover 1980 in Greensboro, North Carolina, gegründet. Die erste Modelllinie hiess TLZ (abkürzung für Telezion) und war der vorläufer der powerglide. durchsetzen konnte sich zion als marke aber vor allem mit der radicaster.
    geschichte nachlesen kannst du auf zionguitars.
    seit einigen jahren ist das flaggschiff von zion die primera, von welcher meine gitarre der prototyp ist. die form ist allerdings entgegen der meinigen stärker an eine LP angelehnt.
    ken hat allerdings, und das macht das geschichteschreiben über zion nicht gerade einfacher, gerne experimentiert und unzählige prototypen geschaffen. einen guten überblick über verschiedenste modelle findest du HIER. In dortigen forum kannst du ken sogar selbst befragen.
    wenn ich zeit finde mache ich mal eine photogalerie chronologisch geordnet, wobei eben die zion TLZ sehr schwer aufzufinden ist (ist mir bisher zumindest nicht gelungen).
    bis dahin mal die primera, um was zum anschauen zu haben:
    [​IMG]
     
  7. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 23.05.08   #7
    Hallo,

    ich habe von meinem Schwager seit Heute ne Zion Strat ausgeliehen. Er meinte sie sei 2000€ Wert, was ich nach einer Stunde spielen aber ehrlichgesagt nie ausgeben würde. Sie klingt gut, und die Tuner's sind erste Sahne (Sperzel), aber die Bundstäbe sind an einigen Stellen nicht so wie ich sie gerne hätte, also leicht scharfkantig und auch das Spielgefühl sagt mir nicht so recht zu (Hals ist so ein zwischending aus Wizard und Am. Strat). Die Tonabnehmer sind Noiseless von Evans (Von Rod Evans handgemacht, nur auf Kundenwunsch hergestellt, Produktion mittlerweile eingestellt) und klingen für die versteckte dummy-Spule recht stratig, nicht schlecht eig.
    Fazit: Schöne Gitarre, guter Sound, mittelmäßige Spielfreude. Ich würde sie nicht gegen meine Highway Strat tauschen. (auch mein Schwager hatte die Zion jetzt 2 Jahre im Koffer und bevorzugte seine JV-Strat).

    MfG
     
  8. zionfan

    zionfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 31.07.08   #8
    hab doch mal ein bild meiner gitarre gefunden... bin halt einer der aussterbenden sorte, die noch keine digicam besitzen.
    [​IMG]
     
  9. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 06.08.08   #9
    schickes teil…schaut von den proportionen etwas "klein" aus, lässt sich vermutlich aber gerade deshalb super bespielen, oder?
    viele grüße

    tobias.
     
  10. zionfan

    zionfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 09.09.08   #10
    ja stimmt, der korpus ist relativ klein, der hals hat allerdings 24 bünde. hatte noch nie eine besser spielbare gitarre in der hand - und das waren einige...
     
  11. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 11.10.08   #11
  12. rhandy363

    rhandy363 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.13
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.14   #12
    Hi Zionfan,
    auch ich besitze seit etlichen Jahren eine ZION Ken Hoover lefthand-Strat. Hier ein paar Details:
    Korpus:
    Decke: Quilted Maple mit natürlichem Binding
    Farbe: Translucend Purple
    Hals: Maple
    Halsprofil: D
    Hardware: Mattchrome
    Brücke: Wilkinson (leider fehlt der Trem-Arm !)

    Sattel: Schwarz (ich glaube Graphit-Sattel - bin mir aber nicht sicher!)
    Tuner: Mattchrome mit Locking-System
    Pickups:
    Schalter: 5-Way-Switch
    Tonabnehmer: 3 Original-ZION-Singlecoil Pickups
    1 Volume-, 1 Tonepotis
    Ovales Klinkenbuchse an der "Zarge"
    Pickguard und Tremfeder-Abdeckung: Tortoise weiß

    Leider spiele ich die fast nie, da ich mehr Akustik oder klassische Strat-(form) spiele.
    Außerdem habe ich festgestellt, dass mein Lefthand-special eher die Akustik-Gitarre ist, während
    ich E-Gitarre lieber Righthand spiele.
    Ich pack noch mal 2 Pics bei, damit du dir -im wahrsten Sinne- ein Bild von meiner ZION machen
    kannst. Evtl. wollte ich die verkaufen, aber leider ist Zion kein großer Name in unseren Breitengraden,
    was für mich nicht nachvollziehbar ist - es sei denn, es liegt am Preis :D, denn die ZION klingt richtig
    klasse !
    Hier nun die Pics DSCN1539.jpg DSCN1540.jpg DSCN1545.jpg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. zionfan

    zionfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.16
    Beiträge:
    237
    Ort:
    basel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 29.01.15   #13
    Hey Rhandy, sorry, war schon lange nicht mehr auf dem Board. Sieht cool aus.
    Ja mit dem Verkauf ist es so eine Sache - leider nicht nur in Europa sondern auch in den USA.
    Das liegt daran, dass ZION halt keinen grossen Namen hat. Qualitativ liegen sie im Top-Bereich. ZION hat es auch nie geschaft, einen interessanten Endorsement-Vertrag mit einem bekannten Gitaristen abzuschliessen, um ihre Marke bekannt zu machen. Man muss schon sagen, dass die Marketingabteilung von Zion entweder nicht existiert oder einfach einen schlechten Job macht. Alle "bekannteren" Musiker (bspw. Phil Kaeggy - der spielt mittlerweile auch wieder Fender), die ZION spielen, sind auch eher in der Christ-Rock-Ecke - was ich persönlich eher berfremdlich finde. Auch der Name ist wohl deshalb nicht besonders gut gewählt - ausser sie wollen sich im Reaggae-Geschäft manifestieren. Er hat diesen Ami-Protestanten-Anstrich, den wohl auch viele Rocker abstossend finden. Wenn man auf Facebook schaut, hat Zion Guitars lediglich etwas über 800 likes - da kommt meine Lokalband ja noch besser weg :).

    Interessanter ist es eher für Käufer, die vorhaben, die Gitarre selbst zu spielen und für wenig Geld ein Top-Instrument zu erhalten. Mir persönlich ist es relativ egal, was auf meinem Instrument drauf steht, solange es ein Top-Instrument ist.

    Momentan brauche ich meine allerdings auch eher selten, da ich musikrichtungsbedingt eine Fender Strat spiele. Im Studio hat sie aber immer wieder gute Dienste geleistet, wenn ich klassischen Humbucker-Sound brauche für Soli oder auch gezerrte Begleitsounds.

    Fazit: ZION-Guitars sind handwerklich qualitativ hochstehende Instrumente, die leider null Rennomée besitzen und daher definitv nur für Ton-Fetischisten (welche auf das Brand verzichten können), Studiomusiker und Liebhaber geeignet sind.
     
  14. rhandy363

    rhandy363 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.13
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.15   #14
    Hi zionfan,
    da sprichst du mir aus dem Herzen.
    Wenn ich nicht (E-Gitarrentechnisch) Rechtshänder wäre, würde ich diese Zion auch niemals weggeben. Aber lefty liegt mir leider nur in Sachen E-Bass und Akustikgitarren. Daher habe ich mir gedacht, und gönne einem anderen Musiker die Chance, an ein super Instrument zu kommen.
    Nur zu schade, dass die Musiker hierzulande eine echte Zion nicht zu schätzen wissen.
    Was den Namen angeht, gibt es sicherlich auch andere Namen, die man besser nicht hinterfragt :rolleyes: (Fender = Motorrad-Schutzblech - wer sägt schon gerne auf einem Schutzblech rum ?!? :D:D:D )
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping