Zither-in welcher Stimmung ?

von Karljoris, 06.03.20.

  1. Karljoris

    Karljoris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.16
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    2.301
    Erstellt: 06.03.20   #1
    Als an Zithern und an Framus Interessierter habe ich eine Zither erstanden, die seit mindestens zehn Jahren nicht mehr gespielt wurde.
    Die Saiten sind sicher demnächst mal zu ersetzen (Wirbel sind nicht schwergängig, Klang etwas dumpf).

    Da es ja verschiedene Stimmungen gibt und das Instrument im Istzustand doch verstimmt sein dürfte, interessiert es mich, bevor ich mit dem Stimmen beginne, in welcher grundsätzlichen Stimmung das vorliegende Instrument jetzt sein könnte.
    Lässt sich das vielleicht aus der Dicke der Saiten schließen, reichen für die Fachfrau oder Fachmann vielleicht schon Fotos?
    Ich füge mal bei.
    Danke für Hilfe. 752CC9C7-DE5A-4E1B-8585-E0AB47376763.jpeg 98E71CF7-F425-4F19-AB79-45620CF3FCF9.jpeg 2E624FC2-DDE2-419D-B3B2-7E77E5673247.jpeg
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.740
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    19.012
    Kekse:
    242.787
    Erstellt: 06.03.20   #2
  3. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.422
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.228
    Kekse:
    51.877
    Erstellt: 06.03.20   #3
    Die Fotos sind leider zu unscharf, um die Besaitung des Griffbretts beurteilen zu können. Bitte den Link zu den Abbildungen der Griffbrettbesaitungen heraussuchen.
    Wichtiges Merkmal ist die Doppelung einer der Melodiesaiten.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Karljoris

    Karljoris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.16
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    2.301
    Erstellt: 06.03.20   #4
    Danke! Ich versuche, etwas bessere Fotos hochzuladen 257C16A0-64E0-4242-A92F-D2583FEAC8D0.jpeg 1D577C9C-6394-407E-802B-3C7CE51C45FC.jpeg 059E9FC0-CEC8-4753-A8C7-EBA26FEDD9CC.jpeg 39B8162B-CF22-4553-8D9C-9F8787D50B97.jpeg 32D004D0-09D4-49B7-A2F8-E46D7F501465.jpeg E1CCC4DD-328D-4C00-8528-3CF35ED4C71F.jpeg 0D9D0C92-9CC8-4391-8E71-4C9494D159F2.jpeg 3B9507D2-8A09-442B-A284-5F5318E840F8.jpeg
     
  5. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.422
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.228
    Kekse:
    51.877
    Erstellt: 07.03.20   #5
    Die Fotos sind zwar besser, jedoch fällt es mir nach wie vor schwer, die Dicke der Griffbrettsaiten sicher zu erkennen.
    Hier findest Du die Saitenfolge der beiden gängigen Stimmsysteme exakt beschrieben.
    https://www.musiker-board.de/thread...itung-muenchner-stimmung.679031/#post-8585177
    Merkmal der Münchner Besaitung ist die Doppelung der a' Saite. Die sind also gleich dick.
    Merkmal der Wiener Besatzung ist die Oktavierung der beiden G-Saiten.
    Aus der gezeigten Tonfolge erschließt sich, wie die Saiten dicker bzw dünner werden. Wenn Du den Vergleich der Saitendicke mit bloßen Augen oder dem Tastsinn Deiner Fingerspitzen oder anhand Deiner Fotos nicht schaffst, nimm dir ein geeignetes Messgerät und prüfe damit die Dicke der Saiten. Wenn Du damit nicht klar kommst, bleibt Dir nur der Weg in einen Fachhandel, der sich damit auskennt.
    Wenn man mit dem Stimmen von Salten Erfahrung hat, spürt und hört man, in welchem Bereich eine Saite gut klingt, wann sie zu stramm und wann sie zu locker ist. Da drei Saiten der Münchner und Wiener Stimmung identisch sind, würde ich zuerst diese Saiten stimmen und dann überlegen wie die beiden restlichen Saiten dazwischen passen. Zuvor solltest Du Dir heraussuchen, welche Stimmlagen es bei den Konzertzithern gibt und deren Mensuren mit denen Deiner Zither vergleichen.


    ein paar Stunden später ....

    Jetzt bin ich am PC und rufe die Fotos gerade noch einmal auf. Die lassen sich leider nicht anklicken und vergrößern. Daher meine Einschätzung nur unter gaaaaanz großem Vorbehalt:
    Aufgrund von Foto 1 und 3 habe ich den Eindruck, dass es sich um eine Wiener Griffbrettbesaitung handeln könnte. Aber festnageln lass ich mich da nicht. Denn auf dem letzten Foto wirkt die Dicke der Saiten ganz anders. Also ... :gruebel: :nix: :confused:

    Lesenswert:
    https://docplayer.org/23950754-Beit...ben-von-cornelia-mayer-nr-4-oktober-2007.html

    Zum Vergleich
    https://www.zitherbau-wuensche.de/zithern.php#bergzither
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Karljoris

    Karljoris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.16
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    2.301
    Erstellt: 07.03.20   #6
    Ganz herzlichen Dank, jetzt habe ich einige Anhaltspunkte mehr. Ich werde deine Tipps probieren.
    Da ich absoluter Zither Anfänger bin, muss ich mich erstmal einlesen bzw. auf YouTube Kanälen mit dem Instrument vertraut machen. Habe seit Dezember, da habe ich eine sog. Akkordzither erworben, zwar so einiges erprobt, aber eine Konzertzither ist nun doch was Anderes (wem sag ich das ).
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.03.20, Datum Originalbeitrag: 07.03.20 ---
    Vielleicht hier etwas deutlicher...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.422
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.228
    Kekse:
    51.877
    Erstellt: 07.03.20   #7
    Was?
     
  8. Karljoris

    Karljoris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.16
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    2.301
  9. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.422
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.228
    Kekse:
    51.877
    Erstellt: 08.03.20   #9
    Ich tippe weiterhin auf Wiener Stimmung, weil die 3. Saite von links dünner ist, als die vierte.
    Aber nur unter Vorbehalt!
     
  10. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    7.818
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    1.525
    Kekse:
    22.194
    Erstellt: 08.03.20   #10
    Das stütze ich, genauso unter Vorbehalt :)
     
  11. Karljoris

    Karljoris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.16
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    2.301
    Erstellt: 08.03.20   #11
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.03.20, Datum Originalbeitrag: 08.03.20 ---
    Danke!
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.03.20 ---
    Wie es nun mal passieren kann, kaum interessiere ich mich für Zithern, bekomme ich folgendes Angebot.
    Habe leider das Instrument noch nicht „live“ gesehen, außerdem habe ich keine Ahnung, was genau das für eine Zither ist.
    Soll 50€ plus Versand kosten...
    Aus Klingenthal, ich schätze so um 1925-30
     

    Anhänge:

  12. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.422
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.228
    Kekse:
    51.877
    Erstellt: 08.03.20   #12
    Das ist eine Violinzither mit 6 Begleit-Akkorden in alter Anordnung.
    Vermutlich hat sie 25 Melodiesaiten. (kann man auf dem Foto nicht komplett abzählen)
    Bei 2 Okaven Melodiebereich bedeutet das, dass sie chromatisch besaitet ist.

    Um die Töne zu finden, legt man eine Karte zwischen die Wirbel so wie hier.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Violinzither#/media/Datei:5-Akkord-Violinzither.jpg

    Um die Melodiesaiten zu spielen benötigst Du einen kurzen Geigenbogen.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Violinzither
    Wenn der nicht dabei ist, erkundige Dich vor dem Kauf der Zither, was neue Bögen so kosten.

    Die Dekoration weist auf die Firma Hopf hin.
    https://www.hopf-zithern.de/violinzi.htm

    Jede Menge Infos zu Akkordzithern verschiedener Art >hier<

    Gruß
    Lisa
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Karljoris

    Karljoris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.16
    Zuletzt hier:
    31.03.20
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    2.301
    Erstellt: 08.03.20   #13
    Wird ja immer komplexer, da ich weder Akkord- noch Konzertzither spielen kann, scheint es mir dann doch wenig sinnvoll, mir noch eine dritte Variante zuzulegen.
    Meine Akkordzither ist eine Hopf, ich denke aus der ddr Zeit, scheint mir ein solides Instrument zu sein.
    Jedenfalls herzlichen Dank für die Unterstützung!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping