Zu hohe Ziele! Was spielen/üben ohne Frust?

von e4gLe, 22.08.06.

  1. e4gLe

    e4gLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #1
    Hallo!
    Folgendes: Ich habe vor ein paar Jahren mit Gitarre angefangen, aber länger ausgesetzt, weil ich schlicht und einfach demotiviert war. Ich wollte am Anfang direkt perfekt Master of Puppets spielen und einige Stellen von Panterasachen liefen nicht auch nach stunden von üben, langsam und schnell. Ich war frustriert, hab die Gitarre in die Ecke geschmissen. Vor ein paar wochen hab ich die gitte wieder ausgepackt, weil ich einfach spielen lernen möchte. Ich weiß nun zu hohe Ziele bringens nicht, jetz probier ich mich ans triviums - gunshot to the head of trepidation. Der Anfang klappt auch einigermaßen, jetz hakts an einer anderen Stelle. Soll ich weiterüben?
    Ich merke, dass ich Akkordfolgen hinbekomme, aber wenn ich clean spiele und nur einzelne seiten im wechselschlag anschlage, dann spiele ich extrems unsauber.. gibts da tolle übungen für den wechselschlag`?
    So was meint ihr? an welche songs soll ich mich versuchen? geschafft habe ich bis jetzt komplett ohne soli:
    nirvana - smells like teen spirit
    metallica - seek and destroy
    metallica - enter sandman
    metallica - motorbreath (etwas unsauber)
    life of agony - this time
    the offspring - self esteem

    was könnte ich spielen ohne viel frustration (ich mag Pantera, Metallica, Trivium, Machine Head, Fear Factory, Nickelback...) was könnt ihr mir für übungen empfehlen um technisch besser zu werden? Soll ich Pentatoniken lernen?
     
  2. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 22.08.06   #2
    1. https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/149809-einfache-metallica-tabs.html

    2. Machine Head, Pantera und Trivium sind für den Anfang wohl echt zu schwer Fear Factory sagt mir was, die Lieder kenn ich aber nicht, kann ich nicht einschätzen.

    3. Nickelback - How your Remind me, versuch das mal, ist recht einfach wenn ich mich richtig erinnere

    4. Ja, lern und spiel die Pentatoniken, bis dir die FInger bluten

    5. Übungen gibts bei der SuFU
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.234
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 22.08.06   #3
    Also:

    Generell empfiehlt sich, zweigleisig zu fahren:

    A) Basics (da findest Du weiter unten ein paar Links)
    Dabei unbedingt so vorgehen:
    - von langsam nach schnell
    - von einfach nach kompliziert(er)
    - erst weitergehen, wenn Du eins wirklich beherrscht

    B) Songs (die Deinen jeweiligen Fähigkeiten entsprechen, Dich aber auch an einigen Stellen fordern - nicht überfordern, aber fordern)
    Sonst wird das Üben öde und Du weißt gar nicht, wie Du diese Techniken einsetzen kannst. Und - feeling.
    Zu Deinen Beispielsongs kann ich jetzt konkret nix sagen.

    > Hier empfiehlt sich wirklich ein Lehrbuch für Gitarre. Dazu gibt es Hinweise hier auf dem Boad - aber auch Einschätzungen von LeserInnen z.B. auf amazon. Oder ein Besuch im Gitarrenshop Deines Vertrauens.

    Links:

    Generell bist Du im Anfänger-Bereich gut aufgehoben. Alle dortigen workshops können Dir weiterhelfen.
    https://www.musiker-board.de/vb/git...ationen-fuer-einsteiger-bitte-erst-lesen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/gitarren-anfaenger/57668-faq-haeufig-gestellte-fragen.html
    https://www.musiker-board.de/vb/f181-faq-workshop/

    Gute Suche und viel Erfolg

    x-Riff
     
  4. e4gLe

    e4gLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #4
    dankeschön erstmal für die antworten :)
    Ich denke mal ich werde jeden tag die triviumpassage, die nicht hinhaut megalangsam üben und zum ausgleich mich mal an Pantera's "Walk" heranmachen....oder schlechte idee?
     
  5. D.L. Styles

    D.L. Styles Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.08.06   #5
    Nirvana - Self Esteem??
     
  6. e4gLe

    e4gLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.06   #6
    sry vertan.... offspring - self esteem, nirvana - smells like teen spirit
     
  7. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 23.08.06   #7
    recht einfach (von der begleitung) is noch von off spring- kids aren´t allright
    und vielleicht noch beatsteaks-hand in hand

    da kannste dich auch langsam an den solis probieren, erst schön langsam, is dann auch gleich ne finger übung( sind eigentlich immer nur 8tel läufe)

    mfg
     
  8. e4gLe

    e4gLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #8
    hab mir als einfachen ausgleich zu trivium noch pantera's "walk" ausgesucht. ist nicht allzzu schwer, solo krieg ich aber nicht hin :(
     
  9. wasa

    wasa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    11.02.09
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 23.08.06   #9
    kid´s arent´t alright is aber auch nich so brutal schwer, also das intro is, wie ich finde, recht einfach.
    Nur das Solo ist vielleicht n bisschen schnell.

    Aber mit Übung sollte es gehn :)
     
  10. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 23.08.06   #10
    eben, der hauptteil klappt sehr schnell, und den rest kann man schön dazulernen, motiviert dann auch schön
     
  11. kurticobain

    kurticobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    310
    Erstellt: 24.08.06   #11
    Du kannst eigentlich alle Nirvana songs ohne frustration lernen:great: sind ziemlich einfach
     
  12. e4gLe

    e4gLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.03
    Zuletzt hier:
    1.04.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.06   #12
    okay, NIrvana ist bestimmt gut.... bei "Walk" von Pantera meint ihr ich krieg das solo hin oder ist das utopisch und ich häng mich da wieder fest?
     
  13. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 24.08.06   #13
    wir wissen ja nicht wie gut du spielst... und auch sonst...

    probiers immer wieder (auch intensiv, nicht gleich aufhören) und wenns klappt,supi, wenn nicht erstmal ruhen lassen. Spiels am besten schööööön langsam,und (nach möglichkeit) gleich fehlerfrei(also soooooooo langsam spielen), dass sich die finger gleich die richtige bewegung angewöhnen und richtiges timing.also sooo langsam wie es geht.
    und wenn du merkst, du kommst nicht voran, legs n bissel weg und lass es dir egal sein, und wenn du wieder lust drauf hast hörs dir vorher gut an und dann probiers noch mal :great:

    mfg
     
  14. MarkusKl

    MarkusKl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    474
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 24.08.06   #14
    Eine Idee zur Motivation ist, daß man sich selber aufnimmt. Dann kann man
    den eigenen Fortschritt wirklich objektiv hören. Ich finde das motiviert ungemein.

    Markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping