[Zubehör] - Fender PT 100 Bodentuner

von Hamstersau, 04.07.07.

  1. Hamstersau

    Hamstersau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 04.07.07   #1
    Hallo ihr MBler ich grüße euch zu meinem Review über das Fender PT 100 Bodenstimmgerät. ( Ja im Titel steht 10 aber es ist der 100er, vllt kann ja ein mod noch den titel ändern?)

    Vorgeschichte

    Einst musste mein Zoom GFX 1 immer zum stimmen der Gitarre herhalten, was aber zum einem sehr viel Platz beanspruchte, und zum anderen konnte es nicht muten. Deshalb beschloss ich mein Zoom GFX 1zu verhökern und mir einen Bodentuner zu leisten. Nach viel Suchfunktion und Korg DT 10 und Boss Tu-2 stieß ich auch mal auf den Fender PT 100, der für 50€ ganz ok aussah, wenn auch ziehmlich klein. Aber was solls, eingekauft und heute kam er nun an.


    Äusserliches / Innerliches

    Was ein Brocken, so klein ist der kleine garnicht, eher ist er sogar ziehmlich groß!

    [​IMG]

    [​IMG]

    Er ist relativ leicht aber dennoch sehr robust. Also kein Plastikkram, sondern richtig stabil gebaut. Gut Beim Schalter ist das nicht der Fall, dennoch macht er einen recht stablien Eindruck und lässt sich einfach und nicht zu leicht (aber auch nicht zu schwer) drücken.

    Die Rückseite besteht aus einer Art festen und dehnbaren Gummi. Unter dem Schalter auf der Rückseite befindet sich eine Große Schraube, die uns nach erfolgreichem öffnen das Batteriefach zeigt.

    [​IMG]

    Gut finde ich hier, dass der ganze Elektrikkram größtenteils abgeschottet ist und man wirklich nur die Batterie einlegen muss ohne Angst zu haben etwas kaputt zu machen (Vergleich mit dem Dunlop MXR 6 Band EQ, bei dem man den ganzen Boden abmacht und die ganze Elektrik entblößt ist).

    [​IMG]

    Ich war etwas skeptisch bei dem Material. Wie man auf folgendem Bild sehen kann, ist der Deckel für das Batteriefach mit dem Rest des Bodens verbunden. Aber nach einigem hinunderziehn machte auch das einen soliden stabilen Eindruck.

    [​IMG]


    Das einzige Manko, welches ich bisher gefunden hab ist der Eingang für den Netzstecker.
    Welcher Vogel hat das Teil rechts plaziert? Alle meinen anderen Pedale haben den Eingang entweder oben oder links. Aber rechts geht ja mal garnicht. Vorallem mit meinem Verteilerkabel hatte ich Probleme, da der Kabelweg zu lang war. Aber gut, ich brauch eh noch ein Netztieil, also was solls.


    Praxis


    Nun der wichtigste Teil des Rewievs.

    Das PT 100 hat einen Out 1 und einen Out 2. Beim Out 1 wird das Signal einfach durchgelassen und bei drücken des Schalters, schaltet sich das Pt 100 entweder aus oder ein.

    Beim spielen einzelner Töne, auch in etwas schnellerer Reihenfolge, reagierte das PT 100 schnell und präzise. man kann also absolut nicht meckern. Auch bei Powerchords hielt es sich solide und flink an meinem geklampften. Schwerer und langsamer wurde es bei Barees, da dauerte es abundzu dann doch mal ein paar sekündchen bis es reagierte, zumindest beim 2. 3. 4. Barree. Beim Ersten zeigte es den Ton sofort an.

    Beim Out 2 wird das Signal entweder gemutet und der PT 100 eingeschaltet, oder durchgelassen und der PT 100 ist aus.

    Stimmen funktionierte super. Es reagiert schnell und präzise. Kann bisher nicht drüber meckern. Gut ich spiele auch nur C und Drop D, und mehr wirds auch vorerst nicht werden.

    [​IMG]


    Die Lesbarkeit der LEDs ist optimal. Ist der die Saite nicht richtig gestimmt, läuchten dunkelblaue sehr helle LEDs, ist sie gesitmmt leuchtet ein Rotes.
    Der Bypass ist imo auch völlig in Ordnung. Ich habe keinen Unterschied zu vorher feststellen können. Mein Sound ist immernoch geil 8)


    FAZIT

    Für 50€ bekommt man von Fender einen klasse Tuner, der zumindest meinen Ansprüchen total genügt. Wer also keine 80€ und mehr für ein Stimmgerät ausgeben möchte, dennoch aber ein qualitativ hochweritges Stimmgerät für sein Pedalboard haben möchte, ist bei diesem Treter genau richtig.

    Ich hoffe euch gefällt mein (erstes) Review.

    Gruß Hamstersau

    Edit nur schade dass er PT 100 heist -.-
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 04.07.07   #2
    Hm tolles Review! Irgendwann muss auch mal ein neuer Bodentuner her. Mein jetziger reagiert einfach zu langsam...
     
  3. Bob5478

    Bob5478 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    13.08.13
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 04.07.07   #3
    Schönes Review,danke ;)
     
  4. Spiff

    Spiff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 04.07.07   #4
    Ich hatte das Gerät auch mal, und bei mir hat man wenn man den auf stumm geschaltet hat, die LEDs wandern hören. Es gab einen Ton, hörte sich ein bißchen nach Sinus an, der sich auf veränderte, je nachdem welche LEDs an waren. Ist Dir das auch schon passiert?
     
  5. Hamstersau

    Hamstersau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 04.07.07   #5
    also er kam erst heute an, aber wandern hören hab ich bisher nichts. lediglich wandern die leds abundzu auch wenn man nicht spielt, was aber, so finde ich, relativ normal ist, da irgendwie immer ein signal durchgeht.

    gruß hamstersau
     
  6. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 04.07.07   #6
    wie ist denn der Bypass?
     
  7. Hamstersau

    Hamstersau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 04.07.07   #7
    so wie ein bypass sein sollte:) . ich hab keinen unterschied bemerkt. der sound ist nachwievor so wie ich ihn immer hatte. Vielleicht bin ich da aber auch zu taub dafür;)


    gruß hamstersau
     
  8. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 04.07.07   #8
    wichtig: du hast den pt-100, nich den pt-10, der der vorgänger war. soweit ich weiß, soll nur der vorgänger das problem mit den leds im stummen modus gehabt haben, der 100er nicht mehr. hat meiner zumindest nicht.
    ansonsten kann ich dir zustimmen (habs ja schon ein paar mal an anderer stelle gesagt), dass es für das geld echt ein einwandfreier tuner ist, besser als der Ibanez LU10 oder so, der wesentlich schlechter anspricht und die töne erkennt.

    edit: eigentlich wollte ich bei zeiten ja immer mal ein review schreiben, da hier einige unklarheiten immer wieder im forum auftauchten (siehe z.B. das mit den LEDs), aber mehr muss einfach nicht gesagt werden.
     
  9. Hamstersau

    Hamstersau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 04.07.07   #9
    ja sry das mit 100 und 10 hab ich erst nach dem posten bemerkt:o
    werde es noch abändern und nochmal erwähnen.

    gruß hamstersau
     
  10. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 04.07.07   #10
    wie ist das denn mit der Lesbarkeit der LED´s?
     
  11. Hamstersau

    Hamstersau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 04.07.07   #11
    das hätte ich noch reinbringen sollen. ich glaub ich hab alles gute weggelassen, weil ichs für selbstverständlich hielt:rolleyes:

    Ich werds noch einfügen. Die lesbarkeit ist allerste sahne. wollte das auch fotografieren, war aber nix, aufgrund der kamera
     
  12. Philipp1

    Philipp1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    7.06.09
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Urmitz nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    50
    Erstellt: 04.07.07   #12
    Guter Review.Ich brauch auch nen Bodentuner. Und dader hier so sehr gelobt wird, ;) wird der es denk ich mal werden.

    MfG Philipp
     
  13. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 04.07.07   #13
    Ich hab den Tuner auch und bin sehr zufrieden. Hat alles was man normalerweise braucht, ist praxistauglich und relativ günstig.
    Wer auf Kalibrierung usw. verzichten kann (wichtig evtl. bei Bands mit Bläsern) macht hier imho nichts falsch.
     
  14. marco421

    marco421 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    864
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    215
    Kekse:
    1.982
    Erstellt: 05.07.07   #14
    Ist der Tuner jetzt auf 440 eingestellt oder auf irgendwas anderes?

    Und mit welchem Netzteil ist er zu betätigen?
     
  15. Hamstersau

    Hamstersau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 05.07.07   #15

    der tuner ist weder einstellbar noch irgendwie eingestellt. es ist ein ganz normaler chromatischer tuner. ich kenn mich da mit der technik jetzt auch net so aus.

    antreiben kannst das mit jedem netzteil dass einen 9V stecker hat

    gruß hamstersau
     
  16. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 05.07.07   #16
    Hi,
    muss was anmerken, hab ich schomal hier irgendwo.
    Ich hab ebenfalls den PT 100, geiles Teil, stabil, präzise und echt günstig, ABER: einziges Manko : Beim Muten im HIGH GAIN bereich (und nur da) hört man die Leds leider doch ein bisschen laufen, wobei des eig egal is, is ja kein Problem in Crunch oder Clean zu schalten.
    Wollt ich nur gesagt ham für die leute die vllt nur einen Kanal ham oder für Metaller usw, die im High Gain bereich arbeiten

    Gruß
     
  17. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 06.07.07   #17
    ja, der kammerton a ist auf 440 Hz eingestellt, umkalibrieren lässt es sich nicht.

    betreiben kann man den mit jedem üblichen 9V DC-Netzteil (gleichstrom) bei dem der Pluspol außen liegt

    und das mit den LEDs kann ich auch bei higain nicht bestätigen! selbst wenn ich meine RAT mit dem WarpFactor kasskadiere, hört man außer tierisch laute Einstreuungen, nichts vom umspringen der LEDs.
     
  18. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.787
    Zustimmungen:
    3.572
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 12.10.07   #18
    Hallo, danke für den Bericht über den Fender PT 100 Bodentuner. :great:

    Ich benötige die Stimmgeräte immer auch für Instrumente außerhalb des Stimmbereichs der Gitarre - z.B. Geigen , Mandolinen etc.
    Besonders bei den in Multieffekten eingebauten Tunern habe ich da ganz schlechte Erfahrungen gemacht.
    Allzu viel weiter als die leere hohe E-Saite der Gitarre messen die Geräte oft nicht. :mad:
    Und Angaben zum Messbereich werden leider bei vielen Firmen auch nicht in der Betriebsanleitung gemacht.

    Es wäre nett, wenn die Besitzer eines Fender PT 100 das testen könnten.
    Also einfach die hohe E-Seite der Gitarre im 12. Bund oder höher mit dem Tuner messen. ;)

    Vielen Dank
    GEH
     
  19. Hamstersau

    Hamstersau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    11.07.16
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Herrenberg
    Zustimmungen:
    95
    Kekse:
    3.848
    Erstellt: 17.10.07   #19
    so habs getestet, funktioniert:) auch in höheren bünden als dem 12.

    gruß hamstersau
     
  20. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.787
    Zustimmungen:
    3.572
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 18.10.07   #20
    Super, das klingt gut.
    Ich hatte zunächst den Korg DT 10 wegen seinem großen Messbereich ins Auge gefasst.
    Die ganzen Features wie Kalibrierung und Tuning Modi (Gitarrenstimmungen) würde ich aber sicher nie verwenden.
    Ein guter chromatischer Tuner, bei dem sich gar nichts verstellen lässt, ist mir eigentlich am liebsten.
    Da scheint der Fender PT 100 ja zu passen. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping