Guter & günstiger Bodentuner gesucht - Fender PT 100?

von Punka, 25.02.08.

  1. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 25.02.08   #1
    Hi,

    wir suchen, da der kleine Korg einfach eine Zumutung ist, einen guten Bodentuner, der nicht zu teuer sein soll. Da ist unser Blick auf den Fender PT 100 gefallen, das Teil kostet ja grad mal halb so viel wie der "Standard" von Boss. Taugt er auch?

    Wir spielen Bass und Gitarre, keine funky Stimmungen, maximal ists mal ein Drop D.
     
  2. uruz

    uruz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    13.11.14
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    328
  3. Punka

    Punka Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 25.02.08   #3
    Behringer ... naja, bei dem Preis wär das Plastikgehäuse auch ok, stimmt der denn auch vertrauenswürdig und flott? Was halt besonders am kleinen Korgt nervt ist dieses "Rumgehopse", das hab ich bei meinem eingebauten Tuner im großen Amp nich und so sollte es auch eigentlich sein. ;)
     
  4. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 25.02.08   #4
    Es gibt ein Review zum PT100 (auch wenn im Titel PT10 steht):
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/217836-zubeh-r-fender-pt-10-bodentuner.html

    Interessant, dass mal jemand das Behringer empfiehlt und gerade im Bass-Bereich.
    Also ich würde nicht grundsätzlich gegen Behringer hetzten aber bei diesem Teil berichten Händler von sehr vielen Rückläufern.
    Es gibt sogar Probleme mit der Stimmgenauigkeit - vermutlich billiger Quarz ...

    Hmm, lässt sich sicher alles statistisch schwer belegen aber so ein Tuner ist doch eher etwas, das ich mir für ein längere Zeit kaufe und da kommt da lohnen sich glaub schon ein paar Euro mehr, wenigstens für ein Fender.
     
  5. Mini-Me

    Mini-Me Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    21.01.12
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Raibach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    29
    Erstellt: 25.02.08   #5
    Also ich habe den Behringer Tu300 und muss sagen, das er ziemlich schnell ist mit der Anzeige. Ich stimme auch nur manchmal die E Saite auf D runter und damit hat er auch keine Probleme.
    Jedoch habe ich gehört, das er bei tieferen Stimmungen ein bisschen länger braucht. Aber für den Preis ist er meiner Meinung nach Top.
     
  6. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 25.02.08   #6
    Schau mal hier

    In dem Equalizer ist ein Basstuner eingebaut, der funktioniert hervorragend, hat mir bei meinem letzten gig den Arsch gerettet :D

    Ist nicht so viel teurer als andere Bodentuner, per taste über dem eq an/aus ist ein kleiner Schalter, der das Signal mutet und den Stimmer einschaltet.
    Klar, wenn du schon einen anständigen Equalizer hast ist das ziemlich sinnlos, mir hat es meinen Sound sehr verbessert, da ich nur einen 3-Band an meinem Amp hab, ich halte 3-Band Equalizer für völlig ungeeignet für den Bass.

    Im Übrigen ist das Ding komplett aus Metall und so ziemlich unverwüstlich gegen Stiefel etc.
     
  7. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 25.02.08   #7
    Der PT100 ist total in Ordnung spiel ihn selber.

    Stimmt schnell zuverlässig und flott. ;)
     
  8. ets-otto-2

    ets-otto-2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.07
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.061
    Erstellt: 25.02.08   #8
  9. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.02.08   #9
    Interessant!
    [​IMG]
    Hmm, ich rätsle gerade, wie wohl die Anzeige mit der Punkt-Matrix funktioniert. :confused:
    Zitiere aus dem Werbetext:
     
  10. Big L

    Big L Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen ...
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 26.02.08   #10
    Dein Bild und der Link von ets-otto-2 (mit größerem Bild) zeigen es doch.
    Die unteren 5 Reihen zeigen den Ton als Buchstaben (A-G) und die obere Reihe zeigt mit 4 LEDs an:
    zu tief, ok, zu hoch und #.
     
  11. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.02.08   #11
    Achso, Du meinst die 5x4 LED Matrix bildet den Buchstaben des Tons ab.
    Also doch nur ein 3 Reiher für "zu zief", "stimmt" und "zu hoch". :(
    So was ist doch totaler Quark! :screwy:
    24 LEDs und doch keine gescheite Stimm-Anzeige mit mehreren Stufen.

    Da wäre mein Fazit ganz klar: Durchgefallen :weird:
     
  12. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    68
    Erstellt: 26.02.08   #12
    Wie ist denn der Bypass von dem Tuner mit EQ ( http://www.shop2rock.de/product_inf...SE-BEQ-Bass-Graphic-EQ-Tuner-Effektpedal.html )? Hast du irgendne Soundveränderung bemerkt?
    Find das eigentlich ne ziemlich geile Sache, weil ich genau diese beiden Sachen noch brauche und der Bodentreter ja auch ziemlich billig ist. Wenn ich mir überlege, was ich sonst für nen EQ und nen Bodentreter von ner guten Marke ausgeben würde . . .
     
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.793
    Zustimmungen:
    3.575
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 26.02.08   #13
    Auf den ersten Blick ja, aber das Ding hat nur eine Tuneranzeige mit 3 Stellen. :(
    Da siehst Du nicht gleich, wie weit Du vom Ziel-Ton entfernt bist, ist halt die allersimelste Art von Tuner, meistens auch nicht besonders genau, weil sicher nicht nur an den LED gespart wird.
    Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass bei den meisten Leuten das Ding nach kurzer Zeit zum reinen EQ verkommt.
    Als Backup für einen anderen Tuner höchstens noch interessant - damit es wie bei affenmann im Notfall den Gig retten kann.

    Ich würde es lassen und lieber getrennte Geräte kaufen! ;)
    Und ein guter Tuner ist ja sowieso eine langfristige Investition.
     
  14. affenmann

    affenmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.717
    Erstellt: 26.02.08   #14
    Also ich hab das Teil,

    Der Bypass ist "True" :D , es ist halt ein richtiger Bypass, ich kann glaube ich auch ohne Batterie drin spielen, wenn er im Bypass ist, es werden also wirklich beide Kabel (in/output) mechanisch miteinander verbunden.

    Die Anzeige ist schon ok, man hat links die Töne von d bis B (h) und rechts die Anzeigen für zu tief, in-tune und zu hoch.
    Hatte eigendlich auch zuerst vor mir einen stage tuner zu kaufen, aber dieses nette Gimmick hats verhindert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping