Zugabe- Was Spielen??

  • Ersteller T.H.O.M.A.S
  • Erstellt am
T
T.H.O.M.A.S
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
09.08.08
Beiträge
179
Kekse
96
hi leuz,

Leider hab ich noch nie einen Live auftrit gehabt:(

aber ich trotzdem eine frage falls es mal so weit ist^^

Wenn die Leute eine Zugabe verlangen istes dann okay wenn man eine song den man schon gespilt hatt an dem abend nochmal spielt??
:gruebel:

greez
 
Eigenschaft
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.891
Kekse
115.464
Ort
München
Absolut. Wenn man noch nicht so viel Programm hat, muss man vielleicht alles spielen, was die Band drauf hat. Außerdem sollte die Zugabe ein "noch mehr" Gefühl bewirken und man kann es sich in manchen Situationen nicht leisten, das beste Stück für die Zugabe aufzusparen, die dann vielleicht gar nicht kommt, weil man das beste Stück nicht im regulären Set gebracht hat. ;)
 
X
Xeyth
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.13
Registriert
28.03.06
Beiträge
90
Kekse
352
Ort
Mitten in Sachsen
alternativ unsere Lösung

Taste das Publikum ab, beobachte. Mit der Zeit merkst du ob das Publikum "Zugabe" schreien wird oder nicht.

Merkst du das sie nicht schreien, spielt die Zugabe einfach als "gehört in die Setlist", andersrum haben wir uns angewöhnt und vor:D dem Gig schon eine "Zugabe" zurechtzulegen. (Kommt ja nicht auf die Idee auf der Bühne nach einer Zugabe zu suchen - das geht meistens schief - besonders gefährlich sind hier eifrige Gitarristen und Schlagzeuger :D)

merkst du dann beim Gig das die Menge mehr will, weil Unterwäsche nach vorne fliegt, oder einfach jemand "Zugabe" ruft - dann spielt euer Lied zuende. Und kommt dann natürlich mit der "Zugabe".

Zeigt einfach das ihr mehr habt! Lernt das publikum einzuschätzen und gemeinsam als Band auf der Bühne abzuwägen ob sich eine Zugabe lohnt - manchmal ist es besser keine Zugabe zu spielen.
 
J
jonas krull
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
07.04.06
Beiträge
652
Kekse
698
wir habens so gelöst: normales set, mit nur einem cover drin (wird hoffentlich auch bald verbannt) dann 2 coversongs als zugabe.
gut wir haben unser Seek and destroy cover auch gut zelebriert.
auf JEDER party schon 4 monate vorher seek and destroy mindestens 3 mal vom band laufen lassen und mitsingen :D
bei unserm konzi ham dann auch fein alle mitgesungen :)
im gegensatz zu der band vor uns^^der hatten wir unsere seek and destroy passion mitgeteilt und die wollten die wohl nutzen...
schade.. .bei denen hat keiner mitgesungen^^
mei war das ne party...

also wenns geht macht ihr irgendwas bandtypisches... was klassisches mit gutem mitgröhlcharakter oder ihr wiederholt ein Stück.. is auch legitim.

grüße

der dekan
 
Paulasyl
Paulasyl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.21
Registriert
09.03.09
Beiträge
2.194
Kekse
17.832
Ort
Anne Ruhr
Das kommt natürlich darauf an, WER da nach Zugabe brüllt. Ein Kneipengig vor 12 Eurer Kumpels, da könnt ihr spielen, was Ihr wollt. Ein Gig auf einem Fest der IG-Metall mit 2000 Leuten...Ein Klassiker wäre da nie verkehrt!
Wenn Ihr nicht genug eigenes Material für 1,5 Stunden plus Zugabe habt, was spricht gegen ein gutes Cover?
 
Jean-M.B.
Jean-M.B.
HCA Yamaha Keys / InEar
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
10.08.07
Beiträge
3.530
Kekse
7.169
Ort
Weimar
Wenn es am Schönsten ist, bzw. auf dem Höhepunkt sollte man aufhören.
Dieser Eindruck brennt sich mit "Man war die Band Geil" in das Gedächtnis des Publikums ein.
Spiele hier auf keinem Fall Titel, welche die Begeisterung des Publikums nach Unten ziehen könnten.
Ganz nach dem Motto..."das Beste zum Schluß".
 
T
T.H.O.M.A.S
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
09.08.08
Beiträge
179
Kekse
96
wow so viele antworten!!

danke leute! :great:
 
bobcät
bobcät
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.11
Registriert
26.05.08
Beiträge
518
Kekse
1.061
alternativ unsere Lösung

Taste das Publikum ab, beobachte. Mit der Zeit merkst du ob das Publikum "Zugabe" schreien wird oder nicht.

Merkst du das sie nicht schreien, spielt die Zugabe einfach als "gehört in die Setlist", andersrum haben wir uns angewöhnt und vor:D dem Gig schon eine "Zugabe" zurechtzulegen. (Kommt ja nicht auf die Idee auf der Bühne nach einer Zugabe zu suchen - das geht meistens schief - besonders gefährlich sind hier eifrige Gitarristen und Schlagzeuger :D)

merkst du dann beim Gig das die Menge mehr will, weil Unterwäsche nach vorne fliegt, oder einfach jemand "Zugabe" ruft - dann spielt euer Lied zuende. Und kommt dann natürlich mit der "Zugabe".

Zeigt einfach das ihr mehr habt! Lernt das publikum einzuschätzen und gemeinsam als Band auf der Bühne abzuwägen ob sich eine Zugabe lohnt - manchmal ist es besser keine Zugabe zu spielen.

Diese Vorgehensweise ist auf jeden Fall empfehlenswert. Packt euch ein, zwei starke Songs ans Ende und verkauft sie je nach Bedarf als Zugabe.

Wenn ihr aber, um euer Set zu strecken, einen Song doppelt spielt, dann achtet darauf, dass er vom Anfang des Sets ist. Klingt banal, aber zwischen einer Wiederholung müssen schon noch einige Songs zwischenliegen, um es nicht lächerlich wirken zu lassen.
 
zionfan
zionfan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.20
Registriert
07.03.07
Beiträge
266
Kekse
355
Ort
basel
Wenn es am Schönsten ist, bzw. auf dem Höhepunkt sollte man aufhören.
Dieser Eindruck brennt sich mit "Man war die Band Geil" in das Gedächtnis des Publikums ein.
Spiele hier auf keinem Fall Titel, welche die Begeisterung des Publikums nach Unten ziehen könnten.
Ganz nach dem Motto..."das Beste zum Schluß".

absolut deiner meinung jacky!
nach möglichkeit würde ich wiederholungen vermeiden - es sei denn, sie werde vom publikum explizit gefordert (ist mir auch schon passiert).
 
realGonz
realGonz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
842
Kekse
3.748
Ort
Gießen
nach möglichkeit würde ich wiederholungen vermeiden - es sei denn, sie werde vom publikum explizit gefordert (ist mir auch schon passiert).

Mir auch. Wir waren eigentlich fertig, inkl. Zugabe, aber das Publikum wollte einen Song den wir schon gespielt haben nochmal hören. Dann haben wir ihn halt nochmal gespielt ;)
 
-Martin-
-Martin-
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.12.19
Registriert
14.01.06
Beiträge
2.664
Kekse
13.481
Ort
Dusty Hill
Oh jaa, ich erinnere mich da an eine grausame Version von "Dreamer" vom ollen Ozzy, die als Zugabe missbraucht wurde, weil wir nichts anderes hatten.
=> War ungefähr doppelt so schnell wie das Original (was auch geplant war)
=> fiel wärend des spielens fast unter Originalgeschwindigkeit um dann
=> zum Ende hin fast dreifache Geschwindigkeit zu erreichen

Also: ihr solltet den Song mehr als zweimal schon so wie ihr in spielen wollt geprobt haben :D

Aber generell halte ich es für besser, einen Song nicht einfach zu wiederholen, sondern ihm irgendwas "neues" zu geben.
 
Stadium Delirium
Stadium Delirium
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.19
Registriert
11.08.08
Beiträge
130
Kekse
508
Ort
Osnabrück
Also, als Zugabe finde ich machen sich immer Instrumentalstücke gut, aber bitte keine traurigen, oder depressiven, wir von unserer Band spielen nämlich YYZ von Rush , da ist dann immer gute Stimmung....
kommt aber immer auch darauf an, welche Musik man spielt....
 
T
the-last-one
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.03.10
Registriert
08.05.09
Beiträge
13
Kekse
0
Also ich finde es auch immer gut wenn die Band die da oben steht dann das beste Lied oder ein sehr gutes cover nochmal einen drauflegt damit der abend dann im gedächtnis bleibt auf keinen fall irgendwas langsames trauriges das kann man in der mitte des gigs machen wegen der dramaturgie.
 
C
chemnitzhiphop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.09
Registriert
20.05.09
Beiträge
20
Kekse
47
Ort
Chemnitz (Sachsen)
Also, ich finde das ist sehr verschieden.

Zum Einen kannst du dir natürlich einen Knaller für zum Schluss aufheben (wenn du dir ziemlich sicher bist, dass es zu einer Zugabe kommt, was ja meist der Fall ist), oder einen neuen Song präsentieren.

Zum Anderen kannst du natürlich auch den größten Hit, zu dem die Leute richtig abgehen und der vielleicht in der Mitte eures 60-90 minütigen Auftritts schon mal kam, noch einmal spielen. Kenne es auch so, dass die Leute dann förmlich nach einem bestimmten Song gerufen und geschrien haben, den sie unbedingt nochmal hören wollten.

Aber im Endeffekt gibt es nur ein was, was noch schlimmer ist, als eine schlechte Zugabe: keine Zugabe oder die lächerliche Ausrede "Wir haben das Instrumental nicht". Wahlweise auch: "Ich habe den Text dafür jetzt auf Lager, tut mir leid". Bloß vermeiden! ;)
 
riffbrett
riffbrett
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.10
Registriert
17.05.09
Beiträge
186
Kekse
976
Also wir spielen als Zugabe immer Elke von den Ärzte mit 5000 Text- und Musikversionen, letzte mal hab ich mal eine Amy (macdonald) Version gesungen (es fing an als ich sie hörte, im radio sender ihre stimme klang so zärtlich und so sanft in meinen ohren ich sah von ihr ein Foto mein Herz blieb beinah stehen, sie sah aus wie eine Schottin, sie war wunder- wunderschön). Ich kann zwar nicht wirklich singen, aber kam eigentlich ganz gut an...
Ansonsten machts sich bei uns Nothing else Matter auch immer ganz gut oder weiterer Ärzte Kram.
 
bece
bece
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
08.09.04
Beiträge
2.002
Kekse
6.391
Ort
Friedrichshain
bei uns ist es so,dass wir drei lieder als zugabe spielen,wovon das letzte lied ca 6min geht und wir am schluss des songs aber ca. 2min nur instrumental spielen,damit die leute noch mal richtig abtanzen können.
also genau das,was swagger-jacky gesagt hat - das hat sich wirklich bewährt.

grüsse bece
 
DeineOmma
DeineOmma
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.18
Registriert
03.08.08
Beiträge
929
Kekse
2.386
Ort
Mannheim
...ich weis ja nicht was für ne Musikrichtung ihr macht aber covert doch einfach ein bekanntes lied ;)
z.B Seven Nation Army
 
Martman
Martman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
14.09.05
Beiträge
4.965
Kekse
21.580
Ort
Hamburg
Wenn die Leute eine Zugabe verlangen istes dann okay wenn man eine song den man schon gespilt hatt an dem abend nochmal spielt??
:gruebel:
Klar. Wenn's nach dem Publikum gegangen wär, hätten wir bei dem Gig vor anderthalb Jahren Sexy von Westernhagen auch 4× spielen können. (Man beachte die Feinheiten, das spielen wir inzwischen gar nicht mehr...)

Also, als Zugabe finde ich machen sich immer Instrumentalstücke gut, aber bitte keine traurigen, oder depressiven, wir von unserer Band spielen nämlich YYZ von Rush , da ist dann immer gute Stimmung....
kommt aber immer auch darauf an, welche Musik man spielt....
Jarre hat 11 Jahre lang bei fast jedem Konzert Oxygène 13 als Zugabe gespielt als krönenden Abschluß seiner Shows. Gut, das Stück ist melancholische Elektronik und keine Ritzer-Depri-Mucke, aber es ist eben nicht zum Abfeiern.

Auf der aktuellen Tour scheint er statt dessen Oxygène 4 zu spielen, seinen größten Hit, und zwar eine gute halbe Stunde, nachdem er es das erste Mal gespielt hat. War zumindest in Koblenz so.


Martman
 
Raini_E
Raini_E
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.02.11
Registriert
22.05.09
Beiträge
264
Kekse
944
Ort
Österreich
Wir haben einfach nix gespielt "Wir hom nix mehr" [Zitat unseres Sängers].
Bei uns sieht man aber denk ich dass wir alles gegeben haben und nicht mehr können, die Songs dir wir haben spielen wir auch (dafür haben wir sie ja). Wir sind froh wenn wir alle spielen DÜRFEN und Zugaben sind da nich nötig.
 
AngryDwarf
AngryDwarf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.16
Registriert
07.06.09
Beiträge
1.335
Kekse
3.446
Ort
Freiburg
Wir haben so einen schön krawalligen Song mit verzerrter Slide-Gitarre und so (so Garagen-Blues-Punk :)), der nicht ganz in unser normales Set passt. Außerdem muss ich da meine Klampfe umstimmen. Aber als Zugabe kommt der immer super :D Vor allem, weil wir da so einen richtig schön stereotypischen Mitklatschteil noch extra eingebaut haben...
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben