zusätzliche Lautstärke in den Amp einbauen?

von moinersen, 29.07.07.

  1. moinersen

    moinersen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    19.06.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #1
    Halli Hallo da draussen!

    Ein herrliches Forum, macht immer wieder Spaß hier zu stöbern!

    Jetzt hab ich mal ein Anliegen, bei dem es Euer gesammeltes Wissen braucht.

    Ich suche nach einer Möglichkeit, um beim Spielen eine zusätzliche Lautstärke für Soli abzurufen. Ich spiele einen Fender Classic 50, den ich an eine Marshall 4x12er angeschlossen habe (klingt einfach fetter). Ich spiele in einer ziemlichen Lärm-Band, und obwohl der Classic 50 ja eigentlich für weniger verzerrte Sounds angelegt ist, liebe ich den Sound, den er produziert, wenn man die Amp-interne Zerrung etwas weiter nach oben regelt (also ohne einen vorgelagerten Verzerrer zu benutzen). Das brät richtig und ist immer noch schön definiert! An meinem Sound habe ich nichts auszusetzen!

    Nun hätte ich für Soli aber gerne die Möglichkeit, die Lautstärke um ein gutes Pfund nach oben zu regeln. Versuche, dies durch vorgelagerte Bodentreter zu erreichen (Kompressor oder Booster) haben aber nur zu einer geringen Lautstärke-Anhebung, dafür aber zu wesentlich mehr Zerre geführt. Das ist aber nicht das, was ich erreichen will.
    Ein weiterer Weg wäre, einen Booster o.ä. in den Amp einzuschleifen, aber ich habe hier im Forum gelesen, das dies unter Umständen den Röhren schadet.

    Der elegenteste Lösungsansatz wäre daher meiner Meinung nach eine Modifikation des Amps selber, in Form eines Einbaus einer alternativen/zusätzlichen Lautstärke-Regelung für den Verzerrten Kanal, die man mit einem Fussschalter um- bzw. zuschalten kann.

    Nun meine Fragen:
    -Gibt es überhaupt die Möglichkeit, den Amp entsprechend zu modifizieren?
    -Hat einer von Euch Erfahrungen, was es kostet, dies durch einen Fachmann durchführen zu lassen? Ich bin technisch nicht so der Crack und würde mir glaub ich nicht zutrauen, da selber den Lötkolben in die Hand zu nehmen...
    -Habt ihr noch alternative Ideen, wie man eine deutliche Lautstärke-Anhebung ohne allzuviel zusätzliche Verzerrung erreichen kann?

    Vielen Dank im Vorraus für Eure Antworten!

    Gruß aus Hamburch,

    flo
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 29.07.07   #2
    Geh den umgekehrten Weg und hänge dir ein schaltbares Volumenpoti in den Effektweg. Damit regelst du dir deine Rhythmuslautstärke und wenn du Soli spielen willst, schaltest du das Poti aus dem Signalweg.
    Schau mal bei Musikding.de, da gibt es so was als Bausatz. Du musst nur das Poti gegen eines mit niedrigerem Wert austauschen, mein Bruder benutzt ein 25kOhm Poti für seinen Engl Sreamer.
     
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 29.07.07   #3
  4. moinersen

    moinersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    19.06.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #4
    Hallo Ihr zwei!

    Vielen Dank! Das klingt super!

    Nur damit ich das richtig verstehe: ich stöpsele das Ding in den Effektloop meines Amps, der auf Solo-Lautstärke eingestellt ist. Wenn ich den Treter dann aktiviere ist die Rythmus Lautstärke hörbar, wenn ich ihn ausstelle hab ich das volle Pfund für meine "filigranen" Soli. Korrekt?

    @ [E]vil: Wenn ich dat Dingen in den Effektloop stöpseln will, nehm ich -deinem Link folgend- die 47 Kilo-Ohm Variante statt der 470 Kilo-Ohm Ausführung. Richtig?

    Und ist das wirklich ein reiner Volume-Regler oder wird da das Signal dergestalt runtergefahren, das auch die Zerrung nachlässt?

    Vielen Dank nochmal und entschuldigt meine Unwissenheit...

    Gruß,

    flo
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 29.07.07   #5
    ich machs mal absatzweise:

    1. jenau so isses
    2. auch richtig (steht zumindest so da)
    3. wenn du das teil in den loop hängst machts nur leiser, da das ding ja dann hinter dem zerrer sitzt. würdest dus zwischen gitarre und amp (bzw. zerrtreter oder ähnliches) hängen, würde das teil wie das volume poti an der klampfe wirken.
    4. kein problem, dafür gibts doch das forum :)

    edit:
    ich würde an deiner stelle aber doch den eigenbau bevorzugen. du brauchst eigentlich nur:
    gehäuse, poti, schalter, 2 klinkenbuchsen, bisschen kabelsalat.
    macht ungefähr 10 euro, lötkolben und bohrmaschine vorausgesetzt.

    ich wollt mir schon ewig son teil bauen ums zwischen gitarre und amp zu hängen. teile hab ich alle da aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen :D
     
  6. moinersen

    moinersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    19.06.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #6
    Super! Vielen Dank für die schnelle und kompetente Hilfe!
    Das mit dem Eigenbau muss ich mir nochmal überlegen. Man spart echt viiieeel Geld, aber ich befürchte bei mir würde das zeug auch ewig lange rumliegen. zeit hab ich weniger als geld, daher werd ich mir wohl doch so ne stangenware besorgen...
    1000 Dank nochmal!
    Gruß aus Hamburch,
    flo
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.07.07   #7
    Dir ist hoffentlich klar, das Deine Frage und die Lösung nicht ganz zusammenpassen? Du hattest ja nach einer Möglichkeit gesucht, die eingestellte Grundlautstärke noch zu erhöhen. Was bei dieser Lösung jedoch passiert ist: Die Grundlautstärke wird (durch die Volumenreglung im Effektkanal abgesenkt) und ist bei Maximum dann genauso laut (also nicht lauter) wie vorher. D.h. Du spielt bei Rhytmus leiser und bei Solo wie gehabt - auf diese "Lösung" kommt ja eigentlich jeder Pimpf;).

    statt aus Level 1 > Level 2 zu machen

    1. ------------
    2. -------------------

    erhältst Du

    1. -------
    2.-------------

    Abgesehen davon:

    Beachte und experimentiere mit den Klangunterschieden, die sich ergeben, wenn die Lautstärke VOR dem Amp (per Volume-Regler an der Gitarre oder Vol-Pedal) oder IM Effektweg geregelt wird.

    VOR dem Amp: Vorstufenzerre und Endtufensättigung fallen gleichmäßig aus

    IM Effekteweg (also zwichen VOr- und Endstufe): Vorstufenzerre bleibt gleich, Endstufensättigung wird geringer = Klang ist leiser aber gleichzeitig verzerrter, da der Endstufenateil im VErhältnis zur Vorstunzerre kleiner wird. Nicht jedermanns Geschmack.



    Wozu das denn? :confused: :D Die Screamer (bis auf die ganz alten) haben doch so eine Funktion bereits eingebaut ("VLS"), wo man per Fußschalter zwichen 2 frei einstellbaren Endstufenlautstärken wählen kann.
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 30.07.07   #8
    Es ist ein ganz alter Screamer, nocn mit dem braunen Bespannstoff. Der hat keinen Gainboost und kein VLS, daher diese Lösung.
    Er ist auch hier in im Forum aktiv, als The Buzzsaw.
     
  9. moinersen

    moinersen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    19.06.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #9
    @ Hans 3: Naja, dann dreh ich halt den ganzen sound etwas lauter, um auf meinen normalen Rythmuspegel zu kommen. Ich werd auf jeden Fall rumexperimentieren, ob ich mit diesem Pedaldingens das erreiche, was ich will. Ob nu vor dem Amp oder im Effektloop. Bin gespannt.
    Manchmal braucht es halt eines Denkanstoßes von ausserhalb, um auf solch eine Lösung zu kommen...
    gruß,
    flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping