Zusammenstellen aller vorhandenen Komponenten?

von Lou, 18.08.07.

  1. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 18.08.07   #1
    Hi,

    Also ich habe jetzt über die Jahre hinweg wirklich viel an Recording und Instrumenten zugelegt nur, so wie es leider meine Art ist. Irgendwie nie dazu aufrappeln können, alles so zu verkabeln, dass ich einfach mal was damit machen kann.

    Ich möchte jetzt hauptsächlich mal so Instrumental-Zeugs machen wie Rob Dougan, Juno Reactor etc.

    Jetzt erstmal mein Equipment:

    Keyboard: Roland E-09
    Dazu hab ich sowohl ein Line6 TOnePort UX2 (der eher für meine Gitarren geeignet ist, ich weiß) und ebenso ein Midi-Interface und zwar das: ESI MIDI Mate.


    Bisher hings also immer daran einfach alles so verkabelt zu haben und mit passender Software anzuschliessen um meine Ideen nicht einfach ein paar mal zu klimpern und versuchen zu merken, sondern wirklich zusammenzusetzen zu einem Lied.
    Ich weiß auch ungefähr, dass VSTi's besser isnd als normal über den SOund des Keyboards einzuspielen, dass es praktisch nur die Tasten aufnimmt was man gedrückt hat und dann die VSTi's das umsetzen in einen beseren digitalen sound.


    Jetzt wollte ich einfach mal fragen, wie ich am einfachsten mal mit dem Keyboard einzelne Psuren aufnehmen kann und das mit den VSTi's auf dem PC auch wirklich mal einen Ton ergibt und das zusammensetzen kann. Am besten wäre es wenn alles noch etwas einfacher bleiben würde ohne mich jahrelang irgendwo einarbeiten zu müssen.

    Ich hoffe ihr könnt mir da helfen. Ich weiß, dass es sowas in der Sufu sicher schon oft gegeben hat aber es war ienfach zu viel verschiedenes Zeug um alles zusammenbasteln zu können um mir ein bild machen zu können.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus!
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.08.07   #2
    Nun ja, was nutzt du denn für einen Sequenzer (Aufnahme-Programm) ? Ansich ist das nicht weiter schwer und recht logisch. Man nimmt mit dem Sequenzer eine Midi Spur auf und gibt als Eingang das Midi Interface an. Somit bekommt man schon mal ein Signal rein und kann es Aufnehmen. Als nächstes möchte man diese Midi-Informationen zum klingen bringen, da ja Midi selbst nicht klingen kann, sondern nur über Steuerinformationen verfügt. Diese Informationen beinhalten Tonhöhe, Tondauer, Anschlagstärke, Tempo usw. die man an das Vst Instrument schicken muss. Diese Instrument ist nicht anderes als ein Klangerzeuger, der die Midi Informationen in Audio wandelt und ausgibt. Also muss man bei seiner Midi Spur unter Output ein Vsti angeben, damit es die Informationen erhält.

    Noch mal ganz einfach:

    Midi Spur

    Input - Midi Interface bzw. Midi Schnittstelle (ESI MIDI Mate oder Toneport)
    Output - Vst Instrument, was als Plugin im Sequenzer vorliegt.

    Bye :great:
     
  3. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 19.08.07   #3
    Einen guten Überblick über alle Aspekte des Recordens findest du hier.



    Grüße vom Clooney
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.08.07   #4
    Ich finde es ja immer nett, wenn auf meinen Artikel verwiesen wird, aber auch hier würde ich wieder sagen, dass ihm der nicht viel bringt, weil seine Problematik da gar kein Thema ist.
    Ansomnsten hat 4feetsmaller schon llaes erklärt, und es ist in der Tat sehr unkompliziert.
     
  5. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 20.08.07   #5
    Hui, klingt ja echt recht logisch nur hing es wohl in der anfangszeit mitm keyboard auch sehr an der software, ich hab im moment nur audacity zum aufnehmen des geklimpers, gibts da was noch überschaubar einfaches oder muss man gleich zum doch recht komplexen cubase greifen?
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 21.08.07   #6
    Wenn Cubase vorhanden ist, dann würde ich es vorziehen. Auf diesem Gebiet ist mir keine Freeware bekannt, wenn es um einen Audio/Midi Sequenzer geht. Mit Reaper wäre es zwar möglich, aber auch in diesen Fall handelt es sich um Shareware. Damit könnte man es erst mal probieren und diese Anleitung dürfte auch ganz gut dabei helfen. Ansonsten war in der letzten Zeitschrift Keys und C´t eine Samplitude SE 9 Version, womit man eine richtig gute Software für wenig Geld bekommen hat. Eventuell kommst du noch an eine Ausgabe. Einfach mal recherchieren und Nachfragen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping