Zwei Signalwege (wet'n'dry) in einen Amp führen (JVM 410)

  • Ersteller audioslave
  • Erstellt am
audioslave

audioslave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.21
Registriert
06.12.17
Beiträge
156
Kekse
1.419
Hallo zusammen,

nachdem meine Recherche in einem Thread eines Bassers in diesem Forum ein klägliches Ende fand möchte ich wenigstens noch einmal aktiv nachgefragt haben.

Ich halte das Amp Unterforum für sinnvoll, da es ja mehrere/viele Tretminen mit zwei Ausgängen gibt und ich diese (meine) Kernproblematik eher hier sehe.

Warum zwei Signalwege und was soll das Ziel sein?

Mein kürzlich erworbenes Synth9 von EHX hat zwei Ausgänge, die auf dem Effektgerät jeweils in der Lautstärke eingestellt werden können.
Der eine Ausgang gibt das veränderte Signal raus (synth) und der andere das Unveränderte (clean).

Das Ziel? Ich möchte geile Synthmucke machen und mir die Freiheit nehmen an bestimmten Stellen eine verzerrte Gitarre einzufaden!

Hier folgt mein naiver erster Gedankenansatz. Diesen vereinfache ich etwas und wir reden einfach nur von synth und clean. Was an dem clean Ausgang dann noch passiert spielt im Wesentlichen für den Ablauf ja keine Rolle.

Ich stecke meine Gitarre in das Synth9.
Vom clean Ausgang gehe ich in meinen normalen guitar in an der Vorderseite meines JVMs.
Vom synth Ausgang gehe ich an der JVM Rückseite an den power amp in (return).

Natürlich glaube ich nicht daran, dass es wirklich so funktioniert, handelt es sich auf der Rückseite ja um einen Loop. Da dieser nicht geschlossen ist wird das vermutlich nicht klappen - oder etwa doch?

Hier noch Dinge, welche mir klar sind:

Ja, ich kann das Synth9 auf den fx loop legen und ein BOSS DS1 + volume pedal auf den zweiten Loop (nun, ich gehe zumindest stark davon aus dass dies funktioniert).
Das möchte ich aber (zunächst) nicht. Das Pedal hat ja aus gutem Grund diese zwei Ausgänge und ich versuche zu erschließen weshalb dies so ist und wie ich es nutzen kann.
Eine vernichtende Information wäre nun etwas im Sinne von "Nun ja, das ist ausgelegt auf zwei Amps". Dann kann ich natürlich immernoch in die PA gehen mit einem der Kanäle oder mir einen zweiten Amp kaufen, fände es jedoch schade dass es kein praktikables workaround gibt.

Es gibt viele Stimmen die sagen synth und Zerre, das lass sein und es mag sein, dass das über eine Box nicht klingt, auch wenn man die Kanäle vorher trennt. Ich möchte es trotzdem probieren!

Es gab noch ein weiteres Ding, es scheint mir entfallen zu sein aber ich reiche es ggf. nach.
Falls weitere Informationen notwendig/gewünscht sind - löchert mich gern!

Danke für jeden sachdienlichen Hinweis und schöne Grüße vorweg,
Chris
 
LP Hannes

LP Hannes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
20.02.10
Beiträge
366
Kekse
574
Ort
Ostholstein
Moin.
Der eine Ausgang gibt das veränderte Signal raus (synth) und der andere das Unveränderte (clean).
Der synth Ausgang gibt das veränderte + das dry Signal aus...jedenfalls beim B9 ist das so. Somit kannst du einer zerrenden Gitarre durchaus etwas ebenfalls zerrenden synth beimengen.

Das mit dem Dry in Amp-In und Synth in den FX-Return würde ich bei Gelegenheit einfach mal ausprobieren...allerdings, wenn die Möglichkeit besteht wird ein 2ter ggf. neutraler Amp/PA und Volumepedal wohl die klanglich und bedienungsmäßig bessere Lösung sein.:whistle:

Es gibt viele Stimmen die sagen synth und Zerre, das lass sein und es mag sein, dass das über eine Box nicht klingt, auch wenn man die Kanäle vorher trennt. Ich möchte es trotzdem probieren!

Machen und Leute reden lassen ...ich finde gerade das so cool an Pedalen...Stecker hierhin Stecker dahin ...klingt shice ...Stecker raus ...alles Neu. Viel Spaß.
 
Steve S.

Steve S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
14.07.16
Beiträge
321
Kekse
649
Ort
München
Natürlich glaube ich nicht daran, dass es wirklich so funktioniert, handelt es sich auf der Rückseite ja um einen Loop. Da dieser nicht geschlossen ist wird das vermutlich nicht klappen - oder etwa doch?

Ja, geht. Du gehst unter Umgehung der Ampvorstufe direkt in die Endstufe des Amps. Keine Ahnung, wie es in Deinem Anwendungsfall klingt. Ist aber an sich ein normales Vorgehen z. B. wenn man Preamp-Modellings in z. B. einem Helix direkt in die Ampendstufe schickt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DH-42

DH-42

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
20.03.17
Beiträge
1.355
Kekse
8.355
Ort
Stuttgart
Das Ziel? Ich möchte geile Synthmucke machen und mir die Freiheit nehmen an bestimmten Stellen eine verzerrte Gitarre einzufaden!
[...]
Ich stecke meine Gitarre in das Synth9.
Vom clean Ausgang gehe ich in meinen normalen guitar in an der Vorderseite meines JVMs.
Vom synth Ausgang gehe ich an der JVM Rückseite an den power amp in (return).
Wenn du das so an den JVM anschließt, kannst du mit dem Dry-Wet Regler der JVM das Verhältnis von verzerrter Gitarre und Synth einstellen. Wie du damit "einfaden" willst, sehe ich aber nicht. Dafür müsstes du doch ein Volume-Pedal hinter der verzerrten Vorstufe haben.
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Etwas verworren die Gedankengänge sind....und nur als kurze Anmerkung: der 2te Loop (PowerAmp In)des JVM ist seriell und sobald da was im Return steckt ist die Vorstufe abgeklemmt...
 
stonarocka

stonarocka

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
03.04.11
Beiträge
4.612
Kekse
5.801
Ort
...nahe Kufstein
Etwas verworren die Gedankengänge sind....und nur als kurze Anmerkung: der 2te Loop (PowerAmp In)des JVM ist seriell und sobald da was im Return steckt ist die Vorstufe abgeklemmt...

Man könnte aber mit einer ABY Box Effekt Send und das Synthsignal zusammenführen.
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Man könnte aber mit einer ABY Box Effekt Send und das Synthsignal zusammenführen.

Theopraktisch ja aber
1. ist das Signal aus dem Synth9 direkt in den Power Amp In deutlich schwächer als dass was durch die Vorstufe des Amps geht
2. Es Phasenschweinereien geben kann aufgrund dessen dass jede Triodenstufe das Signal um 180° dreht und die Anzahl der involvierten Vorstufen schwankt je nach Kanal und Green/Orange/Red Setting
 
audioslave

audioslave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.21
Registriert
06.12.17
Beiträge
156
Kekse
1.419
Moin.

Der synth Ausgang gibt das veränderte + das dry Signal aus...jedenfalls beim B9 ist das so. Somit kannst du einer zerrenden Gitarre durchaus etwas ebenfalls zerrenden synth beimengen.

Das mit dem Dry in Amp-In und Synth in den FX-Return würde ich bei Gelegenheit einfach mal ausprobieren...allerdings, wenn die Möglichkeit besteht wird ein 2ter ggf. neutraler Amp/PA und Volumepedal wohl die klanglich und bedienungsmäßig bessere Lösung sein.:whistle:



Machen und Leute reden lassen ...ich finde gerade das so cool an Pedalen...Stecker hierhin Stecker dahin ...klingt shice ...Stecker raus ...alles Neu. Viel Spaß.

Hai!
zu 1 Habe ich nicht probiert und spielt für mich keine Rolle weil ich, zumindest Stand der Dinge jetzt, kein verzerrtes Signal in den Synth geben möchte! Aus dem Synth Ausgang soll auch nur genau dieses kommen.
zu 2 möglich, schrob ich aber bereits was zu ;)
Danke trotzdem!


Ja, geht. Du gehst unter Umgehung der Ampvorstufe direkt in die Endstufe des Amps. Keine Ahnung, wie es in Deinem Anwendungsfall klingt. Ist aber an sich ein normales Vorgehen z. B. wenn man Preamp-Modellings in z. B. einem Helix direkt in die Ampendstufe schickt.

DAS klingt doch schon mal sehr gut, wenngleich es zwei Quotes weiter direkt wieder kaputt gemacht wird :D

Wenn du das so an den JVM anschließt, kannst du mit dem Dry-Wet Regler der JVM das Verhältnis von verzerrter Gitarre und Synth einstellen. Wie du damit "einfaden" willst, sehe ich aber nicht. Dafür müsstes du doch ein Volume-Pedal hinter der verzerrten Vorstufe haben.

Der Regler ist mir bekannt, damit bestimme ich aber den beigemengten Anteil der Effektkette im fx loop. Ist für mich nicht von Interesse (in diesem Beispiel)!

Etwas verworren die Gedankengänge sind....und nur als kurze Anmerkung: der 2te Loop (PowerAmp In)des JVM ist seriell und sobald da was im Return steckt ist die Vorstufe abgeklemmt...

Du bekommst Pluspunkte für den Star Wars Touch, welche ich gleich wieder abziehe weil du eine kurz aufgekeimte Euphorie direkt niedertrampelst :D
Bedeutet das im Klartext, dass ich bei Nutzung des power amp in alles auf null setze was über den guitar in kommt? Oder wie wirkt sich das genau aus?


Ich werde mir demnächst noch mal den Startpost vornehmen, vielleicht habe ich nicht deutlich genug gemacht was der Zirkus soll.
Es soll kein verzerrtes Synthgefrizzel werden. Ich möchte 80ies Sounds (retrowave) spielen und an bestimmten Stellen den Ton mal fett stehen lassen und dann eine angedickte, verzerrte Gitarre einfaden. Natürlich muss da im clean Signalweg entsprechend ein Volumenpedal, ein OD und was auch immer ich sonst noch will hinein, damit ich dieses Signal parallel zum Synth mit dem Fuß in der Intensität bearbeiten kann. Das habe ich der Einfachheit halber weggelassen weil es meines Erachtens für den Signalweg keine Rolle spielt.

Danke so weit! Morgen werde ich, ermutigt durch die eine oder andere Aussage, eine stöpsel Session angehen. Da ich das FV800 noch nicht gekauft habe wird diese Funktion dann mein Basser übernehmen müssen. Auf die Knie! :D
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Theopraktisch ja aber
1. ist das Signal aus dem Synth9 direkt in den Power Amp In deutlich schwächer als dass was durch die Vorstufe des Amps geht
2. Es Phasenschweinereien geben kann aufgrund dessen dass jede Triodenstufe das Signal um 180° dreht und die Anzahl der involvierten Vorstufen schwankt je nach Kanal und Green/Orange/Red Setting

zu 1 das befürchtete ich
zu 2 nein, keine vermurksten Kanäle. Der JVM wird auf clean green genutzt. Darum brauche ich ja Pedalzerre/OD/..
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
09.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Bedeutet das im Klartext, dass ich bei Nutzung des power amp in alles auf null setze was über den guitar in kommt? Oder wie wirkt sich das genau aus?

Exakt, der PowerAmp In ist dafür bestimmt zB ein Vorstufensignal eines anderen Amps aufzunehmen um zB Amps zu stacken (einer läuft normal und von dessen PowerAmp Out / FX2 SEND geht man in den PowerAmp In des Zweiten) und deswegen wird über einen Schalter in der Buchse das Signal der eigenen Vorstufe abgeklemmt. Die einzige Möglichkeit die ich hier sehe ist aus dem Synth 9 Dry Out durch ein Volumenpedal in einen Signal Merger zu gehen (umgedrehte ABY Box) und aus der in die Vorstufe des JVM. Allerdings funzt das nur so wenn Du prinzipiell Gitarre durch den Synth9 spielst, solltest Du da was anderes vorn anhängen wollen dann braucht es 2 Amps
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
audioslave

audioslave

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.05.21
Registriert
06.12.17
Beiträge
156
Kekse
1.419
Okay, so ähnlich habe ich es mir nun auch fast gedacht. Mir fehlt da bislang leider die Bastelpraxis. In meinen Teenager Jahren war es kein Musikequipment sondern HiFi Krempel mit dem ich alles(!) ausprobiert habe.

Nun dann wird es nicht so gehen wie ich es gerne hätte. Wird mich vom Basteln nicht abhalten können ;)
Danke für den wertvollen Input.
 
Markusaldrich

Markusaldrich

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
04.08.13
Beiträge
4.445
Kekse
31.505
Ort
Köln
Ich denke das wird so nicht funktionieren. Da wird wohl ein 2. Amp für ein Signal fällig. Die Gründe hat ja bluesfreak bereits erläutert.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben