Zweitgitarre zur Stratocaster für Blues, Rock, Metal

  • Ersteller MeMyselfAndI
  • Erstellt am
M
MeMyselfAndI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.05.14
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo allerseits,

ich bräuchte mal ein wenig Input von den erfahrenen E-Gitarristen hier.
Vorab, ich spiele seit einigen Jahren Akustikgitarre, möchte aber sehr gern E-Gitarre lernen, um meinen musikalischen Horizont zu erweitern und auch "härtere" Musikrichtungen abdecken zu können.
Stilistisch reizt mich Blues(rock), (Hard)rock und Metal (ich weiß, sehr weit gefasst..).

Ich habe schon zwei E-Gitarren, eine Fender American Ultra Strat (SSS) sowie eine Hagstrom Ultra Swede.

Kurz- bis mittelfristig möchte ich die Ultra Swede "upgraden", mag einfach gern hochwertige Instrumente, mit denen ich dann auch über viele Jahre zufrieden bin - auch wenn mein gitarristisches Spielniveau da aktuell natürlich noch ordentlich hinterherhinkt.
Ich hätte also gern eine Gitarre, die den etwas "dreckigeren/härteren" Bereich gut abdeckt und meine Strat ergänzt.

Rein von der Optik und dem "Haben-wollen-Gefühl" wäre für mich da die Gibson LP Standard 60s ganz oben. Allerdings habe ich etwas Sorge wg. des Gewichts, da ich Probleme mit Nacken und Rücken habe. Ich spiele ausschließlich zu Hause und v.a. im Sitzen, weiß nicht, ob das trotzdem problematisch sein würde..?

Ansonsten hab ich die Gibson LP Studio ins Auge gefasst oder aber eine PRS (z.B. SE oder S2 McCarty) oder LTD ESP (z.B. EC-1000). Ich hätte gern eine kurze Mensur und wenn möglich eine LP Form (Single oder Doublecut). Eine Tele finde ich auch interessant, weiß aber nicht, ob sie für den Einsatzbereich so geeignet ist.
Zu den technischen Details (z.B. Tonabnehmern) kann ich leider noch nicht so viel sagen, das sind für mich eher noch Böhmische Dörfer..

Bin auf jeden auch Fall offen für andere Vorschläge. :)

Super wäre es, wenn der Hals angenehm bespielbar ist, also nicht klebt, ggf. sogar satiniert ist - der meiner Fender liegt mir sehr.

Preislich wären so 2500,- meine obere Schmerzgrenze, günstiger geht natürlich auch- aber es sollte qualitativ/soundmäßig schon deutlich über der Hagstrom sein, weil ich möglichst nicht in ein paar Jahren dann wieder neu kaufen möchte.

Hoffe, das reicht erstmal an Infos, ansonsten gern fragen.. :)

LG und danke schonmal!

P.S Hier noch der Fragebogen:

1.) Spielerfahrung:

Ich bin...


[ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
[x] Ambitionierter Anfänger
[ ] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
[ ] Semi-Profi
[ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


2.) Musikrichtung:

Ich spiele...


[x] Blues
[x] Rock
[x] Metal
[ ] Funk
[ ] Soul
[ ] Jazz
[ ] Cover/Top40
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?

[ ] Nein
[x] Ja, und zwar:
Fender Stratocaster
Hagstrom Ultra Swede

4.) Bauform:

Ich suche...


[x] Solidbody
[ ] Semiakustik
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


5.) Mein Budget:

[ ] 150-300€
[ ] 300-500€
[ ] 500-750€
[ ] 750-1000€
[x] 1000-1500€
[x] 1500-2000€
[x] 2000-3000€
[ ] über 3000€


6.) Gebrauchtkauf:

[ ] Ja
[x] Nein
[ ] Egal
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


7.) Einsatzort:

Ich brauche sie für...


[x] Zuhause
[ ] Proberaum
[x] als Zweit-Gitarre
[ ] Bühne
[ ] Studio
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


8.) Saitenzahl:

Ich will...


[x] 6-Saiter
[ ] 7-Saiter
[ ] 12- Saiter
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


9.) Korpusform:

[ ] Strat
[x] Tele
[x] Les Paul
[ ] SG
[ ] Heavy
[ ] Jazz
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


10.) Vibrato-System:

[ ] Ja
[x] Nein


11.) Erwünschte Features:

[ ] EMGs / Aktive Tonabnehmer
[ ] Steg-Humbucker
[ ] Singlecoils
[ ] HSH oder SSH Tonabnehmer-Bestückung
[ ] Floyd Rose
[ ] Geriegelte Decke
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


12.) Vorfeld

[ ] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
[x] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
[ ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.



Optional:

13.) Klangliche Ansprüche:


[ ] sollte halt zum Proben reichen
[ ] sollte klingen
[x] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


14.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig
[ ] mittelfristig sollts schon halten
[x] wir halten ewig!
 
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
11.12.14
Beiträge
2.221
Kekse
33.333
Ort
MTK
Stilistisch reizt mich Blues(rock), (Hard)rock und Metal (ich weiß, sehr weit gefasst..).

Rein von der Optik und dem "Haben-wollen-Gefühl" wäre für mich da die Gibson LP Standard 60s ganz oben.

Allerdings habe ich etwas Sorge wg. des Gewichts, da ich Probleme mit Nacken und Rücken habe.

Meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass ich eigentlich am besten immer mit der ersten (weil stärksten) Idee gefahren bin. Egal in welchem Lebensbereich, wenn es um Anschaffungen geht. Ich tendiere zu etwas und denke mir erstmal „Moment, nicht das erstbeste nehmen, lieber nochmal weiterschauen“. Im Ergebnis komme ich viel zu oft wieder am Ausgangspunkt an - weiß dann aber noch besser, warum ich das gleich wollte.

Für die Richtungen, die Dir so vorschweben, wäre bei dem Budget die Les Paul mein persönlicher Favorit. Wegen des Gewichts, … es gibt hervorragende Gitarrengurte, die das Gewicht sehr gut und verträglich verteilen. Du kannst aber als Vorsichtsmaßnahme im Laden auch direkt nach etwas leichteren Exemplaren schauen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
117
Kekse
11
Das Gewicht der Les Paul ist schon ein Argument. Ich liebe ihren Sound und ihr wahnsinniges Sustain, und trotzdem war ich meißtens nach 2 1/2 Stunden froh sie abzustellen... und ich bin von kräftiger Statur! meine Custom Paula wiegt 4,6 Kg selbst mit extra breitem Gurt ( 12cm ) habe ich da manchmal Probleme bekommen. Aber die heutigen Paulas sind ja Gewichtsreduziert außer die Custom Shop Modelle.
trotzdem empfehle ich dir die Les Paul ihr toller Klang alleine ist es Wert auch wenns vielleicht mal in Schulter oder Kreuz gehen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
chris_sun
chris_sun
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
12.07.20
Beiträge
119
Kekse
1.289
Ort
Herrenberg
habe vor einem Jahr zum ersten Mal Paula gespielt (Epiphone Les Paul 1959) und bin seitdem von dem Gitarrentyp begeistert. Meine Paula wäre mit den verbauten Pickups und dem recht mächtigen Hals nicht unbedingt prädestiniert für Metal, aber muss ja auch nicht Richtung 1959er gehen. Spiele mittlerweile fast lieber Single-Cut-Modelle als meine Strat… (und ja… sie ist echt schwer… 😅)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DirkS
DirkS
Moderator E-Gitarren HCA frühe PRS und Superstrats
Moderator
HCA
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.464
Kekse
147.649
Es spricht wenig gegen die Les Paul Standard. Das Gewicht ist inzwischen meist niedriger als bei den früheren Standards, daher bekommt man durchaus auch Exemplare um 3,5 kg oder sogar noch darunter. Okay, meist gechambert, aber wenn der Klang stimmt....
Bei den PRS ist das Modell McCarty am nächsten an der Gibson Les Paul, auch eine tolle Gitarre, allerdings müsstest Du da wegen der preislichen Vorgabe auf einen Gebrauchtkauf umsteigen und die Mensur ist etwas länger als bei Gibson (genau in der Mitte zwischen kurzer Gibson- und langer
Fendermensur).
Für nähere Infos zur Standard rufe ich mal @Pie-314 herbei, der -und auch manch anderer User hier- kann sicher genauer sagen, welches Modell und welche Pickupbestückung für Dich ideal wären.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Tragtop
Tragtop
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.23
Registriert
26.04.22
Beiträge
117
Kekse
11
Spiele mittlerweile fast lieber Single-Cut-Modelle als meine Strat… (und ja… sie ist echt schwer…
Ich habe auch ne Strat, und ich mag sie nicht besonders, erstens ist sie einiges schwerer zu spielen als ne Les Paul, zweitens brummt sie was mich nervt, ihr Gewicht und der Body sind dagegen wieder sehr angenehm !
 
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
11.06.16
Beiträge
2.133
Kekse
11.942
Ort
Hessen
Also wenn es eine Paula sein soll rate ich dir zur Classic oder Modern, die.sind Beide gechambert, also der Korpus ist mit Tonkammern versehen, der Vorteil ist daß sie nicht so schwer sind und dennoch einen amtlichen Les Paul Sound, Die Standards, sind alle etwas schwerere Gitarren und die Custom ist zwar seeeehr gut aber auch sackschwer, meine wiegt knapp 5KG. Gute Alternative ist auch noch die PRS CE 24, hat zwar wie die Strat einen Schraubhals, aber Humbucker und damit einen fetteren Sound und auch mehr Sustain. Die von dir schon erwähnte n S2 PRS, sind auch gute Gitarren . Da gibt es auch Single Cuts (Les Paul Artig )

Am Besten Urlaub nehmen und einen gut sortierten Musikladen heimsuchen. Vorher klären ob auch das Gesuchte am Lager ist
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Person
Person
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
26.03.21
Beiträge
822
Kekse
1.458
Ort
Berlin Xberg
Ist die Ultra Swede nicht brauchbar genug für Dein Vorhaben? Es ist Single Cut, hat zwei HB, da sollte Metal doch gut gehen. Wenn du noch eine Paula willst, ist es natürlich ok, ich persönlich würde nach einer anderen "Bauart" gucken und die Swede upgraden (was du ja schon vorhast), allerdings, muss man die Swede upgraden? Wie auch immer, da Du auch an eine Tele gedacht hast; Vllt ist es eher gescheiter, in diese Richtung zu denken. Teles gibts mit HB/HB, oder HB/SC, oder mit P90. Eine Tele mit HB zb kling richtig gut für Metal (ich nehme das Beispiel Metal, da deine anderen Gitarren Rock locker abdecken), klingt nicht wie eine Paula (die du ja schon hast), fast würde ich sagen, das ist das, was du brauchst. Allerdings ist die Mensur nicht die Kurze, was ich natürlich auch verstehen kann, wenn man die bevorzugt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
11.12.14
Beiträge
2.221
Kekse
33.333
Ort
MTK
und die Swede upgraden (was du ja schon vorhast), allerdings, muss man die Swede upgraden?
Ich glaube ein Upgrade "von" und nicht "der" Hagström ist gemeint. Da ansonsten eine Fender American Ultra Strat im Haus ist, macht das m.E. von der Lesart (vor allem auch des ausgefüllten Steckbriefs) am meisten Sinn. Allerdings wäre es gut, wenn der TE sich hier zurückmeldet, damit die Interpretation seiner Ursprungsaussage nicht zu weit wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
M
MeMyselfAndI
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
18.05.14
Beiträge
19
Kekse
0
Hallo und lieben Dank für Eure Rückmeldungen! :)

Ich komme familiär bedingt leider nicht so oft an den PC, deswegen dauert es bei mir manchmal etwas mit dem Antworten, sorry!
Ihr habt mir auf jeden Fall schon mal weitergeholfen (y) - ich denke, dann wird es wohl doch am Ehesten die Gibson LP werden. Ich hab mal bei den Classic gestöbert, - wenn man so in den Kleinanzeigen schaut, sind die laut Beschreibungen aber auch nicht viel leichter. Ich denke, da hilft wohl wirklich nur ausprobieren.

Leider kann ich aus persönlichen Gründen nicht vor Ort testen, sodass es dann wohl auf Onlineshop hinauslaufen wird.

Gewichtsmäßig muss ich dann einfach mal "fühlen". Ein breiter Gurt ist natürlich gut - nur leider bin ich (weibl.) nicht nur klein, sondern hab auch noch sehr schmale Schultern. Hatte mal so nen fetten Ledergurt, der war mir sehr unbequem. Mittlerweile nutze ich die Gurte von Steyner, die sind recht angenehm und schön dazu. ^^

Upgrade sollte bedeuten, dass ich die Hagstrom durch eine höherwertigere Gitarre ersetzen möchte, @KickstartMyHeart hat das richtig interpretiert. Soll halt was sein, was mich bestenfalls die nächsten 20 Jahre oder so glücklich macht (gehe schon langsam auf die 50 zu und mag nicht mehr so vieles durchtesten ;)).

Bei den akustischen Gitarren habe ich meine "Lifetime-Modelle" (C.F. Martin :)) schon gefunden. Ich werde zusätzlich zu der LP aber rein interessehalber auch noch mal ne Tele antesten (ob ich viell. doch 3 "brauche"...? :eek2::LOL:).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
käptnc
käptnc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
10.11.16
Beiträge
1.441
Kekse
3.461
Ort
München
Oder eine Thinline-Tele (habe selbst noch keine gespielt aber die sollen ja leichter sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Spanish Tony
Spanish Tony
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
01.01.14
Beiträge
2.915
Kekse
19.406
Ort
Dortmund
Dann würde ich dir gerne einen Vorschlag machen, der noch in eine etwas andere Richtung geht, der aber alle deine Vorgaben erfüllen sollte. Eine Thinline Tele mit 2 Humbucker Pickups! Mit dem Gewicht wärst du da auf der sicheren Seite. Viel leichter geht es kaum. Und die Humbucker bringen dich mit einem eher dunkleren, kräftigeren Sound deutlich weg von Fender und damit eher Richtung Gibson für typische Blues- und Rockklänge.
Mit bestem Wissen und Gewissen würde ich dir dann die niederländische Firma Haar Guitars empfehlen. Materialien und Verarbeitung sind erstklassig und durchaus auf dem Niveau der Custom Shops von Fender oder Gibson. allerdings zahlt man für so eine Gitarre "nur" um die 2200€.
Neben einer Stratocaster habe ich für meine "Gibson Sounds" genau so eine Gitarre benutzt und da sind keine Wünsche offen geblieben.
Haar hat einen sehr guten Ruf und die Gitarren sind absolut seriös. Gibt es in einigen Läden in D zu kaufen und auch öfter auf dem Gebrauchtmarkt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
RED-DC5
RED-DC5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
11.06.16
Beiträge
2.133
Kekse
11.942
Ort
Hessen
Hi, da fällt mir noch was ein, es gab mal von Gibson das Nighthawk Modell, wirst du allerdings nur noch gebraucht finden. Evtl auch bei Reverb, Bigfoot Guitars oder auch GuitarPoint, das sind alles Händler die mit gebrauchten Gitarren arbeiten. Die Nighthawk ist eine etwas kleinere Les Paul artige Gitarre, es gab sie mit zwei oder auch drei Pick Ups. Und sie ist leichter als die Paula. War mal auf der Musik Messe in Ffm am Gibson Stand, als zwei Engländerinen mit dem Gibson Mitarbeiter sprachen und sagten :"Oh Gibson is terrible heavy! "Darauf bekamen sie die Nighthawk in die Hand gedrückt und waren freudig überrascht.
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.251
Kekse
54.524
@MeMyselfAndI

Die hier könnte für Dein Vorhaben die richtige sein.

Die "teuren" Epiphone können es jederzeit mit den günstigen Gibsons aufnehmen.

Und das Teil ist absolut bühnentauglich.

 
MrPolli
MrPolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
10.10.13
Beiträge
777
Kekse
5.957
Ort
Mannheim
Also da du oben noch erwähnst dass du ausschließlich zu Hause im sitzen spielst muss ich sagen dass meiner Meinung nach die LP, zumindest die Gibson Standard 60s nicht die optimale Gitarre dafür ist. Die Gewichtsverteilung sorgt nicht für den besten Halt im sitzen, sie rutscht gern mal seitlich weg etc. Ich komme mit der Gitarre im stehen deutlich besser klar. Ich weiß nicht ob es vielleicht ein grundlegendes LP Problem ist, aber diese Gitarre hat es allemal.
ich liebe sie natürlich trotzdem, aber am meisten im Stehen in der Band.
 
BeWo
BeWo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
28.08.19
Beiträge
1.414
Kekse
10.938
Ich bin auch der Meinung, dass wenn dein großer Wunsch eine Les Paul ist, nichts anderes wie eine Paula die Lücke füllen wird.
Bei Paulas gibt es 4 verschiedene Gewichtsreduzierungen.
Traditional weight relief, Modern weight relief (wurde ca 2014 eingeführt), Ultra Modern weight relief (wurde ca. 2019 eingeführt) und Chambered.
Da man chambared hört würde ich so eine nur nehmen wenn du das auch willst. Ultra Modern ist angeblich so optimiert worden, dass die Gitarre gleich klingen soll wie eine ungechamberte Gitarre und ich würde nach so einer fragen.
Die Modern Serie hat zB das Ultra Relief
https://www.thomann.de/at/gibson_les_paul_modern_burgundy.htm

Screenshot 2023-01-23 084746.jpg
 
  • Gefällt mir
  • Interessant
Reaktionen: 3 Benutzer
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
02.08.19
Beiträge
5.251
Kekse
54.524
Also da du oben noch erwähnst dass du ausschließlich zu Hause im sitzen spielst muss ich sagen dass meiner Meinung nach die LP, zumindest die Gibson Standard 60s nicht die optimale Gitarre dafür ist.
Dann liegt das nicht an der Single Cut Form, sondern einfach daran das du eine falsche Haltung/Sitzposition einnimmst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
MrPolli
MrPolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
10.10.13
Beiträge
777
Kekse
5.957
Ort
Mannheim
ich räume durchaus ein dass das möglich ist, aber meine Gitarrenlehrer hatten an meiner Sitzposition nie etwas zu mäkeln. Kann natürlich sein dass ich mich über meine 25 Jahre Strat spielen eine gewisse Haltung angeeignet habe, die nicht so toll zu anderen Gewichtsverteilungen passt, aber ich bin jetzt auch nicht der einzige der sagt, dass eine Gibson LP nicht ideal austariert ist. :)
 
Enkin Fled
Enkin Fled
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
14.04.16
Beiträge
1.155
Kekse
2.748
Das die LP Classics immer leichter sind kann ich nicht bestätigen. Ich hatte eine 2017 HP und die wog satte 4,6 Kg und war meine schwerste Gitarre. Ansonsten tolles Teil.

Jetzt habe ich eine Standard Slash. Meine absolute Lieblingsgitarre und sie wiegt 3,6 kg. Zum Vergleich meine Tele wiegt 3,9 kg.

Ich will damit sagen, dass die LP Serien sehr unterschiedlich ausfallen können.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
TheSG
TheSG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.01.23
Registriert
11.05.09
Beiträge
519
Kekse
7.084
Wenn du eine Les Paul kaufst, kaufst du ne Gitarre fürs Leben, die in all den von dir gewünschten Kriterien punkten kann.
Alternativen sehe ich nur bei den Herstellern: Gibson, Tokai, Maybach, Greco, Burns, Edwards, ESP, Epiphone...
Da hilft nur ANSPIELEN!

Wenn ICH 2,5k investieren wollen würde, so würde ich die auf dem Gebrauchtmarkt umsetzen und mir ne gebrauchte R7 oder R8 holen...oder ne Standard aus den 90ern.

Oddball: Duesenberg 49er oder 59er anspielen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben