Zwischen den Stühlen - Stage oder Home Piano für mich?

von spenser, 03.02.07.

  1. spenser

    spenser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 1400 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    ___Einsatz nur zuhause (dort über Kopfhörer), zusätzlich Unterricht

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    ___Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    ____ähh, alles - aber weniger Neigung zu Klassik

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    ____mir reicht ein guter Pianoklang, meine Freundin würde sich über Orgelsound freuen

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)
    eher schwer gewichtet

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ____wohnzimmertauglich wäre schön...

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    ____eine Abdeckung für die Tastatur


    -------------

    Hallo erstmal!

    Aus meinen Antworten auf die Fragen des Fragebogens ergibt sich schon ganz gut mein Problem: Ich möchte mit dem Klavierspielen anfangen und stehe daher vor dem Kauf eines Digitalpianos. Unterricht bei einer Musikschule/privatem Lehrer auf einem akustischen Klavier ist geplant (kennt jemand einen guten Lehrer in Hannover?), daheim soll dann auf dem eigenen Gerät geübt werden. Das eigene Piano soll also als Klavierersatz dienen, möglichst so klingen und sich so "anfühlen". Meine Freundin würde sich noch über Orgelklang freuen (hat sie als Kind gespielt und würde sie gerne mal wieder probieren), muss aber nicht sein.

    Ich habe mich heute in verschiedenen Läden mal an unterschiedliche Modelle gesetzt. Bei Casio, Roland und Korg mochte ich das Tastengefühl nicht so. Kawai und Yamaha hat mir recht gut gefallen. Das Yamaha CLP 220 und 230 fand ich (zugegebenermaßen nach Hinweis durch den Verkäufer) vom Klang etwas lau, CLP 240 und darüber sind mir aber für den Einstieg zu teuer. Recht angenehm fand ich den Klang beim Kawai CN3.

    Da wir in einer Mietwohnung wohnen, werden meine Übungen im Interesse weiterhin guter Nachbarschaft nur mit Kopfhörer stattfinden. Daher habe ich auch Stage Pianos in Augenschein genommen. Das Yamaha P-140 fand ich gut, Kawais ES4 noch einen Tick besser. Allerdings würde es auch nur fest in der Wohnung stehen, dann halt mit den "schöneren" Ständern, die man für beide optional bekommt.

    Doch nun sitze ich vollends zwischen den Stühlen: Ein Verkäufer hat mir bei Klang und Technik zum ES4 geraten, doch dann hat man mit dem passenden Ständer gerade einmal ein Kompaktpiano ohne Tastaturabdeckung und (serienmäßig) mit nur einem Pedal :mad: (braucht man ein zweites oder gar ein drittes, wie es viele Heimpianos haben?). Eine optionale Abdeckung scheint es ja auch nicht zu geben...

    Beim CN3 hätte ich ein "Piano-ähnlicheres" Gerät (persönlicher Geschmack) inklusive Tastaturabdeckung. Doch ist die Technik da ebenso gut (und macht das für mich etwas aus? ;) ) oder bezahle ich da Geld für Lautsprecher, die ich eventuell nie benutze?

    Fragen über Fragen - und ich habe keine Antwort :confused:
    Daher würde es mich freuen, wenn ihr mir mal Eure Meinung mitteilen würdet.
    Vielen Dank in Voraus!

    Gruß,
    Spenser
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 03.02.07   #2
    also ich würde an deiner stelle auf jeden fall zu einem STAGEpiano greifen, und zwar aus zwei rein finanziellen gründen:
    1: du kriegst für gleiches geld bessere stagepianos als homepianos (logischerweise, der ganze holzkram und die lautsprecher kosten eben!)
    2: wenn du nur mit kopfhörer spielen willst, wäre es doch sehr dumm, für ein gerät, wo die boxen einen nicht unwesentlichen teil des preises ausmachen, geld auszugeben, wenn man genau das nicht braucht... (wie du ja selbst schon sagtest)

    was die pedale angeht kann man eigentlich an den meisten stagepianos auch ein zweites pedal anschließen...
    ich persönlich brauche von den 3 pedalen aber eh nur sustain, mehr nicht... allerdings bin ich auch kein klassiker...

    eine tastaturabdeckung ist meiner meinung nach nicht zwingend notwendig... "nice to have" vielleicht, aber nicht nötig... da kann man sich auch eine von diesen plastikhauben kaufen oder einfach ein altes handtuch/tischtuch benutzen...

    was die optik angeht ist das natürlich einfach eine geschmacksfrage...
    ich persönlich lege weniger wert auf die optik, hauptsache es klingt gut und spielt sich gut...
    wenn du das anders siehst, musst du natürlich zu einem homepiano greifen... wie gesagt, mit den oben schon genannten finanziellen nachteilen...

    insgesamt würde ich also sagen: kauf dir lieber ein stagepiano, zum beispiel das kawai MP4 (du hattest ja gesagt kawai gefällt dir)... da gibts sogar ein paar orgelsounds die man sich anhören kann ;)
     
  3. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 03.02.07   #3
    Überleg dir aber gut, ob du wirklich dauerhaft über Kopfhörer spielen möchtest.
    Andererseits, außer erneuter Kosten für das Nachkaufen guter Boxen hast du eigentlich keine Nachteile. Abstimmung auf den Klang etc. ist sicher ein Argument, aber gute externe Boxen sollten eigentlich jeden Klang gut abbilden können, daher ist das kein Problem.
    Die körperliche Schallausbreitung eines akustischen Instruments kann auch ein Homepiano nicht richtig imitieren, daher fällt dieser Nachteil externer Boxen bei sinnvoller Aufstellung für mich ebenfalls weg.

    Würde daher ebenfalls zum Stagepiano raten, vielleicht ist es trotzdem sinnvoll, die Möglichkeit Boxen zu kaufen zumindest nicht auszuschließen.
     
  4. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 03.02.07   #4
    Hallo Spenser

    mein Tipp ist auch ganz klar MP4.
    Nach und nach kannst du dir dann gute Aktiv-Boxen kaufen, die für das MP4 gebührend sind.
    Ich empfehle dir, baldmöglichst über Lautsprecher zu spielen, dein Körper hört (fühlt) mit.
     
  5. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 03.02.07   #5
    ...und schont deswegen die Ohren.
     
  6. spenser

    spenser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #6
    Vielen Dank erst einmal für alle Antworten!

    Zweifellos ist das MP4 ein sehr schönes Gerät. Nur damit bewege ich mich dann endgültig von der Vorstellung weg, das sich das Digitalpiano als "Klavierersatz" möglichst "in die Wohnlandschaft integriert" - zum einen wegen des silbernen Bedienfelds, zum anderen mangels Ständer wie beim ES4... (oder lässt sich da wirklich der Ständer des P-140 nehmen - so dass es gut aussieht -, wie es Thoman beim Creative-Bundle darstellt???)

    Oh Mann, das wird eine schwere Entscheidung...

    Gruß,
    Spenser
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 04.02.07   #7
    Willst du ein Instrument oder ein Möbelstück? :cool: Für vorstädtisches Kleinbürgertum sind wir hier nicht zuständig. :p
     
  8. spenser

    spenser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.07   #8
    okay, ich stelle mich zum Schämen schon mal in die Ecke :o

    Gruß,
    Spenser
     
  9. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 04.02.07   #9
    Brav. Na, im Ernst, bei der Entscheidung wird dir wohl keiner eine absolute Antwort geben können. Technisch gesehen hat ein Stagepiano wie gesagt den Vorteil, dass dein gesamtes Geld in Tastatur und Klangerzeugung fließt. Außerdem stückeln sich mit externen Boxen die Kosten ein wenig - das ist bei mir immer ein sehr gutes Argument :D - und wenn du da auf Qualität setzt, bekommst du evtl. sogar was besseres, als in den meisten Homepianos drinsteckt.

    Ähm. Ich möchte ja jetzt nichts falsches sagen. Aber ich würde mich nicht drauf verlassen, dass der P-140 Ständer fürs MP-4 passt! Probier das unbedingt vorher aus, denn wenn 25kg ins Rutschen kommen, macht das Spielen definitiv keinen Spaß mehr.
     
  10. Scooby

    Scooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #10
    Hmm... im Ausverlauf ein Kawai CA-5 abgreifen?
     
  11. spenser

    spenser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #11
    sehr schönes Gerät, aber bei keiner Preissuche kam unter 1850 Euro raus (zugegebenermaßen mit Bank ;) ), was immer noch 450 Euro über meinem Limit liegt.

    Gruß,
    Spenser

    PS: An sich gefällt mir der Anschlag bei Roland nicht so (irgendwie "klickt" jede einzelne Taste deutlich runter, weiß nicht wie ich das sonst ausdrücken soll), aber vielleicht schaue ich mir noch mal das neue FP-7 an. Die technischen Daten klingen ja gut...
     
  12. Scooby

    Scooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #12
    Mein Dad hat ein Yamaha P-140 auf dem "schönen" Ständer. Mit Kopfhörern find ich das schon ganz passabel, mit den eingebauten Lautsprechern würde ich nicht glücklich werden. Optisch - naja. Ich persönlich würde mir kein Stage Piano ins Wohnzimmer stellen wollen, sondern will auf dem "Möbel" auch mal ein Buch ablegen können.

    Ich hab mir auch viele E-Pianos angeschaut und bin für mich zu dem Schluss gekommen, einfach noch ein wenig weiterzusparen und im Sommer das neue Kawai CA-71 zu kaufen. Das liegt deutlich über deinem Budget, dehalb auch der Vorschlag mit dem CA-5. Das wäre dann eben kein Kompromiss, sondern ein richtig schönes elektrisches Klavier.
     
  13. spenser

    spenser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #13
    okay, verstanden...
    Aber warum dann, wenn mir das CA-5 zu teuer ist, nicht als Einstiegsgerät ein Kawai CN-4? Klingt ja von der Ausstattung auch nicht schlecht. Große technische Unterschiede, die für das ES-4 sprrechen würden, konnte ich auf den ersten Blick nicht erkennen. Tastatur und "Klangherkunft" (was ist das für ein schräger Begriff?), also Klangerzeugung, scheinen nach den Bezeichnungen gleich...

    Edit: Laut https://www.musiker-board.de/vb/dig...alistischen-pianofeeling-klang-gesucht-2.html scheint es dem CN-4 im Unterschied zum ES-4 an der Saitenresonanz zu mangeln. Stimmt das?

    Gruß,
    Spenser
     
  14. spenser

    spenser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #14
    Hallo Scooby,

    wollte nur Bescheid sagen, dass ich mich letztlich dann doch noch zu einer Entscheidung durchgerungen habe - und diese auch bislang nicht bedauere...

    Ein CA-5 ist es nicht geworden, sondern gleich ein CA-51 :D

    Ein wirklich schönes Gerät :great:

    Gruß,
    spenser
     
  15. rattexy

    rattexy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #15
    Hallo spenser!

    NEID NEID NEID!!! Mein CA-51 kommt erst ende März!

    Gruß rattexy
     
  16. rattexy

    rattexy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  17. spenser

    spenser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    31.03.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #17
    jupp, ist schon da - und mit 97 Kilo (inklusive Verpackung, laut Aufdruck) auch nicht gerade ein Leichtgewicht, um es mehrere Stockwerke hochzuwuchten...

    Ja, hieß es bei mir zunächst auch. Aber habe gerade noch mal bei Thomann geguckt, da ist es wieder/immer noch am Lager...

    Gruß,
    spenser
     
  18. rattexy

    rattexy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #18
    Hallo Spenser,

    dann wünsch ich Dir mal viel Spaß mit Deinem neuen Piano!!
    ...und hoffe, dass meins auch bald kommt.

    Gruß rattexy
     
  19. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 18.04.07   #19
    Dachte auch immer das bei den Stagepianos mehr in den Sound und in Tastatur investiert wird.

    Kann ich aber nicht mehr finden. Alle Digi-Pianos unter 1000,--€ überzeugen mich mehr als die bis 2000,-- Komisch, ist aber bei mir so.

    Vielleicht werden die in größerer Stückzahl gefertigt und die Tastatur fällt bei der Kalkulation nicht so ins Gewicht?

    Finde beispielsweise die Tastatur des Roland EP 880 angenehm, die des RD 300 oder auch RD 700 nicht gut...

    Soundmäßig stellt mich auch das EP 880 voll zufrieden. Komisch... Wem geht es auch so?
     
Die Seite wird geladen...

mapping