100m kabel zwischen den boxen

von Frodo, 06.06.04.

  1. Frodo

    Frodo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.04   #1
    Moinsen!
    Also, fürs zeltlager brauchen wir 4 boxen. 2 davon haben einen ausgang.
    jetzt wollen wir die beiden boxen mit den ausgängen als erstes an den amp anschließen.und die anderen beiden boxe ca.100m entfernt auf der andere seite des zeltplatzes aubauen.
    jetzt wollte ich fragen, ob das mit der entfernung zwischen den boxen geht, oder ob ich noch irgendwas kaufen muss oder so.

    Besten Dank!

    Frodo
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.06.04   #2
    geht nicht

    Siehe HIER


    Wenn du sowas in der art machen willst, dann musst du 2 verstärker haben:

    due gehst also vom mixer in den einen verstärker, der bei dem ersten boxenpaar steht und von da mit möglichst kurzen kabeln in die lautsprecher.

    den anderen amp stellst du bei den anderen boxen hin und gehst wieder vom mixer mit einem langem xlr kabel vom mixer zum amp, denn xlr kabel kann man ohne probleme lang haben.


    ich verstehe aber nicht ganz, warum du in allen 4 ecken boxen haben willst?!

    ich würd das 2. boxenpaar eher als delayline stellen.
    Welche boxen sind denn das überhaupt und was soll über die boxen laufen? denn das ist schon ein erecht grosses zelt und ich befürchte, dass es sehr unterdimensioniert ist
     
  3. Frodo

    Frodo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.04   #3
    weilneben dem zeltplatz nen altenheim ist, und wir deshlab nicht so laut sein dürfen.und wenn wir nur 2 boxen an einem ende des zeltplatzes stehen haben, hören die aber am anderem ende nichts mehr.

    was das für boxen und verstärker sind, muss ich nochmal nachgucken.
    aber ich denke, das wir das mit den 2 verstärkern machen werden.

    danke!
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 06.06.04   #4
    Hey,
    was soll denn über die Boxen hauptsächlich laufen, Durchsagen oder Musik ?
     
  5. Frodo

    Frodo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.04   #5
    Hauptsächlich Musik, manchmal auch ne Durchsage.
     
  6. holger_77

    holger_77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hessen, Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.08.04   #6

    Hi 8light,

    leider muß ich Dir wiedersprechen!!!

    Als erstes mal muss ich sagen das es sicherlich akustisch besser ist eine Delay-Line zu stellen. Allerdings denke ich doch das es für ein Zeltlager absolut übertrieben ist!

    Nu zu der eigentlichen Frage:

    Selbstverständlich kann man 100m Lautsprecherkabel zwischen zwei Lautsprecher packen. Das geht ohne Probleme!
    Vorraussetztung ist natürlich das die min. Impedanz des Amp´s nicht unterschritten wird. Was auch ausserhalb jeder Diskussion ist, ist dass es bei solch langen Leitungen hohe Verluste hat.
    Aber technisch ist das auch mit einer Endstufe möglich!!!
    Ich selbst beschalle regelässig Rennstrecken und dort stelle ich alle 50m ein Lautsprecher und packe da nur ein Kabel mit einem Querschnitt von 1,5mm².
    Da die von mir eingesetzten Lautsprecher 16 Ohm haben, packe ich immer vier Lautsprecher auf eine Amphälfte. Das geht ohne Probleme. Hab auch schon 100m zwischen zwei Lautsprechern gehabt.
    Weiterhin besteht die Möglichkeit am Ende der Lautsprecherlinie einen Übertrager am Link-out des letzten Speakers anzuschliessen und dann damit dieses Signal zurück auf ein Line-Signal zu bringen. Damit kann man dann das nächste Amp ansteuern,...

    Holger
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 01.08.04   #7
    @ Holger:

    Dir ist sicherlich bewußt das Du bei einem 2*1,5mm² Kabel bei 50m länge ca.31,25% Leistungsverlust bei 4Ohm Gesammtimpedanz hast !??
    Es sei denn Du verwendes die 100V ELA Technik, aber die ist wiederrum klanglich nicht gerade berauschend.
     
  8. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 01.08.04   #8
    Paul schrieb:

    ... und noch anzufügen ist, dass dabei der Dämpfungsfaktor gegen Null gehen wird, sprich die Endstufe im Endeffekt gar nicht wissen wird, was sie da antreiben soll... Lautsprecher oder Puddingmasse ;)
    Wie letzteres wirds dann wohl auch klingen.

    Beste Grüsse aus Ostsachsen

    Uwe
     
  9. holger_77

    holger_77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.04
    Zuletzt hier:
    16.02.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Hessen, Rhein-Main-Gebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.04   #9
    Hallo Paul,
    Hallo Uwe,

    das ich hohe Verluste bei den recht dünnen Lautsprecherleitungen habe ist wohl unumstritten und das ich die Endstufe recht stark belaste wenn ich jeweils 50m zwischen den Lautsprechern habe auch. Allerdings muß ich sagen das es völlig problemlos funktioniert. Und ich arbeite nicht mit einer 100V ELA-Anlage. Ich fahr die ganze Schose mit Seeburg Acoustic-Line TS-Mini und RAM Audio oder QSC Amps. Da es sich bei der Übertragung nur um Sprache handelt geht das.
     
  10. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 02.08.04   #10
    Hi Holger,

    Deine letzt genannte Einschränkung "nur Sprache" relativiert das ganze etwas. Da dürften die 2x 50 Meter sicher nicht so gravierend ins Gewicht fallen :great: und eine potente Endstufe vorausgesetzt, lassen sich die Verluste ebenfalls verschmerzen.

    Beste Wünsche für eine erfolgreiche Woche aus Oberfranken

    Uwe
     
Die Seite wird geladen...

mapping