12" Lautsprecher für bis zu 350 Zuhörer ~2500Euro

von highQ, 07.07.10.

Sponsored by
QSC
  1. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 07.07.10   #1
    Hallo,

    in letzter Zeit hat es mich wohl zu sehr ins Licht verschlagen, ich brauche Hilfe bei der Entscheidung unserer Anlagenerweiterung. :eek::great: Ich habe ja schon ein wenig rumgefragt. Aber irgendwie sitze ich fest.

    Es ist folgendermaßen:

    Wir besitzen eine kleine Anlage aus 2xdb Basic 400 und 2x db Sub15. Nette Anlage für Gigs bis 100 Zuhörern absolut in Ordnung. Alles drüber raus packt sie nicht wirklich. Das große Problem dabei sind die Tops, die raßen zu schnell an ihr Limit, während die Subs noch massig Puste hätten.

    Ich suche nun 2 Topteile die mehr können. Natürlich ist die Aussage 350 Gäste sehr schwammig, die Verhältnisse verändern sich aber recht radikal von Gig zu Gig. :nix:

    Anforderungen:
    12" halte ich für uns das richtige
    Aktiv/passiv - mir egal, beides hat vor und Nachteile.
    Fullrangetauglich - kein Basswunder, aber in kleinen Kneipen sollen sie auch mal ohne Sub können
    Flugfähig (!)
    Stativaufnahme
    Monitorschräge (kein Muss)
    dezentes Design (für Gala etc.) RCF 7er Serie db technologies etc. fallen raus

    Was sie nicht können muss:
    - Ridertauglichkeit braucht es nicht
    - erweitert wird es nicht, bei größeren Gigs haben wir Kooperationen, wir sind fürs Licht zuständig ;)

    Hab ich etwas vergessen? Die Bässe werden auch noch ersetzt, das als Hintergrundinfo.

    Meine bisherigen Recherchen:
    - QSC K12 -> wahrscheinlich zu schwach
    - QSC KW -> mit Spannung erwartet
    - RCF Art 322 -> ausreichend?
    - RCF 4-Pro 3001
    - RCF NX M12
    - Seeburg ACL A6
    - Seeburg TSM12 (groß und schwer)
    - ...(noch Tipps?)

    Gebt mal Einschätzungen was ihr für richtig haltet. Die TSM12 ist eigentlich außerhalb der Schmerzgrenze. Das Budget liegt bei 1000 Euro pro Box, plus minus. Sowenig wie möglich, so viel wie nötig.

    Danke für eure Hilfe :great:
     
  2. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 07.07.10   #2
    Puh, ich hätte jetzt RCF TT-22A gesagt :D
    Die RCFse gehen alle auf dem Papier etwa gleich laut.

    Ich würde vielleicht die FBT HiMaxx 40A noch mit bedenken, die könnte sich auch gut machen. Wobei auch heir wieder, Optik? ;)

    Ich glaub, die Seeburg A6 müsste sich dafür richtig gut machen, ohne sie genau zu kennen.
     
  3. Peter1994

    Peter1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.09
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Eckartsau
    Kekse:
    161
    Erstellt: 07.07.10   #3
    Haben eigentlich 15 Zoll Tops einen Nachteil gegenüber 12er? Ist die TT 22A wirklich so viel besser als NX M12?

    LG Peter
     
  4. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.07.20
    Beiträge:
    2.394
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 07.07.10   #4
    Die TT ist so ziemlich das beste erhältliche direktabstahlende System. Geht nicht super Tief, klingt aber fantastisch, bis in höchste Pegel. ;)
     
  5. rossparr

    rossparr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.09
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    92
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.10   #5
    Ich würde mir villeicht einmal die dB Technologies DVX d12 angucken die ist denk ich vergleichbar mit NX M12 und ACL A6, wird aber villeicht noch ein bisschen mehr Reserve im Hochton, bzw. in den Hohen Mitten haben, was Live immer ganz gut ist.
     
  6. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 08.07.10   #6
    Da fallen mir jetzt gleich ein paar Kandidaten ein:
    - Seeburg TSM12: Schnuckelig, braucht aber doch ein bisschen EQ
    - TW Audio M12: hat mir sehr gut gefallen, mit 2 Stück 300 PAX Hardrock, Punk und Ska ging gut. Kein Feinzeichnunsgwunder, eher auf die Fresse, aber durchaus gut
    - Ohm TRS112: Klingt bereits ohne EQ sehr ausgeglichen und schön, evtl. bei ca. 11kHz 2-3dB ziehen. Das wäre ganz klar meine, auch wenn sie ca. 3kg schwerer ist als die anderen Kandidaten. Das gleicht sie mit den Flugmöglichkeiten locker wieder aus.

    90° (TRS, TSM) wären wohl, wenn nicht erweitert werden soll, die bessere Wahl. Die A6 ist sicher keine schlechte Box, hat aber nur einen 1"er, was mir dann doch etwas dünn wäre. TSM, TRS und M12 haben jeweils 1,4"er - geht etwas lauter.

    Knapp 1000,- pro Box sollten sich bei allen dreien machen lassen.

    Basswunder darf man natürlich von einem 12"er der gut Mitten kann nicht ewarten, allerdings lassen sich alle 3 Vorschläge mit ein wenig EQing untenrum auch gut fullrange einsetzen. Geht natürlich zu Lasten des Maximalpegels.
     
  7. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 08.07.10   #7
    Ja die TT Serie habe ich mir auch angesehen. Preislich sind sie allerdings eher aus meinem Wunschbereich.

    Die soll ja ein echtes Basswunder sein. Allerdings ist da das Design wieder etwas :gruebel:

    Auch eine schöne Box. Hat ja (mal wieder :rolleyes:) gefährliche Ähnlichkeit mit der NX von RCF

    Allerdings, da sind tatsächlich noch Kandidaten dabei die mich interessieren. Wie konnte ich TW Audio vergessen, sitzt er doch ein Städtchen weiter? Liegt wahrscheinlich an den unbezahlbaren UVPs. Aber ich denke es sollte problemlos machbar sein, die Box mal zum testen zu bekommen. Danke für den Tipp!

    Jetzt aber noch zu der Ohm. Man liest von dir ja recht oft über Ohm. Die Firma macht auf mich auch einen recht soliden Eindruck, nur hören durfte ich noch nie Material von Ihnen. Die TRS112 kommt rein von den Daten her etwas "schwachbrüstig" gegenüber der TSM oder M12. Es sind aber tatsächlich vergleichbare Kandidaten?

    Hm, das macht die Sache nicht einfacher. TSM und M12 sind wie gesagt kein Problem zum testen ranzukommen. Nach der Ohm muss ich mal ein wenig suchen.

    Danke für die bisherigen Beteiligungen :)
     
  8. Peter1994

    Peter1994 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.09
    Zuletzt hier:
    11.09.10
    Beiträge:
    373
    Ort:
    Eckartsau
    Kekse:
    161
    Erstellt: 08.07.10   #8
    Die M12 werde ich nächste Woche mal hören fals Interesse besteht kann ich ja berichten was das Teil so ausspuckt:cool: Morgen werde ich mal schaun wie die Konsorten von RCF so klingen:)
     
  9. catfishblues

    catfishblues Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    10.01.21
    Beiträge:
    1.827
    Ort:
    Oostfreesland
    Kekse:
    12.886
    Erstellt: 08.07.10   #9
    Hi

    ich habe die A6, damit ist die geplante PAX-Zahl niemals zu beschallen. Ich macht damit so bis 150 PAX, dann ist Schluss.

    Von QSC habe ich, seit ich die HPR 122i hatte, Abstand genommen. Der Klang war zu super jedoch hat die niemals die 131db SPL max. erreicht, obwohl es auf dem Datenblatt steht :rolleyes: Aber ich will es auch nicht auf die K12 übertragen, die kenne ich einfach nicht.

    Ansonsten, kennste den ;)
    https://www.musiker-board.de/boxen-endstufen/347430-drauf-weg-aktive-12-1-xtops.html
    und den
    https://www.musiker-board.de/faq-workshops-reviews/291344-electro-voice-zxa5-serie.html
    und den
    https://www.musiker-board.de/faq-workshops-reviews/291347-rcf-art-522a-8001-a.html


    Die TSM 12 habe ich auch und bin sehr zufrieden damit. Das größte Konzert waren 250 Leute (Rock/Pop)

    Liebe Grüße cat.....
     
  10. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 08.07.10   #10
    Ruf Meister Wüstner doch mal an. Ich hatte da, als das große System damals rauskam, mal angerufen und die Herrschaften waren sehr zuvorkommend. Ist dann halt doch was anderes geworden, aber das Hornsystem und die M-Serie finde ich nach wie vor sehr gut.


    Das dürfte daran liegen, dass ich seit gut 6 Jahren damit unterwegs bin und es noch keinen Tag bereut habe. Natürlich höre ich mir immer wieder auch andere Systeme an, selbstverständlich gibt es zu ähnlichen Preisen auch viele weitere gute Kisten auf dem Markt. Allerdings hatte ich bisher bei keiner anderen Box (wir sprechen jetzt mal von meinem persönlichen Standard TRS115) so viele geifergetränkte Anfragen im Sinne von "was ist das und kann ich das nachher mitnehmen wenn Du fertig bist?".


    Da ich meistens mit 15"ern unterwegs bin:
    Mit zwei TRS115 mache ich desöfteren 300-400 PAX open air Hardrock (natürlich mit Bässen, typische Biker-Party eben). Mag sein, dass M12 und TSM12 auf dem Papier etwas mehr Leistung abkönnen als die TRS112, allerdings hatte ich bei der TSM15 schon das Gefühl, dass die ähnlich wie die CM215 ein bisschen auf "ist zwar nicht lauter als die Konkurrenz, klingt aber so" getrimmt ist.
    Bei der M12 ist das etwas schwierig zu beurteilen, weil ich die bisher nur indoor bei etwas härterer Gangart benutzen konnte.
    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass eine TRS115 auch für längere Zeit gut mit 800W klarkommt und auch nicht stirbt, wenn man ihr mal ein gutes kW gibt, weil man schlicht vergessen hat, den Limiter zu justieren :-)
    Ich weiß nicht wie Ohm das macht (es ist mir auch eigentlich egal :-), aber sie schaffen es über verschiedene Serien hinweg nahezu gleich klingende Boxen zu bauen, die sich fast ausschließlich in Maßen, Gewicht und Output unterscheiden. Z.B. hatte ich neulich eine BR-7 zum Testen da und muß sagen: Wow! Die klingt genauso wie eine TRS115, nur leiser.
    Was die 112 angeht: Ich möchte unterstellen, dass Du damit locker 350 PAX indoor machst, solange es nicht heftigst zur Sache geht. Mehr würde ich weder M12 noch TSM12 zutrauen, das ist spätestens in den Mitten durch den 12"er begrenzt. Durch das 90°-Horn bei TSM12 und TRS112 wirst Du sicher nicht so sehr in die Tiefe kommen wie mit der 115er (60°), brauchst dafür aber auch bei eher breiteren Bühnen nur eine Kiste pro Seite und gleichst evtl. fehlende Tiefe durch mehr Breite aus.

    Maximalpegel (peak) rechnerisch an 1kW:
    TSM12: 128dB
    M12: 131dB
    TRS112: 134dB

    Bei 500W:
    TSM12: 125dB
    M12: 128dB
    TRS112: 131dB

    Wie Seeburg auf die 131dB peak kommen will, ist mir schleierhaft. Sobald die Spulen auch nur ansatzweise warm werden, dürfte das pegelmäßig in den Keller fallen. Höchstens massiver Klirr an der oberen Leistungsgrenze vermag solche Werte zu ermöglichen.
    500W ist zumindest für die TRS112 in live-Situationen (Konserve ist was anderes) kein Problem, das würde ich ihr bedenkenlos geben. Die M12 verträgt vermutlich etwas mehr Leistung und ist dann ähnlich laut, löst nur obenrum nicht so schön auf.
    Seeburg: Ich weiß ja nicht, ich weiß ja nicht. Vielleicht kann man da ein kW drantun, dann ist sie rein rechnerisch aber immernoch leiser als die beiden anderen...


    Mail mal an Ohm Europe, Daniel Danzer. Schönen Gruß von mir, da lässt sich sicher eine Demo vereinbaren. Sooo riesig schrecklich weit ist Nürnberg ja von Dir nun auch nicht weg.
     
  11. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 08.07.10   #11
    moin moin,

    glasklarer Favorit in der Preis-/Leistungsliga ist für mich Studt Akustik S-1214 - flugfähig, Boxenflansch, Monitorschräge, Dezentheit ... alles vorhanden. Klanglich und verarbeitungsmäßig ist das gute Stück über jede Diskussion erhaben. Funktioniert auch sehr gut als Nearfill mit der S-21220. Klanglich wird die nur von der neuen Theaterserie (12"/1,4" biamped) geschlagen, die sogar besser ist als die Uraltreferenz d&b F1220 (die S-1214 kommt "nur" ran, schlägt die F1220 aber nicht in allen Belangen).

    Wenn Du auf die "Solofähigkeit" für Kneipengigs besonderen Wert legst, ist die S-1514 die richtige Wahl.

    Gebraucht kannst Dich auch nach L-Acoustics MTD-115a umschauen. Die haben zwar keinen Boxenflansch, aber dafür gibts die passenden Gabeln. Ich geb meine definitiv nicht mehr her :D

    grüße, humi
     
  12. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.305
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.720
    Erstellt: 08.07.10   #12
    Warum nicht gleich eine Doppel 12",Vorteil beim Betrieb mit 2 Subs ist das der HT garantiert über den Köpfen ist und die Box nicht ständig am Limit.
    Wenn es keinen Rider erfüllen muss dann Audio Zenit ND212
    27 kg für eine Doppel 12" ist doch mal ne Ansage.
     
  13. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 09.07.10   #13
    Ja, bereits eine gute Nachricht was dieses Thema betrifft: In knapp 2 Wochen werde ich eine Band mischen, wo die M12 zusammen mit 2xB15 und 2xCX36 :-)nix:) stehen. Ich bin gespannt.

    :D Sehr gut. Das macht mich richtig neugierig.

    Da hast du recht, das wäre tatsächlich zu bewältigen.

    Viel spricht nicht gegen die Box, hauptsächlich wohl ihre Vertriebswege. Dresden ist ein Stückchen. Gehört habe ich von dieser Firma auch noch nicht so wirklich etwas :o
    Deine Beschreibung klingt allerdings sehr gut.

    Ja, das musste kommen :great: Mit Audio Zenit habe ich mich auch schon intensiv beschäftigt, allerdings auf meine (doppelte) Anfrage noch keine Antwort erhalten. Anscheinend sind wir zu klein :D Hat die ND212 eine Stativaufnahme? Naja aber 90cm länge sind auf Stativ trotz des eher geringem Gewicht nicht mehr das wahre.

    Mal der Versuch zur Zusammenfassung was noch übrig bleibt:

    - QSC KW12
    - RCF NX M12
    - ACL TSM12
    - TW Audio M12
    - OHM TRS 112
    - Audio Zenit ND112
    Gut bei den passiven Modellen muss ich noch Endstufe und Speakonkabel einrechnen. :gruebel: Alles nicht so einfach. Ich bin jetzt vorerst mal auf die Tests gespannt. Ich fürchte aber die machen die Sache nicht wirklich einfacher.

    Auch hier noch mal: Danke für eure Beteiligung


    Achja, zu l`acoustics. Ich kenne die Firma bisher nur als gewaltige Linearrays und maximal als Monitore. Allerdings noch keine eigenen Erfahrungen darauf gesammelt. Wollen diese Lautsprecher nicht auch einen Contoller oder zumindest das Setup dazu?
     
  14. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.209
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 09.07.10   #14
    Ja, wollen sie. Und zwar 2-Wege aktiv :-)
    Ich muss sagen, dass das ARCS mit SB218 drunter eines der schönsten Systeme war, auf denen ich je mischen durfte (neben TRS212 + TRS218) - hat allerdings seinen Preis und steht nicht an jeder Straßenecke rum.
     
  15. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 09.07.10   #15
    Die MTD-115 sind die "MuFu-Monitore" von L-Acoustics ;)
    Die "a" sind nur biamped über einen analogen Controller betreibbar (beim Amp werden 26dB Verstärkungsgrad vorausgesetzt). Die "b" lassen sich auch auf "passiv" umschalten, fahren ihr volles Leistungsvermögen aber erst im biamped Betrieb aus.
    Neu sind beide nahzu ("a" bekommt man nur auf Anfrage und ab gewissen Stückzahlen nachgebaut) unbezahlbar, gebraucht (wenn ein Trottel die verkauft) sind die ein Schnäppchen :D

    Nachtrag:
    Studt ist halt ein kleiner SMB, wenn es Dir nicht auf Ridertauglichkeit (wer's gehört hat, führt es unter "riderfest") ankommt, bestell Dir 2 Stück und Du wirst die nicht zurückschicken ;)
    PS#2: wenn man sich geschickt anstellt, bekommt man in ein "trucktaugliches" Case (60x60x80) 2x S-1214 + Amping + Kabelfach ;)

    grüße, humi
     
  16. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 09.07.10   #16
    Eben. Ich denke da schießen wir über das Ziel hinaus. ;) Halbwegs passende Subs müssen ja auch irgendwann dazu.
     
  17. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 09.07.10   #17
    Sehr gut passen zu den MTD-115 (ca. 1k€ / Stück gebraucht + Controller) die ESW-1018 (~400€ / Stück) - im Verhältnis 1:2 mit einer Trennfrequenz von 95Hz.
     
  18. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 19.07.10   #18
    So hallo,

    um das Thema nicht als "ungelöst" verschwinden zu lassen, hier ein kleiner Bericht:

    Am Samstag also habe ich nun eine Band gemischt, die sonst mit ihrer kleinen Dynacord Anlage (mit Systemendstufe, unfassbar schwer ;) ) sehr zufrieden ist. Ein Bekannter stellte ihnen seine TW Audioanlage. Es standen dort:
    2x TW M12
    2x TW B15
    1x Concert Audio BX36

    Die Veranstaltung war OpenAir und aufgrund des Wetters eher schwach besucht (ca. 200 Gäste). Zum Soundcheck ließen wir den BX36 erst einmal weg, da die B15 zeigen sollten was sie können. War nicht schlecht, aber reichte dann doch nicht aus ;) Den BX36 dazu und unten rum war es äußerst zufriedenstellend.
    Die M12 musste ich im Bereich um die 2KHz etwas pushen. Sie klangen, wie soll ich sagen, nicht perfekt. Etwas Aggressive vielleicht. Schwierig zu beschreiben. Das ist aber Kritik auf hohem Niveau. (Wahrscheinlich war ich noch zu nachhaltig von der d&b Audio T Serie beeindruckt, die ich tags zuvor einrichten durfte. Was für ein Klang.) Die Lautstärke der Anlage war beeindruckend. Was da noch an Headroom vorhanden war: Wahnsinn!

    Ich bin gerade schwer auf Achse, aber ich denke in den nächsten Wochen wird sich hier noch etwas tun. Ich möchte mich auf jedenfall noch mit Ohm auseinandersetzen.
     
  19. PattiF

    PattiF Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.09
    Zuletzt hier:
    26.01.20
    Beiträge:
    778
    Ort:
    daheim
    Kekse:
    2.074
    Erstellt: 20.07.10   #19
    Ich würde mal noch Master Audio in die Runde schmeißen... z.Bsp. die P212-A (mit 27,2 Kg, aktiv!)
     
  20. highQ

    highQ Threadersteller HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.833
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Kekse:
    42.224
    Erstellt: 08.09.10   #20
    Es geht schleppend voran ;) Ich habe nun für eine optimale Vergleichsmöglichkeit für die gleiche Band 2 STk. TRS112 geordert. Ich bin sehr gespannt :) Erfahrungswerte gibt es dann Mitte bis Ende des Monats
     
mapping