12-Saiter gesucht/Ibanez AEL2012 (E)TKS?

von s!d, 05.06.07.

  1. s!d

    s!d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    1.724
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 05.06.07   #1
    N Abend!

    Gucke mich derzeit auf dem 12-Saiter-Markt etwas um, da ich den Klang einer solchen doch wirklich dermaßen genial finde, dass ich mit einem Kauf liebäugele :)

    Dabei ist mir die Ibanez-Reihe aufgefallen:
    Ibz ETKS

    Ibz TKS

    Der Unterschied ist ja eigentlich nur das Stimmgerät, oder?
    Hat jmd überhaupt Erfahrungen mit dieser Serie? Oder gibt es andere Modelle in dem Preissegment?

    Danke schonmal!
     
  2. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 06.06.07   #2
    Nicht ganz, bei der neueren (ETKS) ist auch noch ein Gigbag dabei.
    Davon abgesehen habe ich nicht finden können, ob die Alte auch schon eine XLR-Buchse eingebaut hat.
    Fahr doch mal nach Aschebersch und probier sie beide aus.

    Gruß
    Armin
     
  3. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 20.06.07   #3
    moin,

    mit ibanez macht man eigentlich nur selten was falsch.

    ich selbst spiele ne kanadische saegull S12 mit massiver zederndecke, die den fetten klang der 12-string noch unterstützt. außerdem boden und zargen aus wildkirsche, mahagoni-hals und palisander-griffbrett. allerdings kein pick-up.

    ich bin nicht so wirklich sicher, ob sich 12-string-sound und piezo-tonabnahme vertragen... in meinen augen beisst sich das irgendwie.



    kostet auch nur nen fuffi mehr als die ibanez-teile, kommt aber mit
     
  4. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 20.06.07   #4
    Naja, da gibt es auch andere Zeiten und Meinungen. Die Akustik-Gitarren hatten jahrelang (um nicht zu sagen Jahrzehnte) einen anerkannt schlechten Ruf.


    Bzgl. 12-string + Piezo:
    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? - Wieso soll sich das beissen?
    Die leichte Verschiebung im Frequenzdurchschnitt stört den Piezo nicht.

    Gruß
    Armin
     
  5. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 20.06.07   #5
    moin armin,

    das mit dem ibanez-ruf in vergangenen zeiten mag sein. ich hab selbst eine AEL40 und bin vor allem in bezug auf preis-leistung und bespielbarkeit sehr zufrieden.

    außerdem hab ich den eindruck, dass hier in den foren ibanez auch im akustischen bereich eher positiv angesehen ist. aber ich mag mich täuschen...

    was 12-string in verbindung mit piezo betrifft: dass der piezo keine probleme mit 12 saiten hat, ist mir klar. mein - absolut rein subjektiver - eindruck ist, dass ein piezo den warmen vollen klang einer 12-string nicht optimal wiedergibt. mag sein, dass ich mich da täusche. auf meiner yet-to-come liste steht noch ne Ovation CSE 445. die sollte dann wohl meinen subjektiven eindruck optimieren.

    ich möchte auf keinen fall den eindruck erwecken, dass 12-string und piezo sich objektiv nicht vertragen. das wäre ja wohl auch ziemlicher blödsinn.
     
  6. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 21.06.07   #6
    also, reiun zufälligerweise hatte ich vorgestern eine Gitarre der genannten Baureihe in der Hand.
    Erster Eindruck: ich hatte noch nie eine so schwere Akustik in der Hand, mit Ausnahme meiner Dobro.
    Zweiter Eindruck: Furnier oder Laminat und ein ziemlich dünner Klang, keinerlei Bässe, und was noch schlimmer ist, keinerlei Dynamik, egal mit was für einem Pick man die Gitarre malträtiert, sie klingt immer gleich und hat auch mehr oder weniger die gleiche Lautstärke. Der Korpus der Klampfe besteht zumindest innen aus Ahorn, was den hellen Klang ausmachen dürfte, von einer schnellen Ansprache war aber nichts zu merken.
    Mit PickUp bringt die Gitarre etwas mehr Bässe, aber von der Doppelchörigkeit, bzw. dem Klangbild einer 12-saitigen bleibt aber eigentlich nichts mehr übrig.
    Für jemanden, der noch nie eine 12-saitige in der Hand hatte, mag das Dingens schon ok sein, wenn man dann aber mal eine Guild (für ca. 4000,- - 5000,-€) oder eine alte (!) Taylor 815 in der Hand hatte, dann weiß man, wie so eine Gitarre klingen sollte, und dann muss man sich auf die Suche machen, ob man im dreistelligen Preisbereich was findet.
    Und da gibt es meines Wissens nur eine, und zwar die Tanglewood TW15-12, die für ihren Preis durchaus gegen deutlich teurere Gitarren anstinken kann.
    Aber - wie geschrieben - wer meint, er müsste, sollte dann auch. Die anderen sollten weitersuchen.
     
  7. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 21.06.07   #7
    Moin,
    nur damit keiner auf Ideen verfällt:
    Ich mag Ibanez (mein 5-Saiter und meine Mandoline sind von Ibanez und ich habe auch eine 12-String - die klingt aber seeeehr bescheiden)
    Die neue AW-Serie finde ich sehr gelungen, so hätten die Artwoods vor 25 Jahren klingen sollen!

    Der Klang eines Piezos ist natürlich immer auch davon abhängig wieviel Gehirnschmalz ein Hersteller hineingesteckt hat. Ich hatte neulich die Yamaha CPX-700-12 ausprobiert, die ist z.B. abgenommen schon gut zu gebrauchen.

    Gruß
    Armin
     
  8. shisha caulfield

    shisha caulfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    9.12.07
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.07   #8
    weil ihr grad von tonabnehmern redet, john butler hat eine (oder mehrere, was weiß ich) 12-string und elektrischen tonabnehmer. scheint ganz gut zu funktionieren^^
    lg
     
  9. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 21.06.07   #9
    okay.

    "ocean" wäre dann also das schlagende argument, was mich dazu veranlasst, meine behauptung zurückzunehmen. was ich hiermit tue.

    so lange, bis ich ne 12-string mit Piezo-abnahme hab und selber testen kann :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping