12-Saiter mit Headlessmechaniken

von SickSoul, 28.02.07.

  1. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 28.02.07   #1
    Moin Leutz!

    Ich habe mal irgendwo ne 12-Saiter E-Gitarre gesehen und die hatte ne geile Besonderheit. Die normalen E-Gitarrensaiten waren nämlich standardmäßig aufgezogen und wurden an der Kopfplatte gestimmt. Die hohen Oktavsaiten dagegen wurden mit den Ballends irgendwie am Sattel eingehängt und mit Headlesstunern hinter der Brücke gestimmt...
    Leider weiß ich nicht mehr wo ich die Gitarre gesehen habe und was das genau für eine wahr. Kennt die jemand?

    Wäre echt super! :)

    MfG
     
  2. N1tro

    N1tro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    11.08.07
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 28.02.07   #2
    könnte die Johnson JP-R2-12SB gewesen sein.
     
  3. Krehlst

    Krehlst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    2.058
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    7.465
    Erstellt: 28.02.07   #3
    sowas hab ich schon mal gesehen.

    zb eddie van halens doubleneck:
    (er nutzt das aber nich)

    [​IMG]

    oder dieser sehr seltsamen washburn a-10-12:
    (ganz unten)

    Washburn Stage Series

    aber ich denk mal, die werdens nich sein, die sind ja ziemlich markant...
     
  4. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 28.02.07   #4
    Hm... Die habe ich jetzt nirgendwo gefunden... hast du evtl nen link zu der gitarre oder so?

    MfG
     
  5. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 28.02.07   #5
  6. N1tro

    N1tro Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    11.08.07
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Dietzhölztal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
  7. SickSoul

    SickSoul Threadersteller HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 28.02.07   #7
    Nee nee nee...

    Also nochmal von vorne.

    Stellt euch vor es steht eine E-Gitarre vor euch, Kopf ist oben und Korpus ist unten.
    Die Gitarre hat oben an der Kopfplatte 6 Stimmmechaniken, wie jede 6-saitige E-Gitarre. Allerdings hat sie 12 Saiten - Wie geht das? Nun, auf der Kopfplatte ist zwischen Sattel und Mechaniken so eine Art Extrasaitenhalter. Dort werden die hohen Oktavsaiten von oben her durchgeführt/eingehängt, laufen normal über den Sattel, das Griffbrett, die Tonabnehmer und genau wie die 6 normalen Saiten über die Brücke. die 6 Standardsaiten werden hier nun irgendwie eingehängt (ich glaube sie wurden bei der Klampfe durch den Korpus geführt) und die Oktavsaiten wandern weiter bis zu einem Headless-Gitarren-Stimmblock, wie ihn die Gitarre hat, die ich verlinkt habe. Wenn die Gitarre also vor einem steht ist dieser Block noch unter der Brücke am unteren Korpusende. Dort werden die Saiten gestimmt...

    Also eigentlich ähnlich, wie das Eddy Van Halen Modell da oben, aber eben mit diesen Headlessmechaniken...

    War das verständlich? :o

    Ich hoffe es :)

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping