12-Saiter - Wozu?

von Der_Astronaut, 05.06.07.

  1. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 05.06.07   #1
    Hallo Liebe Mitmusiker,
    Hab vor kurzem eine 12-Saitige angespielt und war vom Sound überwältigt. Nun wollte ich fragen wozu man so eine Gitarren eigentlich braucht? Ist sie einfach eine Gitarren mit fetterem Klang, kann man also alle Songs von einer 6-saitigen spielen? Oder nur Stücke die speziell für 12-saitige geschrieben sind?
    Danke für die Antworten :-)
     
  2. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 05.06.07   #2
    Hör dir Bon Jovi an ("wanted dead or alive").... Das ganze klingt halt noch mehr Western ^^
    Eigens Geschriebene Songs kenn ich nicht, solang man die Gitarre normal stimmt, kann man ja auch nicht mehr als mit einer 6saitigen spielen.
     
  3. Firepete

    Firepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.07
    Zuletzt hier:
    5.11.11
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    282
    Erstellt: 05.06.07   #3
    Wobei es ganz geschickte geben soll, die die zweite Saite jedes Paares umstimmen und das Ganze dann als 12 einzelne Saiten behandeln.
    Allerdings halte ich das für unpraktisch :D
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 05.06.07   #4
    Hast du da ein konkretes Beispiel dafuer?
     
  5. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.193
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 05.06.07   #5
    Das würde mich jetzt auch interessieren .... Das wär ungreifbar :rolleyes:
     
  6. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 05.06.07   #6
    hallo,

    werden bei einer 12 saitigen einfach die doppelsaiten wie eine einzige bei einer 6er angeschlagen???

    mfg Max!
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 05.06.07   #7
    ja ;)


    ... die sind ja auch so dicht beieinander, dass es anders kaum geht


    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  8. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 05.06.07   #8
    ch könnt mir vorstellen anstatt saitenpaare in oktave nind quinten/quarten zu stimmen. Bestimmt n netter effekt oder?
     
  9. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 06.06.07   #9
    Dann müsstest du dir aber vorher Gedanken machen in welcher Tonart du spielen willst. Sonst passen die Halbtonschritte nicht.

    Davon mal abgesehen, gibt es genügend Songs die direkt für 12-Saiter geschrieben wurden und wenn man sie auf einer 6-Saitigen spielt entsprechend dünn klingen.
    Auch kann man schlecht sagen, dass man alles was für 6-Saitige geschrieben wurde auf einer 12-Saitigen spielbar ist. Das mehr an aufzubringender Handkraft ist da doch öfter mal etwas hinderlich.

    Die meisten E-Gitarreros, die nur 009er-Sätze gewohnt sind, werden schon bei einfachem Akkordspiel Mühe haben.

    Gruß
    Armin
     
  10. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.06.07   #10
    Aha! Ich denke du hast dir die Antwort bereits selbst gegeben! Du warst vom Sound überwältigt!! Was gibt es besseres, als ein Instrument zu spielen und "überwältigt" zu sein?
    Interressanter wäre die Frage, wenn man wissen wollte, wer auf die Idee kam sowas zu bauen; und wann, und so weiter....bin sicher das wissen doch viele hier!!;)

    Klingt ja fast enttäuscht...FETTERER KLANG...was will man noch mehr??!!:confused:;)


     
  11. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
  12. no1special

    no1special Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
  13. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 06.06.07   #13
    Tja so ne 12 saitige hat schon was.
    Wie würd ich es umschreiben??

    Na ganz einfach....

    - irgendwie Harfensound
    - Vollfettstufe
    - Chorus ohne Effekte
    - schönes breites Griffbrett
    - beeindruckend eben

    ...aber
    - Saitenwechsel müßig ;-)
    - schwieriger zu stimmen
    - mehr Kraftaufwand notwendig (obwohl es normalerweise "nur" 10er sind)
    - Gitarre ist schwerer
    - Picking muss man echt üben

    Ein ganz tolles Instrument mit dem man sich aber anfreunden muss und immer mal wieder dabei sein muss.
    Beginnend mit jungen Jahren Akustikgitarre, dann überwiegend drums, seit fast 10 jahren ausschliesslich E-Gitarre parallel zu den Trommeln und seit einiger Zeit wieder absolut fasziniert von der Akustikgitarre.
    Alte Liebe, ist es irgendwie das pure Erlebnis... ohne Strom, ohne Effekte - und trotz all diesen scheinbaren Mängeln... nur wunderbar.
    Nur, wie angesprochen... gewohnte 009er E-Gitarristen werden Kraft und Hornhaut neu definieren. Das tut schon weh, aber schmerzhafte Lust kann ja auch reizvoll sein.

    Akustikgitarrespielen macht Spass, ist hilfreich auch für die E-Gitarre, ist universell überall einsetzbar, bricht Frauenherze, kann wehtun, kann einen zweifeln lassen...

    Trotz allen Zweifels ist es das Instrument, das einen bis an das eigene Ende begleiten wird!
     
  14. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 06.06.07   #14
    @Schlagzeuger: Schee gesagt bzw. geschrieben - trifft auch auf mich zu, nur dass ich zum E-Bass bin, E-Gitarre nicht verstehe und nun (fast) nur noch Akustik spiele.

    Gruß
    Armin
     
  15. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.104
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.935
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 06.06.07   #15
    Hi all,

    hat Philip Catherine zusammen mit Larry Coryell in den 70ern auf der LP Twin-House gemacht.

    Greetz :)
     
  16. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 08.06.07   #16
    boah, ich hab mir jetzt ja auch ne Yamaha CPX700-12 besorgt - 12 Saiten sind halt echt der Hammer :great:

    Ich hab nächsten Mittwoch meine letzte Abiprüfung, dann hab ich vorerst ein bisschen mehr Zeit und werd mal ein schönes Review mit Soundsamples machen.
     
  17. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 08.06.07   #17
    wogawi
    hast du viel rumgesucht oder wie kommst du auf die yamaha?
    bist du zufrieden ?

    ich suche im moment eine 12er und tue mich echt schwer damit.
     
  18. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 09.06.07   #18
    naja, ich hab mich vorher bissle informiert und dann war es antesten und liebe auf den ersten Blick :D ... erst überlegte ich eine ohne Preamp zu kaufen, das wäre dann wahrscheinlich die Redwood für 200€ geworden.
    Dann hab ich mir gedacht: "hm ... kauf dir lieber gleich was gescheites, damit du glücklich wirst :D "

    Preisklasse festgelegt und rumgestöbert: auf Yamaha's neues Tonabnehmersystem gestoßen ... ein paar Meinungen eingeholt ... abgewägt APX oder CPX ... CPX weil größerer Korpus und deshalb auch akustisch schön einsetzbar ...

    Takamine wäre auch noch interessant gewesen, allerdings hab ich da eine 6-Saiter und die gefällt mir nicht soooo gut. In meiner Preisklasse wäre dann nur das 12-saitige Modell meiner 6-Saiter oder billigere Varianten in Frage gekommen.
    Ovation taugt mir vom Korpus her nicht so ... also war die Sache am Ende recht eindeutig für mich ;-)

    Und jetzt bin ich so begeistert von der Yamaha (vor allem auch von diesem superbespielbaren Hals, den ich nie erwartet hätte!!), dass ich mir wahrscheinlich noch eine CPX-900 hole und dafür meine Takamine EG530 abgebe.
     
  19. rock

    rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.07.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.07   #19
    Bei Yamaha bekommst du sehr sehr viel Gitarre fürs Geld. :) Hab die 6-Saiter Version, einfach Hammer das gute Stück! :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping