12AT7 statt 12AX7 ????

von kettecobain, 24.11.05.

  1. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.11.05   #1
    Hallo
    Kurze frage an die röhrencracks unter euch:

    Kann ich statt ner 12AX7 auch ne 12AT7 röhre verwenden und wenn ja welche klanglichen unterschiede macht das ??

    danke
     
  2. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    26.297
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.407
    Kekse:
    107.744
    Erstellt: 24.11.05   #2
    Nein, das solltest Du nicht tun. Die Röhren haben deutlich unterschiedliche Daten.

    12AX7 kann mit ECC-83 ersetzt werden,
    12AT7 mit ECC-81...
     
  3. kettecobain

    kettecobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.11.05   #3
    12 AX 7 ist doch ECC83 und 12AT7 Ecc81!!!!!!
    irgendwo dächte ich gelesen zu haben das das funktioniert. wollt mich hier nur nochmal versichern! naja ich warte mal noch auf andre meinungen...trotzdem danke!!:great:
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.11.05   #4
    Funktioniert wunderbar. Du hast dabei rund 40% weniger Gain. Das eignet sich z.B. für Amps die zu viel Gain haben, um in der Vorstufe die Zerre milder zu machen.
    Als Phaseninverter (letzte V, direkt vor der Endstufe) erhältst Du mit einer 12AT7 einen tighteren Sound, allerdings auch weniger Output (dafür mehr nutzbaren Weg am Mastervolume).
     
  5. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 24.11.05   #5
    Zitat Tubetown:
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]"....Grundsätzlich sollte man wieder die gleichen Röhrentypen einbauen, für die der Verstärker vorgesehen ist. Viele Amps werden auf Verwendung dieser Röhrentypen hin entworfen und gebaut.
    Ein unbedachter Tausch der Röhren gegen andere Typen kann zu recht teueren Überraschungen bis hin zum Totalausfall des Verstärkers führen.
    [/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Gängige Röhren in der Vorstufe sind:
    [/FONT][FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]ECC83 - 12AX7
    ECC82 - 12AU7
    ECC81 - 12AT7[/FONT]
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]
    [/FONT]
    Gängige Röhren in der Endstufe
    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]EL84 - 6BQ5
    EL34 - 6CA7
    6L6
    6V6
    KT88
    6550[/FONT]

    [FONT=Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif]Vorstufenröhren vom Typ 12AT7 oder 12AU7 können problemlos gegen 12AX7er Typen getauscht werden - in die andere Richtung wird es möglicherweise zu Problemen kommen....."[/FONT]
     
  6. kettecobain

    kettecobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.11.05   #6
    ja das hab ich auch grad gelesen das es bei meinem vorhaben zu probs kommen kann!

    was ist denn nun richtig??
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 24.11.05   #7
    Ich kann Dir nur sagen, dass ich es schon sehr oft gemacht habe und keine Probleme hatte.
     
  8. kettecobain

    kettecobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.11.05   #8
    ok dann wirds schon gehen!!!!
    was für amps spielst du??
     
  9. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 24.11.05   #9
    Ich hatte lange eine RCA 12AT7 in meinem 2204. Damit wurde er zu Blues-Maschine. Du kannst es ruhig probieren wenn Du sowieso eine rumfliegen hast. Aber ich würde nicht extra eine kaufen. Eine andere Idee, weil nicht ganz so extrem wie eine 12AT7, wäre die 5751. Seit man keine günstigen NOS-Röhren mehr bekommt hat das ganze Röhrenwechseln für mich sowieso viel an Reiz verloren.
     
  10. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 24.11.05   #10
    Wenn man die Vorstufenröhren tauscht, ändern sich vieleicht ein wenig die Verstärkungen der einzelnen Stufen. Also mehr oder weniger Gain. Aus elektrischer Sicht besteht für den gesamten Verstärker keine Gefahr.

    Anders sieht es hingegen mit den Endröhren aus. EL34 läßt sich nicht ohne weiteres gegen 6L6GC tauschen und umgekehrt. Mit ein bißchen KnowHow und der richtigen Einstellung für den Arbeitspunkt ist das jedoch auch machbar.

    Was die Vorstufe betrifft, volle Zustimmung vom Onkel!

    Ulf
     
  11. kettecobain

    kettecobain Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 24.11.05   #11
    alles klar! danke!!!!:great: :great: :great: :great: :great: :great: :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping