1x Multieffekt für 300€ - aber ohne Schnickschnack bitte..

von kleiner_Krachmacher, 14.12.06.

  1. kleiner_Krachmacher

    kleiner_Krachmacher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 14.12.06   #1
    Hallo allerseits,

    ich bin auf der Suche nach einem Multi-Effektgerät das ich auch gern live einsetzen würde (also mit Amp-Modeling) Zum Einen weil ich in mehreren Bands gleichzeitig spiele und nicht einen Combo mit mir rumschleppen möchte - zum Anderen weil wir eh über InEar-spielen (da spar ich mir gleich auch noch das Abnehmen). Wir spielen ein bisschen Pop, ein bisschen Rock, ein bisserl Blues, eben bunt gemischt...

    Wichtig ist mir dass die Clean & Zerrsounds einwandfrei sind und ein paar wenige Effekte wie zB. Chorus, Wah mit dabei sind. Allerdings möchte ich soweit wie möglich auf weiteren Schnickschnack (ESS, hunderte von schrägen Effekten..., USB-Kram) verzichten, da ich nicht der Typ bin der sich tagelang mit dem Soundtüfteln auseinandersetzt.

    Ins Auge gefasst habe ich bis jetzt:

    Korg Toneworks 3000G

    Zoom G-7.1ut Guitar Effects pedal

    Zoom G7.1UT
    Korg AX-3000 Guitar Effects

    In dem Preisrahmen ( 250-300 € )möchte ich mich auch bewegen. Boss GT-8 & das Tonelab fallen also schon mal raus - unter anderem weil die auch schon tausend Sachen können, die ich wohl nie benötigen würde.

    Welches der genannten Geräte oder vielleicht auch eine Alternative würdet Ihr empfehlen?
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.12.06   #2
    ich persönlich bin mit dem g7.1ut mehr als zufrieden. soundtechnisch absolut klasse und sehr leichte bedienung. erklärt sich alles von selbst und es geht sehr schnell, bis man nen wirklich guten sound gebaut hat. beim vorgänger gfx-8 hat sowas immer ne ganze ecke länger gedauert... das g7 hab zwar auch ne menge kram dabei den du warscheinlich nich unbedingt brauchen wirst, aber du mussts ja auch nich benutzen :)
    was wirklich nehatives hab ich an dem teil noch nich gefunden.
     
  3. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.12.06   #3
    Schau mal hier. Ich habe gestern für 55 Euro ein zweites RP-1 erworben. Das Ding ist einfach genial und stellt meiner Meinung nach die Teile von Zoom weit in den Schatten. Und für so einen Preis...

    Ulf
     
  4. Dr.Jackal

    Dr.Jackal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.06   #4
    das kenn ich doch noch von meinem ex-bandkumpel.der konnte aber nicht wirklich damit umgehen(wenn doch ,dann sind die effekte absolut sch...)
     
  5. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.12.06   #5
    Wie bei allen Multis muß man sich auch hier mit dem Konzept ein wenig auseinandersetzen. Wer nicht bereit ist, das zu tun, der muß mit schlechten Sounds leben oder sollte nur einen guten Amp ohne jegliche Effekte verwenden!

    Ich habe das RP-1 seit gut 1995 im Dauereinsatz für Rock, Pop, Gospel, Jazz,... Es hat mich niemals im Stich gelassen und klingt für mich persönlich absolut zufriedenstellend. Für einen Preis von 50 bis 100 Euro wird man heute kaum etwas besseres bekommen. Ursprünglich mußte man für dieses Teil mal 1200 DM bezahlen, als rund 600 Euro.

    Wie das RP-1 zusammen mit einer Cardinal klingen kann, ist in diesem Demo (1,6MB) zu hören.

    Ulf
     
  6. xBot

    xBot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.06   #6
    hab das g7 und bin echt super zufrieden damit. die effekte ham ne geile quali und die zerren sind super! was für mich eigendlich immer en gegenargument gewesen ist, das das ax3000 leichter zu bedienen sein sollte. Hab mich aber dann für bessere quali entschieden...
    Dann kam das Gerät an, hat mir gleich gut gefallen , auch wenn die Presets scheiße waren wie imho immer....
    Aber ma ehrlich nach 2 Tagen kam ich schon super damit zurecht, kein Problem mal während der Probe en paar eigene Presets zu erstellen...

    Naja soviel zu meiner subjektiven Meinung

    greets x
     
  7. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.12.06   #7

    ich habe das RP14D, also eins der Nachfolgemodelle. Das habe ich mit Koffer für 75 Euro bekommen :)

    das Teil klingt sehr gut, und die Bedienbarkeit ist Top! Kann ich nur empfehlen. Ein RP-1 is sogar mal für knapp 20 Euro weggegangen, also wer da noch überlegt...


    @derOnkel : Die Aria ist übrigens seit vorgestern da, deine Bilder habe ich nicht vergessen... nur muss ich zugeben das ich echt noch probieren muss, wie ich anständige Bilder hinkriege
     
  8. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 15.12.06   #8
    Will gute Bilder! ;) Also probier noch ein büschen.

    Ulf
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 15.12.06   #9
    Wieso nicht das Tonelab in der "Normalversion"? Klingt extrem gut, hat eben keinen überflüssigen Schnickschnack und läßt sich in Ermangelung des teuren Vox Fußschalters mit jedem ollen midi Switcher ansteuern.
     
  10. kleiner_Krachmacher

    kleiner_Krachmacher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.03
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 16.12.06   #10
    Hi!
    zuerst mal vielen Dank für die vielen Antworten:-)

    @DerOnkel
    Dein Tip mit dem RP-1 ist toll und dein Soundsample klingt wirklich klasse. Allerdings würde ich doch viel lieber ein komplett neues Teil kaufen, weil die Zuverlässigkeit für mich oberste Priorität hat - und mit (gebrauchten) Sachen von Ebay habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht.

    @KlausP
    Das Tonelab habe ich mir auch schon mal angesehen - und aufgrund des fehlenden Volumenpedals wieder aus der engeren Wahl genommen. Ausserdem hatte ich mal im Musikgeschäft das Tonelab (SE, also das große) für ne halbe Stunde angetestet - und dabei den Eindruck dass das Gerät eine sehr hohe Latenz hat (das was man spielt kommt, zumindest meiner Meinung nach spürbar verzögert aus den Boxen). Ich glaub' ich hab schon mal hier etwas gelesen - und deshalb eben verstärkt darauf geachtet. Bei meinem V-Amp habe ich das Problem nicht...

    Kann mir jemand bestätigen, dass das Beim Zoom auch nicht der Fall ist?
    Konkret habe ich einfach das Intro von ACDC - Thunderstruck getappt und hatte den Eindruck, dass die gespielten Noten einfach verzögert kommen. Dann verglichen ohne das Effektgerät direkt in den Verstärker und die Noten kamen wieder zur rechten Zeit...
     
  11. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 17.12.06   #11
    Da hat der Onkel ja mal wieder Schwein gehabt. Dieses RP-1 ist für 112 Euro gegangen. :D
    [​IMG]

    Ulf
     
Die Seite wird geladen...

mapping