2,77 Ohm an H&K BassBase 600

von Workingman, 20.11.05.

  1. Workingman

    Workingman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    19
    Ort:
    nördlicher Westerwald / Rhein-Sieg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.11.05   #1
    Hi,

    ich wollte gerne meine SWR Workingman 2 x 10 mit einer SWR Triad (1 x 15, 1 x10) kombinieren. Die eine Box hat 8 Ohm, die andere 4 Ohm. In Reihe müsste das 2,77 Ohm ergeben.

    Nun höre ich Bedenken, dass der Amp (Hughes&Kettner BassBase 600) soweit runter geht. Warum, seine Leistungen werden doch mit 8, 4 und 2 Ohm angegeben? Hat jemand damit Erfahrung?

    Gruss,
    Klaus
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.11.05   #2
    Nein, sicher nicht, weil: 8 + 4 = 12 :D
    Also, wenn der BassBase auch 2Ohm tauglich ist, dann sollte es bei 2,66 (wie kommst Du auf 2,77?) keine Probleme geben. Dazu schaltet man die Boxen aber parallel, was eigentlich der normalen Verkabelung (auch der im Amp eingebauten Buchsen) entspricht.
     
  3. Workingman

    Workingman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    19
    Ort:
    nördlicher Westerwald / Rhein-Sieg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.11.05   #3
    Hi,

    zunächst: natürlich 2,66 Ohm und nicht 2,77, das war ein Verschreiber, sorry!

    Was genau ist jetzt die Parallelschaltung? Von einer Box in die andere oder 2 Buchsen am Amp nutzen? Und bei welcher Schaltung verrinegrt sich die Impedanz auf 2,66 Ohm?

    völlig verwirrt,
    Klaus
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.11.05   #4
    Reihe: Gesamtimpedanz = Summe der Einzelimpedanzen

    <+ AMP> ----- <+ LS -> ----- <+ LS -> ----- <- AMP>


    Parallel: Gesamtimpedanz = 1 / (1/Z1 + 1/Z2 + 1/Z3 + ... + 1/Zn)

    <+ AMP> ----- <+ LS -> ----- <- AMP>
    <+ AMP> ----- <+ LS -> ----- <- AMP>

    In der Regel sind sowohl die Buchsen an Amps und an Boxen parallel verschaltet!
     
  5. Workingman

    Workingman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.05
    Zuletzt hier:
    11.05.15
    Beiträge:
    19
    Ort:
    nördlicher Westerwald / Rhein-Sieg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 21.11.05   #5
    Super, ich danke dir, Du hast mir sehr geholfen!

    Gruss,
    Klaus
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 21.11.05   #6
    Freut mich:) ! ...und gerne geschehen;) !
     
Die Seite wird geladen...

mapping