2 Gitarren, 2 amps ?!

von MechanimaL, 21.09.04.

  1. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 21.09.04   #1
    hi!

    kurze frage: und zwar was findet ihr spricht dafür/dagegen, wenn bei einer CD aufnahme 2 verschiedene stacks benutzt werden ?!

    mein kollege spielt en transistor top , les paul und multieffektgerät

    ich spiele gleiches effekt gerät und ähnlichen sound, aber vollröhren amp und SG.

    ich würde zwar prinzipiell lieber über meinen eigenen amp spielen, frage mich aber ob das so sinnvoll ist. schließlich möchte ich eine homogene aufnahme und was wir bisher aufgenommen haben, vor allem das schlagzeug, klingt sogar im rohzustand schon sehr gut.

    jetzt nur keinen fehler beim weiteren aufnehmen machen ;)

    was meint ihr?
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 21.09.04   #2
    Moin

    Ich komm zwar grad nicht drauf nach welchen verfahren ihr das einspielt also jeder für sich oder die band zusammen aber in der regel kommt es besser jeder gitarre eine bestimmten sound zuzuteilen . Das ganze macht dann den unterschied das jeder gitarre etwas anderst klingt und vom gesamtsound her mehr abgedeckt wird ausserdem hört man auch das es wirkich zwei gitarren sind wenn sich beide im sound etwas unterscheiden .

    Man sollte nur immer eine spur auch mit einem sound einspielen , z.b die rytmusgitarre solte durchgehend immer ihren sound beibehalten und die restlichen gitarrenspuren auch , das ganze erspart dann böse überraschungen beim abmischen und klingt natürlich ;)
     
  3. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #3
    Ich würde schon jeden seinen eigenen Amp spielen lassen. Es sei denn, dass ein Amp richtige Kacke klingt.
    Wir haben für Aufnahmen jeden seinen Amp nehmen lassen, aber die bessere der beiden Boxen genommen. Gitarre und Amp und Einstellungen lassen die beiden Gitarren dann unterschiedlich genug klingen.

    Beide Gitarren sollten nicht zu gleich klingen, aber zu unterschiedlich is auch nicht gut für's Gesamtbild...

    Also: Gute Box und jeder seinen Amp...

    Noch als Tip: Wenn man Unisono-Parts hat, macht es Sinn, dass beide Spuren nur einer der beiden Gitarristen einspielt, weil sie dann meist besser zusammen sind aufgrund der gleichen Spielweise und Anschlagweise und was weiß ich noch...
    Es liegt nicht daran, dass einer schlechter oder besser spielt, aber es kommt meist tighter und damit fetter (Erfahrungswerte...)

    So far.. Rock on [​IMG]
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 21.09.04   #4
    @doc: wir spielen nacheinander ein


    mh genau damit hatte ich bei der letzten aufnahme probleme. denn wenn du 2 gitarren mit etwasch verschiedenen sounds hast, und diese dann im stereo bild links rechts aufteilst, wird an der stelle wo die eine gitarre nichts mehr spielt, und die andere sie somit 'ersetzt' klanglich eine änderung wahrnehmbar. das möchte ich verhindern... aber: es kann auch gut sein, dass es damals daran lag dass der gitarrist die stelle nur 1x eingespielt hatte und ich sie dann auf die spur des anderen gitarristen kopierte (Mit leichter verschiebung)
     
Die Seite wird geladen...

mapping