2. Gitarrist ist da - was fang ich jetzt mit ihm an??

von dodl, 15.11.07.

  1. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.11.07   #1
    Morgen,

    Ja, meine band meinte wir muessen nen 2. Gitarristen haben. Nun is er da. Aber eigentlich weiss keiner, was der jetzt machen soll :)

    Ich hab durchaus die Postings zu dem Thema schon gelesen, wie sich 2 Gitarristen die Arbeit teilen koennen. Is auch alles schluessig wenns um neue Songs geht. Wir haben aber schon ein Dutzend fertige und ich wuesste beim besten Willen nicht, wie ich da eine 2. Gitarre reinbasteln soll. Bisher hab ich immer zugesehen, dass ich mit einer Gitarre Druck und zumindest ein bissl Abwechslung hinkriege. Eigentlich ist der Part in den Songs einfach voll. Ich steh da im Moment voellig planlos da und wuerd mich freuen, wenn jemand ein paar Ideen hat?
    Die alten Songs schmeissen und ganz neu anfangen? Oder den Originalriff weglassen und nur neue Gitarrenparts?
    Er will nur Rythmus machen, also irgendwelche Lead Tupfer uebers Original geht auch nicht.

    danke
    martin
     
  2. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 15.11.07   #2
    Hättet Ihr Euch vielleicht vorher überlegen sollen?

    Was macht Ihr denn für Songs? Eigene?
    Eine Rhythmusgitarre mit den entsprechenden Akkorden sollte sich doch immer unterbringen lassen.
     
  3. jox

    jox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Röhrenbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 15.11.07   #3
    Wenn das eine Option ist - wie wäre es wenn du die "Lead Tupfer" spielst!? Ist natürlich die Frage, ob du das willst, wenn du dir die coolen Riffs überlegt hast.. wäre aber eine Möglichkeit!
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 15.11.07   #4
    Nicht so einfach.
    Hört sich auch nicht wirklich nach Plan an - und mal ehrlich gesagt: in dessen Haut möchte ich auch nicht stecken - muss sich ja vorkommen wie ein Schluck Wasser in ner Kurve.

    Also neue songs machen ist natürlich sinnvoll, weil man da ja dann von Anfang anders rangeht.
    Auch mal ausgiebig jammen wäre keine üble Sache - irgendwie muss man sich ja musikalisch beschnuppern und zusammen kommen.

    Bei den alten songs würde ich das mal recht offen gestalten.
    Also meiner Meinung nach gibt´s einfach songs, da reicht eine Gitarre. Ich bin auch dagegen, ein anderes Instrument da reinzufriemeln, nur weil eins da ist. Ein Instrument sollte einen song weiter bringen, sonst sollte es wegbleiben.

    Aber ich würde dem mal Deine Rhythmus-Parts zeigen. Dann wird auch schnell deutlich, ob er damit klar kommt. Und dann würde ich an Deiner Stelle selbst ein paar Tupfer dazu setzen. Oder mal gucken, ob man mit zwei Gitarren nicht an manchen Stellen einfach mehr Druck entwickeln kann.

    Letztlich müßt Ihr Euch das anhören und dann einfach entscheiden, ob es das bringt.
    Zur Not spielt Ihr halt ein set der alten songs mit 1 gitarre und die neuen songs mit zwei gitarren. Auch kein Drama.

    Aber mal so by the way: liest sich nicht so, als hättest Du da eigentlich so Bock drauf.
     
  5. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.11.07   #5
    Naja, vorher ueberlegen. Der Saenger hat nen langjährigen freund und der will in ner Band spielen...
    Dann sag mal als Gitarrist, noe, brauchen wir nicht :D
    Da wird dir ja gleich ne Profilneurose unterstellt.

    Ich seh da jetzt mittelfristig auch durchaus Vorteile.
    Nur das umarrangieren der bestehenden Songs macht mir Kopfzerbrechen.
    Das was man da noch in Form einer Rythmusgitarre reinpacken koennte, spielt eigentlich schon fast der bassist, der das sehr geschickt angelegt hat. Das passt (wenn wir nen guten tag haben und das Timing bei allen i.O ist) gut zusammen und mir graut ein bissl davor das nun alles wieder aufzubrechen und mit Gewalt noch eine Gitarre reinzupacken.

    Mir is schon klar, dass mir da jetzt keiner nen konkreten Tipp wird geben koennen. Aber so ganz grundsaetzlich? Hörtipps von bands die im bereich Alternative, Rock, Grunge sowas gut hinbekommen?
    Kann ich einem grad neu hinzugekommenen Gitarristen einfach so sagen was er spielen soll? Sonst koennt ich zumindest die Originalriffs soweit splitten und jeder macht ein bissl was. Aber sowas ist ja immer mehr ein psychologisches als musikalisches Problem. Da fuehlt sich dann derjenige immer gleich bevormundet, "in seiner Kreativität beschnitten" (hab ich auch schon gehoert), oder sonstwie unterjocht. Na ne ganz normale Hobbyband halt ;)

    cu
    martin
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 15.11.07   #6
    Also: ich weiß nicht, wie viel Erfahrung Du mit Bands hast - aber wenn Du Dir mal hier threads anschaust, wo es um Konflikte in Bands gehen, dann geht es 70% um sogenannte "Kumpel-Bands", wo es irgendwann knallt, weil die musikalischen Ansprüche unterschiedlich sind und es einfach als Grundlage nicht mehr reicht, Kumpel zu sein, bzw. wo man dann auch noch die Kumpel verliert.

    Ich glaube im Moment fehlt es einfach an offenen Worten.

    Offen heißt jetzt nicht, dass man sich anpampt. Sondern offen heißt, dass die Situation für alle Beteiligten neu ist. Die Karten sind sozusagen neu gemischt und verteilt.

    Du brauchst ihm auch nicht zu sagen, was er spielen soll und was nicht.
    Zeig ihm einfach die songs und die parts. Wenn ihm was kreatives dazu einfällt, was sich gut anhört und was funzt, dann kann er sich nicht unterjocht fühlen. Wenn ihm nichts dazu einfällt, was sich gut anhört und funzt, kann er sich auch nicht unterjocht fühlen, denn er hat ja die Möglichkeit gehabt.
    Vielleicht ist der Bassist ja auch ganz froh um ein bißchen Entlastung.

    Versucht auf jeden Fall ein bißchen aus dieser Zweier-Gitarristen-Kiste rauszukommen.
    Die Band entscheidet ja schließlich gemeinsam, ob sich was gut anhört oder nicht, oder?

    Wo wir grad bei "offen" sind:
    - gibt es große Altersunterschiede bei Euch?
    - wer entscheidet denn bei Euch so in der Regel?
    - gibt es große Unterschiede was das musikalische Können angeht?
    - wie macht Ihr eigentlich songs?
    - hat der andere Gitarrist eigene Ideen? Hat er mal was vorgestellt?

    Also Neil Young & the Crazy Horse - da sind halt zwei Gitarristen - das funzt sehr gut.
    Ist eigentlich die übliche Aufteilung: Rhythm vs. Lead und lines.
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 15.11.07   #7
    hallo,
    wir sind ne Band mit 2 Gitarristen, Keys, Drums, Bass, Bläsern, 2 Sänger... ich würde mal sagen, dass bei 50 % des Repertoires (50 bis 60 Nummern) einer oder mehrere Pause machen. Auch wir Gitarristen.
    Mal brauchts keine Bläser, mal brauchts keine 2 Sänger, mal keine 2 Gitarren.
    Dann ist auch noch ein reinrassiger Blues im Programm, da wiederum gibts 2 Gitarren, aber weder Keys noch Bläser.

    Erstmal wird natürlich probiert, was passt, aber in jedem Fall muss die Bestzung songdienlich sein. In meinen Augen der wichtigste Punkt.

    So viel von mir

    Gruß
     
  8. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.468
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 15.11.07   #8
    Boah, du kennst Pearl Jam nicht? :confused:
     
  9. tormentor32

    tormentor32 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Meerbusch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    890
    Erstellt: 15.11.07   #9
    Manchmal reicht es bei Songs schon, wenn der zweite Gitarrist zwar das Gleiche spielt, aber zum Beispiel eine Oktave höher, habt ihr sowas mal versucht, zumindest bei den alten Songs?

    Edit: Bei uns ist meine Gitarre eher basslastig und die Gitarre des anderen Gitarristen eher höhenlastig, damit kann man auch experimentieren.
     
  10. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.11.07   #10
    Hallo,

    Ein paar wirklich gute Tipps dabei, danke!

    An sich freu ich mich eh, und glaub auch, dass das eine super sache werden wird. Der Gitarrist is auch ein cooler Typ und passt glaub ich ganz gut zu uns. Altersmaessig, vom Musikstil, etwa gleiches "Können".

    Ich hab halt derzeit ein ziemliches Brett vorm kopf und wenn ich denke, wie wir da am Dienstag ratlos rumstanden und irgendwelche Beschwichtigungsparolen stammelten... :rolleyes:

    So langsam glaub ich aber faellt mir schon was ein, grad eben fuer eine unserer Lieblingsnummern. Vielleicht kommt das ganze nach dem ersten Schreck ja noch ins Rollen :D
    Ein paar Sachen von ihm kommen ja nächstes Mal auch, mal sehen, wie weit wir das verwursten koennen.

    danke
    martin
     
  11. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 15.11.07   #11
    Bring ihm am besten die Lieder bei, so wie du sie spielst...wenn er das kann, kannst du jedesmal wenn ihr die Lieder gemeinsam spielt, versuchen, eine zweite Stimme dazu zu spielen oder wengistens mit Intervallen experimentieren.

    Außer er ist selbst so kreativ, dass er ich das Zeug ein par Mal anhört und dann eine iegene Stimme dazu macht...an ein paar Stellen wird es aber wahrsch. sowieso besser sein, wenn beide Gitarren das gleiche spielen. :)

    Ich habe schon einige Mitgliederwechsel mitgemacht...die einen haben sich das Zeug ein paar Mal angehört und dann immer mehr und mehr ihre eigenen Parts dazu gemacht, andere haben einfach das gespielt, was ich gespielt habe etc.

    Sprich mit dem neuen Gitarrist darüber; frag ihn, wie er es sich am besten vorstellen kann und was ihm am liebsten wäre!
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 15.11.07   #12
    Hi dodl,

    na das liest sich doch schon mal ein gutes Stück besser.
    Ich hoffe, Ihr überwindet die Anfangsphase recht schnell, laßt Euch trotzdem Zeit, Euch zu beschnuppern und seid einfach neugierig aufeinander und schaut vor allem darauf, wo Eure jeweiligen Stärken liegen und baut darauf auf.

    x-Riff
     
  13. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.11.07   #13
    schauen wir mal...

    Liegt ja auch an mir, ob das was wird. Bisher hab ich einfach nen Riff hingerotzt und da wurde dann ein Song draus gebastelt. Jetzt muss ich wohl eine etwas geordnetere "Arbeitsweise" finden :)
    Und hab durchaus schiss, ob ich das dann auch kann, was in dem Zusammenhang gefordert wird.

    Na viel blieb nicht uebrig von unserm alten motto - machma mal laut, falsch und alkoholisert. Und das verunsichert mich schon noch ein wenig.

    cu
    martin
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 15.11.07   #14
    Okay, dodl - aber vielleicht mußt Du Dir den Schuh gar nicht anziehen, der Dich so drückt ...

    Du sprichst immer davon, dass DU dir was überlegen musst, dass DU umarrangieren musst, dass DU was finden musst.
    Ersetz einfach mal DU durch WIR - was sowohl die Band sein kann als auch speziell der andere Gitarrist.

    Es kann auch wirklich ne gute Idee sein, entweder mal locker zu jammen - entweder mit alten oder mit neuen Sachen und mal zu schauen, wie es funzt.

    Es kann auch ne gute Idee sein, dass Ihr für den Anfang mal einfach ein paar songs covert (nach all dem, was ich so gelesen habe, macht Ihr eigene Stücke), die Ihr von den Gitarren her gut findet, um mal da rein zu kommen. Die gecoverten songs müssen ja nicht unbedingt in Euer Programm - das wäre gar nicht das Ziel. Ziel wäre, dass Ihr einfach mal konkret Vorlagen nutzt, wo zwei Gitarren gut zusammen spielen. Zumindest für Neil Young dürfte das ja nicht das Problem sein, da was gutes zu finden. Pear Jam wurde auch genannt.

    Setz Dich nicht unnötig unter Druck - das verhindert eher, dass Ihr Euch findet.

    x-Riff
     
  15. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 15.11.07   #15
    noch ein kleiner Tipp, nenn ihn zukünftig nicht mehr "2. Gitarrist", sondern "der andere Gitarrist". Egal, wer besser spielt, länger dabei ist, bessere Ideen hat: alle in der Band sind gleichwertig.

    Wir sind ja keine Klassiker (1.Geige und so) ;)
     
  16. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 15.11.07   #16
    naja, 2. Gitarrist hab ich bisher echt nur in der Überschrift hier geschrieben. Bandintern is er der Freddy und aus. Rangordnung gibts bei uns sowieso nicht.

    DU gegen WIR ersetzen, was die alten sachen angeht versuch ich derzeit schon, dass ich bis zur nächsten Probe was beisammen habe. Nicht dass wir wieder verlegen rumstehen und keiner weiss wie es weitergehen soll. Erinnerte ein wenig an eine Monty Python Szene. :)

    Covern waer ne Idee. Das muesste man mal besprechen. Er wollte gleich mal ne Nummer von my chemical romance covern. Dazu muss man halt sagen, dass unser Saenger eindeutig eher fuer Pearl Jam oder Nickelback (weils grad im Hintergrund aus dem Radio kommt) geeignet waere. Grad versuch ich mir das mit MCR so vorzustellen......:eek::D

    Wurscht, zumindest gibts schon ein paar konkrete Gedanken und nicht nur dasitzen wie die Maus vor der Schlange.

    cu
    martin
     
  17. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    12.008
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.221
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 15.11.07   #17
    Yu - das nervt nur und erhöht den Druck.

    Entweder Jam-Session oder mal einen song covern ... irgendwas, was mit aktiv Musik machen zu tun hat. Dazu seid Ihr ja schließlich zusammen ...
     
  18. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #18
    Wir sind auch 2 Gitarristen in der Band. Mal spielt der eine eine Oktave höher, dann spielen wir beide das gleiche, in den solos macht dann eine Gitarre die Akkorge oder das Riff und die andere das Solo usw...
    In der Stophe kann auch eine Gitarre mal aufhören oder eine zupft und die andere spielt powerchords.
    Da ist eigentlich viel möglich und mann kann sehr schöne Sachen basteln.
    :great:;)
     
  19. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 21.11.07   #19
    sind auch 2 gitarristen inner band :D
    schreib auch die komplette musik, meistens versuch ichs für 2 gitarren spielbar zu machen
    meistens find ich auch was

    wenn eine gitarre zb

    -
    -
    -
    7
    7
    5

    spielt

    dann begleitets die andere so:

    -
    -
    9
    -
    7
    -

    klar kann sowas auch eine gitarre spielen, aber mit 2 klingts dann doch bissl anders find ich
    ansonsten halt das übliche dass die zweite gitarre die terze dazu spielt

    wenns überhaupt nichts gibt.. dann zocken beide das ganze lied einfach das gleiche :D
     
  20. dodl

    dodl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 22.11.07   #20
    N'abend,

    Ja, nach dem ersten Schreck (ich brauch immer ein bissl länger um mich an so neue Situationen zu gewoehnen) gehts ueberraschend gut. Unser freddy zieht den Rythmuspart durch und ich mach halt je nachdem wie es grad rueberkommen soll, single note gedudel drueber. Das gast ganz gut an. Fuer mich noch ungewohnt. Frueher musste ich ununterbrochen rumschrubbeln, jetzt kommts schon vor, dass ich eine Strophe lang nix tu, oder nur was dezentes, das man bewusst garnicht hoert. Nur wenns weg ist merkt man das was fehlt. Ist recht spannend. Nicht mehr einfach nen Riff summend vom Klo kommen und den Riff reinhacken. Ist jetzt richtig Arbeit, dass sich die 2 Klampfen ergaenzen und nicht gegenseitig niedermachen. Durchaus interessant. Da kam der Freddy mit nem Song (Voc und Rythmusgitarre) und wir haben das gleich bei der ersten Probe ganz fetzig hingekriegt.

    Leider entfaellt jetzt halt weitestgehend der frueher mit der Probe verbundene Umtrunk. :)nach 2 Bier brauch ich nun nimmer mitspielen, weil alles viel komplizierter wurde. Da wirds Matsch und heftig out of time.

    Mittelfristig wird aber wohl ein Problem werden, dass ich als Leadgitarist ungeeignet bin. Ich bin froh, wenn ich ein paar Powerchords dreschen kann und spiel das was jetzt gefordert wird alles auf 110%. Ich bin also momentan leicht überfordert. Und wohl zu alt um noch Gitarrespielen zu lernen. Ob ich da mithalten kann? Ich werd in ein paar Wochen berichten.

    Aber danke fuer die Tipps. Haben mir durchaus geholfen um da und dort nen Weg zu finden, auch in den alten Songs die 2 Gitarren zu arrangieren.

    cu
    martin
     
Die Seite wird geladen...