20 Jahre alte e-gitarre gebraucht kaufen-worauf soll man achten ?

von newmail, 23.08.06.

  1. newmail

    newmail Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #1
    Hi Folks !!

    Ist es ok wenn man eine 20 Jahre alte e-gitarre kauft die auch sehr viel gespielt wurde , od zerfällt die bald :) ?? Ich meine wie lange hält so eine Gitarre eigentlich ?

    Es handelt sich dabei um eine Kramer USA (Van Halen) die handgemacht ist und damals schon 700€ gekostet hat.Also Qualtitätsache die nicht vom Fließband kommt-angeblich

    worauf sollte man beim Kauf achten ? Das die Bünd nicht zu abgespielt sind, od der Hals verzogen ist, ??
    Was ist die heut noch Wert wenn sie eben wie gesagt 20 Jahre alt ist u.auch viel gespielt wurde...wie viel sollte ich dafür noch zahlen ??


    vielen Dank
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 23.08.06   #2
    20 Jahre sind eigentlich kein Alter für ne Gitarre und im Prinzip hast Du ja schon genannt, worauf Du achten solltest. Wobei, je nach dem was Du bezahltst, eine Neu-Bundierung auch noch hinnehmbar ist (kostet nicht die Welt). Habe selbst ne Kramer Baretta, die ist ungefähr genauso alt, keine Probleme damit.
     
  3. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 23.08.06   #3
    Das nichts gebrochen ist . Alles Andere kann man neu kaufen/reparieren .
     
  4. newmail

    newmail Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #4
    ok, dank euch-aber wie viel sollte ich maximal ausgeben für das Ding -nach 20 Jahren u.viel spielen ?? 200€ ? 300€ ?? od weniger ?
     
  5. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 23.08.06   #5
    ...das kommt auf den Zustand an. Meine z.B. sieht fast noch aus wie neu.

    Hast Du Bilder?
     
  6. newmail

    newmail Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    21.05.09
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.06   #6
    nein, leider keine Bilder aber was meinst du mit "Zustand" ? ob sie zerkratzt ist, die Bünde usw.wahrscheinlich.

    wenn sie im guten Zustand ist (angenommen) was ist sie dann Wert ?? Nur damit ich eine Richtlinie habe .... ??????
     
  7. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 23.08.06   #7
    Ich denke mal mit 200-300 Euronen bist Du ganz gut bedient und bedenke, wenn sie jetzt schon 20 Jahre gehalten hat, dann hält sie auch nochmal 20 Jahre. Was ich bei einer neuen Keiper o.ä. für´s gleiche Geld doch sehr bezweifele, nämlich das die überhaupt so lange halten. :D :D
     
  8. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 23.08.06   #8
    Hast Du keine genauere Angabe zum Modell?
    Im Price Guide liegen die US-Kramers aus dieser Periode so zwischen $400-$500.
    Wenn Du sowas für 300 kriegen kannst, schlag sofort zu ....wert ist sie's allemal.(200 wär natürlich noch besser) Als Obergrenze würde ich etwa 500€ ansetzen , außer bei Barettas, die werden nämlich höher gehandelt;)
     
  9. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 23.08.06   #9
    500€ für ne Kramer ausn 80s? Das ist Wucher, für ne gut erhaltene zahlt man hier in Deutschland selten über 200€ ;) Nicht auf die USA-"preislisten" schaun bei sowas, dort sind die um ein vielfaches teurer als hier!


    Übrigens waren die Kramerklampfen in den 80s so ziemlich das teuerste an Serienklampfen aufm Markt, weil fast jeder Superstar die Dinger gespielt hat (Richie Sambora, George Lynch, EVH (zumindest für die werbung ;) ) etc.). Nur als die 80s aufgehört haben wollte keine sau mehr so ne Posergitarre haben, also sind die unglaublich im Preis gefallen und weils ja nicht mehr cool war so ein Ding zu haben (jetzt fing ja die Ibanez(!), ESP, Jackson, Fender(grunge) etc. Welle an) gabs die dann auch recht oft für wenig Geld aufm gebrauchtmarkt.
     
  10. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 24.08.06   #10
    700 euro sprich 1400 mark? kann nicht sein eher 2400 mark oder gar sogar mehr.
    zu der Kramer: es is ne Baretta welche custom shop immer war (zumindest die baretta 5150 van halen halt).
    wert sind die teile heut nicht mehr viel. die baretta zählt heute gebraucht noch zu den teureren kramers aber dennoch mehr als 400 kommt dabei nich rum. dennoch gibts sehr viele kramers aus den USA (kein striker schrott) in einem Top Zustand noch (meine kleine kramer sammlung beispielsweise). worauf zu achten ist bei der baretta:
    - elektronik in ordnung (schwächelte manchmal)
    - holz in ordnung (sprich keine dellen usw.)
    - Hals Beschaffenheit (es wurde immer birdeye maple verbaut, wenn dort was anderes drauf is wurde der hals in jedem falle mal gewechselt)
    - Mechaniken (leichtgängig oder nicht)

    und zu guter letzt eben der gesamt eindruck also technisch wie auch optisch wobei man sehr viel an hand der optik bei den barettas sagen kann.

    aber dennoch solange das holz und der Pickup in ordnung ist ist dies schon mehr als die halbe miete bei ner Baretta denn so einfach kann man den pickup wie auch die gesamte elektronik nicht austauschen gegen neu da es das ersatzteil nicht mehr gibt.
    dennoch zählt die kramer baretta zu den besten gitarren die jemals gebaut wurden. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping