200-300€ Amp mit gutem Bypass gesucht

von Nobodz, 29.03.08.

  1. Nobodz

    Nobodz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #1
    Hi,
    ich bin auf der Suche nach nem neuen Amp, da mir mein Behringer GMX212 überhaupt nicht mehr gefällt. Ich will den Amp jedoch lediglich als Verstärker und Box benutzen, er sollte also einen guten bypass haben und ein Effektprozessor ist dann auch nicht notwendig.
    Er sollte gut Leistung und 1x12" Membran haben, deshalb hab ich mir mal die hier angeschaut:

    https://www.thomann.de/de/line6_spider_iii_75112.htm

    https://www.thomann.de/de/ibanez_tbx65r.htm

    https://www.thomann.de/de/hugheskettner_edition_blue_60r_gitarrencombo.htm

    Jedoch steht bei keinem einzigen dabei, ob er nen Bypass hat.
    Besitzt jemand von euch einen dieser Amps und kann mir sagen, ob jeweiliger sowas besitzt?
     
  2. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 29.03.08   #2
    Gibt es überhaupt amps mit bypass?
     
  3. Mortifreak

    Mortifreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    3.10.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    621
    Erstellt: 29.03.08   #3
    Ja, gibt es.
    Der SpiderII hat beispielsweise einen (versteckten) Bypass, der aber komischerweise in keiner Bedienungsanleitung oder Ampbeschreibung aufgeführt ist. Ich habe ihn auch nur durch Zufall gefunden. Ob der SpiderIII den aber auch noch hat, weiß ich nicht.
     
  4. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 29.03.08   #4
    Das ist ja eine eigenartige Frage.

    Wenn ich sie richtig verstanden habe, möchtest du gern einen charakterlosen Amp mit box, richtig?

    Das würde für mich 2 möglichkeiten auf den Plan rufen:
    a) Steck die Gitarre einfach in den FX-Return und du umgehst damit die Vorstufe. Evtl. solltest einen Preamp deines Geschmacks verwenden.
    b) Hol dir einfach ne Endstufe und ne externe Box und arbeite dann wiederrum mit dem Preamp deines Vertrauens

    Das beste wäre natürlich, wenn du dir einfach deine Gitarre und etwas Zeit einpackst und bei Fachhändler deines Vertrauens ein paar Amp anspielst, bis du einen gefunden hat, der die gefällt.
     
  5. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.423
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 29.03.08   #5
    wozu braucht ein amp einen bypass? um charakterlos zu spielen brauch man keinen amp sondern einfach nur ne aktive box und evtl nen mischpult...
     
  6. Nobodz

    Nobodz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #6
    Ich hab ja nen anständigen Preamp, deshalb such ich ja sowas.
    Endstufe + Box kommt teuerer als ein Combo

    An den FX-Return hab ich gar nicht gedacht, weiß jemand, ob der Ibanez TBX 65R oder der LINE6 SPIDER III 75-112 einen Einschleifweg besitzt?

    Eine anständige Aktive Box ist normalerweise auch teurer als ein Amp
     
  7. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 29.03.08   #7
    ich hoffe du hast damit jetzt amp im sinne von poweramp gemeint ^^ ansonsten wärs schwachsinn. aber kannst du dann nicht auch rein theorethisch deinen behringer weiterverwenden? die endstufe sollte doch wenigstens ihren zweck erfüllen.
     
  8. Nobodz

    Nobodz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #8
    der Behringer is seltsam...
    obwohl ich die Vorstufe nicht mehr benutz, macht er den Sound irgendwie matschig
    Außerdem will ich was kleineres, dass sich leichter transportieren lässt.
     
  9. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 29.03.08   #9
  10. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 29.03.08   #10
    Alle drei von dir genannten Amps habe 2 Dinge gemeinsam: sie sind billig und sind um es mal vorsichtig zu formulieren nicht gerade Durchsetzungswunder. Das am zweiten Punkt die jeweilige Endstufe nicht ganz schuldlos ist sollte einem dabei klar sein. Wenn du also mit deinem Preamp zufrieden bist würde ich nicht an der Endstufe sparen, dann ansonsten wirst du mit großer Wahrscheinlichkeit das gleiche Phänomen wie mit deinem Behringer erleben. Wenn schon preisgünstiger Combo dann würde ich es stattdessen eher mal mit nem alten Attax versuchen, da die dort verbauten Endstufen nen guten Job machen, z.b. auch in Kombi mit nem Pod o.ä..
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.03.08   #11
    Super Tipp - wenn der Speaker einigermassen klingt (irgendwer hier wird darueber wohl berichten koennen...), muesste die Kiste ja recht anstaendig sein.

    Gibt's das Ding schon laenger?

    Das Konzept gibt's natuerlich schon laenger... hier die bewaehrte Version von Tech21:

    https://www.thomann.de/de/tech_21_power_engine_60.htm

    Ist allerdings bissel teurer, vermute ich mal...


    Was die drei Amps ausm ersten Post angeht - KEINEN davon wuerde ich fuer so etwas nehmen...
     
  12. Steelwizard

    Steelwizard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.221
    Ort:
    Landkreis München
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    9.495
    Erstellt: 30.03.08   #12
    hat halt ´ne schlechte endstufe
     
  13. Gilliw

    Gilliw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 30.03.08   #13
    Ich werde irgendwie nicht schlau aus dem was du willst . Behringer GM , klingt schlecht und setzt sich nicht in der Band durch . Wenn du einen Preamp vorschalten willst , wäre interessant welcher , vielleicht liegt da auch schon der Wurm begraben. Wenn du was günstiges was richtig gut laut macht haben willst empfehle ich dir den Fender FM212r , clean super Amp , verzerrt für meine Ohren auch gut, aber geschmacksache , klingt vorn Crunch bis Rock , Metal kann man vergessen.
    Wenn dein Preamp auch schon scheiße ist würde ich dir den Vox AD50 empfehlen , da heißt ers aber für dich noch sparen , oder du versuchst mal einen Engl Combo(Squeeze, Screamer , Jive)zu ersteigern , da haste was fürs leben .

    Gruß Gilli
     
  14. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.03.08   #14
    Damit sprichste nen wichtigen Punkt an - wenn das Multi, was da dann dran haengt, ein Low-End Teil ist, lohnt sich's eher, die 300 Euro in nen anstaendigen Amp zu stecken, und dann das Multieffektgeraet nur im Einschleifweg fuer Modulations- und Raumeffekte zu benutzen...

    Ein guter Vorschlag in dem Bereich, wie immer, die Vox AD Serie, oder z.B. den Peavey Bandit 112... wobei bei der AD Serie das Multieffektgeraet ueberfluessig waere.
     
  15. Nobodz

    Nobodz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.08
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #15
    danke schonmal für die Antworten.
    Als Preamp benutz ich den Tonelab LE von VOX
    Der Fender FM212r wär mir zu groß, ich suche was, dass sich einfacher transportieren lässt.
    Der Verstärker braucht eigentlich auch nur soviel Power, dass er ein akustisches Schlagzeug gut übertönen kann.
    Der Attax scheint ja ganz nett zu sein, nach dem werde ich mich mal umschauen.
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 30.03.08   #16
    Bei nem Tonelab LE wuerde ich erst recht ne moeglichst neutrale Loesung suchen - fuer 300 Euro findeste vielleicht gebraucht nen Atomic Reactor, oder oben genannte Tech21 Power Engine. Moeglich waere natuerlich auch ne Rocktron Velocity Endstufe auf eBay zu ergattern und dann dazu ne guenstige Box zu nehmen (100 fuer die Endstufe + Harley Benton G212 Vintage)...

    Was die anderen Moeglichkeiten angeht (Combo als Verstaerkung fuer's Multi "missbrauchen") kann ich nur empfehlen, das Teil in DIESEM KONTEXT auszutesten. Der Sound eines Amps sagt generell ueberhaupt nichts darueber aus, wie er mit nem Modeller als Vorstufe klingen wird... Der Amp kann im Alleinbetrieb noch so geil klingen, das Multi kann daran schrecklich klingen...
     
  17. Gilliw

    Gilliw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 30.03.08   #17
    Dann hör dir den FM65R an , der hat nur 1x12" verbaut , also auch leichter .
     
Die Seite wird geladen...

mapping