2x 500 Watt oder 1x 1000 Watt?

H
henkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.16
Registriert
06.04.12
Beiträge
11
Kekse
0
Hallo,

ich habe das nicht ganz verstanden mit der Leistungsangabe z.B. beim Hartke Kilo 1000 Topteil, in Testberichten ist das auch nicht erläutert, drum dachte ich, ich frage einfach mal.



Es steht geschrieben:
2x 500 Watt oder 1x 1000 Watt



Die 1000 Watt drückt er bei 4 Ohm Impendanz, die 2x 500 hat er bei 2 Ohm. Aber was soll "2x" bedeuten? Dass er bei 2 Ohm Impendanz 2x500=1000W rausgibt kann doch nicht sein.



Würde mich freuen, wenn mir jemand das beantworten kann.





Gruß
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
Naja das bedeutet nur das er eben Stereo ausgelegt ist. Sprich er duerfte 2 getrennte Endstufen oder eine Stereo Endstufe haben, wobei ich dies beim Bass nicht so wirklich praxisnah finde. Denn soviele Modulationseffekte benutzt man beim Bass nun wirklich nicht, das er unbedingt Stereo sein muss.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Es sind wirklich 2 separate Endstufen verbaut. Diese kann man "brücken", also zusammen schalten, oder separat betreiben. Wie man das nutzt, ist nun eine andere Geschichte. Man muss es ja nicht wirklich als "Stereo"-Setup nutzen. Man kann...
... das gleiche Signal an beide Kanäle schicken und damit unterschiedliche Boxen betreiben. Vorteil: Man kann diese unabhängig voneinander in der Lautstärke regeln
... das Signal eventuell mit einer Frequenzweiche trennen und somit Höhen und Tiefen separat Verstärkern.
Auf jeden Fall braucht man dann auch zwei Boxen.. :)
 
Mr. Bongo
Mr. Bongo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.229
Kekse
2.918
Ort
Recklinghausen
beim Brücken der zwei Kanäle "sieht" jeder Kanal nur noch die halbe Impedanz.
also wird eine Kiste mit nominell 4 Ohm Impedanz für beide Kanäle zu einer 2-Ohm-Last, bleibt aber bei 4 Ohm, wenn sie an nur einen Kanal angeschlossen ist

deswegen kannst du auch mit einer 4-Ohm-Last "die vollen 1000 Watt" abrufen (beschränkt durch den tatsächlichen, frequenzabhängigen Widerstand)
 
B
bassomane
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.13
Registriert
06.12.05
Beiträge
146
Kekse
507
Aber Achtung bei den Impedanzen !!! Bei der Verwendung von 2 üblichen 8 Ohm Boxen bringt der Amp im Stereobetrieb nur 2 x 200 Watt (sprich 400W gesamt). Erst gebrückt kommt er auf 1000W bei 4Ohm und 750W bei 8Ohm. Ich sag das nur, weil einige Bassisten gemeint haben der Amp würde nicht so laut sein wie es die 1000W versprechen. Sie könnten durchaus Recht haben, falls sie ihn im Stereobetrieb nur im Geschäft gespielt haben. Gebrückt ist dieser Amp (wie auch der LH1000) eine Waffe und bringt laut bass gear magazine satte 1200W bei 4 Ohm auf den Speaker.

Ich spiele den LH1000 und bin damit sehr zufrieden. Der Kilo wäre mir persönlich allerdings zu groß, was insbesondere die Bautiefe betrifft. Mit 46cm ist das Teil tiefer als die meisten Boxen, was für mich einfach nicht gut ausschaut. Der LH1000 ist dagegen sehr kompakt gebaut und hat extrem leise Lüfter. Ich spiele ihn mit einem Aguilar Tonehammer Pedal, das die Flexibilität des spartanisch ausgestatteten Amp noch sehr erhöht. Diese Kombi kann ich nur weiterempfehlen.

Nochmals die Leistungsdaten:

2 x 500W @ 2 Ohm
2 x 350W @ 4 Ohm
2 x 200W @ 8 Ohm

Gebrückt:

1 x 1000W @ 4 Ohm
1 x 750W @ 8 Ohm

Achtung! Hier ist es nicht mehr möglich z.B. eine 4 Ohm und eine 8 Ohm Box zu kombinieren.
Das geht nur im Stereo Modus und dann bringt der Amp eben 1x 350 und 1x 200 Watt.
 
Zuletzt bearbeitet:
H
henkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.16
Registriert
06.04.12
Beiträge
11
Kekse
0
Super, danke für die Antworten.
Kurzer Verständnischeck.
Wenn ich 2 Boxen dranhängen möchte, könnte ich also:

- die Endstufen brücken und zwei 8 Ohm Boxen hintereinander dranhängen, womit ich wieder auf 4 Ohm komme -> 1000W -> 500W pro Box

- an jede Endstufe eine Box hängen mit einer Impendanz von 4 Ohm (2Ohm Boxen habe ich bis jetzt noch nicht gesehen) und einen Leistungsverlust hinnehmen

Wenn es keine 2Ohm Boxen gibt ist die Funktion der zwei einzelnen Endstufen ja eher suboptimal oder liegt da irgendwo ein kapitaler Denkfehler vor?
 
Mr. Bongo
Mr. Bongo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.229
Kekse
2.918
Ort
Recklinghausen
die 2 Kanäle sind dazu da, eine (extrem leistungshungrige) 4-Ohm-Kiste mit mehr als genug Leistung zu füttern
ob du jemals das Kilowatt ausfahren kannst, ohne die Box zu vernichten, bleibt aber fraglich :)

ich finds immer gut zu wissen, dass mein Amp mehr Leistung liefern kann als ich abrufe ... dann hält er länger ;) von daher ist es nicht unbedingt "suboptimale Auslastung"

sonst hast du´s aber richtig verstanden
 
B
bassomane
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.13
Registriert
06.12.05
Beiträge
146
Kekse
507
Genau! Bei 2 üblichen 8 Ohm Boxen fährst du im gebrückten Modus und bekommst die 2x 500 Watt.

2 Ohm Boxen gibt es kaum, da hast du Recht. Du kannst aber die 2 Ohm Tauglichkeit auch anders ausnutzen, indem du 4 Stück 8 ohm Boxen je Seite dranhängst. Sprich 8 Boxen insgesamt. Das ist wohl eher unrealistisch aber eben möglich.

Fakt ist: An diesen Amp kannst du ALLES dranhängen, was du herumstehen hast. Durch den Balanceregler ist auch noch eine ausgeglichene Lautstärke der unterschiedlichen Boxen möglich. Flexibler geht es nicht mehr.

Übrigens die Leistungsangaben sind RMS. Die 350 Watt an 4 Ohm kommen im direkten Vergleich zu meinem Markbass (500W) so fett und souverän, dass man fast glaubt, der Markbass sei defekt.
 
H
henkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.16
Registriert
06.04.12
Beiträge
11
Kekse
0
Ich habe da einen ziemlich bedepperten Plan im Hinterkopf. Eine 6x10er von Warwick mit einer 2x15er FMC kombinieren :>
Die Warwick hat 4Ohm Impendanz, irgendwie ist das total beschissen in der Umsetzung.
Gibt es Amps, die ihre maximale Leistung bei 8Ohm Impendanz bringen?
 
B
bassomane
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.13
Registriert
06.12.05
Beiträge
146
Kekse
507
Wieso kommst du auf 8 Ohm? Wenn die Warwick 4 Ohm hat und die 215er auch 4 Ohm (geschätzt), dann brauchst du ja 2 Ohm. Der Hartke würde dann im Stereo Modus 2 x 350 Watt @ 4 Ohm bringen. Sprich 700Watt. Das reicht wohl dicke.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
Gibt es Amps, die ihre maximale Leistung bei 8Ohm Impendanz bringen?
Das ist nicht wirklich üblich, da man dann kaum Erweiterungsmöglichkeiten hätte, da bei Boxen halt 8 und 4 Ohm mehr oder weniger Standard sind. Da eine weitere Boxen eigentlich immer durch eine Parallelschaltung ergänzt wird, sinkt die Impedanz durch eine weitere Box also immer.

Du könntest im Stereo-Modus beiden Boxen betreiben. Dann hast du die Warwick an 4Ohm mit etwa 350W, und die FMC mit 8 Ohm und etwa 200W. Das Verhältnis der Boxen untereinander kannst du dann regeln... und ganz ehrlich: Das reicht sowas von locker. Du hättest dann: Extrem viel zu schleppen, über 500W Leistung und mehr Membranfläche als man jemals braucht. Du wirst unter gesunden Umständen nie merken, das dir da "450W durch die Lappen gehen"...
 
H
henkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.16
Registriert
06.04.12
Beiträge
11
Kekse
0
Wieso kommst du auf 8 Ohm? Wenn die Warwick 4 Ohm hat und die 215er auch 4 Ohm (geschätzt), dann brauchst du ja 2 Ohm. Der Hartke würde dann im Stereo Modus 2 x 350 Watt @ 4 Ohm bringen. Sprich 700Watt. Das reicht wohl dicke.
War mehr Interessenshalber gefragt. Eine Reihenschaltung mit 4Ohm plus 4Ohm wären 8. Parallel geschaltet 2Ohm.

Mein etwas älterer Peavey Mark4 bringt seine Maximalleistung bei 2 Ohm.



Du könntest im Stereo-Modus beiden Boxen betreiben. Dann hast du die Warwick an 4Ohm mit etwa 350W, und die FMC mit 8 Ohm und etwa 200W. Das Verhältnis der Boxen untereinander kannst du dann regeln... und ganz ehrlich: Das reicht sowas von locker. Du hättest dann: Extrem viel zu schleppen, über 500W Leistung und mehr Membranfläche als man jemals braucht. Du wirst unter gesunden Umständen nie merken, das dir da "450W durch die Lappen gehen"...
Das ist der Punkt der mich verunsichert. Die Warwick allein mit 4Ohm und 900W Belastbarkeit wäre ja eigentlich wie geschaffen für den 1000W Hartke. Mein Peavey schafft es bei weitem nicht die auszureizen. Wenn ich die zweite Box hinzunehmen würde, gehen mir eben die 450W durch die Lappen - habe ich dann überhaupt irgendwas bei der Sache gewonnen oder mir für teuer Geld womöglich noch ein Downgrade gekauft?
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
Ich habe da einen ziemlich bedepperten Plan im Hinterkopf....
ist der nun rein theoretisch? die wca 611 4ohm allein an die gebrückten endstufen macht schon einen höllenlärm. die kanäle mit der 2x15 (relativ wurst, ob 4 oder 8ohm) geteilt ... wie oft spielst du auf großen open-air veranstaltungen mit großen bühnen?
 
H
henkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.09.16
Registriert
06.04.12
Beiträge
11
Kekse
0
Jein, auf den Hartke bin ich ziemlich scharf. Würde den auch erstmal "nur" für die Warwick Box verwenden. Wenn sich da aber noch was dranhängen ließe, was mit Vorteilen verbunden wäre, würde mich das natürlich ziemlich freuen :D



Oder verkaufe ich die Warwick und lege mir langfristig zwei passende FMCs zu, klassisch 4x10 und 1x15 mit je 8 Ohm. Oder 4x10 und 2x15 mit insgesamt 2 Ohm.
So ein Fass ohne Boden.
 
d'Averc
d'Averc
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
23.07.04
Beiträge
16.268
Kekse
54.560
Ort
Elbeweserland
... So ein Fass ohne Boden.
nöh. m.e. ein schrecken ohne ende. wenn du meinst, ein derartig leistungsstarkes top zu brauchen, kauf dir das, kombiniere es mit den vorhandenen boxen. die wca 611 klingt m.e.n. schon recht gut, wenn man sie mit moderater proberaumlautstärke fährt. von der fmc weiss ich es nicht.
 
sKu
sKu
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.07.21
Registriert
27.06.05
Beiträge
3.258
Kekse
19.420
...wenn ich die zweite Box hinzunehmen würde, gehen mir eben die 450W durch die Lappen - habe ich dann überhaupt irgendwas bei der Sache gewonnen oder mir für teuer Geld womöglich noch ein Downgrade gekauft?
Es ist völlig Wumpe ob du 500 oder 1000W hast. Es spielt im Alltag einfach keine Rolle. Im Proberaum würde man sich umbringen, und auf der Bühne würde man vom Tontechniker erschossen wenn man auf die Idee käme einen 1000W Amp aufzureißen.

Ich komm mit läppischen 450W und einer popeligen 4*10er in einer richtig lauten Band (seufz) gut klar. Mit nem 5Saiter auf A, also ner wirklich leistungsfressenden Geschichte. Da ist noch mächtig Luft nach oben. Ich hatte auch mal vor mir da eine zweite 4*10er dazu zu kaufen. Gehört sich ja so. Fullstack, Ehrensache. Hab ich immernoch nicht gemacht. Wozu auch? Es gibt keinen rationalen Grund.

Wenn du sagst: "Ich brauch diese Kiste", dann hol sie dir. Aber sei dir der Nachteile bewusst... Mit nem Porsche GT2 macht die Rushhour im Stadtverkehr auch keinen Spass...
 
B
bassomane
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.07.13
Registriert
06.12.05
Beiträge
146
Kekse
507
Passt doch eh alles, oder? Du hast eine Warwick Box mit 900Watt @ 4 Ohm. Der Kilo bringt 1000W @ 4 Ohm. Wenn du später mal eine andere Box dazuhängen willst geht das auch. Wer es braucht....

Entscheidender ist doch ob dir der Sound gefällt. Testen und dann bist du klüger. Die Lautstärke ist mit Sicherheit kein Problem.
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.934
Ort
Falun
ist der nun rein theoretisch? die wca 611 4ohm allein an die gebrückten endstufen macht schon einen höllenlärm. die kanäle mit der 2x15 (relativ wurst, ob 4 oder 8ohm) geteilt ... wie oft spielst du auf großen open-air veranstaltungen mit großen bühnen?

Och sowas in der Art habe ich selbst schon gemacht. Bei mir sah das dann allerdings so aus das ich 1KW auf der einen Seite durch eine 8x10" und auf der anderen Seite durch 2 2x15" gejagd hatte. Aber wenn man älter wird, wird man auch vernuenftiger und merkt das so ein Setup echt nur eines bedeutet: SCHLEPPEREI!!
 
T
tom-g
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.15
Registriert
18.05.11
Beiträge
520
Kekse
1.324
Ich habe da einen ziemlich bedepperten Plan im Hinterkopf. Eine 6x10er von Warwick mit einer 2x15er FMC kombinieren :>
Die Warwick hat 4Ohm Impendanz, irgendwie ist das total beschissen in der Umsetzung.
Gibt es Amps, die ihre maximale Leistung bei 8Ohm Impendanz bringen?

Ja, Röhren Amps können das.
 
IcedZephyr
IcedZephyr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
04.04.06
Beiträge
2.660
Kekse
49.716
Ort
Berlin
Falles es an der Stelle von Interesse ist: Kilo oben ohne

In meinem Fall ist die Anschaffung dieses Monsters nicht mit Vernunft zu argumentieren. Im täglichen Gebrauch spiel ich die Kiste mono (nicht gebrückt) an 8 Ohm - also mit max. 200W RMS in meine 1x15"-Box. Da beweg ich mich mit dem Master ungefähr zw. 8Uhr und 10Uhr - solo zum Üben und Werkeln.
Im Proberaum steht ne selbstbau-6x10" Box mit rund 4Ohm Widerstand, welche ich allerdings mono-gebrückt spiele. Die Durchsetzungskraft mittels reiner Lautstärke ist so kein Thema mehr... allerdings arbeite ich momentan eher daran meinen Sound durchsetzungsfähiger zu bekommen, um estwas die Lautstärke zurück fahren zu können. Unser Gitarrist spielt öfter mal nen unverschämt garstigen crunch-sound(nicht besonders laut - aber charakteristisch vom Typ ,Schotterstrahler'), der mir mein Unterfangen nicht gerade leicht macht.

So viel von mir am Thema vorbei ;)
Gruß
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben