3/4 jahr am singen - klingt grausam, kann ichs lernen ?

von antistar, 01.05.07.

  1. antistar

    antistar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.07   #1
    hi leute
    bin mal wieder richtig frustriert.
    und zwar singe ich jez seit einem 3/4 jahr im schulchor , und auch fast jeden tag zu hause. und trotzdem wird es nich besser .. ich will ja kein grosser sänger sein, ich will einfach nur halbwegs passabel sein um mal mit nen paar freunden am grillabend ein paar lieder zu trällern etc, aber ich kanns absolut nicht. ich hab freunde die nie singen / gesungen haben, und wenn die was singen ists 100 mal besser als bei mir.
    ich hab mir etliche workshops durchgelesen wegen atmung, mund, lippenformung etc, ich denk so grob bin ich ganz gut informiert, ich hab auch schon mit meinem chorleiter ein paar mal "einzelstunde " gemacht und etliche tips bekommen, und trotzdem ists schrecklich .
    mir ist klar das man in nem 3/4 jahr nicht singen lernen kann, aber ich merk bei mir ja kaum besserung, und andere die garnicht singen könnens teilweise besser. langsam bekomm ihc immer mehr das gefühl das ich ein hoffnungsloser fall bin..
    gleich vorweg : gesangsunterricht kann ich mir nicht leisten, da ich schon gitarrenunterricht nehme.. obwohl ich total gern würde
    ich hab jezt mal was aufgenommen und hochgeladen , wär nett wenn ein paar hier die ahnung haben vom singen mir sagen könntet was ich alles falsch mach, was ihr anders machen würdet etc, soweit es sich von einer aufnahme raushören lässt .
    danke für tips und ratschläge, das singen macht mir total spass und deswegen liegt mir auch daran es einigermassen zu lernen

    http://rapidshare.com/files/28894460/wonderwall_try.mp3
     
  2. Mac_Mike

    Mac_Mike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.07
    Zuletzt hier:
    18.05.11
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.07   #2
    Hallo!

    Also ich habs mir schlimmer vorgestellt als ich deinen Text gelesen habe. Aber mir sind trotzdem ein paar Sachen aufgefallen:

    Mehr Power und Gefühl! Wenn du Spaß am Singen hast dann kannst du das auch so richtig arg zeigen!

    versuche, die Töne so gut es geht richtig zu treffen, eine Hilfe hierbei wär ein Keyboard wo du mitsingst und die Töne sicherst.

    Und bring vor allem Dynamik in den Song, was so viel bedeutet wie:
    Am Anfang leise beginnen, dann lauter werden, nicht immer in der selben Stimmung singen, einmal begeistert, einmal etwas trauriger, so wie es die Textzeilen verlangen

    kurz und bündig gesagt: du musst den Song zum Leben erwecken!

    Liebe Grüße
    Mac_Mike
     
  3. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 02.05.07   #3
    HI
    erstmal eine ganz doofe Frage Improvisierst du die erste Strophe oder kannst du die Melodie nicht halten?? Also da waren ja ein paar Töne dabei die gar nicht in das Lied gehören.
    Ausserdem:
    Ich finde es klingt ein bisschen langweilig. Da ist überhaupt keine Spannung in deiner Stimme. Wie ein Einschlaflied für ein Baby und dann auch nur ganz leise und vorsichtig, damit es nicht wieder aufwacht.

    Ich stimme Mac_Mike zu wenn er sagt:
    Allerdings glaube ich, dass du erst die Basics können musst, nämlich ein Lied einmal mit Spannung zu singen. Dannn kannst du anfangen Dynamik in den Song zu bringen und selber den Song darstellen. Aber um das zu machen musst du erstmal das Lied drauf haben.

    Wenn du wirklich singen willst würde ich es mit einem Gesangslehrer versuchen. Meiner Meinung nach müsstest du durch Stimmbildungübungen erstmal ein bisschen deine Stimme aufbauen, bevor du dich an das interpretieren von Songs machst.

    Grüße

    Kieshy
     
  4. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 02.05.07   #4
    Hallo !
    Auch wenn meine Vorredner recht haben: ich finde es relativ sinnlos, einem Gesangsanfänger zu sagen: Du musst mehr Dynamik in Deinen Song bringen oder: Du musst den und den Ton treffen. Wenn man nicht weiss, wie man das tun soll bzw. WAS man tun soll, bringen solche Anweisungen nicht allzuviel. Es kann sogar sein, dass sich technische Fehler einschleichen, die später nur schwer wieder herauszubekommen sind.
    Die eigene Unzufriedenheit mit dem, was man tut, ist doch ein guter Indikator dafür, es mit Gesangsunterricht zu probieren !
    Das wäre also mein Rat: suche Dir einen Lehrer, der Dir die gesangstechnischen Basics zeigen kann. Danach gehen viele Dinge (fast) wie von selbst, weil Du weisst, wie Du deine Stimme einsetzen musst.
    schöne Grüße
    Bell
     
  5. Ophelia

    Ophelia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Stuttgarter Raum.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 02.05.07   #5
    Der Empfehlung, sich einen Lehrer zu suchen, schließe ich mich an. Man kann zwar Workshops lesen, aber ob man das Gelesene dann richtig umsetzt, ist wieder etwas anderes. Das kann man eigentlich nur überprüfen, wenn jemand dabei ist, der sich auskennt.

    Um die Grundlagen zu lernen, ist ein Lehrer wirklich empfehlenswert.

    Aber unabhängig davon, muß man sich auch in ein Stück einfühlen, die Noten sicher beherrschen (also die Töne möglichst genau zu treffen), den Text nicht nur auswendig können, sondern auch wissen, um was es geht, was damit ausgesagt werden will. Und irgendwann kommt dann im Normalfall auch der Ausdruck, oftmals auch von ganz alleine. Die Dynamik ist da dann aber auch wieder eine Übungs- bzw. Sache des Überlegens: Wo paßt es eher, die Stimme zurückzunehmen, wo sollte man eher lauter singen? Ist es bequem in dieser und jener Lage überhaupt leiser zu singen?

    Meld Dich einfach mal bei einer Musikschule für eine Probestunde an oder such Dir Lehrer in den Gelben Seiten und frage da, ob Du eine Probestunde nehmen kannst. Gerade ein Gesangslehrer muß auch menschlich zu einem passen, da der Gesang oftmals etwas sehr gefühlsbetontes ist und etwas sehr persönliches, besonders am Anfang und während der Übephasen.

    Auch wenn Du Dich am Ende gegen Unterricht entscheidest, so würde ich wirklich mal ein paar Probestunden bei verschiedenen Lehrern nehmen, auch außerhalb von Musikschulen und halt gleich am Anfang genau besprechen, was Du erwartest, was Du erreichen möchtest, welche Richtung Du stimmlich gerne einschlagen würdest.
     
  6. Kieshy

    Kieshy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.06
    Zuletzt hier:
    27.10.11
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 02.05.07   #6
    Ich hab ihm doch gesagt, was er tun soll...
    siehe hier..
     
  7. antistar

    antistar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.07   #7
    ja, den gesangsunterricht würde ich gerne machen. aber ich kann mir absolut keinen zweiten leisten ( gitarre )
    ich könnte vll. 2 stunden oder so einzeln machen, hab gesehn bei mir in der nähe eine lehrerin aber 30 euro die stunde. ist das normal oder viel oder wenig für gesangsunterricht ?
    aber lohnen 2 stunden ?
    ich weis beim singen wirklich nicht genau was ich mache, das gefühl ist mir ein bisschen fremd . ich habe jezt probiert mal anders zu singen ( gefühl im hals weiter unten ) und das hört sich so an.
    was hört sich den eurer meinung nach besser ( also in richtung eher einer besseren technik ) an ?
    klingt für mich ejz ein bisschen "basslastiger " , aber kA
    thx für eure tipps

    http://rapidshare.com/files/29066147/wonderwall.mp3
     
  8. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 02.05.07   #8
    Wenn bei Dir nach einem dreiviertel Jahr Schulchor der Knoten noch nicht geplatzt ist, wird das ohne Unterricht wohl nur langsam werden.
    Sicher können wir Dir Literatur empfehlen, aber wenn der Schulchor schon wenig nützt, wird Dir das auch nichts bringen.
    Zwei Stunden Gesangsunterricht sind sicher besser als nichts, aber sie werden nicht reichen. Rechne eher mal mit einem halben Jahr.

    Denk' doch mal drüber nach, ob Du es nicht schaffst, Deine Finanzen halb und halb aufzuteilen. Halt nur noch halb so oft Gitarrenunterricht und dafür halb Gesangsunterricht.

    Der Preis von 30 Euro/Stunde ist okay wenn's 45 Minuten oder mehr sind, bei nur 30 Minuten ist es etwas viel.

    Ich kann mir die Hörbeispiele leider nicht anhören, aber "unten im Hals" ist immer eher schlecht. Der Ton will ein Bonbon sein und auf der Zunge liegen.
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.241
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.427
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 02.05.07   #9
    Bei beiden ist der Gesang zwar ganz gut, aber recht leise und verhalten - fast zurückhaltend. Daher ist schwer zu sagen, bei welcher der Gesang nun besser ausgefallen ist. Ich höre zwar einen kleinen Unterschied - aber ich würde keine Bewertung machen, sondern sagen, dass es da fast Geschmacksache ist, welche einem besser gefällt. Die Technik klingt bei beiden recht ähnlich.
     
  10. Gunnar

    Gunnar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 02.05.07   #10
    Hallo Antistar,

    beim Hören des Beispiels habe ich mich als erstes gefragt: Spielt er da auch noch gleichzeitig Gitarre?

    Wenn ja -

    (dann hier weiterlesen) - LASS ES (das gleichzeitige Spielen)! Ich denke, du kannst nicht gut genug (diesen Song) spielen, um dich ausschließlich aufs Singen konzentrieren zu können - dein Gitarrenspiel müsste quasi ohne Nachzudenken einfach laufen - und so hört es sich beim besten Willen nicht an! Du machst Gesangspausen, weil du über die nächsten Griffe nachdenkst, bzw. umgreifst (hört sich jedenfalls so an), d.h deine Gesangspausen werden nicht durch die Gesangs-Melodie vorgegeben, sondern durch deine Gitarrenfähigkeiten - das kann nichts werden!


    Also: Entweder spielen oder singen! Beides kannst du (noch) nicht. Besorg dir n Playback oder n Karaoke Titel (Wonderwall gibts ja auch...) (Keine Aufnahme von Dir...) Und dann konzentrier dich nur aufs Singen!

    Und dann: 1. Trau dich! Leise zu singen (am besten so, dass es keiner hört :screwy: ) ist viel schwieriger als laut zu singen (weil beim leisen singen nur ein Teil der Stimmlippen schwingt), d.h es ist leichter einen sauberen Ton zu singen, wenn die Stimmlippen komplett schwingen (Ist vermutlich jetzt n bischen viel Theorie aber vergleichs mal mit ner schwingenden Gitarrenseite....)

    Und dann sing mit dem Playback!! Immer und immer wieder - wenn du dir unsicher bist, hör dir das Original nochmal an - und versuchs erneut (Hast in der Tat teilweise ne andere Melodie gesungen..). Einen Song kann man sich erarbeiten (Dazu gibts aber schon andere Threads)!

    Ansonsten - Gesangsunterricht hilft eigentlich immer.. Und mein Universal Tipp (Ja ihr wisst was jetzt kommt :-) ) GEH in eine Karaoke Bar !! Ich kenne niemanden, der nach nem halben Jahr reglemäßig Karaoke nicht besser geworden wäre!

    Leider hast du ja in deinem Profil keinen Wohnort angegeben (Eine Unsitte, die leider immer mehr um sich greift :mad: ) sonst könnte dir evtl. direkter geholfen werden...

    Das wichtigste ist - Lass dich nicht entmutigen! Und hab Spaß am Singen!

    keep singing,

    Gunnar
     
  11. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.241
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.427
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 02.05.07   #11
    Nachtrag: Ich dachte wirklich das Gleiche wie Gunnar: Dass Du sehr konzentrierst Gitarre spielst und das alles noch nicht so richtig sitzt und deswegen so komische Pausen enstehen. Da ich aber diesen Song nicht kannte oder nicht erkannt habe (es soll ja wohl nicht DAS "Wonderwall" von Oasis sein, oder?), bin ich dann davon ausgegangen, dass es ne Eigenkomposition ist und die Pausen Absicht sein sollen.

    Ansonsten stimme ich auch allen anderen Angaben von Gunnar zu.

    Apropos: Sach mal Gunnar: warst Du das letztens nachts auf meinem Handy? Musste doch dazu sagen: der vom MB!

    EDIT: hab noch mal rein gehört und auf den Text geachtet: Es scheint tatsächlich der Song von Oasis zu sein. Sorry: wenn Du eine sehr eigene Version dieses Songs machen wolltest: OK, das darf man! Aber wenn der Song auch nur entfernt an das Original erinnern soll - dann musst Du Dir Gunnars erste Tipps nochmal ganz besonders zu Herzen nehmen. Ich hätte den Song im Leben nicht erkannt.
     
  12. Ophelia

    Ophelia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.07
    Zuletzt hier:
    19.08.14
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Stuttgarter Raum.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 04.05.07   #12
    Es wäre ein Anfang.

    Und eben, weil ich weiß, was das bei mir im Monat kostet (und dank demnächst zweitem zusätzlichen Lehrer wird's wohl noch mehr, wenn alles klappt), rate ich dazu, daß Du Dich mal bei ein paar Lehrern vorstellst und da Probestunden nimmst und dann entscheidest, was Du machst oder ob Dir die paar Stunden bei verschiedenen Lehrern vielleicht schon so viel weitergeholfen haben, daß der "Knoten" geplatzt ist bzw. Du dann eben auch singenderweise aus Dir rausgehen kannst.
     
  13. antistar

    antistar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.05.07   #13
    so danke für eure antworten
    also wenn ich glück hab klappt mit paar stunden unterricht.. das wär ja ma geil
    hm ja das wonderwall wollte ich anders machen als das original, die inspiration des so zu zupfen hab ich von youtube, da hab ich ein video gesehn das hat mir richtig gefallen, also hab ichs auch probiert so eher zu machen
    aber muss mich da schon auch sehr aufs gitarre spielen konzentrieren
    ich hab jez ma was probiert wo ich mich nicht aufs spielen konzentriere, da nur ein paar akkorde , und hab schon versucht mehr power in den gesang zu bringen
    ich versuch wirklich weitesgehend aus dem bauch zu erzeugen, aber ich hab jez folgende sachen festgestellt die glaub ich falsch sind
    - wenn ich den ton ansetze und den aus dem bauch raushol, geht das für ein paar sekunden ganz gut ( also fühlt sich schön locker und angenehm an ) , bis er wieder in den hals wandert und ich meinen hals anspanne, kA wieso kann des nur ganz kurz halten dieses lockere gefühl ausm bauch
    kanns nich genau beschreiben , fühlt sich für mich so an, und generell umso höher die töne gehn, umso mehr fühl ich den ton im hals und auch fühlt sich der hals "verengt " an . versteht ihr wie ichs meine, habt ihr da ein paar tipps ?

    http://rapidshare.com/files/29857163/last_dance_5.wav
     
  14. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 07.05.07   #14
    Hallo,
    das ist bei Sängern ohne ausreichende Gesangstechnik ein weit verbreitetes Problem: meistens aufgrund mangelnder Atemtechnik bzw. Stütze wird auf die Halsmuskulatur ausgewichen, und der Kehlkopf steigt (was er nicht soll), wodurch die Töne eng werden und auch ein unangenehmes, enges Gefühl im Hals entsteht. Das Gefühl und die Körpereinstellung beim Singen müssen aber ganz anders sein: ein Gefühl von Weite, Tiefe, Flexibilität. Nur ist das im Internet kaum zu vermitteln - ein paar Gesangsstunden bringen Dir da viel mehr.
    schöne Grüße
    Bell
     
  15. Bennii

    Bennii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.08
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 07.05.07   #15
    hi antistar
    ich hab vor zwei wochen auch angefangen daheim bissel singen zu lernen. ich bin bassist in ner band schon seit 1,5 jahren ca und wollte einfach mal auch bissel singen können einfach aus spaß an der freude. erst hab ich bissel im internet geschaut welche tips so gegeben werden und mir schonmal selber übungen ausgedacht mit ner aksutik gitarre. einfach tonleitern rauf und runtersingen. oder selbst irgendwelche akkorde aneinanherhängne und schauen dass man den ton trifft. seit ein paar tagen hab ich auch das buch "powervoice" dadrin wird ganz gut erklärt wie tonproduktion zustandekommt und hat mir sehr viel gebracht. ich übe jetzt auch immer die übrungen von der cd, die echt sauviel bringen. das buch kostet 20 euros, verglichen mit unterricht ist das wenig. ich würde es an deiner stelle auh probieren. wichtig ist finde ich auch selbstvertrauen, damit man laut singt. sonst hört man gar nicht ob man richtig oder falsch is.
     
  16. antistar

    antistar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.07
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.07   #16
    hi leute ; )
    so da bin ich wieder..
    zum gesangsunterricht ist es bisher leider immer noch nicht gekommen..
    jedoch hab ich mich seit ich diesen thread gestartet hab nun wirklich reingehängt, einsingübungen erstellt, rumprobiert, wenn niemand zu hause war auch mal wirklich sicher komische und peinliche geräusche :p und ja, mir kommts mitlerweile etwas besser vor, ich selber habe ein lockeres körpergefühl und nicht mehr nen steifen nacken beim singen.. naja, ich lad jez mal was aktuelles hoch , und würde mich auf kritik freuen, auf tips und anregungen, um vll die stil-spur, die ich grad für mich gefunden hab,weiter gehn zu können um vll wirklich mal in der band zu singen ; ) danke, ihr habt mir schon sehr geholfen
    http://www.kram-hochladen.de/download.php?id=ODA1OTk=
     
Die Seite wird geladen...

mapping