3 Effektpedale an ein Verstärker???

von Jonderik, 08.01.08.

  1. Jonderik

    Jonderik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 08.01.08   #1
    Moin

    Ich spiele folgende Effektpedale: Digitech RP80
    Boss Oberdrive Distortion OS
    Dunlop Zakk Wylde Signature Wah

    Nun zu meiner Frage:

    Ist es irgendwie möglich alles Pedale an einen Verstärker anzuschließen?

    Wenn es gehen würde könnte ich dann dass Wah-Wah mit dem Distortion oder dem RP80 gleichzeitig benutzen?

    Danke schon im Vorraus
     
  2. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 08.01.08   #2
    Hat dein Amp nen effektweg?
    Wenn ja würde ich RP80 und Distortion in den Effektweg hängen und dann Gitarre -> Wah -> Amp Input. Is den Versuch wert. Ich bin der meinung ein Wah gehört direkt zwischen Amp und Gitarre und nie in den effektweg. Aber da gibts verschiedene Meinungen.
    Ansonsten vllt. einen A/B Switch kaufen und RP 80 getrennt von den anderen Effekten auf einem eigenen Kanal sozusagen einschleifen.
    Auch eine Möglichkeit wäre Wah -> RP80 -> Distortion gehen. Das Wah hat ja bestimmt True Bypass. Dann kannst du das RP80 Pedal als Volume Pedal nutzen. Ich würde das Distortion nicht vor das RP80 hängen. Ich finde mein RP200A mit Boss DS-1 angeblasen klingt zu kotzen..... Muss aber jeder selber wissen.
     
  3. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 08.01.08   #3
    Ich muss meinem Vorredner in dem Punkt widersprechen, dass ich das Overdrive an deiner Stelle nicht in den Loop sondern vor den Amp und zwar hinter das Wah hängen würde. Es gibt zwar keine allseits gültige goldene Regel was wo hinkommt, aber im Normalfall kommen Zerrer und Overdrives vor den Amp. Die Frage ist halt, ob du vom Digitech nur die Effekte nutzt oder auch die Zerren. Wenn du nur die Effekte nutzt, würde ich diese Reihenfolge nehmen: Gitarre-Wah-Overdrive-Amp und das Digitech dann in den Loop des Amps hängen. Effekte wie Delay oder Chorus klingen verzerrt nicht so wirklich gut (verzerrt werden sie, wenn du sie vor deinen Amp hängst), daher sind sie besser im Loop aufgehoben. aber auch das ist Geschmackssache und net wirklich verbindlich. Teste einfach mal die unterschiedlichen Möglichkeiten an und nimm dann die, die dir am besten gefällt.
     
  4. stringer13

    stringer13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    7.03.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.08   #4
    Grundsätzlich wäre die klassische Möglichkeit, daß RP 80 in den Loop des Amps zu nehmen und die
    anderen Komponenten dann, wie von Coachinger beschrieben, vor den Amp zu schalten.
    Ich würde jedoch einfach ´mal verschiedene Kombinationen ausprobieren, um so den idealen Sound zu finden. Du kannst hier nichts kaputt machen !
     
  5. Jonderik

    Jonderik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 08.01.08   #5
    Sorry kenn mich was dass angeht überhaupt nicht aus.

    Könnte vielleicht mal jemdand es richtig richtig einfach erklären:D wie man die 3 Pedale dranhengt.

    PS: Was ist ein Loop:o
     
  6. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 08.01.08   #6
    Als Loop bezeichnet man eine Kette von Effekten. (Mehrere FX nacheinander geschalten)
    Die FX Loop am Verstärker bedeutet, das Signal wird ausgegeben (FX-Send) durch beliebige Effekte geleitet (bei dir nur das RP80) und dann wieder zurück in den Amp geschickt (FX-Return).
    [​IMG]
     

    Anhänge:

  7. Jonderik

    Jonderik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 08.01.08   #7
    Danke:D
     
  8. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 08.01.08   #8
    Das setzt natürlich voraus das sein Amp einen Loop besitzt...welchen Amp hast du denn?

    Falls ja würd ich es auch so machen und das RP80 in den Loop packen,den Rest davor.
     
  9. Jonderik

    Jonderik Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    166
    Erstellt: 09.01.08   #9
    Tja dass ist gerade dass Problem:D spiele zu hause so ein ziemliches Rotzteil von Harley Benton:D Live spiel ich halt über ne normale Anlage müsst halt nochmal bei den Proben schauen was es für eine ist.
     
  10. Lodentoni

    Lodentoni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    1.04.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Plessa
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.127
    Erstellt: 11.01.08   #10
    Wenn du keine FX-Loop hast klemmst du das RP80 hinter das Boss-OS und danach gehst du in den Input des Amps.
     
  11. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 11.01.08   #11
    alles in Reihe vor den Input... das RP80 klingt im Loop schrecklich... das näselt dann so... zumindest bei mir...(also das RP200)
     
  12. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 11.01.08   #12
    Du musst es aber auch nicht in den Loop hängen, solange du den Amp unverzerrt einstellst. Und zum Effekte kombinieren: Man kann TAUSENDE Effekte hintereinander hängen, immer nach dem Schema Ausgang>Kabel>Eingang, Ausgang>Kabel>Eingang... wichtig: Nutze nicht für jede Verbindung zwischen den Effekten langes geraffel, dafür gibt es extra PATCHKABEL, die in der Regel 15-30 cm lang sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping