4+10"er: Herstellerqualitäten

von Cronos, 29.01.05.

  1. Cronos

    Cronos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.05   #1
    Bin gerade auf der Suche nach einer 4x10" Box im 300 bis 400-Watt-Bereich und ner Preislage um 400,-Eur. Das die Soundfrage Geschmackssache ist ist mir klar, darum soll´s hier auch garnicht gehen.
    Als Hersteller sind in dem Preisbereich wohl Behringer, Hartke, Laney und grad noch so Peavey zu nennen.
    Mich interessiert jetzt mal ob die Preisunterschiede zu den "teureren" Marken wie Ampeg, Ashdown, Gallien Krüger und SWR qualitativ gerechtfertigt findet. Halt besonders Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit oder was euch sonst noch so einfällt.

    Besonderes Interesse habe ich an der SWR Workingmans 4x10T. Könnt ihr mir speziell zu der Box was sagen und zu SWR?

    Danke in voraus...

    CRONOS
    P.S.: Es soll hier wie geschrieben NICHT um SOUNDEIGENSCHAFTEN gehen...
     
  2. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 29.01.05   #2
    also die peavey is ihr geld echt wert, die anderen kann ich ned so beurteilen...
     
  3. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 29.01.05   #3
    das kann ich Wort für Wort bestätigen ;)
     
  4. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.05   #4
    Über die LangzeitWualität kann ich nix sagen, aber WAriwick und Ashdown bewegen sich auch in deinem Preisrahmen. Und die Ashdown sollen ganz schön rocken
     
  5. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 29.01.05   #5
    ulkig, sowas nenn ich dann mal neologismus
    :D :D :D
     
  6. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 29.01.05   #6
    ALso fuer 400 euro gibts ne 4x10er warwick box mit 300 watt
    und fuer 329 euro gibts ne gallien krueger 4x10er mit 400 watt
     
  7. Bjonse

    Bjonse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.05
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Holm (bei HH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.05   #7
    Also die W-411Pro von Warwick soll nich schlecht sein!:great: Sonst würd ich sagen SWR oder Ampeg (sind aber n bisschen teurer!)
     
  8. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 30.01.05   #8
    Ashdown Mag 4*10er wäre noch was. Ich hab nen ElectricBlue 2*10er Combo, der hat sozusagen ne Mag 2*10er drin. Klingt echt klasse. Sehr klar und Druckvoll, hat nicht so viel Tiefbass wie meine Selbstbau 4*10er aber die ist auch ein extremfall. Wenn du direkten, klaren, knackigen Sound willst, solltest du die Ashdown mal testen.
    Zur Workingmans: Ich hab mal eine Workingmans Top an einer Workongmans 8*10er angetestet. Das war überhaupt nicht das, was ich mir von SWR erhofft hatte. Der Sound war weder besonders klar noch besonders Druckvoll.
    Hab das Ding aber auch nicht lange getestet.
    Wie immer heißt die Devise: ANTESTEN!!
     
  9. schock

    schock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Rorschach Bodensee
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    159
    Erstellt: 31.01.05   #9
    Yamaha BTB Serie!!!!
     
  10. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 31.01.05   #10
    *klugscheissmodus an*
    BBT. BTB ist ne bass-modellreihe bei ibanez ;)
    *klugscheißmodus aus*
     
  11. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 31.01.05   #11
    Hartke ist gut. Bei Warwick sind die Boxen auch gut. Ich denke das kommt größtenteils auf den persönlichen Geschmack an.
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 31.01.05   #12
    warwick klingen grausam (imho)
     
  13. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #13
    also ich spiel im proberaum über ne hartke vx 410. ich finde, die ist mehr als ihr geld wert. für 340 € is die echt geil. der sound ist wie ich finde gut und stabil gebaut ist sie allemal.
    also ich sehe es ja ein, wenn sich jemand fürs wohnzimmer und zum üben ne box für mehr als 500 euro kauft, aber für den proberaum reicht ne box wie die vx 410 allemal.
    vor allem bei uns im proberaum vom judendhaus, da sollte man keine allzu teuren sachen reinstellen, die sind dann nach nem jahr nicht mehr so schön. da hat sich die hartke bewährt. fetter sound, geile optik und der preis ist allemal geil.
    (aber ich hab mal ne glockenklang quattro gehört, die is natürlich viel fetter. da hatte ich sofort einen stehen:D )
     
  14. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 31.01.05   #14
    Moment mal du kaufst dir eher fürs Wohnzimmer ne Billige Combo und für Proberaum und Bühne ein gutes Stack, nicht andersherum...
     
  15. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 31.01.05   #15
    Würd ich doch auch mal sagen, was will ich mit ner 4x10" im Wohnzimmer, da ist imho der cube-30 für 240€ das optimum
     
  16. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.05   #16
    ich möchte euch mal sehen, wie ihr eine box für 600€ und mehr und ein top für 500 im proberaum lasst! zumindest in unserem proberaum im jugendhaus ist das nicht zu empfehlen. man weiß nicht so genau, wer da sonst noch probt und ob die über deinen amp spielen. früher sind da ziemlich viele kauptt gegangen bzw. runtergespielt worden.
    außerdem is unser proberaum ziemlich klein (so 5x3,5m), es ist also garantiert das deine box und die amps als sitzmöglichkeit missbraucht werden. dementsprechend leidet der bezug, denn die punks ham meistens nicht die saubersten schuhe/klamotten. und so'n nietengürtel der scheuert ungemein...
    klar, aber für gigs nimmt man alles mit was man hat.

    sorry fürs offtopic...
     
  17. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 31.01.05   #17
    um mal auf die eigentliche Frage zu antworten ob der Qualitätsunterschied zu teureren Produkten wirklich gerechtfertigt ist...

    also ich hab jetzt grad einen "Umstieg" von Hartke 410xl auf Eden 410 xst hinter mir und ich kann sagen, dass der Unterschied wie Tag u. Nacht ist.

    Mir ist auch klar, dass es wirklich unfair ist die beiden Boxen zu vergleichen, denn zum Preis der Eden kann ich mir 4 Hartkes aufstellen...

    Was für mich ein entscheidendes Kriterium für den Umstieg war, war die Tatsache dass die Hartke wirklich ok klingt wenn man direkt neben ihr steht - doch kaum bewegt man sich ein paar Meter weg (ab 3 m u weiter...) - dann wird der Sound schwammig.

    Für mich ist`s halt wichtig, dass ich auch mal vor kleinerem Publikum wenn ich grad nicht über eine Pa spiele der Bass so rüberkommt wie ich ihn auch einstelle - was nutzt es mir wenn ich den geilsten Sound nur für mich habe. Jedenfalls kommt mir bei der Eden vor die atmet direkt... - weiß das klingt komisch aber das ist am ehesten der Ausdruck der`s am besten rüberbringt :cool:

    Soviel zum Sound - verarbeitungsmäßig und qualitätsmäßig geb ich zu da ist nicht viel um... - sogar eden leistet sich da schon a bissl zu viel - eine 1900 Euro 4*10er mit Plastikecken :screwy: - dafür sind wenigstens Rollen dabei :D - aber die Box stößt man sowieso nicht in der Gegend rum :rolleyes:
     
  18. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 01.02.05   #18
    high!

    hab mir vor zwei monaten eine warwick 411pro gekauft und bin für den preis von 490,- vollkommen zufrieden...600W@8Ohm und ein brauchbares frequenzspektrum; natürlich kann man sie nicht mit einer box um den doppelten preis oder mit einer ampeg vergleichen aber das preis-leistungsverhältnis stimmt...und darum gehts
    • im lieferumfang sind 4 rollen enthalten so erspart man sich das lästige tragen...was den rücken freut:)
    • über die langlebigkeit kann ich noch nichts sagen aber alles sieht sehr gut verarbeitet aus
    • der klang der box imho ist nicht schelcht...war von den hartkes und konsorten eigentlich nicht sehr begeistert...der klang von diesen modellen war irgendwie zu metallisch
    • wenn du eine professionelle meinung über die warwick boxen haben willst dann les dir das review in gitarre&bass durch...in ausgabe 01/03 ist ein artikel über die 410 pro (ohne horn) und meine 411 pro...wenn du die ausgabe nicht hast, dann kann dir vielleicht ein freund eine geben, wenn diese möglichkeit auch nicht besteht dann kann man über die g&b seite einzelne artikel nachbestellen für ein geringes entgeld...hier der link: http://www1.gitarrebass.de/
     
  19. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 01.02.05   #19
    hab mir auch die w411 gekauft vor nem monat oder so
    mir sind allerdings grad die augen ausgefallen als ich gesehen habe , dass thomann die swr workingman 4x10 für 488 euro im angebot hat
     
  20. Cronos

    Cronos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.05   #20
    erstmal danke für eure antworten!

    der warwicker hat erkannt worin sich mein besonderes interesse an der swr-box begründet:cool:

    leider habe ich keine gelegenheit die swr in der umgebung anzuspielen.
    Wie ist wohl vom sound her? weiss das einer?
    ob man da getrost ungesehen, bzw. ungehört zugreifen kann? Also nen neuen Porsche zum (fast) halben Preis würde ich auch kaufen ohne ihn probegefahren zu sein... Scheiß Vergleich?:screwy:

    Da ich in dem von mir gestarteten Thema selbst off-topic werde:rolleyes: schreibt doch mal euch dazu so einfällt!

    Ich bin echt unentschlossen...

    CRONOS
     
Die Seite wird geladen...

mapping