4 oder 8 Ohm - technische Grundlagen

von Rickosound, 27.05.07.

  1. Rickosound

    Rickosound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    27.05.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.07   #1
    Liebe Leute,

    gleich mal vorweg meine Entschuldigung, sollte es so einen Thread in dem Forum schon geben - aber ich habe ausgiebigst gesucht und nichts gefunden, was genau meine Frage beantworten würde:

    Folgendes Problem: Ich habe vor, mir einen Markbass Little Mark II zuzulegen. Dieser leistet 500 W an 4 Ohm bzw. 300 W an 8 Ohm. So weit so klar, je größer der Widerstand, desto weniger Leistung.

    Nun war ich im Shop um den Kleinen in Kombination mit 410ern anzutesten - mit dem Ergebnis, dass mir der Sound und der Druck der Markbass Standard 104 HF (8 Ohm) in Kobination mit dem Little Mark II geradezu die Schuhe ausgezogen haben. Also Kohle auftreiben und her mit dem Ding.

    Jetzt habe ich aber gesehen, dass es genau von dieser Box eine jeweils gleichpreisige 4 Ohm- und eine 8 Ohm-Variante gibt. Mein Hausverstand sagt mir, dass die 4 Ohm-Box ja nochmal um einiges Lauter sein müsste (500 W) und ich im Shop "nur" die 8 Ohm-Version mit 300 W angespielt habe.

    Wie funktioniert das jetzt: Kann ich theoretisch neben einer 4 Ohm Box noch eine 4 Ohm Box (z.B. eine 115er) anhängen und wie sieht es dann Leistungsmässig aus? Und wie ist das bei Verwendung von 8 Ohm-Boxen? Und wieso kauft man sich eine 8 Ohm-Box, wenn sie gleich viel kostet, aber weniger Leistung ausspuckt als die 4er? Oder ist das nur für die Leute, die einen reinen 8 Ohm-Verstärker haben?

    Fragen über Fragen, bitte seid so nett und helft mir, ich hab auch schon wie wahnsinnig gegoogelt, bin aber auf keinen grünen Zweig gekommen.

    lg Rick
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
  3. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 27.05.07   #3
    https://www.musiker-board.de/vb/verstaerker-boxen/209422-unterschied-zwischen-4ohm-u-8ohm-box.html
    Ok, dann bin ich doch nochmal so nett. Ob eine Box 4 oder 8 Ohm hat, ist, wenn mehrere Speaker verbaut sind, meist nur eine Sache der verkabelung. Es entstehen also keine Zusatzkosten (wenn kein Impedanzwandler eingebaut ist).
    Die 4 Ohm Box wird in der Tat ein bisschen lauter sein. Allerdings nicht um Welten.

    So, wenn der LittleMark auf minimal 4 Ohm geht, dann kannst du nicht ohne weiteres 2 4Ohm Boxen daran anschließen, auf jeden Fall nicht Parallel. Und da liegt das Problem, da bei den meisten Amps die Boxenausgänge Parallelgeschaltet sind. Würdest du es schaffen, die Boxenausgänge Seriell zu schalten, kannst du beide Boxen betreiben, würdest dann wieder bei 8 Ohm landen und nur 300W aus dem Amp bekommen, was allerdings nicht so dramatisch ist.

    Eine 8 Ohm Box hat den Vorteil, dass man eben noch eine zweite Box drunterstellen kann. Außerdem kann der Amp die Speaker besser "kontrollieren", wenn der Widerstand größer ist, es klingt also nicht soooooo schwammig. (Ob man es wirklich raushört ist noch etwas anderes.) Und wie gesagt, die Leistungseinbuße, die du da bekommst, fällt relativ wenig auf.

    Ich glaube reine 8Ohm Transistorverstärker gibt es nicht, oooooder verdammt selten.

    E:Siehe dazu auch noch den Thread durch, den Bassterix hier gepostet hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping