490R/498T in eine billig epihone

von peroja, 09.01.08.

  1. peroja

    peroja Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 09.01.08   #1
    ich machs kurz

    wenn ich in eine billige epihone paula z.B. die da:

    Epiphone Les Paul Special II Vintage Sunburst

    zwei gibson picks einbaue 490R / 498T oder so was ähnliches...bringt mir das etwas? ich will diese epi kaufen weil ich grad scheisse knapp mit der kohle bin und mir keine orig gibson LP leisten kann. kennt jemand den sound der original eingebauten pickups dieser gitarre? epiphone ist ja nicht sooo schlecht

    thanks
     
  2. jones93

    jones93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 09.01.08   #2
    hi,
    also das bringt:
    1. nix,weil wenn du teurere hardware in die gitarre einbaust als diese eigentlich kostet ist irgendwie ein bisschen unlogisch.
    2.wirst du nur weil du ein paar andere tonabnehmer einbaust nicht unbedingt einen besseren klang erzielen. da zählen noch ganz andere faktoren wie z.b. amp,verarbeitung von der gitarre usw.

    fazit:
    Es wird dir nichts bringen, daher:
    Lass lieber die finger weg spar ein bisschen und lass dich später noch mal beraten!
     
  3. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 09.01.08   #3
    Da kommt nicht ordentliches bei raus. Für das geld, bekommst du bei ebay oder hier im flohmarkt vielleicht eine gebrauchte aber besser gitarre, alternativ kann ich dir les paul kopien der firma Vintage emfpelen, war auch erst skeptisch, weil die relativ günstig zu bekommen sind, jetzt habe ich vor einigen wochen mal eine angespielt und muss zugeben, dass sie sehr ordentlich sind für den preis. Würde sie von der qualität bei den Epi LP standard oder sogar noch etwas höher einordnen, sind auf jeden fall ok.
     
  4. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 09.01.08   #4
    Hi,
    schlagt mich, aber ich finde diese Epi echt nicht schlecht. Zumindest die, die ich getestet habe.
     
  5. Míriel

    Míriel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    19.10.16
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    311
    Erstellt: 09.01.08   #5
    Trotzdem wären die Gibson Humbucker maßlose Geldverschwendung.
    Aber das musst er selbst entscheiden.
     
  6. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.01.08   #6
    ich find das teil einfach nur grottig...
    ...aber so ne verschwendung is das imho nich.
    1. kann man die pickups später in ne bessere klampfe stecken
    2. kann (die betonung liegt auf KANN) man mit neuen pickups entgegen den hier gängigen behauptungen einiges an sound aus ner klampfe raus holen (meine yamaha erg-121 is auch ne billige klampfe und klingt mit duncan pickups absolut genial)

    ne billige gitarre zu kaufen und dann sofort teure pickups rein zu bauen find ich allerdings auch etwas sinnig. dann lieber gleich n bisschen mehr investieren und ne gitarre kaufen, in der schon gute pickups drin sind. muss ja nich gibson drauf stehen.
     
  7. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.01.08   #7
    der knackpunkt heißt!

    preis-leistung!


    dieses Verhältnis ist gerade hier "etwas" ins negative gerutscht :rolleyes:
     
  8. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.01.08   #8
    meinst du nicht UNsinnig :D
     
  9. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.01.08   #9
    meine ich. bei uns hier wird sinnig als synonym für unsinnig verwendet (wohl irgendwie aus ironie entstanden).
     
  10. mrkurdtmcbain

    mrkurdtmcbain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    330
    Erstellt: 09.01.08   #10
    ja weiß ich :D
    verwend ich ja auch .. also ironie ^^

    aber reden is ja nicht schreiben ;)
     
  11. VintageBalu

    VintageBalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    7.769
    Erstellt: 09.01.08   #11
    Also die Humbuckeraufrüstung bei meiner LP hat deutlich was gebracht! (Epiphone 57CH -> Gibson Angus Young Signature Humbucker.)

    Ich habe eine LP Standard. Das Ergebniss -> Mehr Ouput (meine Röhren freuen sich :D), mehr Druck, und er matscht nicht mehr. (Ganz anders der alte)

    Edit: Ob das allerdings bei einer Special etwas bringt.. keine Ahnung.
     
  12. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 09.01.08   #12
    Bei ner Les Paul Special (das ist nun wirklich das billigste Einsteigermodell) würde ich sowas auch nicht machen. Auch wenn du gute Pickups da drin hättest, bleibt das in punkto Mechaniken, Hardware, Holz, Verarbeitung etc. ne Billigklampfe.

    Wenn du auf langsames Aufrüsten spekulierst, würde ich wenigstens ne Epi Les Paul Standard nehmen. Wenn man da gute Pickups reinlötet, hat man zwar immer noch bei weitem keine Original Gibson Les Paul, aber ein zumindest aus meiner Sicht absolut brauchbares Instrument. Allerdings würde ich auch da keine Original Gibson PUs nehmen, sondern zum Beispiel das allseits beliebte Seymour Duncan "hot rodded" Set (SH2 + SH4), das man neu zum Preis EINES Gibson Humbuckers bekommt. Gebraucht geht das natürlich noch günstiger.

    Langer Rede kurzer Sinn: Wenn du sowas vorhast, nimm wenigstens die Epi Standard. Allerdings rechnet sich auch da ein solcher Austausch nicht wirklich. Wenn du den Preis für neue Pickups mit einkalkulierst kannst du auch gleich zum Beispiel eine Hagström Swede kaufen. Und dann hast du ohne irgendwelche Umbauten ne recht nette Gitarre.
     
  13. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 09.01.08   #13
    Tonabnehmer wechseln ist so normal, egal ob 100€-Billigklampfe oder 5000€-HighEnd-Teil. Soweit ich weiß, gab es die Special II sogar mal in einer Version mit OBL-PUs.

    Solange man sich seinem Wunschsound nähert und bereit ist, das Geld dafür hinzulegen, ist das in Ordnung, man darf natürlich keinen Originalklang einer echten Les Paul erwarten.

    Ich würde mir die PUs an Deiner Stelle gebraucht kaufen, man findet oft welche bei iBä oder in den Kleinanzeigen/Flohmarkt, ein Paar kostet je nach Ausführung ab 100€, mit viel Glück auch günstiger.
     
  14. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.01.08   #14
    Die Originalpickups sind schlicht das allerletzte, die Klampfe ist auch nicht der renner. Gedulde Dich lieber und spar noch ein Bisschen. Es ist zu schade die teuren Pickups da komplett falsch zu erleben als die in einer besseren Klampfe sind, obwohl es im Vergleich zu jetzt eine große Verbesserung wäre. Aber Du hast danach trotzdem keine gute Gitarre.

    Mein Vorschlag: such Dir jemanden der sich auskennt und schau Dich auf dem Gebrauchtmarkt um, manchmal macht man ein tolles Schnäppchen.
     
  15. peroja

    peroja Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 10.01.08   #15
    lieben dank an alle. s problem sind bei mir die finanzen. ich kämpf seit über nem jahr vor gericht gegen meine ex die wärend eines auslandaufenthaltes von mir mein bankkonto plünderte, ein paar teure sachen auf ebay verschrottete (gibson melody maker 1964, gibson les paul standard...und noch n paar andere dinge) und nach finnland abhaute. der prozess ist elend mühsam weil sie oder ihr anwalt immer alles rauszögern. ich hatte 2x eine LP kopie, beides waren harley benton...alles klar? ich könnt kotzen. dass ich in den usa wohne und gegen ein mädel in finnland prozessiere macht die sache nicht grad einfach :-(
    sorry wenn ich etwas verwöhnt daher komme aber im moment bin ich auf billig kopien angewiesen und wenn es denn wenigstens ne epiphone ist...damit kann man notfalls leben. amp hab ich selber gebaut (röhre) nutze aber auch line 6 gearbox, guitar rig und amplitube...

    ich sollte mein erst posting glaub mit dem vermerk ergänzen dass ich diese pickups hier zuhause rumliegen hab. wenn ich die kaufen müsste dann könnt ich gradsogut ne neue gibson kaufen für 800 $

    danke erstmal für die ratschläge. ich werd mir mal überlegen wie ich am besten vorgehe.
     
  16. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.01.08   #16
    Naja, wenn es nicht anders geht. Also die Kramer SG in meiner Sig (150$ Gitarre, auch bei Epi gebaut mit Epi Pickups die Du hast) hatte die Gibson Pickups drin und es war auf jeden Fall eine gewaltige Verbesserung. Schau Dir das Video in dem Thread an, da kannst einigermaßen was hören auch wenn das Kameramikro die Lautstärke nicht so vetragen hatte.

    Aber da Du in den USA lebst, wieso kaufst Dir nicht eine gebrauchte? Da gibt es für 100-200$ jede Menge Instrumente die in den 80ern absolutes high-end waren. Ich habe letztes Jahr drei Superstrats von Peavey allesamt für unter 200$ gekauft, neu waren die bei 1500-2000 damals. Gehe mal durch die pawn shops, da sind auch haufenweise solche Schätzchen zu finden. Auch empfehlenswert die Gebrauchtinstrumente bei Guitar Center, die kannst auf deren Webseite online suchen.
     
  17. McCyber

    McCyber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    6.09.16
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    3.964
    Erstellt: 10.01.08   #17
    Ich würde sagen dass die Special modelle nicht wirklich besser sind als die Harley Benton, wenn du die HB vielleicht noch hast, dann bau da lieber die schon vorhandenen PUs rein, kommt dir billiger und ist von der qualität so gut wie kein unterschied. Ansonsten kann ich den tipp von _xxx_ nur unterstreichen, such dir eine gebrauchte gitarre aus den 80ern.
     
  18. LostWallet

    LostWallet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 08.02.08   #18
    Habe ne Epiphone SG-400 WC (JG 2004) mit Alnico Humbucker die für meinen Geschmack auch etwas *matschig* klingt. Kann aber auch nur am Steg mit meiner Strat HSS vergleichen (hat auch *nur* Mexico Humbuckers).

    Daher meine Frage, ob die 490R / 498T Humbucker die erhoffte Besserung bringt. https://www.musiker-board.de/vb/images/smilies/screwy.gif
    :screwy:
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 08.02.08   #19
    Besserung ja, aber es lohnt sich bei der Klampfe nicht wirklich.
     
  20. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 08.02.08   #20
    Wenn Du die PUs schon hast, dann rein damit zum ausprobieren - zumindest mit einem kannste ja mal probieren, is ja nich viel Arbeit.

    Ich weiß nicht, was mit dem Gibson 498er los war, den ich mal in meine Fame Les Paul am Steg ausprobieren wollte, aber der Klang einfach nur Scheiße. Hab sofort wieder den Schaller eingebaut und die Gitarre klang wieder tadellos. Der Gibson PU kann nur kaputt gewesen sein, obwohl - geht auch nicht, weil er klang, aber sowas von bääähhhh.

    Gruß,
    Joe
     
Die Seite wird geladen...

mapping